News | Events | Impressum | Anrufen

LAIM-News

Tag der offenen Tür in der Lukas-Grundschule

Tag der offenen Tür in der Lukas-GrundschuleDie Lukas-Grundschule (staatlich anerkannt) in Hadern öffnet ihre Türen und lädt alle Interessierten zum Tag der offenen Tür ein. An diesem Tag können Eltern und Kinder die Lukas-Grundschule von innen kennenlernen. Neben Schnupperunterricht und Hausführungen gibt es die Möglichkeit, bei einer Tasse Kaffee mit Lehrern und Eltern ins Gespräch zu kommen. Das Team der Lukas Grundschule freut sich auf Sie und Ihr Kind!

Kinder blühen dort auf, wo sie sich wohlfühlen und angenommen sind. Das gilt besonders in den ersten Schuljahren. Deshalb legt die Lukas-Grundschule großen Wert auf ein sehr freundliches und respektvolles Miteinander – zwischen Schülern und Lehrern, wie auch zwischen Schülern und Schülern.

An der Lukas-Grundschule werden die Kinder durch engagierte und gut ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer unterrichtet und erhalten so von Anfang an eine qualitativ hochwertige und staatlich anerkannte Schulbildung. Maßgebliche Grundlage des pädagogischen Konzepts ist das christlichen Menschenbild. Die Lehrerinnen und Lehrer bringen als Vorbilder ihren christlichen Glauben in den Schulalltag ein - so startet beispielsweise der Unterricht jeden Morgen mit einer Andacht.

Weitere Informationen zur Schule und zum pädagogischen Konzept gibt es auf der Homepage der Lukas-Schule.

Tag der offenen Tür in der Lukas Grundschule
Samstag, 16. November 2019
von 10 bis 12 Uhr
Private evang. Lukas-Grundschule
Haderunstraße 1a
81375 München

Eingetragen am 15.10.2019

Nach oben

Theodor Fischers Grab im Waldfriedhof soll Sondergrabstätte werden

Theodor Fischers Grab im Waldfriedhof soll Sondergrabstätte werdenDer Architekt Theodor Fischer hat ganz besonders in unserem Stadtteil seine baulichen Spuren hinterlassen. Jahrzehnte war Fischer in München tätig, von 1908 bis 1928 an der Technischen Hochschule München "Baukunst". Der geniale Architekt gestaltete das Gesicht Münchens vor den beiden Weltkriegen maßgeblich mit, wovon auch in Laim noch heute die verschiedensten Gebäude zeugen.

So entwickelte er die Pläne für das reduziert historisierende Wohnhausensemble in der Stadtlohner Straße, welches 1909–11 von der Münchner Terraingesellschaft Neuwestend AG gebaut wurde. Auch die pittoreske Klein-Wohnhaus-Kolonie in der Gunzenlehstraße entwarf der Architekt, der immer auch das soziale Miteinander im Blick hatte. Neben dem heutigen McDonalds Eckhaus in der Agnes-Bernauer-Straße und verschiedenen Bürgerhäusern in der Perhamerstraße bewundern Architekturliebhaber verschiedene Einzelvillen in der Gartenstadt Laim, beispielsweise am Agnes Bernauer Platz. Aber selbst bei Umbauten am heutigen INTERIM, an der St. Ulrichskirche und am Laimer Schlössl hat Fischer seine Spuren hinterlassen - dort wohnte er bis zu seinem Tod im Jahre 1938.

Natürlich tragen auch andere Bauten in und um München seine Handschrift, z.B. die Gebsattelbrücke in der Au oder das Bismarckmonument bei Assenhausen am Starnberger See.

Nach dem 2. Weltkrieg geriet Fischer weitgehend in Vergessenheit, der zurückhaltend historisierende Baustil war einfach nicht mehr gefragt. Immerhin gibt es einen Wikipedia-Eintrag, der Historische Verein Laim bemüht sich um die Dokumentation und Sicherung seines architektonisches Erbes und hat ihm bereits eine Ausstellung gewidmet. Und immer wieder waren die Bauten Theodor Fischers Thema im Laimer Almanach, der alljährlich vom Verein herausgegeben wird.

Mittlerweile findet der sozialreformerische Ansatz in Fischers Entwürfen und Bauten auch wieder beachtliche Aufmerksamkeit in Wissenschafts- und Fachpublikationen.

Die Grabstätte des Architekten auf dem Waldfriedhof hingegen fristet ein eher trauriges Dasein. "Unbachtet, unscheinbar und ungepflegt" sieht sie aus - das will die SPD im Laimer Bezirksausschuss nun ändern. Auf Initiative von Ursula Striegl wird beantragt, dass das Fischers letzter Ruheplatz als Sondergrabstätte umgewidmet wird und so die herausragende Stellung Fischers als Stadtplaner, Architekt, Hochschulprofessor und Reformer unterstreichen. Der Bezirksausschuss Laim entschied in der letzten BA-Sitzung einstimmig, den Antrag auf eine Sondergrabstätte mitzutragen.

Ein guter und begrüßenswerter Schritt, gleichwohl bleibt zu hoffen, dass auch mit dem baulichen Erbe im Stadtteil insgesamt in Zukunft ein klein wenig sorgsamer umgegangen wird - auch wenn es nicht, wie die meisten Bauten Fischers, unter Denkmalschutz gestellt ist.

Foto: Gunzenlehstraße München Laim 1909/1923, Karl Ernst Osthaus-Archiv

Eingetragen am 15.10.2019

Nach oben

Repair Cafe Blumenau

Repair Cafe BlumenauReparieren und Tauschen statt wegwerfen! Ein Zeichen setzen gegen die Wegwerfgesellschaft und für Nachhaltigkeit.

Im Nachbarschaftstreff Blumenau in der Rolf-Pinegger-Straße 5, München, dreht sich am Samstag, den 26. Oktober 2019 wieder alles ums Reparieren. Zwischen 14.00 und 17.00 Uhr stehen verschiedene ehrenamtliche Handwerker zur Verfügung: Elektriker, Schneider, Mechaniker und weitere Fachleute und Bastler helfen kostenlos bei allen möglichen Reparaturen. Zudem sind verschiedene Werkzeuge und Materialien vorhanden.

Besucher des Repair Cafés bringen ihre kaputten oder funktionsuntüchtigen Gegenstände von Zuhause mit. Toaster, Lampen, Föhne, Kleidung, Fahrräder, Spielzeug, Geschirr etc. Alles, was nicht mehr funktioniert, kaputt oder beschädigt ist, kann mitgebracht werden, die Fachleute im Repair Café wissen fast immer eine Lösung. Und bei Kaffee und Kuchen vergeht eine eventuelle Wartezeit ganz schnell.

Bei der gleichzeitig stattfindenden Kleidertauschparty können gut erhaltene Kleidungsstücke und Accessoires mitgebracht werden und gegen andere ausgetauscht werden. "Bei unseren Repair Cafés und Kleidertauschpartys kommen Nachbarn ins Gespräch, lernen neue Menschen kennen, können defekte Geräte mit Fachleuten reparieren und finden zudem vielleicht auch noch ein neues Lieblingsshirt."

Eingetragen am 14.10.2019

Nach oben

Afrika: Faszination eines Kontinents

Afrika: Faszination eines KontinentsFotoausstellung der Fotografin Gabriele Wurst im Alfons-Hoffmann-Haus vom 30. Oktober bis 15. Dezember 2019

Ob die Weite der Serengeti in Tansania oder ein Regenschauer am Thamalakane River in Botswana, die Fotografin Gabriele Wurst fängt mit ihrer Kamera spektakuläre Landschaften ein. Auf ihren Reisen trifft sie faszinierende Menschen, die ihr die einzigartige Tierwelt des Kontinents nähergebracht haben.

Gabriele Wurst, 1953 in Köln geboren, lebt seit 1979 in München. Schon in jungen Jahren hat sie die Schönheit der Natur mit all ihren Facetten begeistert. 1983 bereiste sie erstmals Namibia und verliebte sich in das Land. Die Neugier auf andere Länder auf diesem faszinierenden Kontinent Afrika war geweckt. Es folgten Reisen nach Südafrika, Gambia, Botswana, Zimbabwe und zuletzt auch nach Tansania und Sansibar im Osten des Kontinents.
Erst seit dem Jahr 2014 wurde das Fotografieren ein sehr wichtiger Bestandteil in ihrem Leben und ist inzwischen zu einer Leidenschaft geworden und das auch außerhalb Afrikas. Ihre Fotos halten die Magie des Augenblicks fest, und bringen den Betrachter zum Träumen.

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Fotografin.

Geöffnet von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr, Samstag/Sonntag von 10 bis 17 Uhr
Vernissage am 30. Oktober
Begrüßung und Eröffnung: Anja Grunwald, Hausleiterin Einführung: Michael Härteis, Fachreferent für kulturelle Teilhabe

Foto: Gabriele Wurst

Eingetragen am 14.10.2019

Nach oben

INTERNALE - Das Festival der akustischen Musik

INTERNALE - Das Festival der akustischen MusikEine Veranstaltung des Bezirksausschuß 25 - München-Laim: Vom 7. bis zum 10. November 2019 präsentiert der Bezirksausschuss Laim im Laimer Bürgerzentrum INTERIM wieder einen hochkarätigen Musikmarathon, der in ganz München seinesgleichen sucht. Von Jazz über Rock, Pop bis hin zur klassischen Klangwelt ist auch in diesem Jahr wieder für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Die Internale feiert seit 2012 die kammermusikalische Vielfalt: jeder Tag ist einer anderen Musikrichtung gewidmet. Um den Festival-Charakter hervorzuheben treten an jedem Tag zwei Musikgruppen auf. Dies garantiert abwechslungsreiche Konzertbesuche. Details siehe in den jeweiligen Beschreibungen.

Der Eintritt beträgt am Freitag 15 Euro (ermäßigt: 10 Euro), sonst pro Tag 20 Euro (ermäßigt: 15 Euro). Eine Festivalkarte für alle vier Tage gibt es für 60 Euro zu erwerben, kann aber leider nicht im voraus reserviert werden.

Die Anfangszeit des jeweils zweiten Konzerts ist für 21:30 Uhr geplant aber kann sich natürlich etwas verschieben.

Die Eintrittskarten gelten für beide Veranstaltungen des jeweiligen Tages, die Festivalkarten für alle Veranstaltungen der vier Festivaltage.

Welt/Volksmusik - Nossos Choros Mais AmadosDonnerstag, 07. November 2019 | 20:00 Uhr - Welt/Volksmusik - Nossos Choros Mais Amados
Dieses Trio nimmt Sie mit auf eine Reise durch ein selten gehörtes Choro-Programm, voll von anmutigen Melodielinien, sonoren Gitarrenklängen, groovenden Pandeirorhythmen und brasilianischer Lebensfreude.
Aus Brasilien brachte Elisabeth Horst einen Koffer voller Choro-Kompositionen zurück, die sie mit Janine Schrader auf siebensaitiger Gitarre und verschiedenen Querflöten zum Klingen bringt.
Zum Konzert im Interim laden die beiden den brasilianisch versierten Perkussionisten Ludwig Himpsl ein, der die Klänge mit authentischem Pandeiro-Groove bereichert.

Janine Schrader (verschiedene Querflöten)
Elisabeth Horst (siebensaitige Gitarre)
Ludwig Himpsl (Pandeiro / Perkussion)

Welt/Volksmusik - WonnebeatsDonnerstag, 07. November 2019 | 21:30 Uhr - Welt/Volksmusik - Wonnebeats
Zwei Preißn-Madl, eine Bayerin, Dreigesang und jede Menge Rhythmus: In einer mitreißenden Bühnenshow groovt und singt, jodelt und swingt sich das Trio aus München von Alm-Ska-Beats über BrasiLatinAfrica bis hin zum Gstanzl-Galopp.
Im Gepäck: jede Menge große und kleine Trommeln, Kleinpercussionsinstrumente und die Harmonien des Dreigesangs.
Mit kabarettistischem Witz, originellen Texten und weiblichem Charme spielt das „Rhythmusschwestern-Move-and-Groove-Orchester“ (Andrea Schick, Barbara Fried, Julia Braun-Podeschwa) einen Trumpf nach dem anderen aus: Frauenpower hoch 3, die gute Laune auf höchstwonnigem musikalischen Niveau verbreitet.

Pop/Rock unplugged - LORiiAFreitag, 08. November 2019 | 20:00 Uhr - Pop/Rock unplugged - LORiiA
Ebenso minimalistisch wie intim, vereinnahmend und schlichtweg umwerfend. Die Sängerin, Komponistin und Pianistin/Keyboarderin LORiiA ist beeinflusst von Künstler*innen wie Lana Del Rey, James Blake, alt-J, Alicia Keys, Solange, Radio- und Portishead und aus all diesen unterschiedlichen Einflüssen speist sich auch ihr eigener musikalischer Kosmos. Einer, der unbedingt gehört und erkundet werden will, will man heute schon wissen, über was morgen geredet wird.
Als „Band der Woche“ jeweils in der Süddeutschen Zeitung (Junge Leute) und beim BR-Jugendsender PULS im Sommer 2018 sowie als Support von internationalen Popgrößen wie Joan As Police Woman, Pale Waves, Laurel, Tamino, ORI u.a. sowie beim PULS-Startrampe-Festival setzte LORiiA erste Ausrufezeichen.
Im Sommer erschien ihre Debüt-EP „Heaven (is not made for you)“, welche sie zusammen mit Christian „Taison“ Heiss (Lali Puna) produziert hat. Anlässlich des Releases spielt LORiiA verschiedene Festivals wie das PULS Open Air in Kaltenberg und das Münchner Pfingsttheatron.
Besetzung: Lotte Friederich aka LORiiA (voc, key, p), Elisa von Wallis (cello), Laura Glauber (key, voc), Clemens von Finckenstein (dr)

Pop/Rock unplugged - DobréFreitag, 08. November 2019 | 21:30 Uhr - Pop/Rock unplugged - Dobré
Dobré ist eine der wichtigsten Indie-Folk-Bands Bayerns und eine der vielseitigsten Bands Münchens. Nach drei Album-Veröffentlichungen arbeitet die Band nun an neuem Material und stellt auf der Internale erstmals neue Songs vor. Neben Sänger und Gitarrist Johannes Dobroschke sind Bassist Ludwig Kettenberger, Pianist Michael Schröcker und Drummer Martin Pöner mit von der Partie.

Jazz - Hot Club DachauSamstag, 09. November 2019 | 20:00 Uhr - Jazz - Hot Club Dachau
Über Gipsy Swing möchten wir hier nicht viele Worte verlieren, denn eigentlich zählt nur, ob einen diese Musik mit all ihren Facetten begeistert oder nicht.
Klar ist auch, daß das Repertoire dem Einfluss von Django Reinhard und Stephane Grappelli unterliegt, bzw. viele Titel vom „Quintett de Hot Club de Paris“ stammen.
Damit aber bei unseren Konzerten und verschiedenen Festivitäten auch für jeden Geschmack etwas dabei ist, spielen wir bekannte Evergreens aus unterschiedlichen Genres (Italo, Frz. Chanson, Schlager und Pop und Rock) im Stile von Django Reinhard. Vokale Stücke spielen dabei eine gleich große Rolle wie Instrumentals.

Jazz - Johannes Enders TrioSamstag, 09. November 2019 | 21:30 Uhr - Jazz - Johannes Enders Trio
Johannes Enders , der Stilist aus Weilheim, ist dank seiner vielfältigen eigenen Projekte zwischen klassischem Hardbop und NuJazz (Enders Room) wie als Sideman illustrer Jazzgrößen international als einer der innovativsten und bedeutendsten unter den deutschen Jazzmusikern der mittleren Generation anerkannt.
Das ermutigt ihn dazu, viele Altlasten über Bord zu werfen und sich bewusst auf das zu konzentrieren, was ihm wirklich am Herzen liegt. Dazu hat der Hüne, dessen unverwechselbaren Ton man meist nach wenigen Takten erkennt, ein neues Trio gegründet. Mit dabei ist der Münchner Tausendsassa Henning Sieverts am Kontrabass und Cello , der zu den gefragtesten seiner Zunft zählt und am Schlagzeug sitz der umtriebige Kärntner Shooting Star Klemens Marktl der schon für Größen wie Seamus Blake oder Don Friedman trommelte.

Johannes Enders - Tenor Saxophon
Henning Sieverts - Bass
Klemens Marktl – Drums

Klassik/Neue Musik - Trio Belle ImageSonntag, 10. November 2019 | 20:00 Uhr - Klassik/Neue Musik - Trio Belle Image
Keine Kunst existiert separat und unabhängig für sich allein, sondern immer im Wechselverhältnis mit den anderen Künsten ihrer Epoche.
Wir wollen Sie auf eine Reise in die Zeit des Impressionismus mit Perlen der Kammermusik bekannter und weniger bekannten Komponisten mitnehmen.
Das „Trio Belle Image“ besteht aus einer der außergewöhnlichsten kammermusikalischen Besetzungen. Ivana Zahirovic (Flöte) Oscar Merchán Alba (Viola) und Sara Cocco (Harfe) laden Sie ein, zerfließende Klangfarben, frei schwebende Melodien und mitreißende Rhythmen zu erleben und einen Einblick in diese wundervolle Zeitepoche zu gewinnen.

Klassik/Neue Musik - Frosch TrioSonntag, 10. November 2019 | 21:30 Uhr - Klassik/Neue Musik - Frosch Trio
Die Geschwister Reinhard und Michaela Schmid musizieren seit vielen Jahren mit dem Geiger Martin Klepper in unterschiedlichen Formationen.
Für das Konzert im Interim haben sie sich als "Frosch-Trio "zusammengetan und bringen selten zu hörende Werke von Leopold Mozart (Frosch-Parthia),Joseph und Michael Haydn, G.Rossini u.a. zur Aufführung.
Martin Klepper ist Geiger im Bayerischen Staatsorchester und Komponist barocker und virtuos-romantischer Geigenliteratur.Reinard Schmid studierte in München Kontrabass und spielt seit 1998 im Bayerischen Staatsorchester. Michaela Schmid ist freischaffende Cellistin und Cellolehrerin.

Foto Interim-Fassade: Josef Stöger

Eingetragen am 10.10.2019

Nach oben

Laim gestern und heute

Laim gestern und heuteSeit 8. Oktober kann in der Stadtbibliothek Laim die aktuelle Fotoausstellung des Historischen Vereins Laim besucht werden. Dieses Mal haben die Laimer Historiker nicht ganz so tief in der Geschichte des Stadtteils gegraben, gleichwohl ist die Ausstellung eine interessante Zeitreise in die Vergangenheit, an die sich viele Laimer vielleicht sogar noch erinnern können.

Früher war die Welt noch in Ordnung. So könnte man zumindest meinen, wenn man sich einige der Fotos aus den 50er und 60er Jahren anschaut. Da wo heute Hochhäuser und Betonblöcke die Straßen säumen, konnte man früher weite Felder oder Streuobstwiesen sehen. Da und dort gab es noch alteingesessene Bauernhöfe, deren Bewirtschaftung mit fortschreitender Verstädterung eingestellt wurde. Danach kam meist die Abrissbirne. Nicht selten wurden Höfe, Felder und Grundstücke auch an Bauherren und vor allem an die Eisenbahn abgetreten - die in der Zeit des Wirtschaftswunders Größeres vorhatten, als den dörflichen Charakter Laims zu bewahren. An einigen Stellen, vor allem westlich der Fürstenrieder Straße ging es damals sehr grün zu - anderswo gibt es heute eine viel dichtere Bepflanzung, als das vor 2 Generationen der Fall war.

Möglich gemacht wurde die Ausstellung durch Laimer Bürger/innen, die dem Historischen Verein private Fotosammlungen zur Verfügung gestellt haben. Äußerst hilfreich und historisch besonders bedeutsam war, dass die privaten Aufnahmen akribisch mit Aufnahmedatum, Standort und Himmelsrichtung versehen waren. Und so hat sich der Laimer Fotograf Josef Stöger noch einmal auf den Weg gemacht, um die Blickwinkel der alten Aufnahmen erneut zu fotografieren. Herausgekommen sind überaus sehenswerte Bildfolgen, die den Wandel unseres Stadttteils Laim in den letzten 50/60 Jahren sichtbar machen.

Zur gut besuchten Ausstellungseröffnung am 8. Oktober gaben Bibliothekarin Stefanie Zech und der Vorsitzende des Historischen Vereins Peter Hausmann einen kurzen Überblick über den Werdegang Laims. Hausmann mahnte zudem, ein wachsames Auge auf die letzte noch erhaltene historische Bausubstanz Laim zu haben - es gebe genügend Begehrlichkeiten, Laimer Filetgrundstücke mit Beton zu vergolden, wie das Beispiel Glockengießerei aktuell zeigt.
Lothar Schmidt, seines Zeichens 2. Vorsitzender zeigte an konkreten Beispielen aus der Fotoausstellung die teils gravierenden Änderungen im Stadtteil, die maßgeblich dazu beigetragen haben, aus der verschlafenen Vorstadt einen quirligen Teil der Landeshauptstadt München zu machen.

Die Ausstellung ist von Dienstag den 8. Oktober bis einschließlich Samstag den 23. November in den Räumen der Stadtbibliothek Laim zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Eingetragen am 10.10.2019

Nach oben

Kasperltheater im Interim

Kasperltheater im InterimDer Laimer Puppenschrank - initiiert und betrieben von der Familie Rotter-Kumpf - spielt Kasperltheater für Kinder ab 3 Jahre und entrückt seit 1998 unsere staunenden Kleinen regelmäßig für ein Stündchen in eine märchenhaft Welt.

Am Sonntag, dem 20. Oktober ist es wieder soweit, um 15:00 Uhr spielt der "Puppenschrank" im Interim am Laimer Anger das Stück "Kasperl und das Gespenst", in dem die Kinder durch ihre (lautstarke) Unterstützung die Geschichte wieder selbst zu einem guten Ende führen können.

Der Eintritt ist mit jeweils 4 Euro sehr familienfreundlich und der "Laimer Puppenschrank" ist immerhin ein schönes, nostalgisches Kasperltheater, welches es im Münchner Raum wohl kein zweites Mal gibt.

Eingetragen am 10.10.2019

Nach oben

75. Unternehmerstammtisch in Laim

75. Unternehmerstammtisch in LaimHAAG-Kommunikationsdesign und TAGWORX.NET laden ein zum 75. Unternehmerstammtisch am Donnerstag, den 24. Oktober 2019 - dieses Mal gegen 19:00 Uhr in den Westpark-Stub'n in der Westendstraße 174 in 80687 München Laim.

Klüngeln, Klönen, Fachsimpeln, Netzwerken: Der Stammtisch ist ein Instrument für den lockeren Gedankenaustausch zwischen Unternehmern aus dem Münchner Westen, zudem gibt es zu jedem Stammtisch ein Schwerpunktthema, welches erörtert werden soll.

Wenn man sich in Unternehmer- und Gründerkreisen umhört, beklagen viele das zurückhaltende Investitionsklima. Dabei gibt es einen ganzen Blumenstrauß an Fördermitteltöpfen von EU, Bund, Ländern, Kommunen und Förderbanken, die sowohl für Entrepreneure als auch für gestandene Unternehmer sprudeln. Klar, die wenigsten kennen die Möglichkeiten staatlicher und privater Förderung und das dazugehörige Bürokratiedickicht ist für viele undurchdringlich. Doch dafür gibt es Fachleute und wir freuen uns, dass wir einen Experten dieses Segments für unseren Unternehmerstammtisch gewinnen konnten: Wolfgang Dykiert ist Gründungs- und Mittelstandsberater und pusht Startups ebenso leidenschaftlich wie etablierte mittelständische Unternehmen. Dykiert kennt die Geldgeber, die Fördertöpfe aber auch die Hindernisse und Fallstricke und leistet so seit fast 30 Jahren einen maßgeblichen Beitrag zum Erfolg vieler Unternehmen.

Freuen Sie sich auf einen ebenso spannenden wie kurzweiligen Abend! Das Küchenteam der Westpark-Stub'n sorgt für außergewöhnliche Gaumenfreuden - natürlich ist darüber hinaus genügend Raum und Zeit fürs entspannte Netzwerken.

Der Eintritt kostet 10 Euro, die Sie überweisen oder am Stammtischabend in bar bezahlen können. Ihre Anmeldung ist verbindlich, bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie wirklich teilnehmen wollen - sonst bringen Sie uns mit der Organisation in Bedrängnis. Wenn uns Absagen zwei Tage vor Termin erreichen, können wir reagieren, anderenfalls müssten wir Ihnen Ihre Anmeldung in Rechnung stellen - vielen Dank!

Eingetragen am 10.10.2019
Quelle: Unternehmerstammtisch Laim

Nach oben

LAIM-Termine heute und demnächst

10.10.2019 - 16.10.2019 | LEBERKÄSJUNKIE

Beginn: 16:00 

Schluss mit Leberkäs. Diesmal bekommt es der Eberhofer mit seinem bisher schlimmsten Widersacher zu tun: Cholesterin. Ab jetzt gibt's nur noch gesundes Essen von der Oma (Enzi Fuchs). Zu den Leberkäsentzugserscheinungen gesellen sich brutalster Schlafmangel und stinkende Windeln, weil Halb-Ex-Freundin Susi (Lisa Mari...

Neues Rex Filmtheater,
Agricolastraße 16, 80687 München

Nach oben

10.10.2019 - 16.10.2019 | DOWNTON ABBEY

Beginn: 20:30 

Aufregung auf Downton Abbey: Der König und die Königin erweisen dem Hause Grantham die Ehre. Es müssen ein royaler Lunch, eine Parade und ein Dinner organisiert werden. Aber wir befinden uns im Jahr 1927 und der Earl of Grantham (Hugh Bonneville) sinnt, ob sie nach all den Veränderungen der letzten Jahre überhaupt...

Neues Rex Filmtheater,
Agricolastraße 16, 80687 München

Nach oben

10.10.2019 - 16.10.2019 | EINE GANZ HEISSE NUMMER 2.0

In Marienzell ist der Wurm drin: Die Leute ziehen weg, die Touristen kommen nicht mehr, es gibt keine Arbeit und keine Kinder. Niemand interessiert sich mehr für das Dorf, denn ohne High Speed Internet ist man heutzutage abgeschrieben, quasi ein niemand. Doch eine schnelle Leitung ist nicht in Sicht: Zu wenig Einwohne...

Neues Rex Filmtheater,
Agricolastraße 16, 80687 München

Nach oben

10.10.2019 - 16.10.2019 | NUREJEW - THE WHITE CROW

Paris in den 1960er Jahren: Der Kalte Krieg befindet sich auf seinem Höhepunkt und die Sowjetunion schickt ihre beste Tanzkompanie in den Westen, um ihre künstlerische Stärke zu demonstrieren. Das Leningrader Kirow-Ballett begeistert die Pariser Zuschauer, aber ein Mann sorgt für die Sensation: der virtuose junge T...

Neues Rex Filmtheater,
Agricolastraße 16, 80687 München

Nach oben

10.10.2019 - 16.10.2019 | SYSTEMSPRENGER

Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen "Systemsprenger" nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei Mama wohnen! Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es ...

Neues Rex Filmtheater,
Agricolastraße 16, 80687 München

Nach oben

11.10.2019 - 31.12.2019 | Ausstellung Sergio Beija-Flor-Poeta

Beginn: 20:00 

Gezeigt werden Bilder, die mit Klavierteilen und Ölfarben in einem Klang zur Assemblage werden.
Skulpturen aus Klaviertasten, Holz, Stein, Ton.

Die Ausstellung kann zu allen Terminen im Interim besucht werden....

INTERIM - Bürgertreff Laim e.V.,
Laimer Anger 2, 80687 München

Nach oben

16.10.2019 | ZUMBA für Groß und Klein

Beginn: 17:00 Ende: 18:00

ZUMBA wird zum feurigen Latino-Rhythmus in der Gruppe getanzt, steigert die gute Laune und hilft bei der Gewichtsreduzierung. Alle Altersgruppen sind willkommen.
Mittwochs von 17:00 - 18:00 Uhr (außer Schulferien)
Kurskosten: 50,- € (8mal) Jahresbeitrag 108,- € für alle Sportangebote des Vereins.
Anmeldung in...

Georg-Büchner-Realschule
Droste-Hülshoff-Straße 5, 80686 München

Nach oben

16.10.2019 | Die Kunst, gemeinsam zu tanzen

Beginn: 19:00 Ende: 21:00

Jeden Mittwoch im INTERIM: Die Kunst, gemeinsam zu tanzen.

Schule für Kreistanz, Martin Wanke, Tel. 08158-922533, Fax 08158-922539

Was ist das, Kreistanz? Das ist einfach erklärt: Viele kommen zusammen zu einem Kreis, verbinden sich auf natürliche Weise durch das Fassen ihrer Hände und tanzen in einer für al...

INTERIM - Bürgertreff Laim e.V.,
Laimer Anger 2, 80687 München

Nach oben

17.10.2019 | Mittagstreff in Laim

Beginn: 12:15 Ende: 14:00

MITTAGSTREFF bedeutet, dass Sie die Gelegenheit zu einem Essen in angenehmer Gesellschaft haben, denn der Menschen lebt ja bekanntlich nicht vom Brot allein.

Bei diesem offenen Agebot können Sie plaudern, sich informieren und vielleicht noch ein paar neue Leute kennen lernen.

Zudem treffen Sie kompetente Gespr...

Asienperle - Netzwerk Nachbarschaft und ASZ Laim
Agnes-Bernauer-Straße 51, 80686 München

Nach oben

17.10.2019 | Nordic-Walking 50plus

Beginn: 09:30 Ende: 10:30

Fit und gesund durch das ganze Jahr! Mit Nordic-Walking Schritt für Schritt die Freude am körperlich und geistig aktiven Leben erwecken. Unter fachkundiger Leitung erfahren wir mit diesem Training Entspannung, Gewichtsreduzierung und eine spürbare Steigerung der allgemeinen Fitness.
Beginnend mit einer kurzen Aufw...

Ecke Nebelhornstraße
Pfrontener Platz, 80686 München

Nach oben

17.10.2019 | Rückenfitness und Schwimmen

Beginn: 20:00 Ende: 21:30

Aufwärmtraining mit flotter Musik, Muskelkräftigung und Mobilisation der Gelenke sowie Stretching oder Entspannung.
Anschliessend können Sie noch 30 Min. ruhig Ihre Bahnen schwimmen.
Altersgruppe: für jedes Alter
Wann: jeden Donnerstag (außer Schulferien)

Übungsleiter: Petra Föhr, Sport- und Gymnastiklehr...

Ludwigsgymnasium München
Fürstenrieder Straße 159a, 81377 München

Nach oben

17.10.2019 | Eltern-Kind-Kreativer-Tanz (ab Laufalter)

Beginn: 15:15 Preis/Eintritt: € 33.00

In diesem Kurs haben (Groß-)Eltern und Kinder Zeit miteinander kreativ zu sein. Kinder profitieren davon, ihre Eltern engagiert spielen zu sehen, was sie imitierend aufgreifen können Die Eltern erfreuen sich an der spontanen Fantasie ihrer Kinder und lassen sich inspirieren. Durch rhythmisches Tanzen werden die Kinde...

EZETTHERA Europäisches Zentrum für Tanztherapie
Geyerspergerstraße 25, 80689 München

Nach oben

17.10.2019 | Kreativer Kindertanz 4-6 Jahre

Beginn: 16:00 Preis/Eintritt: € 33.00

Zusätzlich zu Tanzschritten lernen die Kinder auf spielerische Weise Koordinationsmuster, die eine gesunde und natürliche Freiheit in der Bewegung fördern. Kinder werden mit den Tanzelementen und -qualitäten vertraut, die sie einsetzen, um kreativ mit Raum, Kraft und Zeit zu spielen. Gegenstände und Geräusche aus...

EZETTHERA Europäisches Zentrum für Tanztherapie
Geyerspergerstraße 25, 80689 München

Nach oben

17.10.2019 | Choreo & Tanz-Improv (6-10 Jahre)

Beginn: 16:45 Preis/Eintritt: € 44.00

Kinder haben ihre eigenen Bewegungsimpulse und Gestaltungsideen. In diesem Kurs bekommen sie einen unterstützenden Rahmen, um ihr Eigenes ins Leben zu bringen, zu cooler Musik und in wertschätzender Gruppenatmosphäre. Die Kinder lernen auf spielerische Weise dynamische Bewegungsfolgen und Choreo-Strukturen, die ihr ...

EZETTHERA Europäisches Zentrum für Tanztherapie
Geyerspergerstraße 25, 80689 München

Nach oben

17.10.2019 | Mit uns macht Helfen Freude!

Beginn: 18:00 Ende: 19:00

Der gemeinnützige Verein "deinNachbar" baut zusammen mit seinen Pflegefachkräften und vielen ehrenamtlichen Helfern ein soziales Unterstützungsnetzwerk für hilfsbedürftige Senioren und pflegende Angehörige auf. Sie erfahren bei dem Vortrag, wie Sie sich ehrenamtlich engagieren können. Die Ehrenamtlichen werden b...

Münchner Volkshochschule
Fürstenrieder Straße 53, 80686 München

Nach oben

18.10.2019 | Fraunhofer Saitenmusik

Beginn: 20:00 Preis/Eintritt: € 7.50

Jubiläumsveranstaltung zu "30 Jahre Interim"

Seit Jahrzehnten bereichert die „Fraunhofer Saitenmusik“ mit ihren Klängen und Melodien die Musiklandschaft.

Die vier Oberbayern fühlen sich mit ihren Saiteninstrumenten musikalisch und geographisch in vielen Ecken zu Hause: In der Volksmusik, der Klassik und im...

INTERIM - Bürgertreff Laim e.V.,
Laimer Anger 2, 80687 München

Nach oben

Impressum

LAIM-online.de ist ein Projekt von TAGWORX.NET, Ihrem Internetdienstleister in München-Laim

Redaktion:
Michael Schmidt
Reutterstraße 70
80689 München

Fon: 089-54639894
Fax: 089-54639374

SKYPE Status skype me

Email: info@laim-online.de

Verantwortlicher i.S.d. § 55 Abs. 2 RStV:
TAGWORX.NET
Michael Schmidt
Reutterstraße 70
80689 München

089-54639373
089-54639374

USt-IdNr. gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE241498748

Email: info@tagworx.net

Realisierung: TAGWORX.NET
Technische Beratung: Sergey Malyschew, Perry Perreiter
Grafische Beratung, Print: Büro für visuelle Kommunikation, Adelbert Ilg
Fotos auf dieser Seite: aboutpixel.de, istockphoto.com, Michael Schmidt, Stephan Rescher, media Verlagsgesellschaft mbH oder wie genannt.

Nach oben