Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3527 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

Hahnen-Apotheke

Letzter Inserent:
Wild Horse City Dancers
Am Laimer Anger 2

Anzeige
PIZZA.DE - Alle Pizza-Lieferdienste auch in Laim



Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.



Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Hotel Laimer Hof


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino

Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation
KABOOM Media - Audio Logos, Audio Branding, GEMA-freie Musik für Werbung und PR. Direkt in die Ohren Ihrer KundenKABOOM Media - Audio Logos, Audio Branding, GEMA-freie Musik für Werbung und PR. Direkt in die Ohren Ihrer KundenFenster schliessen

Herzlich willkommen bei LAIM-online.de

Laimer Villen - Ausstellung des Historischen Vereins Laim in der Stadtbibliothek

Laimer Villen - Ausstellung des Historischen Vereins Laim in der StadtbibliothekEin Laimer von 1900 würde seine Umgebung heute wohl nicht wiedererkennen. Da wo früher weitläufige Ackerflächen, Feldwege und kleine Höfe zu sehen waren, stehen heute Betonburgen und breite Magistralen durchziehen das Land. Laim ist nun mal Teil einer quirligen Großstadt geworden.

Dennoch, ein paar Fixpunkte gäbe es. Viele begüterte Städter zog es um die vorletzte Jahrhundertwende in den Münchner Westen, wo sie ihre stolzen Villen errichten ließen. Auch Laimer Grundbesitze... ...

» Weiterlesen

In Loam bin i dahoam: Laim ist ein Stadtteil von München und LAIM-online ist Stadtteilinformation pur - schnell, einfach und für Menschen gemacht, die im Münchner Westen leben, arbeiten oder zu Gast sind.

Branchen-Verzeichnis Laimer Firmen, wichtige Laimer Adressen und Rufnummern, Kleinanzeigen, interessante Lokalnachrichten mit Schwerpunkt Stadtbezirk 25, Forum zu Themen, die für Laim und Umgebung von Interesse sind, Veranstaltungskalender mit allen wichtigen Events und Terminen in Laim und dem Münchner Westen.
Mit 2 Mausklicks zu der von Ihnen benötigten Information. Technisch auf dem neuesten Stand und zugänglich auch für unsere sehbehinderten Besucher.

Hier kostenlos eintragen!

BA-Sitzung am 5. Juli

BA-Sitzung am 5. JuliDer Bezirksausschuss Laim (BA25) tagt einmal im Monat im Alten- und Servicezentrum Laim, Kiem-Pauli-Weg 22. Die Sitzung beginnt 19:30 und ist öffentlich. Zu Beginn jeder Sitzung können die Laimer Bürgerinnen und Bürger ihre Anregungen und Probleme vorbringen und Anfragen oder Anträge stellen.

Am 5. Juli werden wieder Vorschläge und Eingaben Laimer Bürger thematisiert sowie Entscheidungsfälle in Laim besprochen. Unter anderem geht es um das Wettbewerbsverfahren zur Überplanung des ehemaligen Bus- und Straßenbahnbetriebshofes zwischen Zschokkestraße, Westendstraße und Hans-Thonauer-Straße - das Referat für Stadtplanung und Bauordnung informiert über den Stand der Dinge.

Stadtteilpolitik lebt vom Mitmachen - meckern allein hilft nicht. Wenn Sie sich aus erster Hand über die Brennpunkte in Laim informieren oder die Dinge in Laim mitgestalten wollen: Auf geht's zur BA-Sitzung am 5. Juli!

Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des BA 25 Laim.

Unternehmerstammtisch in der Villa Flora

Unternehmerstammtisch in der Villa FloraTAGWORX.NET und Haag Kommunikationsdesign laden ein zu einem Unternehmerstammtisch am Donnerstag, den 30. Juni 2016. Da absehbar ist, dass aufgrund der Fussball-Europameisterschaft das allgemeine Interesse eher dem runden Leder zugeneigt ist, treffen wir uns ganz einfach gegen 19:00 Uhr zu einem ungezwungenen Austausch in der Villa Flora, Hansastraße 44, 80686 München.

Wir möchten uns einfach mal wieder nett zusammensetzen, vielleicht ein paar Pläne schmieden und darüber reden, was so läuft im Business und im Münchner Westen.

Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, damit wir entsprechend planen und reservieren können, vielen Dank!

Anmelden via XING
Anmelden via Facebook
Anmelden via Unternehmerstammtisch

Foto: Henning Schlottmann CC BY 1.0

Das Laimer Vereinsschießen 2016 - gut besucht und ein Erfolg für das Vereinsleben im Stadtteil

Das Laimer Vereinsschießen 2016 - gut besucht und ein Erfolg für das Vereinsleben im StadtteilKennenlernen, austauschen und gesellig beisammensein - das ist zunächst einmal das Hauptanliegen des Laimer Vereinsschießens, welches am vergangenen Samstag im Vereinsheim der 12 Apostelschützen in der Bezirkssportanlage am Hedernfeld in Großhadern stattfand. Gleichwohl wollten die teilnehmenden Mannschaften - zusammengestellt aus Mitgliedern zahlreicher Vereine aus dem Münchner Westen - zeigen, was Sie draufhaben und so ist das Vereinsschießen auch immer eine spannende sportliche Veranstaltung.

Mit dabei waren heuer Abordnungen vom Historischen Verein München Laim, vom Historischen Archiv, vom Bayernbund München, vom SPD-Ortsverband Laim, vom Veteranen- und Kriegerverein Laim, vom Siedlerverein Hadern. den Laimer Photgraphikern und von den Laimer Maibaumfreunden - teilweise mit erster und zweiter Mannschaft. Und natürlich waren auch ein Team des Stadtteilportals LAIM-online mit einer eigenen Mannschaft am Start. Der Laimer Fotograf Josef Stöger war neben seiner Tätigkeit als Schütze auch noch als rasender Reporter unterwegs und hat das Vereinsschießen in schönen Bildern festgehalten. Die können Sie auf der LAIM-online Facebook-Page bewundern.

Grußworte kamen heuer von SPD-Stadträtin Verena Dietl und der CSU-Bundestagsabgeordneten Julia Obermeier - die sich in ihren Positionen für das Schützenwesen engagieren und auch selbst Mitglied im Laimer Schützenverein sind.

Geschossen wurde wettkampfgemäß mit Präzisions-Sportluftgewehren auf Standardscheiben in 10 Meter Enfernung. Da halfen keine Tricks und jedes Zittern, jede Unachtsamkeit, befördete die Kugeln unweigerlich in die Wand. Das ist schon was anderes, als die Schießprügel auf der Wiesn. Dennoch kamen viele der Teilnehmer auf beachtliche Ergebnisse.

Platz 3 in der Mannschaftswertung belegte das Historische Archiv, auf Platz 2 folgte das Team von LAIM-online, Platz 1 belegte die 2. Mannschaft des Bayernbundes mit einigem Abstand. In der Einzelwertung glänzten Michael Schmidt von LAIM-online auf Platz 3 (85 Ringe), Peter von Cube auf Platz 2 (91 Ringe) und Hubert Dorn auf Platz 1(93 Ringe). Der jüngste Schütze war übrigens gerade mal 10 Jahre alt und belegte Platz 4.

Wieder einmal ist der Schützengesellschaft 12 Apostel München Laim e.V. eine gutbesuchte sportliche Veranstaltung gelungen, die mittlerweile zu einer schönen jährlichen Tradition geworden ist. Schützenmeister Kreuzer wünschte sich für das nächste Mal dennoch eine noch regere Teilnahme, schließlich gibt es ja noch mehr Laimer Vereine, Clubs und Organisationen. Ganz besonderer Dank gilt den Schützinnen des Vereins, die immer umsichtig dafür sorgen, dass sich alle Gäste im Vereinsheim rundum wohl fühlen.

Fotos: Josef Stöger

Was wird aus dem Areal Zschokke-/ Westend-/ Thonauerstraße?

Was wird aus dem Areal Zschokke-/ Westend-/ Thonauerstraße?Jahrelang ruhten die Flächen zwischen ehemaligem Tramdepot und Busbetriebshof in Frieden. Zwar gab es immer mal wieder Pläne und Aktivitäten, wirklich getan hat sich hingegen nichts, wenn man von den Containerbauten für Flüchtlinge mal absieht.

Schon vor knapp 10 Jahren hatte es Ausschreibungen gegeben. Zwischenzeitlich wurde dann die Verlegung des Busbetriebshofs an den Georg-Brauchle-Ring in Moosach beschlossen, was zwar die mögliche Baufläche fast verdoppelt, die Planungen jedoch bis heute verzögert hat. Dabei zählt das Areal zu den größten noch vorhandenen Bauflächen in München - der Stadt, die bezahlbaren Wohnraum so dringend nötig hat.

Jetzt soll noch einmal der Startknopf gedrückt und vom Planungsreferat, den Stadtwerken München sowie der Eisenbahner-Baugenossenschaft ein städtebaulicher und landschaftsplanerischer Wettbewerb ausgeschrieben werden.

Am Mittwoch, den 8. Juni gibt es dazu in der Munich Business School in der Elsenheimerstraße 61, Raum 340 eine Informationsveranstaltung, bei der sich Laimer Bürger über Pläne und Visionen informieren können. Wenn alle Wünsche wahr werden, soll auf dem Gelände ein komplettes Wohngebiet entstehen - mit Wohn- und Geschäftshäusern, Kindertagesstätte und Grundschule, Einkaufsmöglichkeiten und sozialer Infrastruktur. Sogar eine öffentliche Grünfläche schwebt den Planern vor.

Entdecken, Handeln, Feilschen, Mitnehmen - Laimer Hofflohmarkt 2016 überaus erfolgreich

Entdecken, Handeln, Feilschen, Mitnehmen - Laimer Hofflohmarkt 2016 überaus erfolgreichDas Wetter hat einigermaßen gehalten und so waren am Samstag wieder eine ganze Menge Schnäppchenjäger unterwegs, um in Höfen, Vorgärten und Garageneinfahrten den Fund ihres Lebens zu machen.

Unglaublich, hier ist die Hölle los" - so der Kommentar eines Flohmarktbetreibers in der Berchemstraße zum Gedränge auf seinem Hof. Neben vielen Laimern hatten auch etliche Besucher aus den Nachbarstadtteilen und den Münchner Umland zu den rund 260 mit Luftballons gekennzeichneten Hofeinfahrten in Laim gefunden, ja sogar bis Augsburg, Fürstenfeldbruck und Ingolstadt hatte sich der Termin herumgesprochen.

Und zu haben war so ziemlich alles, was ein Privathaushalt so hergibt: Von der kompletten Surfausrüstung über CDs, DVDs und Videospielen bis hin zu Hausrat und Möbeln. Und natürlich hatten viele Bücherwürmer kartonweise Ausgelesenes bereitgestellt und so war oftmals ein voyeuristischer Blick auf die literarischen Vorlieben der Flohmarktbetreiber möglich: Bildbände, Reisebeschreibungen, Noten, Fachliteratur und bedeutende Klassiker ebenso wie auch Arztromane und Comics en masse. Aber auch durchaus Wertvolles und Antiquarisches hatte den Weg auf die Hinterhöfe gefunden und es wurde ordentlich gefeilscht und gehandelt.

Für Kinder ist der Laimer Hofflohmarkt ohnehin ein Paradies. Überall liegen so viele Sachen herum, die unsere Kleinen sowieso schon immer haben wollten - vom verstaubten Plüschtier über die rostigen Matchbox-Autos bis hin zu dringend benötigten Lego-Ersatzteilen.

Besonders an den Adressen, an denen sich mehrere Anbieter zusammengefunden hatten, war das Gedränge groß und die richtig guten Angebote gingen weg wie warme Semmeln. In der Joergstraße gab es Computerkram ohne Ende, nebenan Damenbekleidung auf Boutique-Niveau, im WEIN.GUT in der Camerloherstraße wurden die Flohmarktbesucher sogar noch mit einem guten Tropfen verköstigt. Und an nicht wenigen Verkaufsplätzen bekamen die Schnäppchenjäger einen Kaffee gratis - sowas kommt an in Laim.

Alles in allem war der mittlerweile 7. Laimer Hofflohmarkt ein voller Erfolg. Im nächsten gibt es ganz sicher auch wieder einen. Und bis dahin kann alles, was beim Hofflohmarkt keine Abnehmer gefunden hat (oder euphorische Fehlkäufe), in den Kleinanzeigen von LAIM-online verhökert werden...

10 Jahre KiddieCorner - Jubiläumsfest mit über 100 Gästen

10 Jahre KiddieCorner - Jubiläumsfest mit über 100 GästenWie schnell doch die Zeit vergeht. Zehn Jahre ist es nun schon wieder her, seit Cornelia Daniel und Melanie Schott den "KiddieCorner" aus dem Boden gestampft haben, die begehrte Kinderkrippe in der Schäufeleinstraße 18.

Zum 10-jährigen Jubiläum kamen mit Eltern und Familien viele "Ehemalige", die mittlerweile schon ganz schön in die Höhe geschossen sind - und von denen einige bereits in die 6. Klasse gehen. Einige der Festgäste waren aus Ulm, Ingolstadt und der Schweiz angereist und sogar aus den USA und England kamen Grüße per Email von ehemaligen "Kiddies". Und das sind eine ganze Menge, 107 Kinder haben in den letzten 10 Jahren im KiddieCorner die ersten Schritte gemacht, die ersten Worte gesprochen oder das erste Bild gemalt.

Am Anfang war es nicht einfach. Es musste viel investiert und manchmal fragwürdige Behördenauflagen umgesetzt werden - immerhin befindet sich das Kinderhaus in zwei ehemaligen Wohnungen auf 2 Etagen in einer ganz üblichen Wohnanlage. Aber bereits in den ersten Jahren des Bestehens ist ein hübscher und naturbelassener Spielplatz hinter dem Haus und ein schöner bespielbarer Vorgarten hinzugekommen, so dass die Kleinen viel Freiraum zum Toben haben.

Die beiden Geschäftsführerinnen der DayCare gGmbH und Leiterinnen der Einrichtung haben in den letzten Jahren eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sich unternehmerisches Handeln und soziales Engagement nicht ausschließen müssen und eine Kindertagesstätte aufgebaut, die nicht nur im Stadtteil Laim ihresgleichen sucht. Die musische und kreative Entfaltung der anvertrauten Kleinen steht dabei ganz besonders im Fokus des Krippen-Teams, liebevoll und hochmotiviert kümmern sich die Erzieherinnen in sehr kleinen Gruppen um die "Kiddies" - auf Basis der Reggio-Pädagogik. So sind auch Kinder mit Handicap gern gesehene Gäste im KiddieCorner.

Das Krippenpersonal ist bis auf ganz wenige Ausnahmen noch dasselbe wie 2006 - auch das zeigt die Kontinuität des Hauses. Und vor ein paar Jahren ist sogar ein zweites "Kiddiehaus" in Untermenzing hinzugekommen.

Das Jubiläumsfest wird allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben. Beim nächsten Mal sind die ersten der "Alten Hasen" wahrscheinlich schon verheiratet und kommen dann mit ihren "Kiddies".

Beck-Haus: Vorbescheid der Landehauptstadt München, Baurecht bestätigt

Beck-Haus: Vorbescheid der Landehauptstadt München, Baurecht bestätigt"Das war wohl wieder nix" denken viele Laimer, wenn sie in der nördlichen Fürstenrieder Straße unterwegs sind und am ehemaligen "Kaufhaus Beck" vorbeikommen. Denn nach einer Schulkinderaktion im Sommer letzten Jahres mit vielen schönen Kinderzeichnungen ist nicht mehr viel passiert in der Bauruine, obwohl sich die jetzigen Eigentümer ehret+klein seinerzeit recht zuversichtlich zeigten, bald mit dem Umbau beginnen zu können.

Doch die städtischen Mühlen mahlen langsam. Aber sie mahlen. Und so bestätigte vor wenigen Tagen die Landeshauptstadt München mit einem Vorbescheid das Baurecht der Eigentümer vollumfänglich - neben den vorbereitende Arbeiten zur Revitalisierung des Gebäudes kann nunmehr auf sicherer Basis ein Bauantrag vorbereitet werden - der nächste Schritt in einem komplexen Genehmigungsverfahren.

Nach wie vor gilt als sicher, dass die EDEKA Handelsgesellschaft Südbayern mbH ins Erdgeschoss und erste Obergeschoss einzieht, entsprechende Mietverträge sollen bereits unter Dach und Fach sein. Geplant ist ein Vollsortimentsmarkt mit dem typischen Food- und Nonfood-Sortiment sowie Bäckerei und Cafebereich. Für die geplanten Büroflächen vom zweiten bis hin zum vierten Obergeschoss laufen Verhandlungen mit Interessenten. Ungeeignet hingegen ist das Haus wohl für eine Alten- und Serviceeinrichtung oder als Kindertagesstätte - die stark befahrene Fürstenrieder Straße lässt eine derartige Nutzung nicht zu.

Wünschen wir uns, dass alles nach Plan läuft. Dann wird die Fürstenrieder Straße 21 in naher Zukunft wieder ein attraktiver und identitätsstiftender Ort für Laim sein, der das gesamte Areal nördlich der Agnes-Bernauer-Straße aufwerten wird. Auch soll das neue Haus kein Spekulationsobjekt werden - ehret+klein beabsichtigt, das Gebäude in seinem Immobilienbestand zu halten.

Foto: Josef Stöger

Paul-Lagarde-Straße wird umbenannt

Paul-Lagarde-Straße wird umbenanntDer lange Atem des Veteranen- und Kriegerverein Laim 1890/2010 e.V. scheint sich auszuzahlen. Vor rund anderthalb Jahren hat das Münchner Stadtarchiv Nachforschungen zur Person Paul-Lagardes begonnen, was maßgeblich auf die Initiative der Laimer Veteranen zurückzuführen ist.

Schon die Recherchen des Vereins hatten ergeben, dass Lagarde, der eigentlich Paul Anton Bötticher hieß, ein glühender Antisemit war und zu den gedanklichen Wegbereitern des Nationalsozialismus zu zählen ist. Dass in Laim sogar eine Straße nach dem Göttinger Kulturphilosophen benannt ist, sorgte für Unverständnis bei den Veteranen.

Ein Gutachten, welches vom Münchner Stadtarchiv durchgeführt wurde, kommt mittlerweile zu einem ganz ähnlichen Ergebnis und bezeichnet Lagarde "als wichtigen Vordenker und Wegbegleiter des modernen Antisemitismus". Nun soll die nach ihm benannte Straße einen neuen Namen erhalten, die Wahl fiel auf die jüdische Schriftstellerin Ilse Weber, die 1944 mit ihrer Familie in Auschwitz ermordet wurde.

Mehrheitlich unterstützten die Politiker aus dem BA Laim die Umbenennung, auch eine Befragung unter den Eigentümern der betroffenen Grundstücke ergab eine große Zustimmung für den neuen Straßennamen. Nach rund 90 Jahren wird das Areal rund um das Pfarrheim "12 Apostel" in Zukunft den Namen "Ilse-Weber-Straße" tragen und an das tragische Schicksal der Schriftstellerin erinnern.

Verkehrschaos rund um den Laimer Kreisel

Verkehrschaos rund um den Laimer KreiselSeit jeher ist die Laimer Unterführung einer der neuralgischsten Verkehrsknotenpunkte in ganz München. In der "Röhre" wird der Berufsverkehr vom und in den Münchner Norden, die Zubringer Ammerseeautobahn und Landsberger Straße sowie jede Menge Individualverkehr von jeweils drei Spuren auf eine einzige pro Richtung verdichtet. Zusätzlich gibt es zwei Bushaltestellen, an denen täglich hunderte Fahrgäste warten. Oben drüber der S-Bahnhof, über den Tag für Tag zigtausende Pendler geschleust werden.

Alternativen gibt es wenige - die Friedenheimer Brücke ist ganz ähnlich dauerüberlastet, die Offenbach- und Pippingerstraße fungieren zusätzlich zur Nordroute noch als Zubringer für die Stuttgarter Autobahn.

Diese Gegebenheiten sorgen jeden Morgen schon bei Normalverkehr für entsprechende Rückstaus bis weit die Fürstenrieder Straße hinunter. Seit Wochen behindert zudem noch eine Großbaustelle auf dem Laimer Kreisel massiv den Verkehr, wenn dann wie am Montag Morgen auch noch die Ampeln ausgeschaltet werden und Busgespanne in Dreierreihe die Fahrspuren blockieren - dann ist das Verkehrschaos perfekt. Die Fahrzeuge stauten sich zurück bis hinter die Gotthardstraße, in der Gegenrichtung Stillstand bis zur Laimer Straße und darüber hinaus.

Bauplaner wie städtische Gremien müssen sich fragen lassen, ob sie die Verkehrsführung angemessen durchdacht haben - denn gleichzeitig sorgt eine weitere Brücken-Großbaustelle am Birketweg/Wilhelm-Hale-Straße dafür, dass der Verkehr auch über die Ausweichroute nur sehr eingeschränkt fließen kann. Zusätzlich gibt es im Umkreis von wenigen Kilometern noch eine ganze Anzahl weiterer Baustellen, die Anwohnern wie Verkehrsteilnehmern das Leben schwer machen.

Die Notwendigkeit der durchzuführenden Arbeiten am Laimer Kreisel steht außer Zweifel. Noch bis in den Oktober hinein wird von der Münchner Stadtentwässerung im Kreuzungsbereich vor der Laimer Unterführung ein neuer Betonkanal errichtet, dafür muss vorher von den Stadtwerken eine Hauptwasserleitung umverlegt werden. Gleichwohl muss die Frage erlaubt sein, ob bestimmte Baumaßnahmen nicht forciert, besser koordiniert oder schlichtweg zu anderen Zeiten durchgeführt werden können - am Montag Morgen kurz vor acht schien die Arbeit jedenfalls zu ruhen.

In den letzten Wochen ist es zu schweren Unfällen am Laimer Kreisel gekommen. Natürlich ist das Unfallgeschehen nicht zwingend auf die Baustellensituation zurückzuführen, nach Lage der polizeilichen Ermittlungen sind wohl eher Unaufmerksamkeit und Rücksichtslosigkeit die vorrangigen Ursachen. Dennoch kommt es jeden Morgen zu äußerst kritischen Situationen zwischen KFZ, LKWs, Bussen, Radfahrern und Fußgängern - unter letzteren befinden sich gerade in den Morgenstunden viele Schulkinder.

Die zuständigen Stellen bei der Stadtspitze wie bei den Stadtwerken sollten sich zusammensetzen und Maßnahmen entwickeln, die das Verkehrsgeschehen vor der Laimer Röhre entschärfen - bevor noch schlimmere Unfälle passieren.

hinundweg

hinundwegIn der Ausstellung hinundweg im Lanz7 in München-Laim zeigt die Künstlerin Margret Lochner großformatige digitale Fotomontagen, Polaroids und Monotypien aus dem Umfeld des ehemaligen Münchener Viehhofs.

Die Fotomontagen zeigen die Bewegung von Kommen und Gehen und lassen den Betrachter die schnelle Veränderung des Gesehenen spüren. Während hier Menschen im Mittelpunkt stehen, beschränken sich die Polaroids und Monotypien auf das Abbilden von Dingen. Zwar erkennt man auf den Polas noch eindeutig was aufgenommen wurde, doch schafft die ungewohnte Farbgebung und die mangelnde Tiefenschärfe schon eine starke Verfremdung. In den vergrößerten Ausdrucken wird die abstrahierende Wirkung noch deutlicher. Bei den Monotypien, die in Bezug zu den Polaroids stehen, geht Margret Lochner noch einen Schritt weiter. Ihre reduzierte Zeichensprache kombiniert mit der Wirkung des Einmalabdrucks schafft einen Abstraktionsgrad, der nur noch entfernt an das ursprünglich gesehene Objekt erinnert. Die Themen für ihre Arbeiten finden sich oft auf dem tägliche Weg zum Viehhof ins Atelier 104, in dem Margret Lochner gemeinsam mit der Malerin Eva Schnitzer arbeitet. Manchmal genügt auch nur ein Blick aus dem Fenster des Ateliers um etwas Besonderes zu entdecken.

Ende 2015 stellten die beiden zusammen die gemeinsame künstlerische Dokumentation Viehlhof aus (SZ 19.11.2015), eine Hommage an dieses „Herzstücks” Münchens. Der Katalog Viehlhof ist in der Ausstellung im Lanz7 erhältlich.

In hinundweg spielt der Ortsbezug für den Betrachter keine entscheidende Rolle. Wesentlich ist der Blick der Künstlerin, die den Zauber alltäglicher Dinge entdeckt und diesen mit Hilfe von Zeichenstift und Kamera einfängt. So wird zum Beispiel ein Mensch in Bewegung in einen leuchtenden Farbtupfer verwandelt und ein abgenutzter Fahrradsattel in ein kurioses Objekt.

Lanz 7
Lanzstraße 7
80689 München Laim

Ausstellung 21. April bis 4. Juli 2016
Vernissage Do 21. April 19-21 Uhr
Geöffnet: Sa 10-14 Uhr und nach Vereinbarung: 089-51513815 oder lochner.barthel@t-online.de

 KABOOM Media

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Brücke nach drüben

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

» 29.06. Kaufmännische Berufsausbildung
» 29.06. Staatl. gepr. Hotelbetriebswirt
» 29.06. hinundweg
» 29.06. Kunstausstellung Volker Kurz
» 29.06. Laimer Villen
» 29.06. Die Kunst, gemeinsam zu tanzen
» 29.06. Power-Walking und Nordic-Walking
» 30.06. Nordic-Walking 50plus
» 30.06. Vorlesestunde mit den Lesefüchsen
» 30.06. Panini-Tauschbörse zur Fussball-EM
» 30.06. Musikalische Früherziehung
» 30.06. Fitness-Gymnastik und Schwimmen
» 01.07. Laimer Wochenmarkt
» 01.07. Englisch für Fortgeschrittene 1
» 01.07. Chor-Konzert
» 04.07. Englisch für Fortgeschrittene 2
» 04.07. Nordic-Walking
» 04.07. Italienisch für Anfänger
» 04.07. Chorprobe Frauenchor Chorabella
» 04.07. Italienisch für Fortgeschrittene
» 04.07. Basketball für Kinder
» 04.07. Fußball "Just for Fun"
» 04.07. Boogie-Crazy-Hoppers
» 04.07. Fitness-Gymnastik und Schwimmen
» Kalender
» Alle 437 Termine

KABOOM Media

Lokalnachrichten

53-Jähriger nach versuchtem Einbruch festgenommen

Laim: Am Mittwoch, 22.06.2016, gegen 00.05 Uhr, beobachtete eine 64- jährige aufmerksame A...
» Weiterlesen

Spielefest am Hogenbergplatz

Basteln, Spielen, Toben - am 24. Juni wird der idyllische Hogenbergplatz wieder zu...
» Weiterlesen

Stadtteilwoche 950 Jahre Hadern: Gemeinsame Dominoaktion - Wir bewegen etwas

Unter dem Motto "Gemeinsam etwas bewegen" verteilt ein Bürgerteam vom Nachbarschaf...
» Weiterlesen

[Anzeige] Ristorante Meraviglia unter neuer Führung

Nach 11 Jahren verabschieden wir Konstantinos Mouratidis als Wirt des Meraviglia. Der SV M...
» Weiterlesen

Neue Tanzgruppe in Laim - Mädels und Jungs gesucht!

Ihr hört gerne aktuelle Musik, seid in dieser Hinsicht vielseitig und offen für Neues?
Ih...
» Weiterlesen

Stromprojekt Terofalstraße

Die SWM Infrastruktur GmbH erweitert das Stromnetz in Ihrem Viertel. Die erforderl...
» Weiterlesen

Unbekannter Dieb entwendet Bargeld aus einer Mensakasse und flüchtet

Laim: Am Dienstag, 07.06.2016, gegen 11.40 Uhr, erwischte eine 58- jährige Kantinenhilfe e...
» Weiterlesen

Drachenei sucht Verstärkung

Im Jahr 2010 gründeten wir Eltern unsere Kinderkrippe mit 24 Betreuungsplätzen. Seither ha...
» Weiterlesen

[Anzeige] Reinigungsservice Hartl - Wir putzen, bis es wirklich sauber ist!

Wir sind ein professioneller Reinigungsbetrieb für gewerbliche und private Kunden ...
» Weiterlesen

Raser unter Alkoholeinfluss vor Schule

Laim: Am Freitag, 10.06.2016, gegen 14.45 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion 41 (La...
» Weiterlesen

Räuberische Erpressung mit Messer - zwei Täter festgenommen

Laim: Am Samstag, 11.06.2016, um 00.40 Uhr, wurden ein 16- und ein 17-jähriger Münchner vo...
» Weiterlesen

Laimer Fisch- und Markttage

Vom 10. bis zum 19. Juni jeweils von 10 bis 22 Uhr begrüßt Sie die Bayernmarkt Gmb...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden