Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3623 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

dykiert beratung

Letzter Inserent:
Sonja Schneider
Valleystraße 25

Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.


Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino


Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation
WEIN.GUT München-LaimWEIN.GUT München-LaimFenster schliessen

Herzlich willkommen bei LAIM-online.de

[Anzeige] HeliaCARE BIO Holzpflege - das perfekte Geschenk für alle Holzwerker und Holzwerkerinnen

HeliaCARE BIO Holzpflege - das perfekte Geschenk für alle Holzwerker und HolzwerkerinnenWer seine Holzwerkstücke gesund, lebensmittelecht, ohne Chemie und in absoluter BIO Qualität mit Öl, Balsam oder Bienenwachs behandeln möchte, wird sich über dieses einzigartige Set freuen.

Natürliche und nachhaltige Holzpflege: Keine unangenehmen Gerüche, keine Lösungsmittel - beim Auftrag werden noch nicht einmal Handschuhe benötigt. Auch Kinder können gerne mithelfen - die neuartige, von der Firma HeliaCare entwickelte BIO-Holzpflege, enthält keinerlei Kompo... ...

» Weiterlesen

In Loam bin i dahoam: Laim ist ein Stadtteil von München und LAIM-online ist Stadtteilinformation pur - schnell, einfach und für Menschen gemacht, die im Münchner Westen leben, arbeiten oder zu Gast sind.

Branchen-Verzeichnis Laimer Firmen, wichtige Laimer Adressen und Rufnummern, Kleinanzeigen, interessante Lokalnachrichten mit Schwerpunkt Stadtbezirk 25, Forum zu Themen, die für Laim und Umgebung von Interesse sind, Veranstaltungskalender mit allen wichtigen Events und Terminen in Laim und dem Münchner Westen.
Mit 2 Mausklicks zu der von Ihnen benötigten Information. Technisch auf dem neuesten Stand und zugänglich auch für unsere sehbehinderten Besucher.

Hier kostenlos eintragen!

U5 Verlängerung: Es geht los - Tristesse in der Gotthardtstraße

U5 Verlängerung: Es geht los - Tristesse in der GotthardtstraßeDer Weiterbau der U5 nach Pasing ist schon lange beschlossene Sache. Jahrzehntelang gefordert, trifft das ambitionierte Bauvorhaben in weiten Kreisen der Laimer Bevölkerung auf Zustimmung. Und nicht nur die Laimer warten auf die U-Bahn - jetzt werden endlich Nägel mit Köpfen gemacht.

Die ersten Vorarbeiten zum U-Bahn-Bau haben bereits begonnen - und das sind vorrangig die notwendigen Baumfällungen entlang der Gotthardstraße.

Die Tiefbauarbeiten erfolgen in diesem Bereich oberirdisch, denn die geplante U-Bahn-Röhre verläuft ab der jetzigen Haltestelle Laimer Platz nur ein paar Handbreit unter der Straßenoberfläche. Ein bergmännischer Vorantrieb wie im Planfeststellungsabschnitt 78 (ab Fischer-von-Erlach-Straße, Kleingartenanlage) ist in der Gotthardstraße nicht realisierbar. Zudem muss in unmittelbarer Nähe der Baumaßnahmen die Baustellenversorgung auf sogenannten Baustelleneinrichtungsflächen sichergestellt werden - und auch der Durchgangsverkehr soll während der Bauzeit sichergestellt werden.

Lange hatten die Grünen im Rathaus, aber auch der Bund Naturschutz versucht, wenigstens teilweise Baumfällungen zu verhindern - vergeblich. Durch eine Sperrung der Gotthardstraße und eine Umverlegung der Buslinie 57 hätten keine der teilweise über 40 Jahre alten Bäume erhalten werden können.

Dennoch: Der Kahlschlag entlang der Gotthardtstraße hat schon jetzt etwas sehr Beklemmendes, es bleibt zu hoffen, dass nach Abschluss der Bauarbeiten zügig und großflächig aufgeforstet wird. Auch, wenn nachgepflanzte Bäume erst nach vielen Jahren wieder Schatten spenden und CO2 binden werden.

Foto: ©LAIM-online

Faschingsclub Laim: Inthronisation des Laimer Prinzenpaares - Fasching unter Coronabedingungen

Faschingsclub Laim: Inthronisation des Laimer Prinzenpaares - Fasching unter CoronabedingungenDer Faschingsclub Laim lädt ein zur Inthronisation des Laimer Prizenpaares am Samstag, dem 22. Januar 2022 in der Tennisanlage der FTM-Blumenau e.V. in der Ludwig-Hunger-Str. 11, 81375 München. Einlass ist ab 13:13 Uhr.

Auch in diesem Jahr können Faschingsveranstaltungen nicht so stattfinden, wie sie von Närrinnen und Narren gewohnt sind, Corona sei dank. Auch stehen die endgültigen Genehmigungen seitens des Kreisverwaltungsreferates noch aus, Gäste des Faschingsclubs Laim müssen also sehr kurzfristig reagieren. Zudem gelten die aktuellen Corona-Vorschriften für kulturelle Veranstaltungen und das heißt: 2G Plus mit zusätzlicher Maskenpflicht während der gesamten Veranstaltung. Auch die Teilnehmerzahl ist auf 100 begrenzt.

Um einen schnelleren Einlass zu gewährleisten, bittet der FCL um
- Namentliche Anmeldung
- Mitbringen eines negativen COVID Test

Die Gäste sollten sich warm anziehen, denn die Veranstaltung muss aus o.g. Gründen im Freien stattfinden. Auch wird es keine Speisen und Getränke geben.

Aber es ist immerhin Fasching, mit viel guter Laune geben und Musik und alle Laimer Faschingsfreunde werden sich endlich einmal wiedersehen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bittet der FCL die befreundeten Faschingsgesellschaften mit max. 3 Personen zu kommen.

Fotoausstellung Costa Rica

Fotoausstellung Costa RicaCosta Rica ist ein wildes, zerklüftetes Land mit zwei Küsten, die sowohl an das Karibische Meer als auch an den Pazifischen Ozean grenzen. Die Hauptstadt San José beherbergt eine Vielzahl kultureller Einrichtungen, darunter das Goldmuseum, welches sehenswerte präkolumbianische Sammlungen beherbergt. Darüber hinaus ist Costa Rica bekannt für seine Strände, Vulkane und Artenvielfalt.

Der zentralamerikanische Staat kann noch viele intakte Regenwaldbestände vorweisen - rund ein Viertel des Landes besteht aus geschützten Dschungelgebieten, in denen viele Tiere wie Klammeraffen und Quetzale zu Hause sind. Das tropische Klima und ausgeprägte Regen- und Trockenzeiten sorgen für eine vielfältige Flora und Fauna abseits der Straßen und Städte.

Der Laimer Fotograf Josef Stöger hat das Land mehrfach bereist und dabei sind tausende Fotografien entstanden, die Land, Natur und Menschen zeigen. Eine Auswahl dieser Bilder sind ab 05.05.2022 im Alten- und Service-Zentrum Laim zu sehen. Aus Corona-Gründen wird - Stand heute - auf eine offizielle Vernissage verzichtet, allerdings ist die Ausstellung im Saal des ASZ zu den Öffnungszeiten des Hauses frei zugänglich. Es gelten die allgemeinen Coronabestimmungen, bitte achten Sie auf sich und andere.

Fotoausstellung Costa Rica
Alten- und Service-Zentrum Laim
Kiem-Pauli-Weg 22
80686 München

Montag - Donnerstag von 09:00 - 17:00 Uhr
Freitag von 09:00 - 14:00 Uhr

Fotografische Versuche mit Licht - Farben - Formen

Fotografische Versuche mit Licht - Farben - FormenIn dieser Ausstellung zeigt Gabriele Wurst (Mitglied der BSW-Fotogruppe München) eine Auswahl ihrer experimentellen Fotografien.

Wenn die Tage dunkler werden und das Wetter schlechter wird, zieht es sie oft in Küche und Keller, wo sie mit einfachsten Mitteln versucht, ihre Ideen zu verwirklichen. Als Requisiten dienen viele Gegenstände, die man sowieso im Haushalt findet - wie Besteck, Gläser, Flaschen, Obst, Gemüse und Glaskugeln.

Sehr oft kommt auch Wasser zum Einsatz. Das wichtigste ist aber immer das richtige LICHT und ein passender Unter- und Hintergrund.

Ob die Versuche gelungen sind? Lassen Sie sich überraschen.

Die Fotoausstellung ist ab 13. Januar im ASZ Laim, Kiem-Pauli-Weg 22, 80686 München zu sehen. Der Eintritt ist frei. Mehr über die Fotografin und ihr Portfolio gibt es auf ihrer Homepage zu sehen.

Baubeginn für die Verlängerung der U5 nach Pasing beschlossen

Baubeginn für die Verlängerung der U5 nach Pasing beschlossenDer Stadtrat hat heute einstimmig das Projekt für die Verlängerung der U-Bahn-Linie 5 von Laim nach Pasing genehmigt und der Ausführung für das Baulos 1 – dem Streckenabschnitt zwischen Laimer Platz und dem zukünftigen U-Bahnhof Willibaldstraße – zugestimmt. Somit kann das Baureferat mit den Arbeiten dort im Januar beginnen.

Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Ich begrüße die positive Entscheidung des Stadtrates zum Baubeginn für die U5-Verlängerung nach Pasing sehr. Die Stadt nimmt dafür viel Geld in die Hand – das geht angesichts der pandemiebedingt angespannten Haushaltslage nur, weil nach der Zusage des Bundesverkehrsministeriums mit erheblichen Fördermitteln für das Projekt zu rechnen ist. Die Verkehrswende kann aber insgesamt nur gelingen, wenn die Kommunen von der neuen Bundesregierung auch die dringend erforderliche, verstärkte finanzielle Unterstützung für Projekte des öffentlichen Personennahverkehrs erhalten.“

Das Baureferat wurde im Februar 2020 vom Stadtrat beauftragt, die Ausschreibung der Bauleistungen für den Rohbau im Baulos 1 durchzuführen und dem Stadtrat das Ergebnis im Rahmen der Projektgenehmigung darzustellen. Grundlage dafür war der Vorschlag des Baureferates, zur Beschleunigung des Baubeginns parallel zu den beiden damals noch laufenden Planfeststellungsverfahren für die Abschnitte „Am Knie“ und „Pasing“ bereits Firmenangebote für den schon planfestgestellten Abschnitt „Willibaldstraße“ einzuholen.

Nach Meinung von Baureferentin Rosemarie Hingerl hat sich dieses Vorgehen bewährt: „Mit einem sehr erfolgreichen Ausschreibungsergebnis konnten wir jetzt dem Stadtrat termingerecht die Entscheidung für die Verlängerung der U-Bahn-Linie 5 nach Pasing vorlegen. Es ist dem außerordentlichen Engagement unserer Mitarbeiter*innen zu verdanken, dass wir dies für ein solches Großprojekt trotz Coronakrise geschafft haben.“ Der Stadtrat hat heute außerdem beschlossen, dass das Baureferat die Ausschreibung der Bauleistungen für den Rohbau im Baulos 2 – dem Streckenabschnitt zwischen Willibaldstraße und Pasing mit den neuen Bahnhöfen Am Knie und Pasing – parallel zum Baubeginn von Los 1 durchführt. Die Ausführungsplanung für das Baulos 2 wird dafür, soweit erforderlich, vorgezogen. Um eine solch parallele und damit wiederum beschleunigte Bearbeitung der beiden Baulose umsetzen zu können, werden zehn zusätzliche Stellen im U-Bahnbau eingerichtet.

Foto ©MVV GmbH

Autogrammstunde bei Bücher Hacker

Autogrammstunde bei Bücher HackerKurz vor Weihnachten geht der Bildband "In der Nachbarschaft: Laim" des Historischen Vereins weg wie warme Semmeln. Klar, für jeden Ur-Laimer und für jeden Zugezogenen ist das Buch Pflichtlektüre und ein schönes Geschenk unterm Weihnachtsbaum noch dazu.

Das hat Co-Autor und Fotograf Josef Stöger - auch bekannt als "der Laimer Fotograf" am Freitagnachmittag zum Anlass genommen, in den Verkaufsräumen von Bücher Hacker in der Fürstenrieder Straße noch vorhandene Restexemplare zu signieren. Und auch die waren dann schnell vergriffen. Aufgrund der hohen Nachfrage wird bei den Laimer Historikern schon darüber nachgedacht, eine zweite Auflage zu drucken. Schön wäre es, denn das Interesse ist groß.

Im Buch nehmen uns Josef Stöger (Bild) und Lothar Schmidt (Text) an der Hand und führen uns durch unseren Stadtteil. Und der zeigt sich in vielen Facetten, was Stöger einfühlsam mit seiner Kamera festgehalten hat.

In Laim trifft Vergangenheit und Gegenwart aufeinander, hier stehen Büroklötze aus Stahlbeton nur ein paar Schritte entfernt von einem noch heute sichtbaren historischen Dorfkern. Eben noch geht man an lauschigen Parkvillen vorbei und schon steht man an einer sechsspurigen Magistrale, die sich durch den Stadtteil schneidet. Dennoch ist hier die Gentrifizierung noch nicht so akut wie in anderen "angesagten" Stadtteilen Münchens, viele Familien entscheiden sich für Laim, weil es trotz allem noch recht geruhsam zugeht abseits der großen Straßen.

Die Autoren vom Historischen Verein Laim haben den ganz besonderen Flair unseres Stadtteils eingefangen und noch mit zahlreichen fundierten Informationen über geschichtliche Zusammenhänge im Stadtteil Laim untermauert.

Der Spinnenmann ist wieder da!

Der Spinnenmann ist wieder da!Kino-Blockbuster gehören zur Weihnachtszeit wie Glühwein und Plätzchenbacken. In den vergangenen Jahren haben uns mit einiger Regelmäßigkeit immer wieder diverse Superhelden beglückt, die dafür gesorgt haben, dass das Gute triumphiert - auch wenn dafür manchmal ganze Planeten in Schutt und Asche gelegt werden mussten.

Ende dieses Jahres ist wieder ein ganz besonderer Superheld unterwegs, Spider-Man hangelt sich wieder von Hauswand zu Hauswand und bekämpft das Böse - wobei er dieses Mal von ganz besonderen Problemen geplagt ist. Peter Parker kann sich nicht länger hinter seinem Alter Ego verstecken. Quentin Beck hat dafür gesorgt, dass die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft als Peter Parker bekannt wird. Zudem wird die Spinne noch für einen Drohnenangriff in London verantwortlich gemacht. Damit die Welt diesen Vorfall wieder vergisst, bittet Peter den Zauberer Doctor Strange um Hilfe. Ein neues Multiversum eröffnet sich, in dem böse Mächte Peters Plan zunichtemachen.

Seit Donnerstag, dem 16.12. läuft der neue Spinnenfilm täglich im Laimer REX-Kino am Agricolaplatz - und zwar täglich um 17:30 und 20:30. Am Samstag und Sonntag gibt es jeweils eine zusätzliche Vorstellung um 14:30. Auch wenn es manchmal heiß hergeht, der Film ist für Kinder ab 12 Jahren zugelassen.

Na, Lust auf Kino?

Foto: Verleih

Baureferat informiert: Räumpflicht für Grundstückseigentümer*innen

Baureferat informiert: Räumpflicht für Grundstückseigentümer*innenSchnee, Frost, Glätte: Wer in München außerhalb des Vollanschlussgebietes wohnt, muss selbst dafür sorgen, dass Gehwege geräumt werden und mit Splitt oder Sand gegen Glätte gestreut wird. Hauseigentümer*innen können dazu ihre Mieter*innen oder Hausmeisterdienste verpflichten.

Diese gesetzliche Pflicht muss werktags bis 7 Uhr morgens sowie an Sonn- und Feiertagen bis 8 Uhr morgens erfüllt sein und gilt tagsüber bis 20 Uhr. Falls kein Gehweg vorhanden ist, muss entlang des Grundstücks ein Fußgängerstreifen in ausreichender Breite entsprechend geräumt und gesichert sein. Zum Schutz der Umwelt ist das Streuen von Salz oder salzhaltigem Material auf den Gehwegen im Münchner Stadtgebiet verboten und kann mit Bußgeld geahndet werden. Übrigens: Die Einsatzkräfte des städtischen Winterdienstes sowie die beauftragten Fremdfirmen werden regelmäßig in der ordnungsgemäßen Durchführung der Winterdienstarbeiten unterwiesen. Dabei wird auch darauf hingewiesen, dass Geh- und Radwege nicht mit Schnee zugeräumt werden dürfen.

Welche Straße gehört zum Vollanschlussgebiet?
Das Vollanschlussgebiet entspricht in etwa dem Gebiet innerhalb und einschließlich des Mittleren Ringes sowie dem Kernbereich von Pasing. Innerhalb des Vollanschlussgebietes werden die Fahrbahnen, Geh- und Radwege, Plätze und Fußgängerzonen vom städtischen Winterdienst des Baureferates geräumt und gestreut. In diesem Gebiet fallen entsprechend Straßenreinigungsgebühren an.

Unter www.muenchen.de/winterdienst kann man die Straßenreinigungssatzung abrufen; sie enthält eine vollständige Liste der Straßen und Plätze, die vom Winterdienst der Stadt betreut werden. Umgekehrt gilt: Wenn eine Straße dort nicht aufgelistet ist beziehungsweise in die Reinigungsklasse „F“ fällt, sind die Anlieger*innen selbst wie oben beschrieben verantwortlich.

Informationen zum Thema Winterdienst und Straßenreinigung gibt es im Internet ebenfalls unter www.muenchen.de/winterdienst. Bei Fragen oder Problemen im Zusammenhang mit dem Winterdienst kann man sich während der Bürozeiten an die Service-Telefonnummer 233-61201 des Baureferates wenden.

Wo die Laimer Bären wohnen - Gerhard Laub zeigt Baukunst in unserem Stadtbezirk in der Stadtbibliothek Laim

Wo die Laimer Bären wohnen - Gerhard Laub zeigt Baukunst in unserem Stadtbezirk in der Stadtbibliothek LaimOft nehmen wir sie kaum wahr: die mehr oder weniger unauffälligen Kunstwerke, denen wir auf unseren Wegen durch die Stadt begegnen. Gerhard Laub, der seit fast 30 Jahren in Laim lebt und sich auch im Bezirksausschuss für "seinen" Stadtteil engagiert, hat sich auf die Suche gemacht. Seine Fotoausstellung "Wo die Laimer Bären wohnen - Baukunst in unserem Stadtbezirk" zeigt eine Reihe von Beispielen für Kunst am Bau. Die Darstellungen befinden sich meist über Hauseingängen, viele sind von großem ästhetischem Reiz.

Mit der Ausstellung in der Stadtbibliothek Laim möchte der Fotograf "das Interesse der Besucher*innen wecken, bei Spaziergängen weitere Darstellungen zu entdecken und sich an ihnen zu erfreuen. Viele Motive, z.B. die Darstellung überkommener Geschlechterrollen, können auch Ansatzpunkte für eine historisch-kritische Auseinandersetzung sein."

Die Ausstellung ist von Mittwoch, den 1. Dezember 2021 bis Samstag, den 22. Januar 2022 während der Öffnungszeiten der Bibliothek Dienstag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr zu sehen. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuell geltenden Corona-Zugangsbestimmungen.

Informationen unter www.muenchner-stadtbibliothek.de/laim oder 1 27 37 33-0
Kontakt zum Fotografen: gerlaub@web.de

Foto: ©Gerhard Laub

Engagement-Sprechstunden des Freiwilligen-Zentrums der Caritas in der Stadtbibliothek Laim

Engagement-Sprechstunden des Freiwilligen-Zentrums der Caritas in der Stadtbibliothek LaimJeden ersten Mittwoch im Monat von 13 bis 16 Uhr bietet das Freiwilligen-Zentrum West der Caritas Engagement-Sprechstunden in der Stadtbibliothek Laim an, der nächste Termin ist Mittwoch, der 1. Dezember.

Immer mehr Menschen haben das Bedürfnis, sich im Rahmen eines Ehrenamtes bürgerschaftlich zu engagieren. Aufgabe der Freiwilligen-Zentren der Caritas ist es, Menschen beim Suchen und Finden eines passenden Engagements zu begleiten, und zwar münchenweit und trägerunabhängig.

Frau Annika Haas vom Freiwilligen-Zentrums West: „Egal, ob Sie schon konkrete Vorstellungen haben oder noch nicht so genau wissen, in welche Richtung es gehen soll: Schauen Sie vorbei, lassen Sie sich gleich vor Ort beraten oder vereinbaren Sie einen späteren Beratungstermin.
Das Freiwilligen-Zentrum unterstützt Sie auch, wenn Sie eine eigene Idee für ein Projekt oder eine Initiative haben, aber noch nicht genau wissen, wie oder wo Sie sie umsetzen können.“

Die Münchner Stadtbibliothek als Ort der Begegnung und gesellschaftlicher Teilhabe unterstützt bürgerschaftliches Engagement und möchte dazu beitragen, dass Interessierte ein passendes Tätigkeitsfeld finden.

Weitere Informationen unter:
1 27 37 33 - 0 (Stadtbibliothek Laim)
www.muenchner-stadtbibliothek.de/laim
www.freiwilligenzentren-muenchen.de

Foto: shutterstock fran_kie, Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V.

Bürgerinitiative fordert: Keine Bebauung des Landschaftsparks in Pasing - Laim - Blumenau - Hadern

Bürgerinitiative fordert: Keine Bebauung des Landschaftsparks in Pasing - Laim - Blumenau - HadernSchon seit einiger Zeit wecken die Grünflächen zwischen Willibald- und Gotthardstraße Begehrlichkeiten. Das Gelände der Baumschule ist eines der letzten freien Areale im Münchner Westen - dort könnten im großen Stil Wohnanlagen errichtet werden.

Doch die Bestrebungen zur "Nachverdichtung" an der Baumschule und die damit einhergehende Versiegelung von Grünflächen ist vielen Bürgerinnen und Bürgern aus Laim und der Blumenau ein Dorn im Auge. Seit Jahren gibt es unterschiedliche Bürgerinitiativen, die sich diesem Thema widmen - doch der Tenor ist bei allen gleich: Sie fühlen sich weder gehört noch in die Planungsprozesse eingebunden. So wurden Demonstrationen, Mahnwachen und Unterschriftenaktionen gestartet - vergeblich, nun soll das Thema "Bebauung Baumschule" wieder im Stadtrat auf den Tisch kommen. Im Stadtentwicklungsplan ist das Gebiet der Baumschule und der grünen Flächen nach wie vor als "mögliches Siedlungsgebiet" eingezeichnet, es geht um "starke Wohnquartiere" und eine "zukunftsfähige Stadtentwicklung" im Bereich des Landschaftsparks Pasing - Laim - Blumenau - Hadern. Am 7. Juli soll im Planungsausschuss und am 23. Juli im Stadtrat über die Vorlage abgestimmt werden.

In Zeiten der Klimakrise ein völlig falsches Signal, so die Bürgerinitiative Landschaftspark West, die sich zum Ziel gesetzt hat, die letzte Frischluftschneise für den gesamten Münchner Westen zu erhalten. Denn die sorgt für den notwendigen Luftaustausch und versorgt die westlichen Stadtteile im Sommer zusätzlich mit kühler Luft. Zudem ist das Areal, welches bis nach Gräfelfing reicht, das wichtigste Naherholungsgebiet für die Anwohner aus Laim, Hadern und Pasing, da der Landschaftspark noch fußläufig zu erreichen ist.
Aber auch für Flora und Fauna ist der Landschaftspark von unschätzbarem Wert, die Flächen sind Lebensraum zahlreicher Vögel, Insekten und Wildtiere. Das Areal leistet dadurch in seinem jetzigen Zustand einen starken Beitrag zur Erhaltung der biologischen Vielfalt.

Nun gibt es eine erneute Petition gegen Bebauung der Baumschule im Landschaftspark West, die online unterzeichnet werden kann. Auf der Homepage der Bürgerinitiative gibt es weitere Informationen zum Landschaftspark West und den geplanten Aktionen.

Vorsicht bei Unbekannten an Haustür und Telefon: SWM warnen vor Betrügern

Vorsicht bei Unbekannten an Haustür und Telefon: SWM warnen vor BetrügernDie Polizei warnt immer wieder vor Betrügerinnen und Betrügern, die sich am Telefon oder an der Wohnungstür u.a. auch als Beschäftigte der Stadtwerke München ausgeben oder behaupten, im Auftrag der SWM unterwegs zu sein.

Aktuell berichten SWM Kundinnen und Kunden vermehrt über Menschen an der Wohnungstür, die sich als Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter eines Energieversorgers ausgeben, der angeblich mit den Stadtwerken München kooperiert. Unter falschen Vorgaben werden die Kunden dazu gedrängt, einen Vertrag abzuschließen oder Ihre Zählernummer zu nennen.

Die SWM machen ausdrücklich darauf aufmerksam, dass es sich hier weder um SWM Mitarbeiter handelt noch um Personen, die in ihrem Auftrag unterwegs sind.

Wer sich nicht sicher ist: SWM Beschäftigte können immer einen Dienstausweis vorlegen. Gerne können Kundinnen und Kunden unter der Telefonnummer 089 / 23 6161 10 bei den SWM nachfragen, ob eine bestimmte Person tatsächlich für die SWM tätig ist. Selbstverständlich nehmen die SWM unter dieser Nummer auch Hinweise über ungewollte Besuche oder Anrufe entgegen.

Mehr Information auch auf www.swm.de/kundenservice/warnung.

 STATTAUTO München

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Corona-Krise - wie geht es weiter?

maxxOutt

Lokalnachrichten

Größerer Polizeieinsatz nach Bedrohung

Laim: Am Montag, 17.01.2022, gegen 19:30 Uhr, kam es im Bereich der Fürstenrieder Straße...
» Weiterlesen

Festnahme nach Gebrauch gefälschter Impfnachweise

Pasing: Am Montag, 17.01.2022, gegen 10:40 Uhr, versuchte ein 30-Jähriger mit Wohnsitz in...
» Weiterlesen

Raubüberfall auf Laimer Tankstelle

Laim: Am Mittwoch, 12.01.2022, gegen 23:10 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Mann die Ge...
» Weiterlesen

Impfaktionen der kommenden Woche

Personen ab 12 Jahren haben in der kommenden Woche wieder die Möglichkeit, sich ohne Vora...
» Weiterlesen

Staatsschutzrelevantes Delikt

Laim: Wie bereits am Montag, 03.01.2022 von...
» Weiterlesen

BA-Sitzung am 13. Januar

Der Bezirksausschuss Laim (BA25) tagt einmal im Monat. Dieses Mal ist die Mensa de...
» Weiterlesen

Fremdenfeindlicher Übergriff am S-Bahnhaltepunkt Laim

Die Notfallleitstelle der DB AG informierte die Münchner Bundespolizei gegen 16 Uhr über...
» Weiterlesen

Hinweise des Alten- und Service-Zentrum Kleinhadern-Blumenau

Wohnortnahes Impfen im Alten- und Service-Zentrum Kleinhadern-Blumenau am Donnerst...
» Weiterlesen

Festnahme eines Tatverdächtigen nach Sexualdelikt

Laim: Am Samstag, 06.11.2021, zwischen 02:30 Uhr und 03:00 Uhr, gelangte ein zu diesem Zei...
» Weiterlesen

Größerer Polizeieinsatz nach unklarer Bedrohungssituation

Laim: Am Dienstag, 28.12.2021, gegen 16:10 Uhr, wurde der Polizeinotruf 110 von einem Zeug...
» Weiterlesen

Ungeliebte Weihnachtsgeschenke verhökern

Wieder mal eine Kaffeemaschine reingereicht bekommen, obwohl Sie schon zwei haben?...
» Weiterlesen

Frohe Weihnachten!

Man glaubt es nicht, aber nun legen wir auch dieses Jahr schon wieder zu den Akten. Wie da...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden