Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3590 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

Hotel Laimer Hof am Schloss Nymphenburg

Letzter Inserent:
Gold Fit
Fürstenrieder Straße 139

LAIM-online auf Facebook


Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.



Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Hotel Laimer Hof


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino

Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation

5486 Lokalnachrichten aus München-Laim und Umgebung


Blättern: 1|2|3|4|5|6|7|8|9|10| > | >> 

Kennst mi??

Kennst mi??Am Dienstag, den 22. Januar ab 19:00 stellen sich Münchner CSU-Politiker der Laimer Bevölkerung und stehen für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Das alles findet nicht in gewohnter "Vortragsatmosphäre" statt, sondern in der Lounge des neuen EDEKA Supermarkts "FÜRST21" in der Fürstenrieder Straße 21 - wo auch mal ganz individuell in kleiner Runde (und mit einer Tasse Kaffee) Themen diskutiert und erörtert werden können.

Und davon gibt's in Laim mehr als genug. Insbesondere bei den kommenden großen Bauvorhaben, die unseren Stadtteil viele Jahre begleiten und nachhaltig verändern werden, besteht in vielen Fällen Gesprächs- und (Auf)klärungsbedarf. Aber vielleicht haben Sie auch ein kleineres Problem oder ein persönliches Anliegen, welches Sie mit den Mandatsträgern besprechen möchten.

Und das sind Kommunalreferentin Kristina Frank (die mit ziemlicher Sicherheit nächste OB-Kandidatin der Münchner CSU), Stephan Pilsinger, der für den Münchner Westen im Bundestag sitzt, Sepp Schmid, früher 2. Bürgermeister und seit November im Bayerischen Landtag, Bezirksrätin Barbara Kuhn sowie Stadträtin Alexandra Gaßmann und Stadtrat Johann Sauerer. Sie alle stehen den Gästen von "Kennst mi??" mit geballtem Fachwissen aus Lokal-, Kommunal-, Regional und Bundespolitik für Gespräche zur Verfügung.

Keineswegs sollen sich die offenen Diskussionen nur um Laimer Themen oder den Münchner Westen drehen - auch die "große Politik" wird im EDEKA sicher nicht ausgeklammert werden.

Was haben Sie auf dem Herzen? Diskutieren Sie mit!

Eingetragen am 16.01.2019

Schadensträchtiger Wohnungsbrand

Schadensträchtiger WohnungsbrandLaim: Am Montag, 14.01.2019, kam es gegen 17.40 Uhr, im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses in Laim zu einem Wohnungsbrand. Die Bewohner der Wohnung nahmen leichten Brandgeruch wahr und stellten fest, dass im Wohnzimmer eine Matratze Feuer gefangen hatte.

Die sofort verständigte Feuerwehr konnte den Brand löschen, jedoch wurden die Wohnung sowie der Hausflur durch die Flammen massiv beschädigt. Die Bewohner, eine 29-jährige Frau sowie ihr 8 Jahre alter Sohn konnten die Wohnung unverletzt verlassen. Der Sohn erlitt eine leichte Rauchgasintoxikation. Ein 37-jähriger Nachbar erlitt eine leichte Rauchvergiftung.

Sowohl der Sohn als auch der Nachbar wurden vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Hausbewohner wurden nicht verletzt. Die betroffene Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird derzeit auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Das zuständige Fachkommissariat 13 übernahm vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache. Nach ersten Feststelllungen dürfte der Brand durch eine eingeschaltete Stehlampe entstanden sein, deren Hitzeentwicklung eine an die Wand gelehnte Matratze entzündete. Die Ermittlungen dauern an.

Foto: ©Berufsfeuerwehr München, Stefan Jänicke

Eingetragen am 15.01.2019
Quelle: Polizeipräsidium München

Schäfflertanz am 2. Februar auf dem Laimer Anger

Schäfflertanz am 2. Februar auf dem Laimer AngerDer Tanz der Schäffler (anderswo Fassbauer, Küfer, Böttcher) geht auf eine aüßerst dunkle Zeit in Süddeutschland zurück. Seit den fühen Mittelalter war der süddeutsche Raum mehrfach von der "Großen Pestilenz" - dem schwarzen Tod - heimgesucht worden und hatte ganze Regionen entvölkert. Auch im frühen 16. Jahrhundert, nach dem Abklingen einer verheerenden Pestepedemie, trauten sich die Bürger Münchens aus Angst vor Ansteckung kaum noch auf die Straße.

Die Legende erzählt, dass die Schäfflerzunft für Zerstreuung der Stadtbevölkerung sorgen und diese mit einem fröhlichen Tanz aus ihren Häusern locken wollte. Das scheint funktioniert zu haben, denn seit dieser Zeit gehört der "Schäfflertanz" zum festen Repertoire der Feierlichkeiten in München. Seit 1760 wird der Schäfflertanz nachweislich alle sieben Jahre auf geführt - bis heute.

Die Tänzer sind in das traditionelle Schäfflerkostüm gekleidet, schwarze Schuhe, weiße Kniestrümpfe, schwarze Kniebundhose, Schurzleder, rote Jacke und eine grüne Kappe mit weißem Federbusch. Beim Glockenspiel am Münchner Rathaus können sich Zug'roaste schon mal einen ersten Eindruck vom Aussehen der Schäffler verschaffen. Oder am Samstag, den 2. Februar gegen 13.00 Uhr am Laimer Anger, auch zu diesem Termin wird die Schäfflerzunft ihr Können zum Besten geben. Der Bezirksausschuss Laim lädt alle Laimer Bürger herzlich ein zum Schäfflertanz auf dem Laimer Anger.

Weitere Termine zum Schäfflertanz in München gibt es auf der Homepage des Fachvereins der Schäffler Münchens oder bei der Schäfflertanz-Hotline unter 089-55064158.

Der Stadtteil Laim kann sich darüber hinaus glücklich schätzen, die letzte noch bestehende Fassfabrik der Region zu beheimaten, die seit über hundert Jahren bestehende Fassfabrik Schmid in der Straubinger Straße 34. Wenn Sie sich für das traditionelle Schäfflerhandwerk interessieren, können Sie an gelegentlichen Führungen durch die Fassfabrik teilnehmen.

Eingetragen am 14.01.2019

Brand einer Gasflasche in Laim

Brand einer Gasflasche in LaimAuf einer fast fertiggestellten Baustelle ist es am Sonntag zu einem Brand einer 11 kg Propangasflasche gekommen.

Bei Bodenlegearbeiten im Erdgeschoss eines fünfstöckigen Gebäudes in der Brantstraße entzündete sich plötzlich der Schlauch an der angeschlossenen Armatur der Gasflasche. Sofort riefen die Arbeiter die Feuerwehr. Die eintreffenden Einsatzkräfte sahen bereits von außen eine etwa eineinhalb Meter hohe Flamme. Ein Trupp, ausgerüstet mit Atemschutz, Strahlrohr und Messgeräten, begann umgehend mit dem Kühlen der Gasflasche. Mit der Unterstützung eines weiteren Atemschutztrupps wurde die Flasche ins Freie gebracht und mit einem weiteren C-Rohr gekühlt.

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Der Sachschaden wird auf wenige Hundert Euro geschätzt.

Symbolfoto: Blickpixel

Eingetragen am 14.01.2019
Quelle: Berufsfeuerwehr München

Tischtennis mini-Meisterschaften in der Turnhalle der Grundschule an der Droste-Hülshoff-Straße

Tischtennis mini-Meisterschaften in der Turnhalle der Grundschule an der Droste-Hülshoff-StraßeLiebe Schülerinnen, liebe Schüler, der 1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V. und der Elternbeirat der Grundschule an der Droste-Hülshoff-Straße und laden Euch ganz herzlich zum Ortsentscheid der Tischtennis-mini-Meisterschaften am Samstag, den 2.2.2019 ab 9:00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule an der Droste-Hülshoff-Straße 9 ein.

An den mini-Meisterschaften dürfen Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2006 und jünger teilnehmen, die noch keine offizielle Spielberechtigung für einen Tischtennisverein besitzen oder besessen haben. Die mini-Meisterschaften werden aufgeteilt in eine Mädchen-und eine Jungenkonkurrenz in drei Altersklassen ausgetragen:

• Altersklasse I: alle Kinder der Geburtsjahrgänge 2006 und 2007
• Altersklasse II: alle Kinder der Geburtsjahrgänge 2008 und 2009
• Altersklasse III: alle Kinder der Geburtsjahrgänge 2010 und jünger

Auf die Siegerinnen und Sieger dieses Ortsentscheids warten weitere Entscheide auf Kreis-, Bezirks- und Verbandsebene. Für alle Verbandssieger der Altersklassen II und III bildet das Bundesfinale 2019 in Berlin den krönenden Abschluss dieser Turnierserie.

Für die Turnierteilnahme müsst Ihr in Sportkleidung (wichtig: Hallenturnschuhe) und nach Möglichkeit mit einem eigenen Tischtennisschläger in die Turnhalle kommen. Einlass in die Halle ist um 8:45 Uhr.

Um die Gruppeneinteilungen und den genauen Turnierablauf besser vorbereiten zu können, sollen Euch Eure Eltern bitte bis spätestens 30.1.2019 beim Turnierleiter Lorenz Marchese-Schmidt über die E-Mail-Adresse l.marchese-schmidt@muenchnergesundheitssport.de anmelden.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an die Verantwortlichen der Droste-Hülshoff-Grundschule, der Georg-Büchner-Realschule und des Sonderpädagogischen Förderzentrums Am Westpark für die Zurverfügungstellung der Halle und der Tischtennisplatten!

Eingetragen am 14.01.2019

Inthronisation mit feurigem Blut

Inthronisation mit feurigem BlutDer Fasching in München – er lebt und ganz besonders in Laim. Am 11.01.2019 fand der Inthronisationsball des Faschingsclub Laim im Kolpinghaus St. Theresia statt. Hier wurde aus Lidia Schnakenberg (31) Prinzessin Lidia I. und aus Javier Ortega Mercader (35) Prinz Javier I.

Und wie man am Namen schon erkennen kann, wird Laim in dieser Faschingssession multikulturell regiert. Lidia kommt aus Russland, ihr Prinz aus Spanien. Kennengelernt haben sich die Beiden bei einem Salsa Tanzkurs und das sieht man sofort. Zu südamerikanischen und spanischen Klängen verzauberten die Zwei das Publikum. Zum krönenden Abschluss ihrer Show folgten einige der Freunde und Tanzkollegen des Prinzenpaares ihren Tänzen und gemeinsam wurde eine „Rueda de casino“ gezeigt.

Aber nicht nur das Prinzenpaar zeigte an diesem Abend erstmalig ihr Programm für den Fasching 2018 / 2019. Auch die neunköpfige Garde durfte vor den knapp 300 Gästen, darunter 7 Politiker in Begleitung, inkl. des zweiten Bürgermeisters Manuel Pretzl, sowie 15 befreundeten Faschingsgesellschaften mit ihren zwei Dachverbänden, BDK und FEN, ihr Können zeigen. Zu „Toy Store vs. Candy shop“ wurden Beine in die Luft geschmissen und Hüften bewegt. In ihren knallbunten Kostümen passt die Garde dieses Jahr perfekt in den bunten Fasching.

Zwischen den Tanzpausen des Faschingsclub Laims heizten die Diamonds dem Publikum ordentlich ein und sorgten stets für ein volles Tanzparkett und viele tanzende Fußpaare. Das Publikum nicht müde zu bekommen, freute sich gegen Mitternacht auf das letzte Highlight des Faschingsclub Laims – das Laimer Männerballett. Die zehn aktiven Männer liefen in Footballausstattung in den Saal ein und sorgten für Stimmung. Doch während dem Tanzen sorgten sie dann für eine Überraschung. Wer diese sehen möchte, sollte sich die nächsten Termine des Faschingsclub Laims merken:

Faschingsfrühshoppen, 27.01.2019 im Wirthaus am Bavariapark
Kinderfaschingsbälle, 2.02 und 3.02.2019 im Pfarrsaal Erscheinung des Herrn
Faschingsball, 1.03.2019 im Augustiner Keller
Und das
Laimer Faschingstreiben, 2.03.2019 am Laimer Anger

Für Stimmung ist gesorgt. Das kann man versprechen.

Eingetragen am 14.01.2019

Närrische Termine des Faschingsclubs Laim e.V.

Närrische Termine des Faschingsclubs Laim e.V.13. Faschingsfrühschoppen mit 2 versch. Musikgruppen, Sonntag, den 27. Januar 2019
Beginn 10.00 Uhr Ende 14.00 Uhr / Wirtshaus am Bavariapark, Theresienhöhe 15 Eintritt Frei,
keine Maskierung, wer will kann in bayerischer Tracht kommen

Kinderball für Kindergartenkinder, Samstag 02. Feburar 2019 / Beginn 15.00 Uhr Einlass 14.30 Uhr
Pfarrsaal „Erscheinung des Herrn“ Ecke Terofal/Blumenauerstr. Eintritt für alle 4 €

Kinderball für Schulkinder, Sonntag 03. Februar 2019 / Beginn 15.00 Uhr Einlass 14.30 Uhr
Pfarrsaal „Erscheinung des Herrn“ Ecke Terofal/Blumenauerstr. Eintritt für alle 4 €
Bei beiden Kinderbällen gilt: Kinder, die auf unserem Ball ihren Geburtstag
feiern und deren Kindergäste, zahlen einen einmaligen Preis von 8 € p.P./ all inklusive

Schlüsselübergabe im Pasinger Rathaus Mittwoch 20. Februar 2019 / Beginn 18.30 Uhr Einlass 18 Uhr
Rathaussaal Pasing, Landsberger Str. 486, Eintritt frei

Faschingsball Freitag, den 01. März 2019 / Beginn 20.00 Uhr Einlass 18.30 Uhr „Diamonds“
Augustingerkeller, Arnulfstr. 52 Eintritt 14 €

16. Laimer Faschingstreiben Samstag, den 02. März 2019
Beginn 11.00 Uhr Ende 15.00 Uhr
Mit versch. Faschingsgesellschaften und kulinarischen Ständen
Laimer Anger, Agnes-Bernauer-Straße Eintritt frei

Eingetragen am 14.01.2019

Trickdiebstahl durch falschen Handwerker und Polizeibeamten

Trickdiebstahl durch falschen Handwerker und PolizeibeamtenLaim: Am 11.01.2019, gegen 12.45 Uhr, läutete ein bislang unbekannter Täter an der Wohnungstüre einer 85-jährigen Münchnerin und gab an, dass er als Handwerker wegen einem Wasserschaden die Wohnung begutachten müsse.

Während der vermeintliche Handwerker sich in der Wohnung aufhielt, betrag kurze Zeit später ein zweiter unbekannter Mann durch die wohl offen gelassene Wohnungstür die Wohnung. Er gab an, Polizeibeamter zu sein und nahm den "Festgenommenen" mit aus der Wohnung.

Die Geschädigte konnte erst am nächsten Tag das Fehlen von ca. 2000 Euro Bargeld feststellen.

Zeugenaufruf:
Wem sind im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Reuterstraße oder in deren näheren Umgebung aufgefallen?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Tel. 089/2910- 0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Täterbeschreibung:
1 Täter: ca. 170 cm, näheres nicht bekannt
2. Täter: ca. 173 cm, ca. 50 Jahre, blaue Jacke

Eingetragen am 12.01.2019
Quelle: Polizeipräsidium München

Nadelöhr Gotthardstraße

Nadelöhr GotthardstraßeÜber Jahre war es kein Problem, auf der Gotthardstraße westlich der Fürstenrieder Straße zügig voranzukommen. Stadtein- wie stadtauswärts. Doch seit etwa einem Jahr wird ab Einfahrt Agricolastraße - also etwa dort, wo sich die vierspurige Straßenführung auf zwei Spuren verjüngt - bis hin zur Willibaldstraße auch die Fahrspur stadteinwärts vermehrt als Parkstreifen genutzt. Sehr zum Leidwesen von Pendlern und Busfahrern, die immer wieder dem Gegenverkehr in Lücken oder Straßeneinfahrten ausweichen müssen. Gerade jetzt, wo die Straße zusätzlich durch Schneemassen verengt ist, eine nicht ungefährliche Situation.

Dass die Straße an dieser Stelle zugeparkt wird ist zunächst einmal nicht illegal - es gibt an keiner Stelle ein Park- oder sogar ein Halteverbot. Viele der Anwohner begrüßen sogar den durch die Parksituation ausgebremsten Durchgangsverkehr, zu oft haben weniger umsichtige Verkehrsteilnehmer diesen Straßenverlauf als Rennstrecke missbraucht und sich nicht an die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit gehalten. Eine Überquerung der Gotthardstraße zwischen Agricola- und Willibaldstraße war zu Stoßzeiten insbesondere für ältere Menschen oder Mütter mit Kindern kaum noch möglich - zu rücksichtslos waren einige Autofahrer unterwegs.

Nun hat sich ein Laimer Bürger auf der monatlichen BA-Sitzung zu Wort gemeldet und fordert auf dem Streckenabschnitt stadteinwärts ein Halteverbot. Der Bezirksausschuss schätzt die Lage mehrheitlich nicht so dramatisch ein wie geschildert, dennoch soll die Münchner Verkehrsgesellschaft nach ihrer Einschätzung der Verkehrssituation befragt werden. Denn alle 5 Minuten muss sich ein Bus durch das Nadelöhr quälen.

Unsere Einschätzung: Busse und insbesondere Gelenkbusse oder Busse mit Anhängern haben erhebliche Probleme, den Streckenabschnitt zu befahren und müssen immer wieder ausweichen oder anhalten - was sich natürlich negativ auf den Fahrplan auswirkt. Auf der verbleibenden Straßenbreite ist jedoch genügend Platz, dass zwei PKW bequem aneinander vorbeifahren können. Das setzt natürlich voraus, dass sich die Verkehrsteilnehmer/innen nicht auf der Straßenmitte vorwärtsbewegen und schlichtweg rücksichtsvoll am Verkehr teilnehmen. Dann braucht es keine neuen Verkehrsschilder - und alle kommen entspannt von A nach B.

Eingetragen am 11.01.2019

Einführung in die Traditionelle Chinesische Medizin

Einführung in die Traditionelle Chinesische MedizinDie Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist über 3000 Jahre alt und zeichnet sich durch ihre Methodenvielfalt sowie sorgfältige Diagnostik aus. Insbesondere bei Schmerzzuständen, chronischen Erkrankungen und funktionellen Störungen kann die TCM mit Akupunktur, Kräutertherapie oder Tuina-Massagen unterstützen. Anhand von Beispielen (chronische Verdauungsstörungen, Heuschnupfen und Hautallergie) wird die Anwendung der verschiedenen Behandlungsmethoden vorgestellt.

Ein Vortrag von Xiaomei Li

Dienstag, 15.1.2019
19.15 -20.15 Uhr
Stadtbibliothek Laim
Fürstenrieder Straße 53

Die Kursgebühr beträgt 5.- €
Der Zugang zur Stadtbibliothek Laim ist barrierefrei

Info&Anmeldung unter der Kursnummer H 340970
online: www.mvhs.de
persönlich im Stadtbereichszentrum West, Bäckerstraße 14
telefonisch unter (089) 48006 -6830

kurz&gut - ein Angebot der MVHS und der Münchner Stadtbibliothek

Eingetragen am 11.01.2019

Repair Cafe Blumenau

Repair Cafe BlumenauReparieren und Tauschen statt wegwerfen! Ein Zeichen setzen gegen die Wegwerfgesellschaft und für Nachhaltigkeit.

Im Nachbarschaftstreff Blumenau in der Rolf-Pinegger-Straße 5, München, dreht sich am Samstag, den 26. Januar 2019 wieder alles ums Reparieren. Zwischen 14.00 und 17.00 Uhr stehen verschiedene ehrenamtliche Handwerker zur Verfügung: Elektriker, Schneider, Mechaniker und weitere Fachleute und Bastler helfen kostenlos bei allen möglichen Reparaturen. Zudem sind verschiedene Werkzeuge und Materialien vorhanden.

Besucher des Repair Cafés bringen ihre kaputten oder funktionsuntüchtigen Gegenstände von Zuhause mit. Toaster, Lampen, Föhne, Kleidung, Fahrräder, Spielzeug, Geschirr etc. Alles, was nicht mehr funktioniert, kaputt oder beschädigt ist, kann mitgebracht werden, die Fachleute im Repair Café wissen fast immer eine Lösung. Und bei Kaffee und Kuchen vergeht eine eventuelle Wartezeit ganz schnell.

Bei der gleichzeitig stattfindenden Kleidertauschparty können gut erhaltene Kleidungsstücke und Accessoires mitgebracht werden und gegen andere ausgetauscht werden. "Bei unseren Repair Cafés und Kleidertauschpartys kommen Nachbarn ins Gespräch, lernen neue Menschen kennen, können defekte Geräte mit Fachleuten reparieren und finden zudem vielleicht auch noch ein neues Lieblingsshirt."

Eingetragen am 10.01.2019

Christbaumabholaktion der Jungen Union im Münchner Westen

Christbaumabholaktion der Jungen Union im Münchner WestenAm Samstag, den 12. Januar 2019, organisiert die Junge Union im Münchner Westen ihre traditionelle Christbaumabholaktion. Vor 11 Jahren als Wahlkampf-Gag zu den damaligen Kommunalwahlen erdacht, ist die Aktion inzwischen zu einem alljährlichen Renner geworden. Mittlerweile wurden viele Tausend Bäume entsorgt und mit dem eingenommenen Spenden zahlreiche soziale Projekte unterstützt.

Wer kennt das nicht? Heilig-Drei-König ist vorbei - und von dem ehemals saftig-grünen Christbaum ist nur noch ein nadliges Gestrüpp übrig. Ins Auto zum Wertstoffhof? Doch dabei den Aufwand und das zu saugende Auto nicht vergessen. Kein Kamin und kein Kachelofen zur Verfügung? Und der nächste städtische Sammelplatz ist auch nicht gerade "ums Eck"? Dafür bietet die Junge Union Abhilfe. Am Samstag, den 12. Januar werden wieder über 30 "JUler" mit dutzenden Sprintern und Anhängern durch den Münchner Westen fahren und die angemeldeten Bäume zwischen 9 und 19 Uhr von zu Hause abholen. So kann sich jeder ganz einfach einen vernadelten Kofferraum ersparen - und tut dazu auch noch was Gutes.

Für eine Spende ab 4,- Euro wird Ihr Christbaum fachgerecht entsorgt. Gerne können Sie den Betrag auch per Überweisung spenden (bitte unbedingt den Namen desjenigen/derjenigen angeben, der/die sich für die Aktion angemeldet hat) Kontoinhaber: Junge Union München West; IBAN: DE62 7009 1500 0000 3057 23 BIC: GENODEF1DCA (zusätzlicher Vorteil bei Überweisung: bis zu einem Spendenbetrag von 100 Euro reicht der Überweisungsbeleg als Spendenquittung im Sinne des §34g EStG).

ANMELDUNG

Die Aktion findet ausschließlich in den Stadtteilen Obermenzing, Pasing, Allach-Untermenzing, Aubing-Lochhausen-Langwied- Freiham-Neuaubing, Laim, Neuhausen-Nymphenburg-Gern und Moosach statt.

Mit der Spende "ab 4 Euro" werden hauptsächlich die Unkosten gedeckt, ein nicht unerheblicher Teil der Einnahmen kommt jedoch immer einer sozialen Einrichtung zugute. Die JU freut sich über jede Anmeldung!

Weitere Informationen:

Eingetragen am 10.01.2019

Alte Heimat: Vorgezogene Maßnahmen für Neubauten

Alte Heimat: Vorgezogene Maßnahmen für NeubautenDie GEWOFAG hat im Auftrag des Kommunalreferats die Instandsetzung der zwölf Bestandsgebäude der Stiftungssiedlung Alte Heimat in Laim mit 363 Wohneinheiten weitestgehend abgeschlossen. Für die Neubauabschnitte 1 und 2 wurden außerdem in 2018 Projektauftrag und -genehmigung erteilt. Die Baugenehmigungen für 88 Wohnungen, eine Kindertagesstätte und einen Quartierstreff wurden im September 2018 bei der Lokalbaukommission eingereicht.

Um den geplanten Baubeginn im Frühjahr 2020 zu garantieren, hat der Kommunalausschuss heute vorberatend diversen Vorabmaßnahmen zugestimmt.

Trink-, Schmutz und Regenwasserleitungen sowie Hausanschlüsse (Stromversorgung und Telekommunikation) müssen in Teilbereichen durch die Stadtwerke München verlegt werden. Aufgrund der neu hinzukommenden Gebäude, der Kita-Außenanlage sowie der notwendigen Baustelleneinrichtung müssen 88 Bäume unter Berücksichtigung der Brutzeit im Herbst 2019 gefällt werden. In Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde und der Lokalbaukommission werden die notwendigen Ersatzpflanzungen festgelegt. Voraussichtlich rund 75 Prozent der Bäume werden neu gepflanzt. Zudem wird eine Bestandsgarage abgerissen und 21 Stellplätze provisorisch hergestellt.

Kommunalreferentin Kristina Frank: „Die Alte Heimat in Laim ist keineswegs mehr ‚alt‘‚ sondern ein Großteil der Wohnungen wurde durch die beauftragte GEWOFAG umfassend saniert. Auch die Realisierung der Neubauprojekte auf dem Gelände der Stiftungssiedlung nimmt Fahrt auf, weshalb die Genehmigung vorgezogener Maßnahmen notwendig wurde. Ich bedauere die Fällung von altem Baumbestand. Doch wir schaffen durch eine gelungene Bauplanung dringend benötigten sozialen Wohnraum bei einer moderaten Nachverdichtung der Alten Heimat. Das Areal wird auch in Zukunft durch großzügige Freiflächen mit vielen Bäumen geprägt sein.“ Weiterhin ist der Erhalt des Projektauftrags für 250 neue Wohneinheiten der Neubauabschnitte 3 und 4 ein Hauptziel für 2019. Für die geplanten Baumaßnahmen im Thomas-Wimmer-Haus mit insgesamt rund 128 Wohnungen wird im Laufe des Jahres 2019 der Planungskickoff anvisiert. Ende des Jahres soll zudem die Verlegung der Fernwärme zu den Bestandsgebäuden abgeschlossen sein.

Eingetragen am 10.01.2019
Quelle: Presse- und Informationsamt der Landeshauptstadt München

Leichte Kost. Collagen und Rollbilder von Max-Wolfgang Weber im INTERIM

Leichte Kost. Collagen und Rollbilder von Max-Wolfgang Weber im INTERIMNeben einem bemerkenswerten Konzertangebot sind im INTERIM am Laimer Anger auch immer wieder außergewöhnliche Künstler zu sehen, die im Laimer Kulturzentrum meist über mehrere Monate ausstellen. Und auch das neue Jahr startet mit einer sehenswerten Kunstausstellung: "Leichte Kost" - Collagen und Rollbilder auf Leinwand und Papier von Max-Wolfgang Weber.

Max-Wolfgang Weber, Jahrgang 1939, ist in allen Techniken der Malerei zuhause. Seine profunden Kenntnisse erwarb sich der gebürtige Dresdner an der Hochschule für Graphik und Buchkunst in Leipzig sowie an den Akademien der Bildenden Künste München und Wien. Seit 1960 ist er als freischaffender Künstler in der Isarmetropole tätig, und hier auch durch seine zahlreichen Ausstellungen und seine langjährige Galeristentätigkeit in eigener Sache (1972-82) bekannt geworden.

"Weber verweigert sich allen Moden und Trends, lässt sich auf keinen Stil festlegen, fordert sich immer wieder neu heraus. Jeder Malvorgang ist ein offener Prozess mit ungewissem Ausgang, ohne Rückgriff auf Bewährtes, Gesichertes. Keine Effekte, keine Routine, keine Wieder-holungen wird der Betrachter in dem Werk Webers - geschaffen in nunmehr über 50 Jahren - finden, vielmehr: immer neue Bildschöpfungen, authentisch in Stil, Technik und Motiv, geboren aus der Haltung echten Künstlertums: der Freiheit."
(Johanna Maria Pfeiffer / Cicerone)

In seinen Rollbildern und Übermalungen alter Notenblätter spiegelt sich die Mobilität unserer Zeit.

Vernissage ist am 12. Januar. Die Ausstellung ist bis April zu den Öffnungszeiten des INTERIM zu sehen.

Eingetragen am 10.01.2019

Themencafe im Nachbarschaftstreff Blumenau: Brandschutz

Themencafe im Nachbarschaftstreff Blumenau: BrandschutzDer Sicherheitsberater für Brandschutz des Seniorenbeirats München, Herr Werner Wolf (Hauptbrandmeister a.D.) informiert am Mittwoch Nachmittag, dem 23.01.2019 über die Münchner Feuerwehr, wie man einen Notruf absetzt, Verhaltensweisen bei einem Wohnungs- oder Hausbrand und gibt Tipps, um Brände zu vermeiden.

Dies und vieles mehr zum Thema Brandschutz erfahren sie an diesem Nachmittag. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Nachbarschaftstreff Blumenau
Rolf-Pinegger-Str. 5
80689 München

Foto: Symbolbild kzenon 123rf.com

Eingetragen am 09.01.2019


Blättern: 1|2|3|4|5|6|7|8|9|10| > | >> 

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

» 17.01. Ausstellung Max-Wolfgang Weber
» 17.01. DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT
» 17.01. Nordic-Walking 50plus
» 17.01. Mittagstreff in Laim
» 17.01. Vorlesestunde mit den Lesefüchsen
» 17.01. ASTRID
» 17.01. FAHRENHEIT 11/9
» 17.01. Musik für Kleinkinder
» 17.01. Internationaler Wohnzimmerabend
» 17.01. DIE FRAU DES NOBELPREISTRÄGERS
» 17.01. Rückenfitness und Schwimmen
» 17.01. BOHEMIAN RHAPSODY
» 18.01. Laimer Wochenmarkt
» 18.01. Fußball in der Turnhalle
» 18.01. Offener Jugendtreff
» 18.01. Konzert: Maqamundo
» 19.01. FEUERWEHRMANN SAM - PLÖTZLICH FILMHELD
» 19.01. DER KLEINE DRACHE KOKOSNUSS
» 19.01. MARY POPPINS RÜCKKEHR
» 19.01. Konzert: Replugged
» 20.01. ASTRID
» 20.01. 25 KM/H
» 20.01. ANDERSWO - ALLEIN IN AFRIKA
» 20.01. Kretische Tänze
» 20.01. A STAR IS BORN
» 21.01. Nordic-Walking
» 21.01. ASTRID
» 21.01. Boogie-Crazy-Hoppers
» 21.01. Fitness-Gymnastik und Schwimmen
» 22.01. Offenes Cafe
» 22.01. Spenden- und Tauschbörse
» 22.01. Wild Horse City Dancers
» Kalender
» Alle 549 Termine

adpianum. Klavierschule

Lokalnachrichten

Schadensträchtiger Wohnungsbrand

Laim: Am Montag, 14.01.2019, kam es gegen 17.40 Uhr, im ersten Stock eines Mehrfamilienhau...
» Weiterlesen

Brand einer Gasflasche in Laim

Auf einer fast fertiggestellten Baustelle ist es am Sonntag zu einem Brand einer 11 kg Pro...
» Weiterlesen

Trickdiebstahl durch falschen Handwerker und Polizeibeamten

Laim: Am 11.01.2019, gegen 12.45 Uhr, läutete ein bislang unbekannter Täter an der Wohnu...
» Weiterlesen

Einführung in die Traditionelle Chinesische Medizin

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) ist über 3000 Jahre alt und zeichnet sich dur...
» Weiterlesen

Christbaumabholaktion der Jungen Union im Münchner Westen

Am Samstag, den 12. Januar 2019, organisiert die Junge Union im Münchner Westen i...
» Weiterlesen

Alte Heimat: Vorgezogene Maßnahmen für Neubauten

Die GEWOFAG hat im Auftrag des Kommunalreferats die Instandsetzung der zwölf Bestandsgeb...
» Weiterlesen

Themencafe im Nachbarschaftstreff Blumenau: Brandschutz

Der Sicherheitsberater für Brandschutz des Seniorenbeirats München, Herr Werner Wolf (Ha...
» Weiterlesen

[Anzeige] Laim hat einen "neuen Griechen" - "Tou Bakali" ist eröffnet

Der Umbau des traditionsreichen Gasthauses Ecke Helmpert-/Fürstenrieder Straße h...
» Weiterlesen

Senioren-Filmvorführung im REX-Kino

Abseits vom ASZ Laim gibt es in unserem Stadtteil nicht all zu viele Formate und V...
» Weiterlesen

Umfrageergebnisse: Böllern an Silvester - Verzichten oder jetzt erst recht?

Das neue Jahr hat begonnen, es ist Zeit, unsere Umfrage zum Thema "Böllern" auszuwerten -...
» Weiterlesen

Gemeinsam gegen den Pflegenotstand: Nachbarschaftsnetzwerk schult ehrenamtliche Alltagsbegleiter

Einkaufen, plaudern, chauffieren, vorlesen, kochen, spazieren gehen, Reparaturen, ...
» Weiterlesen

Wohin mit dem Christbaum? AWM bietet Entsorgungsmöglichkeiten

Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) bietet den Münchnerinnen und Münchnern auch ...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden