Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3587 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

Die Bühnengestalten - Tanz und Theater

Letzter Inserent:
1A Car Care
Fürstenrieder Straße 244

Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.



Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Hotel Laimer Hof


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino

Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation
KABOOM Media - Audio Logos, Audio Branding, GEMA-freie Musik für Werbung und PR. Direkt in die Ohren Ihrer KundenKABOOM Media - Audio Logos, Audio Branding, GEMA-freie Musik für Werbung und PR. Direkt in die Ohren Ihrer KundenFenster schliessen

Herzlich willkommen bei LAIM-online.de

ABC-Schützen unterwegs!

ABC-Schützen unterwegs!Nun ist auch in Bayern Schulbeginn und vor vielen Laimer Schulen sind "ABC-Schützen" auf den Straßen unterwegs. Am 11. September ist der erste Schultag und dann ist vieles nicht mehr so, wie es die Kleinen aus dem Kindergarten kannten. Für viele Kinder ist der Schulweg eine echte Herausforderung, die gemeistert werden will.

Gerade an den großen Straßen in Laim lauern für die Kinder neue Gefahrensituationen: Ampelkreuzungen, Übergänge, Vorfahrtsregelungen, Ablenkung... ...

» Weiterlesen

In Loam bin i dahoam: Laim ist ein Stadtteil von München und LAIM-online ist Stadtteilinformation pur - schnell, einfach und für Menschen gemacht, die im Münchner Westen leben, arbeiten oder zu Gast sind.

Branchen-Verzeichnis Laimer Firmen, wichtige Laimer Adressen und Rufnummern, Kleinanzeigen, interessante Lokalnachrichten mit Schwerpunkt Stadtbezirk 25, Forum zu Themen, die für Laim und Umgebung von Interesse sind, Veranstaltungskalender mit allen wichtigen Events und Terminen in Laim und dem Münchner Westen.
Mit 2 Mausklicks zu der von Ihnen benötigten Information. Technisch auf dem neuesten Stand und zugänglich auch für unsere sehbehinderten Besucher.

Hier kostenlos eintragen!

Flohmarkt des Familienzentrums Laim am Hogenbergplatz

Flohmarkt des Familienzentrums Laim am HogenbergplatzAm Samstag, den 29. September veranstaltet das Familienzentrum Laim einen Flohmarkt am Hogenbergplatz. Zwischen 14:00 und 17:00 Uhr kann Spielzeug, Kinderkleidung, Kinderzubehör und alles rund ums Kind verkauft und gekauft werden.

Auch für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Kuchen und Würstchen gesorgt. Über zahlreiches Kommen freuen sich die Veranstalter/innen. Weitere Informationen unter 089-566933.

Die Standgebühr beträgt 4 Euro, Kinder können kostenlos verkaufen. Verkäufer bitte eigenen Tisch mitbringen!

Zivilcourage lernen - Selbsthilfekurs bei der Polizei in Laim

Zivilcourage lernen - Selbsthilfekurs bei der Polizei in LaimAngst vor dem Nachhauseweg? Angst vor Betrunkenen? Angst vor Jugendlichen? Nachrichten von Übergriffen auf unschuldige Passanten finden sich täglich in Münchens Zeitungen.

"Wie hätte ich reagiert?" fragen sich viele, die von solchen Übergriffen hören, und: "Warum wird den Opfern nicht geholfen?". Um diese und andere Fragen zu beantworten und die Bürger besser auf den Umgang mit solchen Situationen vorzubereiten, veranstaltet die Polizeiinspektion 41 -Laim/Hadern- (Rapotostraße 1) kostenlose Selbsthilfekurse. In diesen "Polizeikursen" lernen die Teilnehmer unter anderem durch Rollenspiele Situationen richtig einzuschätzen.

Welche Nothilfeeinrichtungen gibt es, welche "positiven" Waffen sollte ich bei mir tragen und wie sieht es rechtlich mit Selbstverteidigung, Notwehr und Unterlassener Hilfeleistung aus? Sind all diese Fragen geklärt, ist es um einiges leichter, in bedrohlichen Situationen Zivilcourage zu zeigen.

Die Angst, etwas Falsches zu tun, ist sehr groß. Doch falsch wäre es, NICHTS zu tun. Daher sollte man sich in den Polizeikursen das Wissen und die Selbstsicherheit aneignen, um adäquat reagieren zu können.
Der nächste Termin ist am Donnerstag, 20.09.2018 um 17:00 Uhr. Der Kurs dauert etwa 3,5 Stunden. Anmeldungen werden unter Tel.: 089/54652-160 bei der Polizeiinspektion in Laim entgegengenommen.

Neben den monatlichen Terminen für alle Bürger, werden nach Absprache auch Zivilcourage-Kurse für Gruppen, Vereine oder Firmen angeboten. Den Kursflyer mit weiteren Informationen können Sie sich hier herunterladen.

Festival der Marionetten im Westpark

Festival der Marionetten im WestparkDas "Festival der Marionetten" präsentiert vom 26. September bis zum 8. Oktober im Märchenschloss im Westpark auf der Wiese Ostseite am See mit ein abwechslungsreiches Märchen- und Kulturprogramm für Klein und Groß.

Erleben Sie zauberhafte Märchen hautnah und lassen Sie sich von unserer Magic-Marionettenshow mit Tanz- und Verwandlungsfiguren verzaubern.
Auch eine kostenlose Besichtigung der mitwirkenden Marionetten ist nach jeder Vorstellung möglich.

Das Festival der Marionetten, diese kleine Welt für sich hat eine tief verwurzelte Tradition. Das heutige Märchen-Theaterspielen ist jedoch nicht nur traditionell geprägt, sondern wird immer innovativer. So wird eine Vorstellung zu einem harmonischen Kunstwerk und zu einem Erlebniss, das alle Sinne berührt.

Die Gäste erwartet ein Potpourri aus einer hochkarätigen Marionettenwelt, liebenswerten Märchen und attraktiven Shows - eingebettet in romantische Musik und phantastische Lichteffekte. Das Festival der Marionetten bedeutet nicht nur Showtime auf der Bühne sondern Träumen und den Alltag vergessen.

Programm:
Do. 26.09 um 16 Uhr Der Froschkönig
Fr. 27.09 um 16 Uhr Der Froschkönig
Sa. 28.09 um 16 Uhr und 17 Uhr Das tapfere Schneiderlein
So. 29.09 um 11 Uhr und 16 Uhr Rumpelstilzchen
Mo. u. Di. Ruhetag
Mi. 03.10 um 11 Uhr und 16 Uhr Rotkäppchen
Do. 04.10 um 16 Uhr Der gestiefelte Kater
Fr. 05.10 um 16 Uhr Der gestiefelte Kater
Sa. 06.10 um 16 Uhr Hänsel und Gretel
So. 07.10 um 11 Uhr und 16 Uhr Kasperle und der Riese
Mo. 08.10 um 15 Uhr Kasperle und der Riese

Nach jedem Märchen präsentieren wir eine Magic-Marionetten-Show mit Tanz- und Verwandlungsfiguren.

Stadtbibliothek Laim wieder geöffnet

Stadtbibliothek Laim wieder geöffnetNach einer mehrwöchigen Dachsanierung ist es so weit: ab Dienstag den 18. September ist die Stadtbibliothek Laim (Fürstenrieder Str. 53) wieder geöffnet.

Auf dem begrünten Dach sprießen bereits die Pflänzchen. Genutzt wurde die Schließungszeit auch für Verschönerungsarbeiten in der Bibliothek: Wände erstrahlen in neuem Weiß, der angejahrte Teppichboden ist durch einen neuen in einem frischen Blau ersetzt. Durch eine Umgestaltung des Ausleihbereichs im Erdgeschoß wurde Platz geschaffen für mehr Arbeitsplätze und gleichzeitig noch mehr Aufenthaltsqualität erreicht. Und rechtzeitig zur Wiedereröffnung präsentiert sich auch die Kunden-IT in neuer, verbesserter Form: mit nur einem Mausklick von der übersichtlichen Benutzeroberfläche zu allen digitalen Angeboten der Bibliothek: Internet, Office-Anwendungen, Datenbanken, Online-Zeitungen und -Zeitschriften und vieles andere.

Das Laimer Bibliotheksteam freut sich auf ein Wiedersehen mit den Kundinnen und Kunden zu den gewohnten Öffnungszeiten der Bibliothek Mo, Di, Do, Fr von 10.00 bis 19.00 Uhr, Mi 14.00 bis 19.00 Uhr.

Und als besonderen Service hat die Bibliothek alle Medien, deren Leihfrist in die (verlängerte) Schließungszeit gefallen wäre, noch einmal bis zum 1. Oktober verlängert. Es bleibt also Zeit, den nächsten Bibliotheksbesuch ganz entspannt anzugehen.

Weitere Informationen unter www.muenchner-stadtbibliothek.de/laim oder Tel. 1 27 37 33-0

Stefanie Zech

Glockengeläut im Pfarrverband Laim und Gottesdienst zum internationalen Friedenstag

Glockengeläut im Pfarrverband Laim und Gottesdienst zum internationalen FriedenstagAnlässlich des Internationalen Friedenstages am Freitag, 21. September, werden von 18:00 bis 18:15 Uhr alle Glocken im Pfarrverband Laim läuten. Im Anschluss findet ein Gottesdienst in "Zwölf Apostel" statt.

Mit der Beteiligung am europaweiten Glockengeläut und Gebet wollen wir im Pfarrverband ein deutliches Zeichen setzen für die Botschaft: Jesus ist der Friede der Welt.

Alle Gläubigen im Pfarrverband sind herzlich zur Mitfeier des Gottesdienstes eingeladen.

Weitere Informationen und Gottesdiensttermine finden Sie auf der Homepage des Pfarrverbands.

Foto:
Josef Stöger

Grüner Aktionstag gegen Plastikmüll in Laim und Pasing

Grüner Aktionstag gegen Plastikmüll in Laim und PasingEigentlich ist es schon 5 nach 12. Die Umweltbelastung durch Plastikmüll hat mittlerweile besorgniserregende Ausmaße angenommen. Die "Plastikinseln" im pazifischen Ozean oder die Gefahr durch Mikroplastik in Nahrungsmitteln waren in den vergangenen Monaten mehrmals zentrales Thema in Nachrichtrensendungen, Reportagen und Talkshows.

Während die Industrie noch Ausflüchte sucht und die Politik ganz im Sinne der Industrie zögert, gibt es in der Bevölkerung vielfache Zustimmung: Der Verbrauch von Plasik muss eingeschränkt werden - und da reicht es keinesfalls, Trinkhalme und Luftballons aus den Läden zu verbannen.

Plastik-Alternativen sind längst verfügbar und könnten zumindest teilweise Verpackungen, Behälter oder Kleinteile ersetzen. Darüber informiert der Ortsverband der Grünen am Samstag, den 15. September von 10:00 bis 12:30 Uhr an einem Infostand gegenüber der Laimer Stadtbibliothek in der Fürstenrieder Straße 52. Die Stadtteilgrünen möchten zeigen, welche plastikfreie Alternativen es schon heute zu Dingen des täglichen Bedarfs gibt und stellen umweltfreundliche Möglichkeiten für Getränkeverpackungen vor, die z.B. die sogenannten PET-Flaschen ersetzen könnten.

Von 13:30 bis 16:00 Uhr ist der Infostand dann in der Bäckerstraße 1, direkt an den Pasing-Arkaden zu finden. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Ortsverbandes.

Laimer Bücherschrank beliebt bei Literaturkennern und Leseratten

Laimer Bücherschrank beliebt bei Literaturkennern und LeserattenVom Fachbuch bis zum Wörterbuch, von der Weltliteratur bis hin zur Konsalik-Schmonzette, vom riesigen Bildband bis zum Lyrik-Heftchen - im Laimer Bücherschrank ist so ziemlich alles zu finden, was Literaturkenner entweder mild belächeln - oder deren Herzen höher schlagen lässt. Die kostenlose Mini-Bibliothek am Laimer Anger hat sich etabliert und wird gern genutzt.

Ende Juli war der robuste rote und von zwei Seiten zu öffnende Glaskasten eingeweiht worden, seither haben im Laimer Bücherschrank hunderte Bücher Platz gefunden und meistens auch schnell wieder den Besitzer gewechselt. Viele Interessenten verbringen viel Zeit am Laimer Anger, einige hocken sich auf die Mauer gegenüber und schmökern schon mal rein in das Werk ihrer Wahl.

Der Laimer Bücherschrank gibt einen interesanten Einblick in die Lesegewohnheiten der Laimer Bürger. Große und preisgekrönte Werke der Literatur (Auf den ersten Blick: Schiller, Tolstoi, Balzac, Ibsen) sind ebenso zu finden wie Comics und knallbunte Kinderbücher - und jeden Tag gibt es etwas neues zu entdecken. Manchmal ist auch die eine oder andere CD oder DVD mit dabei.

Schauen Sie doch mal vorbei am Laimer Bücherschrank, ganz sicher finden Sie ein Buch, welches Sie schon lange mal lesen wollten oder eines, welches im Handel schon längst vergriffen ist. Und jetzt wo die Abende langsam wieder länger und dunkler werden... viel Spaß beim Lesen!

Foto: Josef Stöger

U5 Verlängerung: Baupläne werden nicht geändert - Bäume in der Gotthardstraße müssen gefällt werden

U5 Verlängerung: Baupläne werden nicht geändert - Bäume in der Gotthardstraße müssen gefällt werdenEin Schock für viele Laimer: Über 700 Bäume entlang der Baustelle für die Verlängerung der U5 müssen gefällt werden - und daran führt auch kein Weg vorbei. So Baureferentin Rosemarie Hingerl auf die Anfrage von Grünen und Rosa Liste, die bereits Ende Juni wissen wollten, ob ein dermaßen drastischer Eingriff in den Baumbestand tatsächlich Laims unumgänglich sei (wir berichteten).

Die Tiefbauarbeiten für den Weiterbau der U5 nach Pasing erfolgen oberirdisch, denn die geplante U-Bahn-Röhre verläuft nur ein paar Handbreit unter der Straßenoberfläche. Ein bergmännischer Vorantrieb wie im Planfeststellungsabschnitt 78 (ab Fischer-von-Erlach-Straße, Kleingartenanlage) sei in der Gotthardstraße nicht realisierbar.

Zudem muss die Lagerung von Baumaterial und die Baustellenversorgung auf sogenannten Baustelleneinrichtungsflächen sichergestellt werden - und das alles in unmittelbarer Nähe der Baumaßnahmen. All das seien Gründe, die eine Fällung der zum Teil über 40 Jahre alten Bäume notwendig mache, so Hingerl in ihren Ausführungen. Auch eine Verlagerung der Trassenführung in die Straßenmitte sei ausgeschlossen - dass der Durchgangsverkehr weitergeführt werde, spiele hingegen eine untergeordnete Rolle. "Durch eine Sperrung der Gotthardstraße und Umverlegung der Buslinie 57 könnten keine zusätzlichen Bäume erhalten werden", so die städtische Baureferentin. Umweltschützer vom Bund Naturschutz hatten gehofft, dadurch zumindest einen Teil der Bäume auf dem 1,2 Kilometer langen Bauabschnitt retten zu können.

So müssen sich Anwohner und Baumfreunde auf einen radikalen Kahlschlag entlang der Gotthardstraße einstellen und nicht wenige werden sich fragen, warum zumindest der teilweise Erhalt des Baumbestandes nicht von Anfang an ein zentraler Teil der Bauplanung gewesen ist. Allerdings muss auch gesagt werden, dass die komplette Planungshistorie öffentlich einsehbar war und ist. Vielleicht besteht trotz allem die Möglichkeit, wenigstens die größten und ältesten Bäume zu retten.

Bayerisches Brauchtum hautnah erleben

Bayerisches Brauchtum hautnah erlebenSendlinger Trachtenverein lädt ein zum Volkstanz für Jung und Alt

Wer bayerisches Brauchtum hautnah erleben möchte und an Volkstanz und Schuhplatteln interessiert ist, sollte sich den "Volkstanz für Jung und Alt" des Sendlinger Trachtenvereins "Schmied von Kochel" im Kalender notieren. Dieser findet am Freitag, 21. September 18 Uhr im Vereinslokal "Zum Freistoss" (Siegenburger Straße 49, neben Audi Dome) statt.

Die Trachtler bringen den Besuchern einfache und schnell einsetzbare Tanzschritte bei, erzählen übers Brauchtum, über Trachten und Trachtler und natürlich gibt es gratis einen Grundkurs im Schuhplatteln. Alle Interessierten, ob Groß oder Klein, sind herzlich willkommen.
Eintritt: Frei

Ein Stück bayerische Geschichte

1905 wurde der Verein als der Gebirgstrachten-Erhaltungs-Verein "Schmied von Kochel" in München-Sendling gegründet. Das Bestreben der Vereinsmitglieder lag von jeher in der Erhaltung der Gebirgstracht, der Pflege von Volksmusik, Volkstänzen bzw. Schuhplatteln sowie weiteren alten Bräuchen - von denen leider viele drohen in Vergessenheit zu geraten. Darüber hinaus haben es sich die Sendlinger Trachtler zur Aufgabe gemacht, die alljährliche Gedenkfeier mit Kranzniederlegung an der alten Sendlinger Kirche durchzuführen, um an die gefallenen Oberlandler Bauern der Sendlinger Mordweihnacht vom Jahr 1705 zu gedenken.

Der Trachtenverein "Schmied von Kochel" trägt die "Miesbacher Gebirgstracht". Bei Festzügen begleitet den Zug die vereinseigene Historische Gruppe, welche die Oberlandler Bauern u. den "Schmied von Kochel" darstellen. Auch beim Maibaumaufstellen an der alten Sendlinger Kirche, der Fronleichnamsprozession in St. Margret sowie bei der Sendlinger Stadtteilwoche sind die Trachtler immer vertreten.

Auf den jugendlichen Nachwuchs wird großer Wert gelegt. Den Kindern und Jugendlichen des Vereins wird die Tracht kostenlos zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus werden immer wieder auch Freizeitgestaltungen, Ausflüge und Zeltlager für Kinder und Jugendliche angeboten. Alle Interessierten sind im Verein stets herzlich willkommen.

Bei Fragen zum Verein und zu Veranstaltungen steht der 1. Vorplattler Michael Reich unter der Nummer 0176-27630486 gerne Rede und Antwort. Weitere Infos zum Trachtenverein "Schmied von Kochel" gibt es unter www.schmiedvonkochel.de auf der Vereinshomepage.

Foto: PI

Sperrungen an der S-Bahnstammstrecke

Sperrungen an der S-BahnstammstreckeDie umfangreichen Bauarbeiten an der Stammstrecke sind auch in Laim zunehmend spürbar. Die Bahn als ausführender Bauherr hat für die kommenden Monate Sperrungen und Vollsperrungen angekündigt, die die Reisepläne von sowohl Pendlern als auch Urlaubern ordentlich durcheinanderwirbeln dürften.

Auf der 1. Stammstrecke sind vom 19.-22. Oktober weiträumige Wartungsarbeiten geplant. In dieser Zeit verkehren keine S-Bahnen zwischen Ostbahnhof und Pasing. Aber auch an der 2. Stammstrecke wird schon fleißig gearbeitet. Daher kommt es zu erneuten Sperrungen vom 12.-15. Oktober sowie vom 26.-29. Oktober - dann wird der S-Bahn-Verkehr zwischen Donnersberger Brücke und Laim bzw. zwischen Donnersberger Brücke und Pasing komplett eingestellt.

Mitte September beginnen die Bauarbeiten für den "Arnulfsteg" - ein ambitioniertes Bauvorhaben der Landeshauptstadt. Geplant ist eine über 240 Meter lange Brücke, die den Arnulfpark mit dem Westend verbindet und Fußgängern und Radlfahrern vorbehalten sein wird. Auch die Errichtung dieses Bauwerks wird den Bahnverkehr beeinflussen, vom 14.-17. September wird daher der S-Bahnverkehr zwischen Hackerbrücke und Laim eingestellt.

Und auch am Hauptbahnhof wird saniert. In der großen Bahnhofshalle wird das Hallendach erneuert, im Untergeschoss wird der S-Bahnhof auf Vordermann gebracht. Auch da wird es übers Jahr wohl immer wieder zu massiven Behinderungen kommen - bitte stellen Sie sich darauf ein. Trotz aller Unkenrufe verfügt München über ein gut ausgebautes und noch besser eingespieltes ÖPNV-Netz, selbst bei Stillstand auf der S-Bahnstammstrecke kommt man mit Bussen und U-Bahnen bequem an jeden Punkt der Landeshauptstadt.

AWM führt Bioabfallkampagne fort - kostenlose "Bio-Eimer" in Laim

AWM führt Bioabfallkampagne fort - kostenlose Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) startet am Montag, 3. September, im Rahmen der stadtweiten Bioabfallkampagne "Bioabfall ist großartig" wieder mit der mobilen Bio-Eimerausgabe, diesmal in Laim. Bürgerinnen und Bürger können sich an Standplätzen, zum Beispiel in der Nähe der S-Bahn Haltestelle Laim, am Willibaldplatz, an der Friedenheimer Brücke vor dem Einkaufszentrum oder an der U-Bahn Haltestelle Westendstraße am "Biomobil" des AWM bis Mitte November kostenfrei einen Bio-Eimer für die Küche abholen und sich zum Thema "Bioabfall" umfassend beraten lassen. Auch am Bauernmarkt in Laim ist der AWM an den Freitagen 7. September, 21. September und 5. Oktober jeweils von 8 bis 13 Uhr mit einem Stand vertreten.

Aus den eingesammelten Bioabfällen in der braunen Tonne stellt der AWM Ökostrom, Kompost und wertvolle Blumenerde her, die es an vielen Wertstoffhöfen zu kaufen gibt. Zu viele organische Stoffe landen in München noch im Restmüll, damit ist es nicht mehr möglich, sie für die Herstellung von Ökostrom, Kompost und Erden zu nutzen. Fast 40 Prozent des Restmülls in München besteht aus organischen Abfällen. Kämen diese Abfälle dagegen in die braune Tonne, könnten sie besser und umweltfreundlicher genutzt und verwertet werden.

Um dies möglich zu machen, bittet der AWM darum, keine Plastiktüten, auch keine so genannten "kompostierbaren Biobeutel"in die Bio-Tonne zu werfen. Besser sind unbeschichtete Papiertüten zur Sammlung oder etwas Zeitungspapier im Bio-Eimer.

Seit dem Beginn Bioabfallkampagne "Bioabfall ist großartig" im Frühjahr 2017 hat der AWM bereits über 30.000 Bio-Eimer im Stadtgebiet verteilt, gleichzeitig wurden alle, die an diesem Thema interessiert sind, zu den Bioabfällen beraten. Bio-Eimer sind auch im AWM-Infocenter am Georg-Brauchle-Ring 29 in Moosach, an den 12 Wertstoffhöfen im Stadtgebiet und im Gebrauchtwarenkaufhaus "Halle 2" in Pasing erhältlich. Unter www.awm-muenchen.de/bioabfallkampagne sind alle Termine und Standplätze abrufbar.

Foto: AWM München

Lukasschule wird größer

Lukasschule wird größerIn den letzten Jahren hat sich die Raumnot an vielen Laimer Schulen immer wieder bemerkbar gemacht. Auch die evangelische Lukasschule in der Riegerhofstraße ist da keine Ausnahme, die Nachfrage ist derart groß, dass man sich in den letzten Monaten mit Containern ausgeholfen hat.

Doch das konnte nur eine Notlösung sein - nun haben die Bauarbeiten zum Neubau der schon lange geplanten erweiterten Räumlichkeiten begonnen.

Bis zum Beginn des Schuljahres 2019/2020 werden die Süd- und die Westseite der bestehenden 3-fach Sporthalle bzw. die Mensa mit einem Stockwerk überbaut. Dort sollen vor allem die Schüler des Gymnasiums Platz finden, die Fachräume sollen im Wesentlichen weiter gemeinsam mit der Mittelschule genutzt werden. Das Gymnasium ist zur Zeit im Aufbau, es soll aus sechs Klassen bestehen und ist zunächst einzügig geplant.

Im Vorfeld der Bauplanung hatte es zunächst die für Laim scheinbar üblichen Querelen gegeben, zu ambitioniert waren die Pläne der Lukasschule. So sollte ursprünglich auch die Einfahrt zur Gaststätte mit neuen Räumen überbaut werden.

Foto: Josef Stöger

Ein geschichtsträchtiger Ort musste der Abrißbirne weichen

Ein geschichtsträchtiger Ort musste der Abrißbirne weichenIm Getöse der Bagger und Baumaschinen ist kürzlich in Laim ein Gebäude verschwunden, welches einstmals mit zu den zentralen Adressen in Laim zählte. Das Nebengebäude des ehemaligen Laimer Großwirts Ecke Landsberger- / Fürstenrieder Straße diente als Kontor, Personalunterkunft und Lager ebenso wie als Spritzenhaus der Laimer Feuerwehr. Der damalige Laimer Großwirt Michael Ballauf war nämlich gleichzeitig auch noch Vorsteher der Truppe, die dort ihre zentrale Anlaufstelle hatte.

An der Ecke Landsberger- / Fürstenrieder Straße wird demnächst ein riesiger Wohnblock entstehen und nichts wird mehr an die Zeit erinnern, als dieses Areal eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Gelände des Augustiner-Kellers an der Arnulfstraße hatte. Dort säumen heute noch wuchtige Linden und Kastanien den Gastronomiebetrieb - wie einst in Laim.

Wo heute der Asphalt der Landsberger Straße in der Sommersonne flimmert, stand früher ein beachtlicher Wirtshauskomplex. Seit 1852 wurde in der "Gast- und Tavernwirtschaft zum großen Wirt" der Familie Sellmeier Münchner Pschorr-Bräu ausgeschenkt. Doch schon vorher betrieben die Sellmeiers ein Wirtshaus im Ortskern, welches jedoch dem Großbrand in Laim am 12. September 1849 zum Opfer fiel und offenbar nicht wieder aufgebaut oder anderweitig verwendet wurde. Wenn man die existierenden Chroniken beim Wort nimmt, dürfte der Sellmeiersche "Krügelwirt" das seinerzeit einzige und aus geschichtlicher Sicht älteste Gasthaus Laims gewesen sein.

Die Lage der neuen Wirtschaft an der "Pasinger Chausee" (Landsberger Straße) lässt einigen geschäftlichen Weitblick vermuten - die Entfernung zum Laimer Dorfkern ist immerhin bemerkenswert. Gleichwohl hatten die Wirtsleute wohl den schon damals florierenden Verkehr auf der großen Straße vor Augen - es waren unzählige Fuhrwerke unterwegs, von denen wahrscheinlich nicht wenige auch mal am Laimer Wirtshaus haltmachten. Zudem übernachteten im Wirtshaus "fahrende Leute", Hausierer und Handwerker. Auch verfügte das Haus über eine "Fremdenstallung", Fuhrleute konnten hier also ihre Pferde unterstellen und versorgen lassen.

Ab 1839 entstand darüber hinaus eine weitere Verkehrsader unweit des Standortes - die Eisenbahnlinie München/Augsburg. Viele Reisende aber auch Eisenbahner und Handwerker werden wohl im Laimer Gasthaus eingekehrt sein. 1875 erhält der aus Lochhausen stammende Michael Ballauf eine Schankgenehmigung. Ganz nebenbei ist er auch mit der Sellmeier-Tochter liiert.

Ein geschichtsträchtiger Ort musste der Abrißbirne weichenUm die Jahrhundertwende wurde der Platz knapp, Laim hatte sich mit der Ansiedlung der Eisenbahn dramatisch vergrößert, die Einwohnerzahl vervielfacht. So folgte um 1900 ein großer Umbau, mit dem sich der Gebäudekomplex noch einmal deutlich erweiterte - ebenso der Wirtsgarten, der nun über eine Sommerkegelbahn verfügte. Verschiedene Pächter übernahmen ab da das Zepter im "Großwirt", der letzte ist Mathäus Seehuber, der das Haus bis 1954 leitet. 1958/59 schließlich muss das Hauptgebäude des Wirtshauses der Verbreiterung der Landsberger Straße weichen - der Laimer Großwirt ist Geschichte. Das Nebengebäude hingegen hatte die Zeiten überdauert und vielen Gewerken als Domizil gedient - einer Autowerkstatt ebenso wie Versicherungen, Finanzunternehmen oder einer bekannten Autovermietung. Nun musste auch dieses Haus der Abrißbirne weichen - und mit ihm gleich noch ein paar weitere Bauwerke an der Fürstenrieder Straße. Ob die geplanten Neubauten auch 160 Jahre Stadtgeschichte überstehen und in Chroniken verewigt werden? Wir werden sehen.

Wer sich für die Geschichte der Laimer Wirtshäuser interessiert, findet im Laimer Almanach 2014/2015 eine von Lothar Schmid verfasste, detaillierte Chronik mit vielen Namen, Zahlen und Fakten. Restexemplare dieser Ausgabe des Laimer Almanachs sind beim Historischen Verein Laim zu bestellen. Die Laimer Feuerwehr ist im Laimer Almanach 2012/2013 beschrieben, Autor Josef Kirchmeier geht insbesondere auch auf den Standort beim Laimer Großwirt ein. Auch Einzelexemplare dieser Ausgabe sollten beim Historischen Verein verfügbar sein. Auf der Vereinshomepage finden Sie alle nötigen Angaben.

Foto: Historischer Verein Laim, Josef Stöger

Neues Großbauprojekt am Laimer Kreisel

Neues Großbauprojekt am Laimer KreiselDas Gesicht Laims wird sich in den nächsten Monaten mehr ändern, als in Jahrzehnten zuvor. Nachdem am Beckhaus nunmehr deutliche Baufortschritte zu erkennen sind und die Sparkasse am Laimer Platz emporwächst, wird sich auch am Laimer Kreisel eine Großbaustelle auftun.

Dort entsteht auf dem Gelände der ehemaligen Autovermietung Hertz (Laimer Großwirt) Landsberger Straße / Ecke Fürstenrieder Straße ein massiver Wohnblock mit einer markanten Ziegelfront - so zumindest die Pläne des Architekturbüros Steidle Architekten. Die Fassadenfläche ums Eck wird 170 Meter lang sein, dem jetzigen Straßenverlauf folgen und direkt an die nebenstehenden Gebäude sowohl in der Fürstenrieder- als auch in der Landsberger Straße anschließen. Auch hinter dem geplanten Gebäudekomplex ist ein weiterer l_förmiger Neubau vorgesehen.

In dem 8-stöckigem Gebäude sind rund 200 Wohnungen, Ladenflächen im Erdgeschoss sowie eine Kinderkrippe geplant. Hinzu kommt eine Tiefgarage mit über 200 Stellplätzen im Untergrund des Neubaus.

Der Rückbau der jetzigen Häuserzeile am künftigen "Laimer Bogen" hat bereits begonnen, auch das Nebengebäude des ehemaligen Laimer Großwirts - in dem im frühen letzten Jahrhundert die Laimer Feuerwehr ihr Domizil hatte - wird der Abrissbirne weichen müssen.

Die Stadtgestaltungskommission hat nach einigen optischen Änderungen bei der Fassaden- und Fenstergestaltung dem Erscheinungsbild des Bauprojektes zugestimmt.

Foto: Steidle Architekten

 Prinzregent Garten

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» U-Bahn-Weiterbau nach Pasing - Baumschutz vor Effizienz?

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

» 19.09. Balanceakte - 200 Jahre Radfahren
» 19.09. Theaterkurs für Jungen und Mädchen 6-9 Jahre
» 19.09. Theaterkurs für Mädchen 8-10 Jahre
» 19.09. Ausstellung Verkehrsmuseum
» 19.09. GRÜNER WIRDS NICHT, SAGTE DER GÄRTNER UND FLOG DAVON
» 19.09. SAUERKRAUTKOMA
» 19.09. PETTERSSON UND FINDUS: FINDUS ZIEHT UM
» 19.09. KINDESWOHL
» 19.09. Deutschkurs Anfänger mit Kinderbetreuung
» 19.09. Offenes Cafe
» 19.09. ZUMBA für Damen und Herren
» 19.09. Schießtraining Apostelschützen
» 20.09. Nordic-Walking 50plus
» 20.09. Vorlesestunde mit den Lesefüchsen
» 20.09. Internationaler Wohnzimmerabend
» 20.09. Rückenfitness und Schwimmen
» 21.09. Laimer Wochenmarkt
» 21.09. Fußball in der Turnhalle
» 21.09. Offener Jugendtreff
» 24.09. Nordic-Walking
» 24.09. Deutschkurs mit Kinderbetreuung
» 24.09. Ruf des Körpers - Eintauchen im Tanz
» 24.09. Ruf des Körpers - Eintauchen im Tanz
» 24.09. Fitness-Gymnastik und Schwimmen
» 25.09. Offenes Cafe
» 25.09. Spenden- und Tauschbörse
» 25.09. ABC München-Laim
» 25.09. Tanz mit dem Gewicht
» 26.09. Deutschkurs Anfänger mit Kinderbetreuung
» 26.09. Offenes Cafe
» 26.09. ZUMBA für Damen und Herren
» 26.09. Schießtraining Apostelschützen
» Kalender
» Alle 412 Termine

1. Münchner Club für Ausgleichs - und Gesundheitssport e.V.

Lokalnachrichten

Tag des Ehrenamts im ASZ Kleinhadern-Blumenau

Der 20. September steht als "Tag des Ehrenamts" im Veranstaltungskalender. An dies...
» Weiterlesen

Das Andere Burn Out Cafe im ASZ Laim

Vor gar nicht all zu langer Zeit noch ein Tabu-Thema, wird heute nicht nur in Unte...
» Weiterlesen

Sauerkrautkoma - Franz Eberhofer ist zurück

Ein ganzes Jahr mussten Eberhofer-Fans warten, nun ist "der Bulle von Niederkalten...
» Weiterlesen

MVG versteigert Fundsachen

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) versteigert am Mittwoch, 19. September, Fundsache...
» Weiterlesen

Paul-Gerhardt-Chor führt Mozarts Große Messe in c-Moll auf

"Musik darf das Ohr nie beleidigen, sondern muss vergnügen." (W.A. Mozart)...
» Weiterlesen

Energie-Sprechstunde im Seniorenbeirat

Viele ältere Menschen müssen aufs Geld schauen. Deshalb unterstützen der Seniorenbeirat...
» Weiterlesen

Stromprojekt Fürstenrieder Straße

Die SWM Infrastruktur erweitert das Stromnetz in Ihrem Viertel. Die erforderlichen...
» Weiterlesen

American Squaredance - Tag der offenen Tür

Open House: Der Munich Outlaws Square Dance Club e.V. lädt ein zum Tag der offen...
» Weiterlesen

Informationsveranstaltung zur Verlängerung der U5

Das Baureferat lädt am Donnerstag, 20. September, 19 Uhr, zu einer Informationsveranstalt...
» Weiterlesen

Abendflohmarkt in Namen Jesu

Am Samstag, den 15.09.2018 findet im Pfarrheim "Namen Jesu" ein Abendflohmarkt statt. Von ...
» Weiterlesen

Exhibitionistische Handlungen

Laim: Am Sonntag, 02.09.2018, gegen 09.10 Uhr, fuhr eine 25-jährige Münchnerin in der S4...
» Weiterlesen

BA-Sitzung am 11. September

Der Bezirksausschuss Laim (BA25) tagt einmal im Monat im Alten- und Servicezentrum...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden