Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3542 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

Speisezimmer

Letzter Inserent:
BIGHOUSE ARTBEE
Heinrich-Heine-Straße 1

Anzeige
PIZZA.DE - Alle Pizza-Lieferdienste auch in Laim



Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.



Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Hotel Laimer Hof


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino

Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation
KABOOM Media - Audio Logos, Audio Branding, GEMA-freie Musik für Werbung und PR. Direkt in die Ohren Ihrer KundenKABOOM Media - Audio Logos, Audio Branding, GEMA-freie Musik für Werbung und PR. Direkt in die Ohren Ihrer KundenFenster schliessen

Herzlich willkommen bei LAIM-online.de

Neue Umfrage bei LAIM-online: Erhalt der Glockengießerei in der Mitterhoferstraße

Neue Umfrage bei LAIM-online: Erhalt der Glockengießerei in der MitterhoferstraßeDie alte Glockengießerei mit der dazugehörigen Fabrikantenvilla in der Mitterhoferstraße, sowie das grüne Fleckerl Mitterhofer-/Schäufeleinstraße soll der Abrissbirne zum Opfer fallen. Der Bau eines weiteren gesichtslosen Betonklotzes scheint beschlossene Sache zu sein. Zwar steht das Areal nicht unter Denkmalschutz - für schützenswert halten es viele Laimer dennoch und sind wütend, dass ein weiteres Stück Laimer Historie und weiterer alter Baumbestand vernichtet werden soll.... ...

» Weiterlesen

In Loam bin i dahoam: Laim ist ein Stadtteil von München und LAIM-online ist Stadtteilinformation pur - schnell, einfach und für Menschen gemacht, die im Münchner Westen leben, arbeiten oder zu Gast sind.

Branchen-Verzeichnis Laimer Firmen, wichtige Laimer Adressen und Rufnummern, Kleinanzeigen, interessante Lokalnachrichten mit Schwerpunkt Stadtbezirk 25, Forum zu Themen, die für Laim und Umgebung von Interesse sind, Veranstaltungskalender mit allen wichtigen Events und Terminen in Laim und dem Münchner Westen.
Mit 2 Mausklicks zu der von Ihnen benötigten Information. Technisch auf dem neuesten Stand und zugänglich auch für unsere sehbehinderten Besucher.

Hier kostenlos eintragen!

SAHARA live im INTERIM

SAHARA live im INTERIMSpät - aber nicht zu spät: Eigentlich war geplant, das Bandgründungsjubiläum im Juni im Rio-Filmpalast zu feiern. Doch dann hat es den Bassisten und Sänger von SAHARA, Stephan Wissnet, ziemlich erwischt und die Band musste krankheitsbedingt alle Konzerte absagen. Jetzt holen sie das Jubiläum nach, noch 2016, zu Hause im Interim in Laim, wo die Band ihre Wurzeln hat.

Harry Rosenkind und Michael Hofmann wohnten in den 60ern im Umkreis vom Interim, saßen in der gleichen Schulbank im Erasmus-Grasser-Gymnasium, Stephan war nebenan im Ludwigsgymnasium und alle drei hatten nur Beatmusik im Kopf und in den Fingern. Nach nächtelangem Proben nannten sie sich 1966 für ihren ersten Live-Auftritt, im Bräustüberl in Pasing, THE SUBJECTS.

Eine etablierte Musikszene existierte Mitte der 60er-Jahre noch nicht. Im Bayerischen Rundfunk dudelten die alten Schlager, Beatsongs musste man nachts über Mittelwelle von Radio Luxemburg auf Tonband aufnehmen, die neuesten Beatles- und Rolling Stones-Schallplatten wurden beim Elektrohändler bestellt. Auftrittsmöglichkeiten waren extrem rar. Also funktionierten THE SUBJECTS Pfarrsäle und Freizeitheime zu Konzertsälen um und coverten die Megahits dieser legendären Musikepoche. Das Freizeitheim in der Von-der-Pfordten-Straße, gleich neben dem Interim, war ihr "Hauptquartier".

Im September 1968 gewannen SUBJECT ESQ., wie sie sich jetzt nannten, einen Beat- Wettbewerb im Löwenbräukeller und wurden in den nächsten Jahren zu einer festen Größe in der Münchner Progressive-Rock Szene, mit eigenen Kompositionen und einem unverwechselbaren, eigenständigen Stil, weit entfernt vom damals üblichen Krautrock. 1972, mit dem ersten Plattenvertrag bei CBS, produzierten sie ihr Debütalbum "SUBJECT ESQ.", mit Alex Pittwohn als Rhythmusgitarrist und Mundharmonikaspieler. Im Herbst 1972 kamen Hennes Hering (vorher bei Out of Focus) an der Hammondorgel und Nick Woodland (vorher bei Gift) als Leadgitarrist dazu. Von nun an nannten sie sich SAHARA und nahmen für Ariola im MusicLand-Studio das zweite Album "Sunrise" auf – der Titelsong eine ganze LP Seite 27:20 Minuten lang - ein spannendes, aufregendes Projekt.

Am 2. und 3. Dezember 2016 treten sie wieder auf, in Laim, im Interim. Restkarten sind leider nur noch an der Abendkasse erhältlich! SAHARA, Botschafter einer Blütezeit des Rock, himmelweit entfernt vom Mainstream. Keep on Rockin'!

Foto: Silvia Werhahn

Festliches Adventskonzert mit dem Paul-Gerhardt-Chor: GLORIA IN EXCELSIS DEO - Lobgesang der Engel

Festliches Adventskonzert mit dem Paul-Gerhardt-Chor: GLORIA IN EXCELSIS DEO - Lobgesang der EngelZwei Komponisten, zwei Länder, zwei Jahrhunderte – ein Thema: das Lob Gottes.

Der englische Komponist John Rutter (*1945) setzt Chor, Blechbläser und Schlagwerk klanggewaltig und temperamentvoll in Szene in seinem "Gloria". Hingabe und Jubel sind reizvoll orchestriert mit den vielfältigen Klangfarben des Orchesters.

Giacomo Puccini (1858-1924) schrieb sein einziges geistliches Werk, die 2Messa di Gloria2, bereits vor Studienbeginn, wiederentdeckt wurde sie erst 1952. Manche Klänge lassen den zukünftigen Opernkomponisten bereits erahnen. Schwung, jugendliche Frische und satztechnische Sicherheit zeichnen diese Messe aus. Der lyrische Ausklang, schwebend und elegant, überrascht und berührt.

Sie sind sehr herzlich eingeladen zu unserem (vor-) weihnachtlichen Jubel!

Paul-Gerhardt-Kirche München-Laim
Sonntag, 11. Dezember, 17 Uhr
John Rutter
Gloria
Giacomo Puccini
Messa di Gloria

Tino Brütsch, Tenor
Felix Rumpf, Bariton
Münchner Oratorienorchester
Paul-Gerhardt-Chor
Leitung: Ilse Krüger

Karten zu € 16 /19 / 24
im Vorverkauf bei:

Kunsthandlung Hecht, Herzogspitalstr. 7, Tel. 26 08 220
Bücher Hacker, Fürstenrieder Str. 44, Tel. 54 67 41 11
Pfarramt der Paul-Gerhardt-Kirche, Tel. 56 54 70
MünchenTicket www.muenchenticket.de, Tel: 54 81 81 81
Kartenreservierung im Internet www.paul-gerhardt-chor.de
oder mail@paul-gerhardt-chor.de (ohne Vorverkaufsgebühr)
Abendkasse (öffnet 1 Stunde vor Konzertbeginn)

Laimer Advent 2016 - Eine Veranstaltung des Historischen Vereins Laim

Laimer Advent 2016 - Eine Veranstaltung des Historischen Vereins LaimDer Historische Verein Laim e.V. lädt wieder ein zum traditionellen Laimer Advent im INTERIM am Laimer Anger. Am Samstag, den 17. Dezember 2016 ab 19:00 Uhr gibt's wieder besinnliche Geschichten mit Bezug zur Laimer Historie un weihnachtliche Klänge von der "Laimer Saitenmusi".

Vorstandsmitglied Frau Margit Meier und Vorstand Peter Hausmann werden den ersten Teil mit vorweihnachtlichen Gedichten und Geschichten bestreiten. Josef Kirchmeier setzt seinen Bericht von Laimer Weihnachtsfeiern aus den dreißiger und vierziger Jahren fort, die in den damaligen Ausgaben des Laimer Wochenblattes aus dem Gebele-Verlag veröffentlicht wurden. Darüber hinaus liest Josef Kirchmeier aus den Werken des früheren Bezirksheimatpfleger Paul Ernst Rattelmüller über besondere Festtage in der Adventszeit.

Musikalisch umrahmt wird der Abend von der allseits bekannten Laimer Saitenmusi unter der Leitung von Herrn Gartmeier.

Nicht nur Vereinsmitglieder sind willkommen. Wie in den vergangenen Jahren auch, freut sich der Historische Verein Laim e.V. über den Besuch von Laimer Bürgern, Angehörigen, Freunden und Bekannten.

Richard Berndt: Lichtbilder - Fotoausstellung in der Stadtbibliothek Laim

Richard Berndt: Lichtbilder - Fotoausstellung in der Stadtbibliothek Laim"Wir sehen leuchtende Farben vor schwarzem Grund, unzählige, feine, bunte Linien flirren herum und kreuzen sich mit mächtigen farbigen Balken – pure Farborgien. Wir sehen kleine zittrige Bewegungen und auch kraftvolles Bersten - Explosionen."

Abstrakter Malerei nicht unähnlich sind die Fotografien, die entstehen, wenn man lange Belichtungszeit und Bewegung von Kamera und/oder Veränderung der Brennweite miteinander verbindet. Der Fotograf Richard Berndt, im Hauptberuf Gymnasiallehrer und zeitlebens ambitionierter Hobbyfotograf, erarbeitet sich seit Jahren eine eigene fotografische Sprache. Er ist ein Tüftler, einer, der Ideen hat und warten kann auf d e n Moment. Aus Hunderten von Versuchen zeigt Richard Berndt in der Ausstellung eine Auswahl der gelungensten Aufnahmen. Wenngleich die Titel der Bilder Hinweise geben, wo sie entstanden, stehen doch die abstrakten Formen und Muster im Vordergrund – außer bei einigen Aufnahmen aus München, bei denen die Motive trotz der Langzeitbelichtung noch erkennbar bleiben. Die Ausstellung ist zu sehen in der Stadtbibliothek Laim von Dienstag den 6. Dezember bis einschließlich Donnerstag den 26. Januar.während der Öffnungszeiten. Der Eintritt ist frei.

Bei der Vernissage am Dienstag den 6. Dezember um 19.30 Uhr stellt der Kunstgeschichtler Wolfgang Urbanczik den Fotograf und sein Werk vor. Musikalisch umrahmt wird der Abend von Schülern des Ludwigsgymnasiums.

34. Pasinger Christkindlmarkt

34. Pasinger ChristkindlmarktDer Pasinger Christkindlmarkt öffnet heuer zum 34. Mal seine Stände auf dem Kirchplatz von Maria Schutz. Ab Samstag, den 27. November findet der Markt jeweils samstags und sonntags von 13 bis 19.30 Uhr statt. In gemütlicher Runde warten 22 Stände mit einer bunten Mischung aus Kunsthandwerk, Weihnachtsschmuck, Kreativem für Kinder und natürlich allerlei Kulinarischem, wie Weihnachtsgebäck der Spezialbäckerei Bonert, Gegrilltes und Suppen aus dem Wirtshaus Franzz, Schmankerl aus dem Bayerischen Wald und vieles, vieles mehr auf die Besucher. Auch Pasinger Vereine, wie der Orgelverein der Pfarrei Maria Schutz, im Stand des Kath. Frauenbundes, und der Rotaract & Rotary Club Germering mit dem Tombola-Stand sind vertreten.

Die Organisatoren Antje Hertel, Helmut Lipah und Christian Herkner freuen sich, wieder ein sehr abwechslungsreiches Programm auf der Musikbühne bieten zu können.

Gleich zur Eröffnung und Segnung um 16 Uhr startet der Pasinger Christkindlmarkt mit dutzenden musikalischen Kindern aus der Städtischen Sing- und Musikschule und anschließend aus der benachbarten Grundschule am Schererplatz. Es folgt ein aktionsreiches Wochenende und besondere Novitäten, wie z.B. die Auftritte der Pasinger Theatergruppe Weiß-blaue Bühne e.V. und am Sonntag die Bigband BigBlu vom Musikforum Blutenburg e.V.

Am zweiten Wochenende kommt der Nikolaus wieder auf den heimeligen Markt. Er wird wie jedes Jahr für jedes Kind eine Kleinigkeit parat haben und die großen Besucher dürfen sich auch heuer wieder auf seine Lesung aus dem goldenen Buch freuen, in dem nicht nur gute Taten, sondern auch mancher lokaler Missstand geschrieben steht. Ebenfalls am zweiten Wochenende präsentieren sich auch heuer die Pasinger Wirtschafts- und Hotelfachschulen KERMESS mit einem Aktionsprogramm auf dem Pasinger Christkindlmarkt.

Das dritte Adventwochenende auf dem Pasinger Christkindlmarkt steht wieder unter dem Motto "Kreative Kinder am Markt". Für Kinder bietet sich heuer wieder die Gelegenheit mit Banu und Romy kleine Weihnachtsgrüße zu malen und eigene Buttons zu basteln oder dem Erzählkünstler Markus Nau in die Geschichtenwelt zu folgen. Musikalisch spannt sich der Bogen am dritten Marktwochenende von Alphornbläsern zu einem Mix aus bairischen und irischen Elementen mit der Band B-Irish und von Symphonischen Bläserensemble der Bayerischen Philharmonie bis zum XMas-Special mit Marilyn Monroe.

Das vierte Adventwochenende bieten neben zahlreichen Auftritten von großen und kleinen Künstlern, Musikgruppen und Chöre zwei traditionelle Höhepunkte. Am Samstag laufen die Chiemgauer Erzdeifen über den Markt. Auf das Spektakel der Perchten, die eigens dafür heuer zum zehnten Mal aus dem Chiemgau anreisen, freuen sich inzwischen auch immer mehr Kinder und vor allem Fotografen. Nichtsdestotrotz bleibt für unerfahrene oder ängstliche Zuschauer die Schutzzone auf dem Treppenpodest erhalten.

Und am vierten Adventsonntag begrüßt heuer das Christkindl auf dem Pferd die Besucher auf dem Pasinger Christkindlmarkt. Mit der Hauptziehung der großen Benefiz-Tombola endet dieser zwar, aber dafür beginnt für viele Los-Besitzer schon jetzt die Bescherung mit attraktiven Sach- und Wertpreisen. Veranstaltet wird die wohltätige Tombola vom Rotaract-Club und Rotary-Club Germering, die mit dem Erlös des Losverkaufs (nur auf dem Christkindlmarkt á 2.50 €) wie jedes Jahr ein regionales und ein internationales Sozialprojekt unterstützen.

Helmut Lipah, seit 33 Jahren Maroniröster und außerdem ehrenamtlicher Nikolaus und mitverantwortlicher Organisator über den Markt: "Unser Christkindlmarkt soll für alle Generationen gleichermaßen interessant sein. Deswegen freuen wir uns über die vielen Bühnen- Beiträge von den Pasinger Schulen und Kindergärten, über die Beiträge von Jugendlichen und Senioren. Unser Christkindlmarkt soll Anziehungspunkt für die ganze Familie sein!" "Wir danken allen Unterstützern und Sponsoren unseres Marktes und möchten uns ebenso bei der Pfarrei Maria Schutz für die großzügige Zur-Verfügung-Stellung des Kirchplatzes sowie beim Verein Pasinger Mariensäule e.V. als Initiator und Helfer im Hintergrund herzlich bedanken", ergänzt Antje Hertel.

Das ausführliche Programm, Lageplan, Aussteller und deren Sortiment, Service für die Besucher sowie einiges zur Geschichte des Christkindlmarktes ist unter www.pasinger-christkindlmarkt.de zu finden.

Zu Arabisch - Schmierfinken zerstören Kunstwerk in der Unterführung Fürstenrieder Straße

Zu Arabisch - Schmierfinken zerstören Kunstwerk in der Unterführung Fürstenrieder StraßeWir kennen das von früher: Es war nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Schmierereien in der Unterführung an der Fürstenrieder Straße auftauchen würden. Dass das "Zentralkomitee der vereinigten Dumpfbacken" jedoch derart schnell reagiert, überrascht sogar eingefleischte Laimer - und die sind ja bekanntlich einiges gewöhnt.

Was ist passiert? In den letzten Tagen hat sich Graffiti-Künstler Marco Reinhardt von AerosolAD eine Menge Arbeit gemacht, um den unansehnlichen Tunnel zwischen Woolworth und KiK aufzuhübschen. In rund 9 Tagen entstand in Zusammenarbeit mit dem Baureferat München ein Kunstwerk auf insgesamt 155m² Fläche. Aus klassischen lateinischen Buchstaben, altdeutscher Schrift und orientalischer Kalligraphie entstand ein großformatiges Schriftbild, auf dem die westliche Schreibweise mit orientalischen Schriftformen verbunden wird. Schon in der Entstehungsphase blieben viele Laimer stehen, sprachen mit dem Künstler, erkundigten sich nach den Hintergründen - oder fanden das Werk einfach schön.

Aber wahrscheinlich war der grüne Hintergrund zu arabisch, vielleicht vermuteten einige Mitbürger in den abstrakten Schriftzeichen satanische Bombenbauanleitungen vom Islamischen Staat. Jedenfalls wurde das Kunstwerk von einem oder mehreren Schmierfinken zerstört: "Nur deutsche Sprache nicht solche Zeichen" fordern die Schmierer und machen das tagelange, ehrenamtliche Engagement des Künstlers zunichte. Und ganz offensichtlich haben sich die Deppen mit der Spraydose nicht einmal angeschaut, was sie da zerstören.

Viele Laimer können mit den Parolen der Schmierfinken nichts anfangen. Passanten, die vom Einkaufen kommend die Unterführung nutzen, sind ratlos, traurig und empört. "Des hat doch schee ausg'schaut!" schimpft eine ältere Dame, die aus dem Kaufhaus kommt.

Mittlerweile wurde bei der Laimer Polizei Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet. Bleibt zu hoffen, dass es gelingt, die Täter dingfest zu machen und für die nun nötigen Reparaturen zur Kasse zu bitten.

Laimer Faschingsclub stellt Prinzenpaar für die Session 2016/2017 vor

Laimer Faschingsclub stellt Prinzenpaar für die Session 2016/2017 vorAm 11.11. um 11.11 Uhr beginnt traditionell die 5. Jahreszeit, die jeder als Fasching kennt. So hat es sich der Faschingsclub Laim natürlich auch nicht nehmen lassen mit einem gemütlichen und geselligen Abend am 16.11.2016 in die neue Session zu starten. Geladen waren zahlreiche befreundete Faschingsvereine, die beiden Dachverbände des bayrischen Faschings, Politik, Presse und Freunde des FCL. Umrahmt von der Prinzengarde, dem Männerballett und den fleißigen Helfern hinter den Kulissen stellte die Präsidentin Christine Rygol das zukünftige Prinzenpaar für die Session 2016/2017 vor.

Lilian Bosse ist 22 Jahre alt, studiert im 9. Semester Jura und zu ihren Hobbies zählt Radfahren und alles was zum Thema Spanien gehört. Benjamin Turner, 21 Jahre alt geht in seiner Freizeit gerne Segeln, Motorboot fahren, und Snowboarden und studiert im 5. Semester Mechatronik. Ihre gemeinsame Leidenschaft das Tanzen teilen die beiden seit 7 Jahren. Sie lernten sich 2009 bei ihrem ersten Tanzkurs kennen und seit März diesen Jahres sind sie auch im Privaten ein Paar.

Lilian I. und Benjamin I., wie sie sich ab dem Zeitpunkt ihrer Krönung ein Jahr nennen dürfen, sind, was das Thema Fasching angeht nach eigener Aussage „totale Grünschnäbel“, freuen sich allerdings schon auf eine spannende, ereignisreiche Zeit und lassen sich gerne überraschen, was die nächsten 3 Monate zu bieten haben. "Mit einer tollen Truppe, die hinter uns steht, gehen wir in die Faschingssession 2016/2017."

Über das Tanzen brauchen sich die zwei auf jeden Fall keine Sorgen machen. Eine kleine Kostprobe des Könnens erhielten alle Anwesenden bereits bei der Proklamation vergangenen Mittwoch im ASZ Laim.

Am 13. Januar 2017 werden sie im Ausbildungshotel Kolpinghaus Hanebergstr. 8 auf dem Inthronisationsball des Faschingsclub Laim zum offiziellen Laimer Prinzenpaar gekrönt. Wer hier dabei sein möchte: Bestellung der Karten über die Präsidentin Christine Rygol Tel. 089/708304, einfach aufs Band sprechen oder unter www.faschingsclublaim.de.

Weitere Termine des Faschingsclub Laim:Mehr Informationen auf www.faschingsclublaim.de

Kunst Spendenaktion: Ein großes Haus

Kunst Spendenaktion: Ein großes HausDie Laimer Künstlerin Sabine Haag startet in diesen Tagen eine besondere Verkaufsaktion. Ihr neues Kunstwerk ist eine lineare Illustration der Hausfassade der ehemals Bayerischen Staatsbank in München. "Ein großes Haus" gibt es ab jetzt als Kunstdruck auf Aquarellpapier zu kaufen. Der Reinerlös der bis zu Weihnachten verkauften Fine-Art-Prints geht an die Münchner Tafel. Mehr dazu auf der Homepage des Kunstprojekts.

Bei einer Ortsbegehung im Spätsommer in der Kardinal-Faulhaber-Straße bemühte sich die Künstlerin eine gute Aufnahme des grandiosen Bauwerks zu bekommen. Die Lage und eingeschränkte Perspektive machten ihr Vorhaben nahezu aussichtslos. "Es wäre doch schön, wenn man die Pracht dieses ehrwürdigen Hauses mal in Gänze sehen könnte." - war ihr erster Gedanke. Die Idee, eine Art "Mock-up" davon anzufertigen nahm ihren Lauf. Und das Kunstwerk entstand.

Präsentation an Nikolaus
Anlässlich einer großen Charity-Veranstaltung am 6. Dezember 2016 präsentiert Sabine Haag ihr Artwork im Foyer in der "Alten Bayerischen Staatsbank". Der Veranstalter Funk-Catering in München lädt nämlich an diesem Tag 600 Gäste der Münchner Tafel e.V. zum Essen in das beeindruckende Gebäude der Alten Bayerischen Staatsbank.

Kleine Geste: Spende für die Münchner Tafel
Die Münchner Designerin verbindet in diesem Kontext spontan ihr Artwork mit einem guten Zweck und startet als Geste an ihre Mitbürger in München eben diese gesonderte Verkaufsaktion zugunsten der Münchner Tafel. Die Kunstdrucke sind in 4 Farbvarianten und zwei Größen erhältlich.

Pressekontakt:
Sabine Haag Dipl.-Designerin (FH)
Heinrich-Heine-Straße 1
80686 München
Telefon: 089 20238852
E-Mail: kontakt@artbee.de
www.bighouse.artbee.de
www.artbee.de
www.haag-kommunikationsdesign.de

Zivilcourage lernen - Selbsthilfekurs bei der Polizei in Laim

Zivilcourage lernen - Selbsthilfekurs bei der Polizei in LaimAngst vor dem Nachhauseweg? Angst vor Betrunkenen? Angst vor Jugendlichen? Nachrichten von Übergriffen auf unschuldige Passanten finden sich täglich in Münchens Zeitungen.

"Wie hätte ich reagiert?" fragen sich viele, die von solchen Übergriffen hören, und: "Warum wird den Opfern nicht geholfen?". Um diese und andere Fragen zu beantworten und die Bürger besser auf den Umgang mit solchen Situationen vorzubereiten, veranstaltet die Polizeiinspektion 41 -Laim/Hadern- (Rapotostraße 1) kostenlose Selbsthilfekurse. In diesen "Polizeikursen" lernen die Teilnehmer unter anderem durch Rollenspiele Situationen richtig einzuschätzen.

Welche Nothilfeeinrichtungen gibt es, welche "positiven" Waffen sollte ich bei mir tragen und wie sieht es rechtlich mit Selbstverteidigung, Notwehr und Unterlassener Hilfeleistung aus? Sind all diese Fragen geklärt, ist es um einiges leichter, in bedrohlichen Situationen Zivilcourage zu zeigen.

Die Angst, etwas Falsches zu tun, ist sehr groß. Doch falsch wäre es, NICHTS zu tun. Daher sollte man sich in den Polizeikursen das Wissen und die Selbstsicherheit aneignen, um adäquat reagieren zu können.
Der nächste Termin ist am Dienstag, den 13. Dezember 2016 um 17:00 Uhr. Der Kurs dauert etwa 3,5 Stunden. Anmeldungen werden unter Tel.: (089) 54652-160 bei der Polizei -Laim/Hadern- entgegengenommen.

Neben den monatlichen Terminen für alle Bürger, werden nach Absprache auch Zivilcourage-Kurse für Gruppen, Vereine oder Firmen angeboten.

Mann auf dem Fahrrad

Mann auf dem FahrradIn der Ausstellung "Mann auf dem Fahrrad" im Lanz7 in München-Laim zeigt der Grafiker und Künstler Jörg Herz aus dem Münchner Westend kleinformatige 80 x 105 mm Buntstift-Illustrationen mit Motiven aus dem täglichen Leben. Diese Motive beschäftigen Jörg Herz schon seit seinem Studium in Grafik und Malerei an der Hochschule Pforzheim.

Lebensfreude und Humor werden groß geschrieben, die Menschen stehen im Mittelpunkt bei den sehr einfachen Strichmännchen, die man fast nicht mehr als solche bezeichnen kann. Die einfache Strichführung steht im Wechselspiel mit den bunten Farben, beide zusammen machen die Illustrationen ausdrucksstark und fröhlich. In der Vereinfachung liegt die Realität. Wenn ein Frau beim Yoga völlig verbogen gezeichnet ist, ist das oft näher am tatsächlichem Gefühl während ihrer Übung als jede realistische Zeichnung. Die Bilder entstehen im Auge des Betrachters. Am meisten können Betrachter/innen sich in denjenigen Motiven wiederfinden, die ihnen aus der Alltäglichkeit vertraute Dinge zeigen - und sehen mit einem Schmunzeln quasi in einen Spiegel.

Lanz 7
Lanzstraße 7
80689 München Laim
Ausstellung 7.11.2016 - 20.01.2017
Vernissage Do 17.11.2016 um 19:30 Uhr
geöffnet: Fr. 15 - 19 Uhr Sa 10 - 14 Uhr
und nach Vereinbarung: 089 51 51 38 15

LAIM-online Gutscheinbuch-Verlosung

LAIM-online Gutscheinbuch-Verlosung"Gutscheinbuch München & Umgebung" und "Freizeitreise Bayern" - beide Broschüren der Kuffer Marketing GmbH sind prall gefüllt mit vielen attraktiven Gastro- und Freizeitangeboten. Im Gutscheinbuch "Freizeitreise Bayern" warten 277 Wert- und 2für1-Gutscheine darauf, eingelöst zu werden, im "Gutscheinbuch München & Umgebung" sind es sage und schreibe 397.

Das Münchner Gutscheinbuch fokussiert sich auf die Gastronomie der Landeshauptstadt, so gibt es attraktive Angebote für den Augustiner Schützengarten ebenso wie für ASADO-Steak oder den Prinzregentengarten. Das Prozedere ist denkbar einfach: Einfach den Gutschein vor der Bestellung vorzeigen und beim Einlösen kräftig sparen.
In der "Freizeitreise" gibt es attraktive Rabatte in Freizeit-Parks, Thermen und Wohlfühl-Tempeln in ganz Bayern. Ebenso können Tierparks, Theater, Museen, Sportevents und Ausflugsziele vergünstigt besucht werden - einmal zahlen, zwei kommen rein!

Jeweils 3 Exemplare der begehrten Broschüren gibt es bei LAIM-online zu gewinnen. Einfach Email mit Namen und Adresse an info@laim-online.de - die Gewinner werden Ende des Monats bekanntgegeben! Und nun - viel Glück!

Entwürfe für Bebauung vorgestellt - die Fläche an der Westend-/Zschokkestraße bekommt ein Gesicht

Entwürfe für Bebauung vorgestellt - die Fläche an der Westend-/Zschokkestraße bekommt ein GesichtIn Laim befindet sich noch eines der größten Baugrundstücke Münchens, welches sich in städtischer Hand befindet: Das ehemalige Tram-Depot/Busbetriebshof im Bereich Westend-/Zschokke-/Thonauerstraße. Sozusagen ein Filetstück, der Erschließungszustand sowie die Innenstadtnähe sprechen für sich.

Seit vielen Jahren gab es ein Hin und Her, was die Bebauung des Areals angeht, passiert ist hingegen nicht viel, wenn man vom blitzschnellen Hochziehen einer Flüchtlingsunterkunft einmal absieht. Doch seit die Verlegung des noch aktiven Busbetriebshofs von Laim an den Georg-Brauchle-Ring als beschlossene Sache vermeldet wurde, kam wieder Schwung in die Planungen - hatte sich doch das zu bebauende Gelände plötzlich dramatisch vergrößert.

Nun sollen Nägel mit Köpfen gemacht werden: Wo jetzt noch der Wind über eine riesige, staubige Brache pfeift, sollen rund 1000 Wohneinheiten, ein Hochhaus, mehrere KITAs, eine Grundschule, alle nötigen Versorgungseinrichtungen und eine rund zwei Hektar große Parkanlage entstehen. Ein ganz neues Stadtviertel, welches die Stadtteile Laim und Sendling-Westpark neu verbindet.

Die Bürger der von den kommenden Baumaßnahmen betroffenen Stadtteile sollten von Anfang und im Rahmen von Informationsveranstaltungen in den Planungsfortschritt einbezogen werden, und so wurden Ende Oktober die Ergebnisse eines Ideenwettbewerbs der Öffentlichkeit präsentiert. 18 Planungsteams hatten ihre Entwürfe eingereicht, eine städtische Jury hat davon sechs Preisträger ausgewählt.

Möglichst grün soll es in dem neuen Quartier zugehen, das haben alle Entwürfe gemeinsam. Autos sollen rausgehalten werden aus dem Viertel bzw. können über großzügig und weiträumig angelegte Tiefgarageneinfahrten zu den Häusern gelangen. Die inneren Wege im neuen Stadtteil sollen Radfahrern und Fußgängern vorbehalten sein.

Die Bebauung soll nach den meisten Entwürfen um eine große Parkanlage erfolgen, geschlossene Straßenzüge in Blockbauweise sind ebenso Teil der Entwürfe wie eine offene, luftige Architektur in Richtung Thonauerstraße.

Welche Idee letztendlich umgesetzt wird, entscheidet die Jury Anfang nächsten Jahres. Bis dahin müssen die Preisträger ihre Entwürfe mit den Änderungswünschen der Bürger sowie der Auswahlkommission abändern. Spätestens im März soll das Ergebnis vorgestellt werden, nachdem das abgesegnet ist, kann ein Bebauungsplan aufgestellt werden.

Foto: Josef Stöger

Grünes Licht für zweite Stammstrecke

Grünes Licht für zweite StammstreckePendler, die aus dem Münchner Umland mit der S-Bahn in die Landeshauptstadt zur Arbeit fahren, können ein Lied davon singen: es vergeht kaum ein Tag ohne Störungen und Verspätungen und besonders in der kalten Jahreszeit ist es nervig, Stunden wartend auf windigen Bahnsteigen zuzubringen. Klar ist - die Münchner S-Bahn ist chronisch überlastet und bereits kleinste Zwischenfälle sorgen für Dauerstau insbesondere auf der Stammstrecke zwischen Pasing und Ostbahnhof. Das soll sich nun ändern.

Der Neubau einer zweiten Stammstrecke für die Münchner S-Bahn ist das zentrale Thema bei einem Bahn-Gipfel in der Münchner Staatskanzlei am heutigen Nachmittag. Am Tisch sitzt Polit- und Bahnprominenz aus München und Berlin und es ist zu erwarten, dass für das Milliardenprojekt grünes Licht gegeben wird.

Für alle Seiten ist es erklärter Wille, das Projekt umzusetzen, dennoch dauern die Vorplanungen bereits Jahre, teilweise Jahrzehnte an - entsprechend hoch fallen die Kosten für den Bau nunmehr aus. Die Stadt München ist bei den Gesamtkosten von über 3 Milliarden Euro mit etwa 113 Millionen Euro beteiligt - Geld das jedoch nicht aus dem Stadtsäckel kommt, sondern aus einem bereits zugesagten Flughafen-Kredit entnommen wird.

Bereits Anfang 2017 sollen demnach die ersten Baumaßnahmen in Angriff genommen werden - wenn nicht noch ein paar Gerichtstermine dazwischenkommen: Mehrere Bürgerinitiativen haben Klagen angekündigt - die Gegner der zweiten Stammstrecke favorisieren einen S-Bahn-Südring.

Unser Stadtteil ist von all dem ganz besonders betroffen. Zum einen befindet sich in Laim einer der transitstärksten Umsteigebahnhöfe der Landeshauptstadt, zehntausende Pendler und Reisende werden tagtäglich durch die Bahnhofsanlage geschleust. In Spitzenzeiten sind es über 60.000 Menschen. Zum anderen soll maßgeblich in Laim ein weiteres städtisches Großprojekt realisiert werden - die sogenannte Tram-Westtangente, eine Straßenbahntrasse vom Roman- zum Ratzingerplatz. Und die kann nur gebaut werden, wenn die entsprechenden Vorarbeiten zur Stammstrecke am Laimer Bahnhof stattfinden - immerhin soll dort mit der "Umweltverbundröhre" ein neuer Durchstich erfolgen und Verkehrswege für Busse, Individualverkehr, Fußgänger und eben die geplante Tramlinie geschaffen werden.

Die Tram-Westtangente ist seit Jahren ein kontrovers diskutiertes Thema, Befürworter und Gegner haben sich aufeinander eingeschossen. Beide Seiten argumentieren mit durchaus plausiblen Fakten, die Stadt München wäre gut beraten, den Menschen vor Ort genau zuzuhören und die Argumente der Bürger in ihre Planungen einfließen zu lassen.

Gleichwohl sollten sich die Laimer wohl bereits jetzt an jahrelang andauernde Großbaustellen an zentralen Punkten im Stadtteil gewöhnen.

[Anzeige] Meditationsabend in der Naturheilpraxis

Meditationsabend in der NaturheilpraxisGönne Dir, Deinem Körper, Deiner Seele und Deinem Geist Ruhe und Frieden bei einem Meditationsabend

Jeden 2. und 3. Dienstag eines Monats in der Naturheilpraxis Ursula Hollerith, Reutterstraße 94, 80689 München.

Beginn: Pünktlich um 19:00 Uhr
Ende: 22:00 Uhr

Das Programm ist spannend und vielfältig. Geführte Meditation, Auraschauen, Botschaften aus der Geistigen Welt und Energiearbeiten. Wir sitzen bequem auf Stühlen. In den Pausen ist für Getränke und Knabbereien gesorgt.

Bitte nur nach vorheriger Anmeldung.
Telefon: 089-53887604

Wir freuen uns auf Dich!

 Griechische Taverna ELIA

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Historische Glockengießerei in Laim erhalten

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
             

» 03.12. Kaufmännische Berufsausbildung
» 03.12. Staatl. gepr. Hotelbetriebswirt
» 03.12. Ausstellung Erich Gargerle
» 03.12. After-Work-Yoga am Dienstag
» 03.12. SAHARA
» 05.12. Basketball für Kinder
» 05.12. Fußball "Just for Fun"
» 05.12. Boogie-Crazy-Hoppers
» 06.12. Entspannung am Abend
» 06.12. Linedance in Laim
» 06.12. Laimer Kammertonjäger
» 07.12. Offene Malgruppe im ASZ Laim
» 07.12. Die Kunst, gemeinsam zu tanzen
» 07.12. Anonyme Alkoholiker
» 08.12. Vorlesestunde mit den Lesefüchsen
» 08.12. Jamsession
» 09.12. Laimer Wochenmarkt
» 09.12. Chor-Konzert
» 12.12. Basketball für Kinder
» 12.12. Fußball "Just for Fun"
» 12.12. Boogie-Crazy-Hoppers
» 13.12. Entspannung am Abend
» 13.12. Linedance in Laim
» 13.12. Meditationsabend
» Kalender
» Alle 150 Termine

INTERIM - Bürgertreff Laim e.V.

Lokalnachrichten

[Anzeige] Präsente-Service im WEIN.GUT Laim

Liebe WEIN.GUT Kunden, auch dieses Jahr bieten wir Ihnen gerne wieder unseren Präsente-Ser...
» Weiterlesen

Die Tage, die ich mit Gott verbrachte

Eine Geschichte, bei der man einfach die Seele baumeln lassen kann, ist die Erzähl...
» Weiterlesen

Laimer Kalender 2017

Da ist er wieder, der mittlerweile 5. Laimer Kalender von Josef Stöger für 2017. W...
» Weiterlesen

SPD startet Unterschriftenaktion zum Erhalt des Postsaals in Pasing

Nachdem in der Novembersitzung des BA 21 auf Anfrage der SPD-Fraktion bekannt wurd...
» Weiterlesen

Brücke nach drüben - Umfrage beendet

Unsere Umfrage zum Thema "Brücke nach drüben" ist beendet. Es ging um den Bau einer weiter...
» Weiterlesen

Bürgerversammlung 2016 in Laim - rund 350 Besucher zeigen Engagement für unseren Stadtteil

Eins hat sich in der Bürgerversammlung am Abend des 22. November bestätigt: Die La...
» Weiterlesen

Fitness-Tag beim SV München Laim

Der SV München Laim in der Riegerhofstrasse 20 bietet am Sonntag, den 4. Dezember ...
» Weiterlesen

Kasperle und die verschwundenen Laternen

Kasperltheater der Theater- und Erzählwerkstatt im Nachbarschaftstreff Blumenau: "...
» Weiterlesen

Schülerin überquert die Straße bei Rotlicht und wird von Auto erfasst - eine Person schwer verletzt

Laim: Am Freitag, 18.11.2016, gegen 16.15 Uhr, überquerte eine 12- jährige Schülerin auf H...
» Weiterlesen

[Anzeige] Winter-Weinprobe am 18. und 19. November ab 17:00 - 20:00 Uhr

Zusammen mit der neuen Ausstellung von Bruni Marone – neue Impressionen aus Südtirol. Und ...
» Weiterlesen

Ladies-Night bei Bücher-Hacker am 24. November

Wie in den vergangenen Jahren auch, lädt der Laimer Bücherladen "Bücher-Hacker" in der Für...
» Weiterlesen

Musikfestival INTERNALE in Laim - Vier Tage volles Programm im INTERIM

Seit 2012 ist die INTERNALE im INTERIM eines der markantesten kulturellen Ereignis...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden