Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3528 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

Griechische Taverna ELIA

Letzter Inserent:
Kosmetikstudio Brigitta Lichtenwald
Guido-Schneble-Straße 8

Anzeige
PIZZA.DE - Alle Pizza-Lieferdienste auch in Laim



Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.



Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Hotel Laimer Hof


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino

Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation
TAGWORX.NET Agentur für Internet und neue MedienTAGWORX.NET Agentur für Internet und neue MedienFenster schliessen

Herzlich willkommen bei LAIM-online.de

Laimer Villen - Ausstellung des Historischen Vereins Laim in der Stadtbibliothek

Laimer Villen - Ausstellung des Historischen Vereins Laim in der StadtbibliothekEin Laimer von 1900 würde seine Umgebung heute wohl nicht wiedererkennen. Da wo früher weitläufige Ackerflächen, Feldwege und kleine Höfe zu sehen waren, stehen heute Betonburgen und breite Magistralen durchziehen das Land. Laim ist nun mal Teil einer quirligen Großstadt geworden.

Dennoch, ein paar Fixpunkte gäbe es. Viele begüterte Städter zog es um die vorletzte Jahrhundertwende in den Münchner Westen, wo sie ihre stolzen Villen errichten ließen. Auch Laimer Grundbesitze... ...

» Weiterlesen

In Loam bin i dahoam: Laim ist ein Stadtteil von München und LAIM-online ist Stadtteilinformation pur - schnell, einfach und für Menschen gemacht, die im Münchner Westen leben, arbeiten oder zu Gast sind.

Branchen-Verzeichnis Laimer Firmen, wichtige Laimer Adressen und Rufnummern, Kleinanzeigen, interessante Lokalnachrichten mit Schwerpunkt Stadtbezirk 25, Forum zu Themen, die für Laim und Umgebung von Interesse sind, Veranstaltungskalender mit allen wichtigen Events und Terminen in Laim und dem Münchner Westen.
Mit 2 Mausklicks zu der von Ihnen benötigten Information. Technisch auf dem neuesten Stand und zugänglich auch für unsere sehbehinderten Besucher.

Hier kostenlos eintragen!

Laimer Arkadenfest am 23. Juli

Laimer Arkadenfest am 23. JuliMan glaubt es kaum, aber es ist fast schon wieder 10 Jahre her, dass die Laimer Arkaden - das kleine Einkaufsparadies in der Agnes-Bernauer-Straße - ihre Pforten öffneten und den Laimern aus nah und fern ein breites Sortiment des täglichen Bedarfs bieten. Und weit darüber hinaus.

Nicht nur aus diesem Grund feiern in den Arkaden angesiedelten Einzelhändler, Kanzleien und Praxen am Samstag, den 23. Juli in der Ladenzeile ein großes Arkadenfest. Ab 10:00 Uhr gibt's handgemachten Rock'n'Roll vom Allerfeinsten mit der Band "Flat out", die u.a. auch seit 10 Jahren auf dem Oktoberfest spielen. Das Café-Bistro "Cafistro" sorgt dafür, dass die Festgäste kulinarisch verwöhnt werden - und auch sonst warten jede Menge Überraschungen auf die Besucher.

Mit dabei sind
Ostermeier + Maus Immobilien GbR
Kleine Wohlfühloase – Kosmetikstudio
Thida Royal – Thai Massage
Cafistro – Café-Bistro
Walter Stetter – Juwelier
Lederecke – Lederwaren
Cut&Style – Friseur
Dr. med. Wiessner-Straßer Praxis für Kinder und Jugendliche
Dr. med. Dr. med. univ. Christian Reifferscheid – Allgemeinarzt
Dr. Christiane Funk – Zahnärztin

Die Geschäftsinhaber der Agnes Bernauer Arkaden freuen sich auf Ihren Besuch!

Verkehrstag "Sicherer Schulweg"

Verkehrstag Der Kontaktbereich der Polizeiinspektion 41, München Laim / Hadern, veranstaltet am 26.07.2016 einen Verkehrstag "sicherer Schulweg" an der Grundschule Canisiusplatz 2, 81377 München. Dieser Verkehrstag dient der Verbesserung der Verkehrssicherheit. Der Verkehrstag wird durch die Polizeiinspektion 41 jedes Jahr an wechselnden Schulen durchgeführt.

Um 08:30 Uhr eröffnen die Laimer Polizisten den Aktionstag mit einer kurzen Ansprache. Danach begeben sich die Schüler der 4. Klasse (1x27 Kinder) und 3. Klassen (3x27/26 Kinder) an insgesamt fünf verschiedene Stationen zum Thema "Sicherheit im Straßenverkehr". Die Stationen beinhalten das Verhalten im Bus der MVG, ein Verkehrsquiz, ein Rollerparcours / bei schlechten Wetter: das verkehrssichere Fahrrad sowie zwei Stationen zum Thema Geschwindigkeiten richtig einschätzen und das Verhalten als Verkehrsteilnehmer. Dies soll den Schülern helfen, auf dem Weg in die weiterführenden Schulen bzw. dem Nachhauseweg, Gefahren im Straßenverkehr zu erkennen und zu vermeiden.

Um die Aufmerksamkeit und das Interesse unter den Schülern zu erhöhen, veranstalten die Polizisten einen Wettkampf, bei dem die Klassen an den verschiedenen Stationen Punkte sammeln können. Am Ende des Vormittags, gegen 13:00 Uhr, wird dann die Siegerklasse geehrt. An dem Verkehrstag nehmen 4 Klassen mit ca. 107 Schülern teil.

Es werden insgesamt 12 Beamte der Polizeiinspektion 41, sowie 2 Herren der MVG an dem Aktionstag teilnehmen.

Foto: Josef Stöger

Die "Neue" im Stadtrat kommt aus Laim

Die Eine engagierte Laimerin nimmt seit Anfang Juli ihre Aufgaben als ehrenamtliche Stadträtin im Rathaus wahr, am Mittwoch, den 20. Juli, wurde sie feierlich im Beisein städtischer Mandatsträger vereidigt.

Viele Laimer kennen Alexandra Gaßmann. Seit 8 Jahren sitzt sie für die CSU im Bezirksausschuss Laim. Parteifreunde und politische Gegner schätzen gleichermaßenihre offene und ehrliche Kommunikation, die durchaus auch mal direkter ausfallen kann. Die 9-fache Mutter hat sich noch nie zurückhalten können, wenn irgendwo irgendwas im Stadtteil zum Himmel stinkt. KITAs, sichere Spielplätze, Familien, sozialer Wohnungsbau, Senioren und Altenheime waren schon immer Herzensangelegenheiten der bekennenden Laimerin und das möchte sie auch im Stadtrat fortführen.

Neben ihrer neuen Aufgaben im Stadtrat engagiert sich Alexandra Gaßmann nach wie vor im Bezirksausschuss für Laimer Belange, ist Landesvorsitzende des Bayerischen Verbandes kinderreicher Familien und Vorsitzende im Laimer Pfarrverbandsrat. Dazu kommen noch eine ganze Anzahl Vereinsmitgliedschaften und Ehrenämter und natürlich braucht auch ihre Großfamilie die nötige Aufmerksamkeit. Vielleicht hält Alexandra Gaßmann eines Tages Vorträge über "Zeitmanagement" und "Multitasking" für gestresste Manager.

Wir wünschen Alexandra Gaßmann Kraft, Ausdauer und Erfolg für ihre neuen Aufgaben im Stadtrat der Landeshauptstadt. Die Laimer Bürger können sich sicher sein, dass sich ihre neue Stadträtin mit Nachdruck bemerkbar machen wird, sollte ein Vorhaben in Laim von der Stadt mal wieder auf die lange Bank geschoben werden.

Foto: Josef Stöger

70. Unternehmerstammtisch & Sommerfest in Laim

70. Unternehmerstammtisch & Sommerfest in LaimTAGWORX.NET und Haag Kommunikationsdesign laden ein zum 70. Unternehmerstammtisch in Laim am Donnerstag, den 28. Juli 2016. Wie immer gegen 19:00 Uhr im WEIN.GUT in der Camerloherstraße 56, 80686 München-Laim. Bei schönem Wetter wird der Stammtisch - wie die vergangenen Jahre auch - unter freiem Himmel stattfinden.

Wir wollen das 70. Stammtischjubiläum feiern, daher lassen wir das schnöde Business einfach mal weg. Aus dem Kreise unserer Stammtischler wird es hingegen die eine oder andere Überraschungen geben.

Das Laimer Lokal TAVERNA wird für ein köstliches mediterranes Menü sorgen, um die geistigen Getränke kümmert sich Michael Wenzel vom WEIN.GUT. Auf vielfachen Wunsch werden dieses Mal auch einige handgemachte Craft-Beers aus dem Biervana München ausgeschenkt.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig an, damit wir ein wenig planen können - die Plätze sind begrenzt!

Anmelden via XING
Anmelden via Facebook
Anmelden via Unternehmerstammtisch

Ihre Investition für die Teilnahme: 25.- Euro inkl. Essen und Getränke. Ihre Anmeldung ist verbindlich, bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie wirklich teilnehmen wollen - sonst bringen Sie uns mit der Organisation des Caterings in Bedrängnis. Wenn uns Absagen bis zwei Tage vor Termin erreichen, können wir reagieren, anderenfalls müssten wir Ihnen Ihre Anmeldung in Rechnung stellen - vielen Dank!

Der Großbrand in Laim im 19. Jahrhundert

Der Großbrand in Laim im 19. JahrhundertIn mühevoller Kleinarbeit hat sich der stellvertretende Vorsitzende des Historischen Vereins Laim e.V., der Historiker Lothar Schmidt, mit den Vorgängen um den Großbrand in Laim befasst. Dem damaligen Brand fielen zahlreiche Laimer Gebäude, man spricht von bis zu 17, darunter auch die Dorfwirtschaft, zum Opfer. Bis heute ist das genaue Datum des damaligen Brandes ungeklärt geblieben. Lothar Schmidt ist es nunmehr zu verdanken, dass Licht in das Dunkel der Vorgänge um den Brand kommt.

Variante 1 - 1847
Jahrzehntelang ging man davon aus, dass der Großbrand im Jahre 1847 stattgefunden habe. Wann diese Jahreszahl von wem in die Welt gesetzt wurde, lässt sich heute nicht mehr nachprüfen. Tatsache aber ist, dass sein ca.1950 dieses Datum immer wieder ungeprüft abgeschrieben und somit weitergegeben wurde. Des weiteres wurde behauptet, dass die Dorfwirtschaft „Krüglwirt“ geheißen habe. Belege für die Behauptungen wurden nie vorgelegt. Es hatte sich auch nie jemand die Mühe gemacht im Münchner Stadtarchiv nachzuforschen. Erst vor einigen Jahren begannen Vertreter des Historischen Vereins Laim e.V. dort mit Nachforschungen zu bestimmten Themen (Freiwillige Feuerwehr Laim, Friedhof St. Ulrich, Laimer Gaststätte usw.). Von Vertretern des Stadtarchiv wurde das sehr begrüßt, liegt in diesem Archiv doch der gesamte Bestand der Akten der alten Gemeinde Laim vor 1900.

Variante 2 – 1848
Wie es zu der Variante 1 kam ist auch deshalb nicht nachzuvollziehen, brachte doch das Laimer Wochenblatt bereits in der Ausgabe 1 des Jahres 1935, als Jubiläumsausgabe zum 35järigen Jubiläum der Eingemeindung nach München, auf Seite 1 nachstehende Schilderung der Vorgänge um die Feuersbrunst: „Von einer schweren Heimsuchung wurde das friedliche Dörfchen (Laim) im Herbst des Jahres 1848 an einem Frauentage getroffen, als gegen Abend eine verheerende Feuersbrunst 13 Firste, darunter auch die Dorfwirtschaft, zum „Krüglwirt“ genannt, in Asche legte.“
Warum diese Jahreszahl bisher nicht aufgegriffen wurde lässt sich ebenso wenig aufklären wie der Umstand, dass die abgebrannte Wirtschaft gar nicht Krüglwirt hieß, sondern nach dem damaligen Wirt „Prieglbräu“.

Variante 3 – 1849
Lothar Schmidt blieb es vorbehalten das Datum 1849 mit aussagekräftigen Unterlagen zu untermauern. Er Fand die Bestätigung der neuen Jahreszahl beim Studium alter Ausgaben des „Neues Münchener Tagblatt“ und der „Neueste Nachrichten“ aus dem September 1849.

Anlage 1 bringt den Bericht aus „Neues Münchener Tagblatt“ vom 13. September 1849 zu dem Großbrand in Laim. Dort wird das Entstehen des Brandes allgemein „ruchloser Hand“ zugeschrieben, man sprach also von Brandstiftung. In der Ausgabe der „Neueste Nachrichten“ (Anlage 2) geht es um Unterstützung notleidender Laimer durch hochgestellte Personen wie z.B. SkH Frau Prinzessin Luitpold (es war üblich, dass weibliche Mitglieder des königlichen Hauses die Namen ihrer Ehemänner führten.
Auch Se. Majestät der König lies den Abgebrannten von Laim ein namhaftes Geschenk zukommen.
Aus den Anlagen 3 und 4 geht hervor, dass die Sach- und Geldspenden für die Abgebrannten von Laim täglich wuchsen. Geldbeträge wurden ebenso gewissenhaft verbucht wie z.B. gestiftete 5 Paar Strümpfe.
Nachdem das Neue Münchener Tagblatt am 13. September davon berichtete, dass gestern Abends um 8 Uhr im Stadl des dortigen Wirtshauses das Feuer ausbrach, steht unwiderruflich fest, dass der Großbrand in Laim am 12. September 1849 stattfand.

Laim, 12. Juli 2016
Josef Kirchmeier
Schriftführer im Historischen Verein Laim e.V.

Blumenauer Sommerfest 2016

Blumenauer Sommerfest 2016Die sozialen Einrichtungen der Blumenau veranstalten auch dieses Jahr gemeinsam mit der Pfarrgemeinde Erscheinung des Herrn mit viel ehrenamtlichem Engagement das große Blumenauer Sommerfest. Im Rahmen der 950 Jahrfeier von Hadern wird es bunte Geburtstagsluftballons und ein interessantes musikalisches Programm geben, das mehrere Aufführungen auf der Hauptbühne wie auch im Zelt der Kulturen umfasst.

Am Nachmittag spielt Jodelfisch Volksmusik auf eine neue Weise; es folgen die "Zaz & Folklore"-Gruppe sowie die FTM-Tanzgruppe aus der Blumenau und die Band der Mittelschule. Am Abend rocken die Groovin Hardbeats mit Musik der 70er bis 90er Jahre.

Im Zelt der Kulturen hat der Nachbarschaftstreff ein interkulturelles Programm auf die Beine gestellt – mit Trommeln à la Marrakesch, mit orientalischem Bauchtanz und brasilianischem Capoeira. Für Kinder gibt es jede Menge Spielstände und die Vereine und Einrichtungen präsentieren sich mit Infoständen. Die beliebte Fotoaktion findet dieses Jahr wieder statt und es ist genug Platz für Biertraglklettern und die Soccer-Arena. Es gibt selbstgebackenen Kuchen und Kaffee, süße Köstlichkeiten und Tee vom Türkischen Frauentreff, internationale Speisen, Kulinarisches vom Grill und Steckerlfisch sowie Fassbier und nichtalkoholischen Getränke.

Blumenauer Sommerfest 2016 am Samstag, 23. Juli von 14.00 bis 22.00 Uhr
Blumenauer Straße / Terofalstraße

Der Pfarrverband am Isarstrand

Der Pfarrverband am IsarstrandIm Herbst letzten Jahres wurden im Rahmen des "Franziskus-Projekts" im Pfarrverband Laim Steine mit der Aufschrift "Ich bin da" verteilt. Schalen mit den beschrifteten Steinen wurden in Arztpraxen, Bäckereien, Apotheken und bei vielen anderen Kooperationspartnern aufgestellt - und fanden regen Anklang. Jeder konnte sich einen Stein mitnehmen, Gottes bedingungsloser Zuspruch an jeden Menschen sollte durch die Steine sicht- und greifbar gemacht werden.

Dennoch sind damals einige Steine übriggeblieben und lagern seither in St. Philippus. Wegwerfen? - Dazu sind sie zu kostbar. Also sollen die übriggebliebenen Steine in einer Gemeinschaftsaktion am 23. Juli der Erde zurückgeben werden - in den Kies der Isar. Im Fluss wird die Strömung dafür sorgen, dass die Steine langsam durch München rollen und ihre Botschaft weitersagen: "Ich bin da". Anschließend gibt es ein gemeinsames Picknick direkt an den Wassern der Isar und eine Kirchenführung in St. Maximilian.

Damit die Steine zum Fluss kommen, müssen sie in Taschen und Rucksäcken auf viele Schultern verteilt werden. Der Pfarrverband Laim freut sich daher auf rege Teilnahme am 23. Juli gegen 11:00 Uhr. Treffpunkt ist die Kirche St. Philippus in der Westendstraße.

Vorstandswahlen beim Historischen Verein Laim e.V.

Vorstandswahlen beim Historischen Verein Laim e.V.Alle 2 Jahre tritt die Mitgliederversammlung des Historischen Vereins Laim e.V. zur Wahl seines Vorstands zusammen. Zu Beginn der Veranstaltung gab der Vorsitzende, Staatssekretär a.D. Peter Hausmann, seinen Rechenschaftsbericht.

Im Mittelpunkt dieses Berichts standen die Aktivitäten des Vereins. Alljährlich wiederkehrend gehören die wechselnden Ausstellungen in der Laimer Stadtbibliothek, die Herausgabe des Laimer Almanachs (2016 bereits zum sechsten Mal) und der Laimer Advent zu den Kernarbeiten des Vereins. Infostände zu den verschiedensten Gelegenheiten, Vorträge und Führungen runden zusammen mit Kontakten zu interessierten Bürgern die Arbeit ab. Der Vorsitzende bedankte sich besonders bei den Mitgliedern, die bei diesen Aktivitäten vorwiegend tätig waren.
Sein Dank richtete sich auch an die Laimer Bürgerinnen und Bürger, die den Verein mit immer neuem Material und Informationen versorgt haben.

Nicht zuletzt bedankte sich Peter Hausmann bei Presse für die umfassende Berichterstattung über die Vereinsaktivitäten.

Beiträge aus einem Mitgliederstand von 120 und größere Spenden aus der Bevölkerung finanzierten den Verein auch in den vergangenen Jahren wieder und ermöglichten die umfangreiche Tätigkeit auf dem Gebiet der Erforschung der Geschichte Laims und deren Weitervermittlung.

Die anschließenden Wahlen erfolgten bei allen Positionen einstimmig. Vorsitzender wurde wieder wie bisher Staatssekretär a.D. Peter Hausmann. Zu seinen Stellvertretern wurden der Historiker Lothar Schmidt wieder- und der Leiter der hiesigen Polizeiinspektion Peter Gloel, bisher Beisitzer, neugewählt.

Die bisherige langjährige Schatzmeisterin Angelika Wehres wurde, nicht nur wegen der hervorragenden Zahlen des Rechenschaftsberichts, erneut für 2 Jahre wiedergewählt. Ebenfalls wiedergewählt wurde Verwaltungsdirektor a.D. Josef Kirchmeier, der das Amt des Schriftführers bisher schon innehatte.

Als Beisitzer wurden wiedergewählt Frau Margit Meier und Laurentius Pfäffl, sowie neu der Laimer Fotograf Josef Stöger, der bisher in den Vorstand kooptiert war.

Als Kassenprüfer bestätigt wurden der Bezirksausschussvorsitzende Josef Mögele und Andreas Bauer, der dieses Amt früher schon einmal bekleidete.

Der harmonische Ablauf der Veranstaltung lässt auf weitere erfolgreiche Arbeit in den nächsten Jahren schließen. Das Programm hierzu wird in der Julisitzung des Vorstands beschlossen.

Historischer Verein Laim e.V.
Josef Kirchmeier, Schriftführer

[Anzeige] Meraviglia eröffnet mit neuem Team

Meraviglia eröffnet mit neuem TeamNach kurzer Unterbrechung hat am Sonntag das "Meraviglia" - die Sport- und Vereinsgaststätte des SV-Laim - wiedereröffnet. Das Team um Wirt Alessandro Friedl begrüßte die Gäste mit Schmankerln zu Sonderpreisen und wird dafür sorgen, dass das Lokal in der Riegerhofstraße weiterhin gut besuchter Anlaufpunkt nicht nur für Sportler in der Mitte Laims bleibt.

Das "Meraviglia" ist nur ein paar Gehminuten von der U5 Laimer Platz entfernt und verwöhnt seine Gäste seit über 30 Jahren. Den Gästen stehen 100 Sitzplätze im Restaurant, 40 Sitzplätze im Nebenraum und 160 Plätze im Biergarten zur Verfügung. Insbesondere in dn den Sommermonaten sind die Sitzplätze auf der Terrasse äußerst begehrt, viele Laimer Vereine schätzen den Nebenraum und nutzen diesen als diskrete Räumlichkeit für Versammlungen, Vorstandssitzungen und Feiern.

Das Angebot auf der Karte ist breit gefächert und bietet für jeden Geschmack etwas, auch wenn der Fokus ein klein wenig in Richtung mediterrane Küche zeigt.

Das Team um Alessandro Friedl und der SV Laim freuen sich auf Ihren Besuch in der Riegerhofstraße 20.

Foto: Josef Stöger

Das Laimer Vereinsschießen 2016 - gut besucht und ein Erfolg für das Vereinsleben im Stadtteil

Das Laimer Vereinsschießen 2016 - gut besucht und ein Erfolg für das Vereinsleben im StadtteilKennenlernen, austauschen und gesellig beisammensein - das ist zunächst einmal das Hauptanliegen des Laimer Vereinsschießens, welches am vergangenen Samstag im Vereinsheim der 12 Apostelschützen in der Bezirkssportanlage am Hedernfeld in Großhadern stattfand. Gleichwohl wollten die teilnehmenden Mannschaften - zusammengestellt aus Mitgliedern zahlreicher Vereine aus dem Münchner Westen - zeigen, was Sie draufhaben und so ist das Vereinsschießen auch immer eine spannende sportliche Veranstaltung.

Mit dabei waren heuer Abordnungen vom Historischen Verein München Laim, vom Historischen Archiv, vom Bayernbund München, vom SPD-Ortsverband Laim, vom Veteranen- und Kriegerverein Laim, vom Siedlerverein Hadern. den Laimer Photgraphikern und von den Laimer Maibaumfreunden - teilweise mit erster und zweiter Mannschaft. Und natürlich waren auch ein Team des Stadtteilportals LAIM-online mit einer eigenen Mannschaft am Start. Der Laimer Fotograf Josef Stöger war neben seiner Tätigkeit als Schütze auch noch als rasender Reporter unterwegs und hat das Vereinsschießen in schönen Bildern festgehalten. Die können Sie auf der LAIM-online Facebook-Page bewundern.

Grußworte kamen heuer von SPD-Stadträtin Verena Dietl und der CSU-Bundestagsabgeordneten Julia Obermeier - die sich in ihren Positionen für das Schützenwesen engagieren und auch selbst Mitglied im Laimer Schützenverein sind.

Geschossen wurde wettkampfgemäß mit Präzisions-Sportluftgewehren auf Standardscheiben in 10 Meter Enfernung. Da halfen keine Tricks und jedes Zittern, jede Unachtsamkeit, befördete die Kugeln unweigerlich in die Wand. Das ist schon was anderes, als die Schießprügel auf der Wiesn. Dennoch kamen viele der Teilnehmer auf beachtliche Ergebnisse.

Platz 3 in der Mannschaftswertung belegte das Historische Archiv, auf Platz 2 folgte das Team von LAIM-online, Platz 1 belegte die 2. Mannschaft des Bayernbundes mit einigem Abstand. In der Einzelwertung glänzten Michael Schmidt von LAIM-online auf Platz 3 (85 Ringe), Peter von Cube auf Platz 2 (91 Ringe) und Hubert Dorn auf Platz 1(93 Ringe). Der jüngste Schütze war übrigens gerade mal 10 Jahre alt und belegte Platz 4.

Wieder einmal ist der Schützengesellschaft 12 Apostel München Laim e.V. eine gutbesuchte sportliche Veranstaltung gelungen, die mittlerweile zu einer schönen jährlichen Tradition geworden ist. Schützenmeister Kreuzer wünschte sich für das nächste Mal dennoch eine noch regere Teilnahme, schließlich gibt es ja noch mehr Laimer Vereine, Clubs und Organisationen. Ganz besonderer Dank gilt den Schützinnen des Vereins, die immer umsichtig dafür sorgen, dass sich alle Gäste im Vereinsheim rundum wohl fühlen.

Fotos: Josef Stöger

Was wird aus dem Areal Zschokke-/ Westend-/ Thonauerstraße?

Was wird aus dem Areal Zschokke-/ Westend-/ Thonauerstraße?Jahrelang ruhten die Flächen zwischen ehemaligem Tramdepot und Busbetriebshof in Frieden. Zwar gab es immer mal wieder Pläne und Aktivitäten, wirklich getan hat sich hingegen nichts, wenn man von den Containerbauten für Flüchtlinge mal absieht.

Schon vor knapp 10 Jahren hatte es Ausschreibungen gegeben. Zwischenzeitlich wurde dann die Verlegung des Busbetriebshofs an den Georg-Brauchle-Ring in Moosach beschlossen, was zwar die mögliche Baufläche fast verdoppelt, die Planungen jedoch bis heute verzögert hat. Dabei zählt das Areal zu den größten noch vorhandenen Bauflächen in München - der Stadt, die bezahlbaren Wohnraum so dringend nötig hat.

Jetzt soll noch einmal der Startknopf gedrückt und vom Planungsreferat, den Stadtwerken München sowie der Eisenbahner-Baugenossenschaft ein städtebaulicher und landschaftsplanerischer Wettbewerb ausgeschrieben werden.

Am Mittwoch, den 8. Juni gibt es dazu in der Munich Business School in der Elsenheimerstraße 61, Raum 340 eine Informationsveranstaltung, bei der sich Laimer Bürger über Pläne und Visionen informieren können. Wenn alle Wünsche wahr werden, soll auf dem Gelände ein komplettes Wohngebiet entstehen - mit Wohn- und Geschäftshäusern, Kindertagesstätte und Grundschule, Einkaufsmöglichkeiten und sozialer Infrastruktur. Sogar eine öffentliche Grünfläche schwebt den Planern vor.

Entdecken, Handeln, Feilschen, Mitnehmen - Laimer Hofflohmarkt 2016 überaus erfolgreich

Entdecken, Handeln, Feilschen, Mitnehmen - Laimer Hofflohmarkt 2016 überaus erfolgreichDas Wetter hat einigermaßen gehalten und so waren am Samstag wieder eine ganze Menge Schnäppchenjäger unterwegs, um in Höfen, Vorgärten und Garageneinfahrten den Fund ihres Lebens zu machen.

Unglaublich, hier ist die Hölle los" - so der Kommentar eines Flohmarktbetreibers in der Berchemstraße zum Gedränge auf seinem Hof. Neben vielen Laimern hatten auch etliche Besucher aus den Nachbarstadtteilen und den Münchner Umland zu den rund 260 mit Luftballons gekennzeichneten Hofeinfahrten in Laim gefunden, ja sogar bis Augsburg, Fürstenfeldbruck und Ingolstadt hatte sich der Termin herumgesprochen.

Und zu haben war so ziemlich alles, was ein Privathaushalt so hergibt: Von der kompletten Surfausrüstung über CDs, DVDs und Videospielen bis hin zu Hausrat und Möbeln. Und natürlich hatten viele Bücherwürmer kartonweise Ausgelesenes bereitgestellt und so war oftmals ein voyeuristischer Blick auf die literarischen Vorlieben der Flohmarktbetreiber möglich: Bildbände, Reisebeschreibungen, Noten, Fachliteratur und bedeutende Klassiker ebenso wie auch Arztromane und Comics en masse. Aber auch durchaus Wertvolles und Antiquarisches hatte den Weg auf die Hinterhöfe gefunden und es wurde ordentlich gefeilscht und gehandelt.

Für Kinder ist der Laimer Hofflohmarkt ohnehin ein Paradies. Überall liegen so viele Sachen herum, die unsere Kleinen sowieso schon immer haben wollten - vom verstaubten Plüschtier über die rostigen Matchbox-Autos bis hin zu dringend benötigten Lego-Ersatzteilen.

Besonders an den Adressen, an denen sich mehrere Anbieter zusammengefunden hatten, war das Gedränge groß und die richtig guten Angebote gingen weg wie warme Semmeln. In der Joergstraße gab es Computerkram ohne Ende, nebenan Damenbekleidung auf Boutique-Niveau, im WEIN.GUT in der Camerloherstraße wurden die Flohmarktbesucher sogar noch mit einem guten Tropfen verköstigt. Und an nicht wenigen Verkaufsplätzen bekamen die Schnäppchenjäger einen Kaffee gratis - sowas kommt an in Laim.

Alles in allem war der mittlerweile 7. Laimer Hofflohmarkt ein voller Erfolg. Im nächsten gibt es ganz sicher auch wieder einen. Und bis dahin kann alles, was beim Hofflohmarkt keine Abnehmer gefunden hat (oder euphorische Fehlkäufe), in den Kleinanzeigen von LAIM-online verhökert werden...

10 Jahre KiddieCorner - Jubiläumsfest mit über 100 Gästen

10 Jahre KiddieCorner - Jubiläumsfest mit über 100 GästenWie schnell doch die Zeit vergeht. Zehn Jahre ist es nun schon wieder her, seit Cornelia Daniel und Melanie Schott den "KiddieCorner" aus dem Boden gestampft haben, die begehrte Kinderkrippe in der Schäufeleinstraße 18.

Zum 10-jährigen Jubiläum kamen mit Eltern und Familien viele "Ehemalige", die mittlerweile schon ganz schön in die Höhe geschossen sind - und von denen einige bereits in die 6. Klasse gehen. Einige der Festgäste waren aus Ulm, Ingolstadt und der Schweiz angereist und sogar aus den USA und England kamen Grüße per Email von ehemaligen "Kiddies". Und das sind eine ganze Menge, 107 Kinder haben in den letzten 10 Jahren im KiddieCorner die ersten Schritte gemacht, die ersten Worte gesprochen oder das erste Bild gemalt.

Am Anfang war es nicht einfach. Es musste viel investiert und manchmal fragwürdige Behördenauflagen umgesetzt werden - immerhin befindet sich das Kinderhaus in zwei ehemaligen Wohnungen auf 2 Etagen in einer ganz üblichen Wohnanlage. Aber bereits in den ersten Jahren des Bestehens ist ein hübscher und naturbelassener Spielplatz hinter dem Haus und ein schöner bespielbarer Vorgarten hinzugekommen, so dass die Kleinen viel Freiraum zum Toben haben.

Die beiden Geschäftsführerinnen der DayCare gGmbH und Leiterinnen der Einrichtung haben in den letzten Jahren eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sich unternehmerisches Handeln und soziales Engagement nicht ausschließen müssen und eine Kindertagesstätte aufgebaut, die nicht nur im Stadtteil Laim ihresgleichen sucht. Die musische und kreative Entfaltung der anvertrauten Kleinen steht dabei ganz besonders im Fokus des Krippen-Teams, liebevoll und hochmotiviert kümmern sich die Erzieherinnen in sehr kleinen Gruppen um die "Kiddies" - auf Basis der Reggio-Pädagogik. So sind auch Kinder mit Handicap gern gesehene Gäste im KiddieCorner.

Das Krippenpersonal ist bis auf ganz wenige Ausnahmen noch dasselbe wie 2006 - auch das zeigt die Kontinuität des Hauses. Und vor ein paar Jahren ist sogar ein zweites "Kiddiehaus" in Untermenzing hinzugekommen.

Das Jubiläumsfest wird allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben. Beim nächsten Mal sind die ersten der "Alten Hasen" wahrscheinlich schon verheiratet und kommen dann mit ihren "Kiddies".

Beck-Haus: Vorbescheid der Landehauptstadt München, Baurecht bestätigt

Beck-Haus: Vorbescheid der Landehauptstadt München, Baurecht bestätigt"Das war wohl wieder nix" denken viele Laimer, wenn sie in der nördlichen Fürstenrieder Straße unterwegs sind und am ehemaligen "Kaufhaus Beck" vorbeikommen. Denn nach einer Schulkinderaktion im Sommer letzten Jahres mit vielen schönen Kinderzeichnungen ist nicht mehr viel passiert in der Bauruine, obwohl sich die jetzigen Eigentümer ehret+klein seinerzeit recht zuversichtlich zeigten, bald mit dem Umbau beginnen zu können.

Doch die städtischen Mühlen mahlen langsam. Aber sie mahlen. Und so bestätigte vor wenigen Tagen die Landeshauptstadt München mit einem Vorbescheid das Baurecht der Eigentümer vollumfänglich - neben den vorbereitende Arbeiten zur Revitalisierung des Gebäudes kann nunmehr auf sicherer Basis ein Bauantrag vorbereitet werden - der nächste Schritt in einem komplexen Genehmigungsverfahren.

Nach wie vor gilt als sicher, dass die EDEKA Handelsgesellschaft Südbayern mbH ins Erdgeschoss und erste Obergeschoss einzieht, entsprechende Mietverträge sollen bereits unter Dach und Fach sein. Geplant ist ein Vollsortimentsmarkt mit dem typischen Food- und Nonfood-Sortiment sowie Bäckerei und Cafebereich. Für die geplanten Büroflächen vom zweiten bis hin zum vierten Obergeschoss laufen Verhandlungen mit Interessenten. Ungeeignet hingegen ist das Haus wohl für eine Alten- und Serviceeinrichtung oder als Kindertagesstätte - die stark befahrene Fürstenrieder Straße lässt eine derartige Nutzung nicht zu.

Wünschen wir uns, dass alles nach Plan läuft. Dann wird die Fürstenrieder Straße 21 in naher Zukunft wieder ein attraktiver und identitätsstiftender Ort für Laim sein, der das gesamte Areal nördlich der Agnes-Bernauer-Straße aufwerten wird. Auch soll das neue Haus kein Spekulationsobjekt werden - ehret+klein beabsichtigt, das Gebäude in seinem Immobilienbestand zu halten.

Foto: Josef Stöger

Paul-Lagarde-Straße wird umbenannt

Paul-Lagarde-Straße wird umbenanntDer lange Atem des Veteranen- und Kriegerverein Laim 1890/2010 e.V. scheint sich auszuzahlen. Vor rund anderthalb Jahren hat das Münchner Stadtarchiv Nachforschungen zur Person Paul-Lagardes begonnen, was maßgeblich auf die Initiative der Laimer Veteranen zurückzuführen ist.

Schon die Recherchen des Vereins hatten ergeben, dass Lagarde, der eigentlich Paul Anton Bötticher hieß, ein glühender Antisemit war und zu den gedanklichen Wegbereitern des Nationalsozialismus zu zählen ist. Dass in Laim sogar eine Straße nach dem Göttinger Kulturphilosophen benannt ist, sorgte für Unverständnis bei den Veteranen.

Ein Gutachten, welches vom Münchner Stadtarchiv durchgeführt wurde, kommt mittlerweile zu einem ganz ähnlichen Ergebnis und bezeichnet Lagarde "als wichtigen Vordenker und Wegbegleiter des modernen Antisemitismus". Nun soll die nach ihm benannte Straße einen neuen Namen erhalten, die Wahl fiel auf die jüdische Schriftstellerin Ilse Weber, die 1944 mit ihrer Familie in Auschwitz ermordet wurde.

Mehrheitlich unterstützten die Politiker aus dem BA Laim die Umbenennung, auch eine Befragung unter den Eigentümern der betroffenen Grundstücke ergab eine große Zustimmung für den neuen Straßennamen. Nach rund 90 Jahren wird das Areal rund um das Pfarrheim "12 Apostel" in Zukunft den Namen "Ilse-Weber-Straße" tragen und an das tragische Schicksal der Schriftstellerin erinnern.

 Historischer Verein Laim e.V.

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Brücke nach drüben

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

» 25.07. Kaufmännische Berufsausbildung
» 25.07. Staatl. gepr. Hotelbetriebswirt
» 25.07. Kunstausstellung Volker Kurz
» 25.07. Laimer Villen
» 25.07. Englisch für Fortgeschrittene 2
» 25.07. Nordic-Walking
» 25.07. Italienisch für Anfänger
» 25.07. Chorprobe Frauenchor Chorabella
» 25.07. Italienisch für Fortgeschrittene
» 25.07. Basketball für Kinder
» 25.07. Fußball "Just for Fun"
» 25.07. Boogie-Crazy-Hoppers
» 25.07. Fitness-Gymnastik und Schwimmen
» 26.07. ZUMBA für Groß und Klein
» 26.07. Laimer Kammertonjäger
» 27.07. Die Kunst, gemeinsam zu tanzen
» 27.07. Power-Walking und Nordic-Walking
» 28.07. Nordic-Walking 50plus
» 28.07. Vorlesestunde mit den Lesefüchsen
» 28.07. Fitness-Gymnastik und Schwimmen
» 28.07. Buchpräsentation mit Lesung
» 29.07. Laimer Wochenmarkt
» 29.07. Englisch für Fortgeschrittene 1
» 01.08. Englisch für Fortgeschrittene 2
» Kalender
» Alle 365 Termine

1. Münchner Club für Ausgleichs - und Gesundheitssport e.V.

Lokalnachrichten

Festnahme eines 16-Jährigen Afghanen im erweiterten Zusammenhang mit dem Amoklauf

Laim: Am Sonntag, 24.07.16, gegen 18.15 Uhr, wurde von Kräften des Sondereinsatzkommandos ...
» Weiterlesen

BA-Sitzung am 2. August

Der Bezirksausschuss Laim (BA25) tagt einmal im Monat im Alten- und Servicezentrum...
» Weiterlesen

Polizeihund erschnüffelt Täter nach Einbruchsversuch

Kleinhadern: Am gestrigen Abend, gegen 22.10 Uhr teilte ein Zeuge über Notruf 110 der Poli...
» Weiterlesen

Sommerferien-Leseclub 2016 in der Münchner Stadtbibliothek Laim

Langweile in den Sommerferien? Nicht mit uns! Denn auch in diesem Jahr veranstalte...
» Weiterlesen

Agnes-Bernauer-Straße - Gondrellplatz: Bus statt Tram wegen Gleiserneuerung ab 25. Juli

Wegen Gleiserneuerungsarbeiten fährt die Tram 18 von Montag, 25. Juli, bis einschließlich ...
» Weiterlesen

[Anzeige] Claire Fisher Beratungstag in der Hahnen-Apotheke

Seit 1982 steht die Marke "Claire Fisher" für hochwertige, individuelle System-Kosmetik mi...
» Weiterlesen

Pasinger SPD wählt Vorstand neu

Die Pasinger SPD, ein Ortsverein mit einer bald 125-jährigen Tradition, hat ihre bisherige...
» Weiterlesen

Pkw-Fahrerin übersieht beim Abbiegen Schülerin auf einem Fahrrad, eine Person leicht verletzt

Blumenau: Am Freitag, 15.07.2016, gegen 08.20 Uhr, fuhr eine 48-Jährige mit ihrem Pkw, VW,...
» Weiterlesen

Sommerlichen Buchpräsentation mit Lesung bei Bücher Hacker

Am 28. Juli um 20.00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr) wird Anne Sanders bei Bücher Hacker zu Besuch...
» Weiterlesen

Kostenlose Alltagsbegleiter-Schulung bei Dein Nachbar e.V.

Mehr als zwei Drittel aller pflegebedürftigen Menschen werden von den Angehörigen betreut....
» Weiterlesen

2 Verletzte, 45.000 Euro Schaden - war es ein illegales Straßenrennen auf der Fürstenrieder Straße?

Am Freitag Abend gegen 22:00 Uhr war ein 24-jähriger Mechaniker aus München mit seinem 3er...
» Weiterlesen

Randalierer am S-Bahnhof Laim

Am Abend des 4. Juli kam es zu einigen unschönen Szenen am Laimer S-Bahnhof. Gegen 21:30 m...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden