Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3596 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

Josef Stöger Fotografie

Letzter Inserent:
Musiktreffpunkt in Laim
Lautensackstraße 1

LAIM-online auf Facebook


Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.



Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Hotel Laimer Hof


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino

Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation

5697 Lokalnachrichten aus München-Laim und Umgebung


Blättern:  << | < |8|9|10|11|12|13|14|15|16|17| > | >> 

Der Künstler geht baden - Zylla-Ausstellungen im Lanz7

Der Künstler geht baden - Zylla-Ausstellungen im Lanz7Manfred Zylla ist in Laim kein Unbekannter. Der Mal- und Aktionskünstler hat schon mehrmals im Stadtteil Bilder ausgestellt oder Malkurse gehalten, so z.B. im INTERIM oder im Kunstraum Lanz7. In der Lanzstraße 7 sind nun auch wieder neue Werke zu sehen, die Vernissage zur neuen Ausstellung ist am Donnerstag, den 6. Juni 2019 ab 19.30. "Der Künstler geht baden" ist bis zum 13. Juli 2019 jeweils freitags 16:00 - 19:00 Uhr und samstags 11:00 - 14:00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung (089-51513815 Schredl/Renges) zu sehen.

Manfred Zylla wurde 1939 in Augsburg geboren lebte seit den 70er Jahren in Südafrika. Dort entstanden eine Reihe von Holzschnitten über den Soweto-Aufstand von 1976 und unzählige großformatige Zeichnungen, Drucke und Gemälde, die auch international große Beachtung fanden. Zylla war einer der wenigen weißen Künstler vor Ort, der sich kritisch mit der Apartheid auseinandersetzte - was ihm nicht wenige Male Ärger mit dem Staat Südafrika einrachte. 1986 musste Zylla mit seiner Familie Südafrika verlassen und konnte erst sieben Jahre später zurückkehren.

Zylla nutzt seine Kunst als Mittel, um sein Publikum mit der meist unbequemen Realität zu konfrontieren. Auch heute engagiert sich der Künstler mit ganz unterschiedlichen Mitteln vehement gegen Ausbeutung und Ungerechtigkeit - sein Werk kommentiert aktuelle Themen wie Globalisierung, Urbanisierung, Klimawandel, Ausbeutung natürlicher Ressourcen, Fracking oder Ausgrenzung von Minderheiten.

In den letzten Jahren waren Zyllas Werke in Ausstellungen in München, Kapstadt, Johannesburg, Rom, Boone (USA) und Peking zu sehen.

Eingetragen am 20.05.2019

Risse im Asphalt ausgegossen

Risse im Asphalt ausgegossenWie fremde Schriftzeichen muten einige der Muster an, die seit Mittwoch 15.05. auf der Guido-Schneble-Str. südlich des Laimer Platzes zu sehen sind. Doch es handelt sich um Reparatur- und Vorsorgemaßnahmen an der Asphaltdecke, die aufgrund der Verkehrsbelastung nach dem Winter feine Risse aufwies. Um dort das Einsickern von Regenwasser zu unterbinden, werden die Risse mit heißem Teer verschlossen. Damit werden Frostaufbrüche verhindert, die als Folgeschäden bei künftigen Minustemperaturen zwangsläufig zu erwarten wären.

Auch bei dieser Arbeit hat sich die Technik entwickelt. Während früher mehrere Mann mit ihren Kannen, die immer wieder am Kessel aufgefüllt werden mussten die Risse ausgossen, schafft heute ein Arbeiter mit der Druckleitung ein Mehrfaches. Dahinter bestreut ein weiterer den heißen Teer mit Sand, der schon kurz darauf wieder befahrbar ist. Vorneweg der langsam rollende Ofen mit Motor.

Text und Foto: W. Brandl

Eingetragen am 17.05.2019

Versuchtes Tötungsdelikt

Versuchtes TötungsdeliktLaim: Am Montag, 13.05.2019, gegen 23:00 Uhr, gerieten aus bislang noch nicht geklärter Ursache, ein 41-Jähriger und ein 40-Jähriger aus München im Bereich der Fürstenrieder Straße an einer Bushaltestelle in eine zunächst verbale Streitigkeit.

In Folge dessen entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung, bei welcher der 41-Jährige den 40-Jährigen zunächst niederschlug und ihn dann am Boden liegend einen massiven Fußtritt gegen den Kopf gab. Der 40-Jährige wurde hierbei ohnmächtig und erlitt schwere Verletzungen.

Eine zufällig in der Nähe befindliche zivile Streife der Polizei wurde auf die Geschehnisse aufmerksam und konnte die Flucht des 41-Jährigen unterbinden und ihn festnehmen.

Die Polizeibeamten leiteten darüber hinaus sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen bei dem 40-Jährigen ein und verständigten den Notarzt. Der 40-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und befindet sich mittlerweile außer Lebensgefahr.

Der 41-Jährige wurde am Dienstag, 14.05.2019 auf Antrag der Staatsanwaltschaft München I dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags.

Weitere Ermittlungen, insbesondere zum Hintergrund des Streites, werden durch das Kommissariat 11 geführt.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 11, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Eingetragen am 16.05.2019
Quelle: Polizeipräsidium München

Einbruch in ein Geschäft

Einbruch in ein GeschäftLaim: In der Nacht von Montag, 13.05.2019, 21:00 Uhr auf Dienstag, 14.05.2019, 07:30 Uhr, konnten bislang unbekannte Täter in ein Geschäft in der Stroblstraße einbrechen.

Dort wurde die Scheibe eines Fensters eingeschlagen, das Fenster entriegelt und so in das Geschäft eingestiegen.

Im Inneren wurden mehrere tausend Euro Bargeld sowie Zigaretten im Wert von mehreren tausend Euro entwendet. Im Anschluss daran konnten die Täter unerkannt wieder flüchten.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Eingetragen am 15.05.2019
Quelle: Polizeipräsidium München

Holzapfelkreuth: Neue U-Bahn-Rolltreppen

Holzapfelkreuth: Neue U-Bahn-RolltreppenDas Programm zur Erneuerung der U-Bahn-Rolltreppen wird fortgesetzt: Die Stadtwerke München (SWM) und die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) tauschen als nächstes drei Rolltreppen im U6Bahnhof Holzapfelkreuth aus. Von Montag, 20. Mai bis Ende Juni 2019 werden die beiden Rolltreppen erneuert, die den Bahnsteig mit dem Zwischengeschoss an der Fürstenrieder Straße verbinden. Fahrgäste können in dieser Zeit auf den benachbarten Aufzug, die Festtreppe oder eine Rolltreppe auf der anderen Seite der U-Bahnstation ausweichen. Eine weitere Rolltreppe (HK 7 zur Guardinistraße) wird in den Sommerferien erneuert.

Die genaue Lage der einzelnen Anlagen und ihren aktuellen Betriebszustand zeigt der Service "„MVG zoom", der unter anderem über www.mvgzoom.de und in der App "MVG Fahrinfo München" erreichbar ist.

Eingetragen am 15.05.2019
Quelle: Stadtwerke München GmbH

Die Woche der Münchner Nachbarschaftstreffs vom 22.-29. Mai 2019

Die Woche der Münchner Nachbarschaftstreffs vom 22.-29. Mai 2019Das gesamte münchenweite Programm finden Sie unter: www.nachbarschaftstreff-muenchen.de

Im Nachbarschaftstreff Blumenau, Rolf-Pinegger-Str.5, finden folgende Aktionen statt:

Themencafé "Nachbarschaftshilfe Blumenau" mit Kaffee und Kuchen
Im Rahmen der Aktionswoche "Zu Hause daheim" des Bayrischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales. www.zu-hause-daheim.bayern.de
Mittwoch, 22. Mai von 15-16.30 Uhr
Informationen zur Nachbarschaftshilfe Blumenau und Austausch von Helferinnen und Nachbarn, die Unterstützung bekommen.

Repair Cafe mit Kleidertausch
Reparieren und Tauschen statt wegwerfen!
Samstag, 25. Mai von 14-17 Uhr
Beim Repair Café reparieren ehrenamtliche Handwerker und Bastler gemeinsam mit den Besuchern defekte Elektrogeräte, Fahrräder, Kleidungsstücke etc. Bei Kaffee und Kuchen kommt man zudem gemeinsam ins Gespräch mit Nachbarn. Bei der Kleidertauschparty können gut erhaltene Kleidungsstücke und Accessoires mitgebracht werden und gegen andere ausgetauscht werden.

Wahltag-Café "Europa"
Sonntag, 26, Mai von 10-12 Uhr
Gemeinsam frühstücken vor der Europawahl. Informationen zur Wahl und zum Europaparlament. (Keine Partei-Informationen und keine Parteiwerbung!)

Picknick im Interkulturellen Gemeinschaftsgarten Blumenau
Mittwoch, 29. Mai von 16-19 Uhr. Informationen zum Gemeinschaftsgarten und zum Vogelschutz im Viertel. Vorstellung des Artenvielfalt- und Wildbienenprojekts. Es wird ein Picknick organisiert mit Getränken, Bauernbrot, Butter, Käse, sowie Rohkost und Kräutern aus dem Garten. Kostenbeitrag: 5 Euro, bitte anmelden.

Eingetragen am 14.05.2019

10 Jahre Laimer Hofflohmarkt

10 Jahre Laimer HofflohmarktAuch in diesem Jahr wird in unserem Stadtteil der sehr beliebte "Laimer Hofflohmarkt" stattfinden. Mittlerweile zum 10. Mal in Folge und mit rund 300 Verkaufsplätzen auf Höfen, in Einfahrten und in Vorgärten sowie hunderten Besuchern aus ganz München ein absoluter Renner in Laim. Sammler und Schnäppchenjäger sollten sich also den 18. Mai vormerken, von 9:00 bis 17:00 Uhr darf gefeilscht und gehandelt werden.

Lernen Sie bei einem Spaziergang die Nebenstraßen Laims kennen und finden Sie das eine oder andere Schnäppchen. An den mit bunten Luftballons ausgewiesenen Verkaufsplätzen können Sie noch wahre "Schätze" entdecken, egal ob Bücher, Schallplatten, Klamotten, Spielzeug, Elektrogeräte, Möbel, Werkzeug, Antiquitäten, Kunst oder Selbstgemachtes.

Die einzelnen Verkaufsstellen erkennen Sie wie jedes Jahr an den bunten Luftballons, die an Eingängen, Einfahrten, Verkehrszeichen, Garagen- und Gartentüren festgemacht sind. Darüber hinaus gibt´s bei vielen Verkäufern wieder Kaffee und Kuchen für besonders hungrige und durstige Schnäppchenjäger.

Weitere Informationen auf der Homepage der Initiatoren (Gartebau Pflugmacher), wo Sie sich online als Verkäufer anmelden und demnächst auch einen Übersichtsplan im PDF-Format herunterladen können. Dieser Übersichtsplan wird bald auch wieder in Laimer Geschäften, in der Stadtbibliothek sowie in der Stadtinformation im Rathaus ausliegen.

Ersatztermin bei Dauerregen - eine Woche später!

Eingetragen am 10.05.2019

Das Haderner Herz zu Gast in Laim dreht am Rad

Das Haderner Herz zu Gast in Laim dreht am RadMit Eröffnung einer besonderen Fahrradwerkstatt Mitte März kam ordentlich Schwung in den Nachbarschaftstreff in der Fürstenrieder Straße 124-126. Beim großen Tag der offenen Tür am 11. Mai 2019 dreht sich deshalb alles ums Rad. Alle Nachbarn, Interessierte und Fahrradbegeisterte sind herzlich eingeladen, dabei zu sein. Es wird ein buntes und rundes Programm für die ganze Familie angeboten.

Ab 11.00 Uhr findet ein Fahrradbasar vor dem Nachbarschaftstreff statt, bei dem jede und jeder Fahrräder zum Verkauf vorbeibringen kann. Die Abgabe ist bereits ab 10 Uhr möglich. Die Verkäufer nennen ihren Wunschpreis, 10 % davon behält das "Haderner Herz – zu Gast in Laim" als "Verkaufsprovision" ein. Neben Fahrrädern können auch Zubehör, Fahrradsitze, Anhänger, Roller und Helme angeboten werden. Eine Anmeldung ist per E-Mail an info@nachbarschaft-kleinhadern.de oder vor Ort möglich. Die Auszahlung des Verkaufserlöses erfolgt ab 18 Uhr, ebenso wie die Abholung der nicht verkauften Artikel.

Rund ums Fahrrad finden auch weitere Aktionen statt: So gibt es die Möglichkeit unter fachmännischer Anleitung sein Fahrrad wieder fit und sauber aus dem Winterschlaf zu holen oder kleinere Reparaturen unter Anleitung direkt vor Ort vorzunehmen.

Als weiteres Angebot gibt es seit Mitte Februar eine Kleiderkiste in einem Raum des Nachbarschaftstreffs. Dort kann nach Herzenslust nach gebrauchter Baby-, Kinder- und Damenkleidung gestöbert und auf Spendenbasis mitgenommen werden. Am Tag der offenen Tür wird die Kleiderkiste bei gutem Wetter nach draußen verlagert, so dass noch mehr Platz zum Stöbern und Entdecken bleibt. Außerdem wird es eine Auswahl an Kinder- und Jugendbüchern geben.

Auf der Spielfläche hinter dem Haus des "Haderner Herz – zu Gast in Laim" gibt es während des ganzen Tages ein offenes Spieleangebot für Groß und Klein.

Ab 17 Uhr wird der Grill angeworfen und es gibt leckere Wurstsemmeln. Es lohnt sich dabei zu sein und mit uns beim Tag der offenen Tür "am Rad zu drehen"! Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Bei starkem Regen wird der Tag auf den 11. Mai 2019 verschoben.

Nachbarschaftstreff "Haderner Herz – zu Gast in Laim"
Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Großhadern im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden K.d.ö.R.
Fürstenrieder Straße 124-126, 80686 München
Tel.: 089-17924714

Eingetragen am 10.05.2019

Tag der offenen Tür bei deinNachbar e.V.

Tag der offenen Tür bei deinNachbar e.V.Am "Tag der Nachbarn", dem 24.05.2019, finden deutschlandweit tausende kleine und große Nachbarschaftsfeste statt. Für mehr Gemeinsamkeit, weniger Anonymität und eine Nachbarschaft, in der man sich zu Hause fühlen kann.

Als gelungenes Beispiel für das, was eine gute Nachbarschaft leisten kann, lädt auch der Verein deinNachbar e. V. zum Tag der offenen Tür ein. Unter der Leitung von Pflegefachkräften und mit vielen ehrenamtlichen Helfern ist es diesem preisgekrönten Münchner Pilotprojekt gelungen, ein Nachbarschaftsnetzwerk aufzubauen, das hilfsbedürftige Senioren und pflegende Angehörige signifikant entlastet. Dank hervorragender Logistik und digitalisierter Prozesse bekommen Hilfsbedürftige binnen kürzester Zeit genau die Unterstützung, die sie benötigen. Die ehrenamtlichen Alltagshelfer wiederum können bei ihrem Engagement für deinNachbar e.V. darauf vertrauen, dass ihre Wünsche ebenso ernst genommen werden wie die der Hilfesuchenden, denn diese besondere Art der professionalisierten Nachbarschaftshilfe hat das erklärte Ziel, das Leben aller Beteiligten langfristig zu bereichern.

Sozial, digital, genial: Mithilfe einer eigens entwickelten Software samt dazu gehöriger App werden die Anfragen der Hilfesuchenden mit den Einsatzwünschen der ehrenamtlichen Helfer exakt abgeglichen, die Kommunikation schnell und unkompliziert abgewickelt. Ein System, das Hilfesuchende und Helfer überzeugt. Das preisgekrönte Nachbarschaftsnetzwerk wurde 2015 als Pilotprojekt ins Leben gerufen und umspannt heute bereits große Teile Münchens. Rund 300 ehrenamtliche Helfer, die von Pflegefachkräften zu Alltagshelfern geschult wurden, betreuen aktuell mehr als 200 hilfsbedürftige Menschen in ihrem Zuhause.

Am "Tag der Nachbarn" lädt der Verein zum "Tag der offenen Tür", um sein Erfolgskonzept für gelungenes Miteinander und die Menschen zu präsentieren, die das einmalige soziale Unterstützungsnetzwerk ausmachen. Pflegefachkräfte, Alltagsbegleiter, Vereinsmitglieder und der Vereinsgründer und -geschäftsführer Thomas Oeben stehen am Freitag, den 24.05.2019, von 14.00 Uhr - 19.00 Uhr in den Geschäftsräumen des Vereins für persönliche Gespräche zur Verfügung, um das Konzept, System und die App vorzustellen.

Eingetragen am 10.05.2019
Quelle: DeinNachbar e.V.

Plastik-Aktionstag von Bündnis 90/Die Grünen

Plastik-Aktionstag von Bündnis 90/Die GrünenDie weltweite Plasikflut ist nahezu täglich Schwerpunkt der medialen Berichterstattung. Wer kennt nicht die Fotos und Videos von vermüllten Stränden, die in den sozialen Netzwerken zirkulieren. Politik und Wirtschaft haben noch keine konkreten Antworten gefunden, um auf die Müllflut zu reagieren - zu viele unterschiedliche Interessen stehen im Weg.

Bei einen Aktionstag am 11. Mai will der Laimer Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen über Plastik, Plastikverbrauch und Plastikmüll informieren. So erfahren die Besucher, wie lange eine PET-Flasche im Meer umhertreibt, bis sie schließlich zersetzt wird und wie der deutsche Normalbürger zum Müllproblem beiträgt. Denn beileibe nicht jede Flasche und jede Tüte wird ordnungsgemäß recycelt - vielfach wird das Müllproblem einfach nach Fernost exportiert.

Darüber hinaus informieren die Initiatoren, wie Plastikmüll nachhaltig vermieden werden kann und zeigen Alternativen zum Verpackungs- und Gebrauchsplastik auf. Zudem gibt es ein Quiz, bei dem die Gewinner/innen einen Bio-Obst- und Gemüsebeutel für den plastikfreien Einkauf gewinnen können.

Der Aktionstag findet in der Münchner Stadtbibliothek Laim in der Fürstenrieder Straße 52 von 10:00 bis 12:30 Uhr statt - danach ziehen die Initiatoren um zum Pasinger Bahnhofsplatz 3, dort kann der Aktionstag von 13:30 bis 16:00 Uhr besucht werden.

Eingetragen am 10.05.2019

Von Fuhrleuten, Wegemachern und Zöllnern - Die Geschichte der Altstraßen im Münchner Westen

Von Fuhrleuten, Wegemachern und Zöllnern - Die Geschichte der Altstraßen im Münchner WestenFür die Reisenden und Handeltreibende von und nach der kurfürstlichen und später königlichen Residenzstadt München gab es bis ins 19. Jahrhundert nur wenige Reisewege. Welches bunte Treiben dort schon im Mittelalter herrschte, wird Sie überraschen. Wie sahen diese Routen aus? Wer finanzierte den Neubau dieser Straßen? Straßen mussten dann ständig in Stand gehalten werden. Wie wurde das organisiert? Diese Straßen waren auch für den Münchner Salzhandel von überragender Bedeutung.

Ein Vortrag in Kooperation mit dem Historischen Verein Laim e.V.

Termin: Donnerstag, 9. Mai 2019
Beginn: 18.30 bis 20.00 Uhr
Gebühr: € 3.--, Restkarten vor Ort
Veranstaltungsnummer: I125720
Veranstaltungsort: Volkshochschule, Fürstenrieder Straße 53

Anmeldung unter: www.mvhs.de oder 48006-6830

Eingetragen am 08.05.2019
Quelle: Münchner Volkshochschule, Stadtbereich West

Gemeinsam gegen den Pflegenotstand: Nachbarschaftsnetzwerk schult ehrenamtliche Alltagsbegleiter

Gemeinsam gegen den Pflegenotstand: Nachbarschaftsnetzwerk schult ehrenamtliche AlltagsbegleiterEinkaufen, plaudern, chauffieren, vorlesen, kochen, spazieren gehen, Reparaturen, die Wäsche oder den Papierkram erledigen – die Einsatzbereiche der Alltagsbegleiter sind ebenso vielfältig wie die mehr als 300 Ehrenamtlichen, die im Münchner Verein deinNachbar e.V. bereits im Einsatz sind. Menschen, die ältere Mitbürger unterstützen wollen, werden dort kostenlos von Pflegefachkräften zu kompetenten Alltagsbegleitern ausgebildet.

Sie kommen da zum Einsatz, wo hilfs- oder pflegebedürftige Menschen Betreuung und Unterstützung benötigen, um pflegende Angehörige und Pflegefachkräfte zu entlasten. Nach einer intensiven Schulung (nach §45 SGB XI) können die Alltagsbegleiter selbst über eine eigens entwickelte App des Netzwerkes Dauer und Termine ihrer Einsätze bequem auswählen. Die ehrenamtlichen Helfer erhalten für Ihre Dienste eine Aufwandsentschädigung und erfahren einen lebendigen Austausch mit Gleichgesinnten. So schafft deinNachbar e. V. optimale Voraussetzungen dafür, mit Herz und Hand zu helfen.

Der Verein deinNachbar e. V. ist ein soziales Unterstützungsnetzwerk mit ehrenamtlichen Helfern aus der Nachbarschaft, das 2015 als Pilotprojekt ins Leben gerufen wurde. Sein Ziel ist es, Betreuungs- und Unterstützungsleistungen gut geschulten Laienhelfern zu übertragen, damit Pflegefachkräfte sich auf ihre Kernkompetenz konzentrieren können und pflegende Angehörige entlastet werden. Heute umspannt das mehrfach ausgezeichnete Nachbarschaftsnetzwerk, das für Helfer und Hilfesuchende durch Logistik und perfekt digitalisierte Organisationsstrukturen größtmögliche Flexibilität schafft, bereits große Teile Münchens. Rund 300 ehrenamtliche Helfer betreuen aktuell mehr als 200 hilfsbedürftige Menschen in ihrem Zuhause. Da der Bedarf stetig wächst, werden auch weiterhin neue Alltagsbegleiter geschult.

Kompetent und unterhaltsam informieren erfahrene Pflegefachkräfte in der Helferschulung nicht nur über verschiedene Krankheitsbilder und die Besonderheiten im Umgang mit pflegebedürftigen Menschen, sondern auch über Möglichkeiten, sich in deren Erlebniswelt einzufühlen. Alle Teilnehmer erhalten vom Verein ein Zertifikat. Anschließend werden die Alltagsbegleiter von einer Fachkraft zu ihrem ersten Einsatz begleitet und in ihre Aufgaben eingeführt. Auf Helferstammtischen knüpfen sie regelmäßig Kontakte mit Gleichgesinnten und tauschen Erfahrungen aus.
Die ehrenamtlichen Helfer erhalten für ihr Engagement eine finanzielle Aufwandsentschädigung, die steuerfrei und bis zu 2.400 Euro im Kalenderjahr möglich ist. Alternativ füllen die Helfer ihr persönliches Vorsorgekonto auf. Dort können sie für ihr Engagement mit Punkten „einzahlen“ und später die Leistungen des Vereins selbst in Anspruch nehmen oder das Guthaben auf Freunde, Bekannte oder Nachbarn übertragen. Darüber hinaus sind die Alltagsbegleiter gegen Unfälle, Sach- oder Personenschäden versichert und natürlich auch, wenn sie mit dem eigenen PKW unterwegs sind.

Wer Interesse daran hat, Teil dieser zeitgemäßen und erfolgreichen Solidargemeinschaft zu werden, kann sich jederzeit unverbindlich mit Herrn Lucien Kleekamm, Leitung Ehrenamt unter Tel 089-960 40 400 oder info@deinnachbar.de in Verbindung setzen. Die Schulung startet am 18. Mai 2019 und geht über vier Tage:

Wann? 18.05. und 19.05.2019 jeweils von 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr 25.05. und 26.05.2019 jeweils von 9.00 Uhr bis 17:30 Uhr
Wo? Verein deinNachbar e. V., Agnes-Bernauer-Str. 90, 80687 München

Foto: Helferkurs bei deinNachbar e.V. (©deinNachbar e.V.)

Eingetragen am 08.05.2019
Quelle: Dein Nachbar e.V.

Gedenken an Carl von Ossietzky

Gedenken an Carl von OssietzkyIn Laim, etwa in Höhe des INTERIM, geht von der großen Agnes-Bernauer-Straße eine viel kleinere in südlicher Richtung ab. An deren Straßenschild ist ein Zusatz angebracht: "Carl von Ossietzky (1889 - 1938) Journalist, Schriftsteller, Pazifist, Friedensnobelpreisträger von 1935, starb an den Folgen seiner in KZ - Haft erlittenen Misshandlungen."

Als Herausgeber der Zeitschrift Die Weltbühne wurde Ossietzky im international aufsehenerregenden Weltbühne-Prozess 1931 wegen Spionage verurteilt, weil seine Zeitschrift auf die verbotene Aufrüstung der Reichswehr aufmerksam gemacht hatte. (Damit war er einer der ersten Whistleblower.)

"Die Hölle am Waldrand", so wurde das KZ Esterwegen von den Häftlingen genannt. Die Gefangenen wurden dort unter unerträglichen Bedingungen bei der Trockenlegung der emsländischen Hochmoore eingesetzt.

Während der Lagerhaft von Februar 1934 bis Mai 1936 war Ossietzky für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen worden. Das hatte internationale Aufmerksamkeit erweckt. Die Kampagne ging im Jahre 1936 unvermindert weiter, was schließlich dazu führte, dass Ossietzky kurz vor den Olympischen Spielen in Berlin 1936 schwerkrank aus dem KZ entlassen und in das Staatskrankenhaus in Berlin verlegt wurde. Am 7. November 1936 wurde er offiziell entlassen und bezog unter ständiger Bewachung der Gestapo zunächst ein Zimmer im Krankenhaus Westend. Trotz dieser Zugeständnisse hatte die internationale Kampagne, die in Norwegen von dem deutschen Emigranten Willy Brandt organisiert wurde, inzwischen ihr Ziel erreicht und am 23. November 1936 wurde Carl von Ossietzky rückwirkend der Friedensnobelpreis des Jahres 1935 zugesprochen.

Der damalige preußische Ministerpräsident Hermann Göring hatte Ossietzky persönlich, aber vergeblich dazu gedrängt, den Preis nicht anzunehmen. Die Gestapo lehnte es ab, Ossietzky zur Entgegennahme des Preises nach Oslo reisen zu lassen. Am 4.5.1938 verstarb er an den Folgen der KZ-Haft und einer Lungentuberkulose.

Die Laimer SPD erinnert an ihn mit Rosen an seinem Straßenschild.

Text mit Rückgriff auf Wikipedia
Foto: Werner Brandl

Eingetragen am 07.05.2019

Betrug durch falsche Polizeibeamte

Betrug durch falsche PolizeibeamteLaim: Eine über 75-Jährige wurde bereits das erste Mal am 22.01.2019 von einem falschen Polizeibeamten telefonisch kontaktiert. Nachdem der falsche Polizeibeamte die bekannte Masche „Einbrecher und korrupte Bankmitarbeiter“ verwendet hatte, händigte die Rentnerin insgesamt mehrere zehntausend Euro an unterschiedliche Abholer aus. Insgesamt blieb der Kontakt über einen längeren Zeitraum, bis zum 01.04.2019 bestehen.
Erst nachdem sich der falsche Polizeibeamte telefonisch nicht mehr gemeldet hatte, verständigte die Geschädigte nach einem Monat die Polizei.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich des Kärntner Platz Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kriminalfachdezernat 3 – AG Phänomene, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Hinweis Ihrer Münchner Polizei:
- Die Polizei wird Sie niemals um Geld oder Wertsachen bitten!
- Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung.
- Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und übergeben Sie grundsätzlich niemals Geld an fremde Personen und stellen Sie keine Wertgegenstände zur Abholung vor die Tür.

Eingetragen am 07.05.2019
Quelle: Polizeipräsidium München

Alkoholisierter Pkw-Fahrer fährt zur Polizei

Alkoholisierter Pkw-Fahrer fährt zur PolizeiLaim: Am 02.05.2019, gegen 11.20 Uhr, fuhr ein 36-Jähriger aus dem Landkreis München mit einem Hyundayi Pkw zur Polizeiinspektion 41 (Laim), um dort den Verlust seines Mobiltelefons zu melden. Den Pkw hatte er in unmittelbarer Nähe zur Polizeiinspektion geparkt.

Im Gespräch mit einer Polizeibeamtin bemerkte sie Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest bestätigte diesen Verdacht (0,6 Promille).

Der 36-Jährige wurde wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Straßenverkehrsgesetz angezeigt, da er mit mehr als mit 0,5 Promille ein Kraftfahrzeug führte. Er durfte mit dem Pkw nicht mehr nach Hause fahren. Er muss mit einem Bußgeld, Punkten im Verkehrszentralregister sowie einem Fahrverbot rechnen.

Eingetragen am 06.05.2019
Quelle: Polizeipräsidium München

Blättern:  << | < |8|9|10|11|12|13|14|15|16|17| > | >> 

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Nachverdichtung in Laim: Notwendig oder unverzeihliche Bausünde?

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

» 19.09. Ausstellung Ondine Höhne
» 19.09. Eltern-Kind-Kreativer-Tanz (ab Laufalter)
» 19.09. Kreativer Kindertanz 4-6 Jahre
» 19.09. Musik für Kleinkinder
» 19.09. Choreo & Tanz-Improv (6-10 Jahre)
» 20.09. Laimer Wochenmarkt
» 20.09. Theater für Kinder 6-8 Jahre
» 21.09. Flohmarkt in Fronleichnam
» 22.09. ÜBER GRENZEN - DER FILM EINER LANGEN REISE
» 22.09. Kretische Tänze
» 23.09. Zwergerltanz 4-6 Jahre
» 23.09. Zwergerltanz II 4-6 Jahre
» 23.09. Kreativer Kindertanz 4-5 Jahre
» 23.09. Boogie-Crazy-Hoppers
» 24.09. Ballett - Anfänger 4-6 Jahre
» 24.09. Ballett - Fortgeschrittene 7-9 Jahre
» 24.09. Jazztanz 8-10 Jahre
» 24.09. Wild Horse City Dancers
» 24.09. Laimer Kammertonjäger
» 25.09. Dialogcafé
» 25.09. Die Kunst, gemeinsam zu tanzen
» 26.09. Eltern-Kind-Kreativer-Tanz (ab Laufalter)
» 26.09. Kreativer Kindertanz 4-6 Jahre
» 26.09. Musik für Kleinkinder
» 26.09. Choreo & Tanz-Improv (6-10 Jahre)
» 26.09. Offenes Singen in St. Philippus
» 27.09. Laimer Wochenmarkt
» 27.09. Theater für Kinder 6-8 Jahre
» 29.09. Kretische Tänze
» 30.09. Zwergerltanz 4-6 Jahre
» 30.09. Zwergerltanz II 4-6 Jahre
» 30.09. Boogie-Crazy-Hoppers
» Kalender
» Alle 251 Termine

WEIN.GUT

Lokalnachrichten

Buslinien 51, 151, 168 und N78: Änderungen wegen Sperrung der Laimer Unterführung ab Freitag, 20.9.

Im Zuge der Bauarbeiten für die 2. S-Bahn-Stammstrecke wird die Laimer Unterführ...
» Weiterlesen

Mehrere Fälle von Sachbeschädigungen an Kraftfahrzeugen - Nymphenburg und Laim

Fall 1:
In der Nacht von Freitag, 13.09.2019, 22:00 Uhr, bis Samstag, 14...
» Weiterlesen

Schulweghelferinnen und Schulweghelfer gesucht

Das Kreisverwaltungsreferat und die Polizeidienststellen sind auf der Suche nach e...
» Weiterlesen

Rauschgiftkurier in München Pasing abgefangen - 7 Kilogramm Kokain im Koffer

Zollbeamte aus München haben am Montag vergangener Woche(02.09.2019) im ICE 592 in Fahrtr...
» Weiterlesen

Alpha in der Paul-Gerhart-Kirche in Laim - Hat das Leben mehr zu bieten?

"Alpha" ist eine praktische Einführung in Fragen des christlichen Glaubens ab 7. ...
» Weiterlesen

Siedlerwiesn in Fronleichnam

Auf geht's zur Siedlerwiesn am Samstag, 21. September 2019.

Auch heuer...
» Weiterlesen

QUO VADIS

Das Kulturforum München-West lädt in Kooperation mit der Kirche St. Raphael zur Ausstell...
» Weiterlesen

Gemeinsam gegen den Pflegenotstand: Nachbarschaftsnetzwerk schult ehrenamtliche Alltagsbegleiter

Einkaufen, plaudern, chauffieren, vorlesen, kochen, spazieren gehen, Reparaturen, die Wäs...
» Weiterlesen

Kletterspaß in der Einstein-Boulderhalle

Die Gewinner unserer Tageskarten für die Einstein-Boulderhalle in der Landsberger...
» Weiterlesen

Kasperltheater im Interim

Der Laimer Puppenschrank - initiiert und betrieben von der Familie Rotter-Kumpf - spielt K...
» Weiterlesen

Buchtipp: Klemens Ludwig: Die Opferrolle

Klemens Ludwig befasst sich in der "Opferrolle" erneut intensiv mit dem Verhältnis von un...
» Weiterlesen

Bayerisches Brauchtum hautnah erleben

Der Trachtenverein "Schmied von Kochel" lädt am 14. September 2019 ein zum Volkst...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden