Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3588 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

Eventfotograf Jürgen Heuser

Letzter Inserent:
Spezialitäten-Bäckerei Hermann Bonert
Perhamer Straße 42

LAIM-online auf Facebook


Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.



Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Hotel Laimer Hof


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino

Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation

Lokalnachrichten aus München-Laim und Umgebung

Bei Tram-Westtangente noch immer Fragen offen - CSU schlägt Alternativen vor

Bei Tram-Westtangente noch immer Fragen offen - CSU schlägt Alternativen vorDer Trassierungsbeschluss zur Tram-Westtangente lässt nach wie vor viele Fragen offen. CSU-Fraktion schlägt eine E-Buslinie als verhältnismäßige, realisierbare und umweltfreundliche Alternative vor.

Die CSU im BA 25 München Laim lehnt den vorliegenden Entwurf zur Beschlussvorlage des gemeinsamen Ausschusses für Arbeit und Wirtschaft, Stadtplanung und Bauordnung, Bau- und Kreisverwaltungsausschusses am 07.03.2018 zum Trassierungsbeschluss zur Tram Westtangente ab.

Der BA 25 München Laim begrüßt, dass eine Reihe von Änderungswünschen aus dem Bezirksausschuss Laim und den Bürgerinnen und Bürgern in den Workshops umgesetzt werden sollten. Wichtige Problempunkte der vorgestellten Trassierung sind allerdings auch in der vertieften Planung bis heute nicht zufriedenstellend gelöst.

Anette Zöllner, Fraktionsvorsitzende der CSU im Bezirksausschuss München-Laim:
"Eine Kernaufgabe der vertiefenden Planung ist die Vereinbarkeit der Entwicklung des Öffentlichen Nahverkehrs mit dem künftig erhöhten übrigen Verkehrsaufkommen, vor allem des KFZ-Verkehrs. Bei einem anzunehmenden Verkehrsunfall Auto / Tram oder Tram / Personenunfall besteht für die Tram keine Möglichkeit eine Ausweichspur zu befahren. Es kommt zum Stillstand auf der gesamten Strecke. Auf den Tram Linien 18 und 19 konnten die Fahrgäste während der jahrelangen Bauarbeiten bereits negative Erfahrungen mit dem Schienenersatzverkehr sammeln. Für den Laimer Stadtbezirk gilt nach wie vor, dass die vorhandene Nord-Süd-Tangentiale mit den Buslinien in der Fürstenrieder Straße gut funktioniert und bereits mit den S-Bahn und U-Bahn-Linien verknüpft ist. Eine tangentiale ÖPNV - Verbindung existiert bereits und muss nicht "neu geschaffen werden." Die Notwendigkeit, die Buslinie durch eine schienengebundene Tram zu ersetzten, wird durch die Argumente der vorliegenden Beschlussvorlage in keiner Weise belegt. Der Nachweis einer gesteigerten Leistungsfähigkeit des ÖPNVs ist nicht erbracht."

Leistungsfähigkeit des KFZ-Verkehrs:
Die Beschlussvorlage gibt keine Antwort auf die Problematik des zunehmenden KFZ- Verkehrs in Laim. Es fehlen neue Prognosezahlen ausgehend von den nun verlagerten Verkehrsströmen über und unter dem Luise-Kiesselbach-Platz, der täglich bereits in den frühen Morgenstunden und über den Tag verteilt zu langanhaltenden Staus von der A 96 zum Mittleren Ring und weiter zum LKP führt. Noch mehr als früher wird auf die Fürstenrieder Straße ausgewichen, die ohnehin schon durch den Durchgangsverkehr überlastet ist. Der Ausweichverkehr ins Anlieger-Straßennetz der Wohnviertel und die Wartezeiten an den Kreuzungen haben dadurch zugenommen.

Kostensicherheit fehlt
Als vorläufige Schätzkosten "mit orientierendem Charakter" werden rund 170 Mio. Euro genannt. (Verteiler: 150 Mio Euro Stadtwerke und 20 Mio Euro Landeshauptstadt). Schon jetzt sind weitere Kostensteigerungen angekündigt. Ursprünglich ging man von rund 65 Mio. Euro aus. Als verantwortungsvolle Kommunalpolitiker können wir einem Entwurf nur dann zustimmen, wenn die Finanzierung transparent und verlässlich dargestellt wird.

Wirtschaftlichkeitsnachweis fehlt
Eine Kosten- Nutzenrechnung liegt bis heute nicht vor. Diese soll erst nach dem Trassierungsbeschluss erarbeitet werden, dass ist Haushaltsrechtlich unverantwortlich."

Wolfram Schendel: Es lohnt sich über eine moderne Alternative nachzudenken: Metrobuslinie mit neuester Technik.
"Angesichts der inhaltlich vagen Informationen der MVG zur Tram-West-Tangente, der unübersehbaren Folgen auf das gesamte Verkehrsnetz und dem hohen Kostenrisiko, ist es sinnvoll ernsthaft über die effektive, umweltfreundliche und kostengünstige Alternative einer elektrisch betriebenen METROBUS - Linie nachzudenken. Das könnte eventuell auch im Rahmen des integrierten Handlungsprogramms zur Förderung der Elektromobilität(IHFEM) stattfinden.
Es besteht bereits eine Kooperation zwischen der Firma MAN und den SWM und anderen Innovationspartnerschaften. In Hamburg, Berlin und Dresden finden schon Testläufe mit unterschiedlichen Bustypen und Fahrzeugen ausgestattet mit Brennstoffzellen und Lithium-Ionen-Batterien. Der erste MAN-Bus mit der neuen Technik soll Anfang 2019 an die MVG ausgeliefert werden, weitere Busse bis Ende 2019. Durch die von MAN entwickelten Busse mit einer alternativen Technik könnten 80 % der MVG-Strecke bedient werden. In der Fürstenrieder Straße könnte die so modernisierte Busflotte auf verbesserten und exklusiv nutzbaren Busspuren und baulich angepassten barrierefreien Haltestellen eine wirtschaftliche und effektive Alternative zur geplanten Tramlösung sein. Die Kosten für die die Schaffung von Gleiskörpern, Änderung Wegfall von Straßenprofilen, Kreuzungen, Abbiegespuren, Verlegung von U-Bahn-Aufgängen, Straßenbeleuchtungsanlagen und vieles mehr könnte man sich sparen.
Es lohnt sich in jeder Hinsicht über diese moderne E-Bus-Alternative statt der Tram nachzudenken."

Alexandra Gaßmann, BA-Mitglied und Stadträtin:
"Auch wenn sich der Münchner Stadtrat mehrheitlich grundsätzlich für den Bau der Trambahn-Westtangente ausgesprochen hat, so ist dies kein Freibrief für eine schlechte und für die betroffenen Stadtgebiete nachteilige Planung. Wir wollen die Interessen der Bürgerinnen und Bürger vor Ort gewahrt wissen und sind von den vorgelegten, lückenhaften Planungsunterlagen nach wie vor nicht überzeugt. Künstlich erzeugte Staus, damit eine erhöhte Luftbelastung und auch Verdrängungsverkehr in die Wohnviertel scheinen nach wie vor vorprogrammiert."

Foto: Josef Stöger

Eingetragen am 06.03.2018


» Alle Lokalnachrichten anzeigen

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Böllern an Silvester - Verzichten oder jetzt erst recht?

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

» 14.12. Ausstellung Verkehrsmuseum
» 14.12. Kunstausstellung Peter Koppen
» 14.12. Fotoausstellung "Münchner Impressionen"
» 14.12. TABALUGA - DER FILM
» 14.12. BOHEMIAN RHAPSODY
» 14.12. GRINDELWALDS VERBRECHEN
» 14.12. Laimer Wochenmarkt
» 14.12. ANDERSWO - ALLEIN IN AFRIKA
» 14.12. Theater für Kinder 6-8 Jahre
» 14.12. Fußball in der Turnhalle
» 14.12. Offener Jugendtreff
» 14.12. NUR EIN KLEINER GEFALLEN
» 14.12. DER VORNAME
» 15.12. GEISTER DER WEIHNACHT
» 16.12. DER TRAFIKANT
» 16.12. BACH: WEIHNACHTSORATORIUM
» 16.12. A STAR IS BORN
» 17.12. Nordic-Walking
» 17.12. Deutschkurs mit Kinderbetreuung
» 17.12. Zwergerltanz 4-6 Jahre
» 17.12. Zwergerltanz 4-6 Jahre
» 17.12. DER VORNAME
» 17.12. Kreativer Kindertanz 6-8 Jahre
» 17.12. Ruf des Körpers - Eintauchen im Tanz
» 17.12. Qi Gong Kurs
» 17.12. Fitness-Gymnastik und Schwimmen
» 18.12. Offenes Cafe
» 18.12. Spenden- und Tauschbörse
» 18.12. DER TRAFIKANT
» 18.12. Ballett - Anfänger 4-6 Jahre
» 18.12. Ballett - Fortgeschrittene 7-9 Jahre
» 18.12. Jazztanz 8-10 Jahre
» Kalender
» Alle 278 Termine

Haag Kommunikationsdesign

Lokalnachrichten

Gesucht: Standort für ein zweites ASZ in Laim

Nicht mit der Glaskugel, aber mit Hilfe moderner statistischer Methoden können St...
» Weiterlesen

Schadensträchtiger Wohnungseinbruch

Laim: Am Donnerstag, 13.12.2018, zwischen 14.30 Uhr und 22.40 Uhr, stiegen bislang unbekan...
» Weiterlesen

Energie-Sprechstunde im Seniorenbeirat

Viele ältere Menschen müssen aufs Geld schauen. Deshalb unterstützen der Seniorenbeirat...
» Weiterlesen

U5: Verspätungen wegen größerem Weichenschaden

Ein Weichenschaden im U-Bahnhof Laimer Platz beeinträchtigt seit 7. Dezember zeitweise de...
» Weiterlesen

Trickdiebstähle durch falsche Handwerker in Laim

Am Dienstag, 11.12.2018, kam es um 11.30 Uhr und um 10.45 Uhr, zu zwei versuchten Trickdie...
» Weiterlesen

Adventskalender "München liest" in der Stadtbibliothek Laim

Haben Sie ihn schon entdeckt, den Adventskalender der Münchner Stadtbibliothek? H...
» Weiterlesen

Person nach Wohnungsbrand verstorben

Laim: Am Sonntag, 09.12.2018, gegen 22.45 Uhr, verständigte eine Hausbewohnerin über den...
» Weiterlesen

27. Rauschgifttoter

Am Dienstag, 04.12.2018, gegen 13.45 Uhr, wurde eine Wohnung in Laim auf Veranlassung von ...
» Weiterlesen

Stammtisch der Laimer Maibaumfreunde

Unser nächster Stammtisch findet am Mittwoch, den 18.12.2018 statt.

Wir treffen uns um...
» Weiterlesen

Tödlicher Arbeitsunfall auf einer Baustelle

Am Dienstag, 04.12.2018, gegen 15.10 Uhr, war ein 26-jähriger Arbeiter mit einem Schaufel...
» Weiterlesen

Schulweghelfer gesucht

Das Kreisverwaltungsreferat sucht für einige verkehrsreiche Straßenübergänge n...
» Weiterlesen

Zusammenstoß zwischen zwei Pkw nach Wendevorgang führt zu mehreren Verletzten

Laim: Am Montag, 03.12.2018, gegen 17.25 Uhr, befuhr eine 37-Jährige mit ihrem Pkw Opel d...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden