Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3636 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

Andreas Schebesta | SOCIAL-MEDIA.PHOTO

Letzter Inserent:
Nebenan & Unverpackt Laden
Willibaldstraße 18
LAIM-online auf Facebook

Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino


Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation

6902 Lokalnachrichten aus München-Laim und Umgebung


Blättern:  << | < |9|10|11|12|13|14|15|16|17|18| > | >> 

Versucher Raub unter Jugendlichen

Versucher Raub unter JugendlichenLaim: Am Sonntag, 05.11.2023, gegen 21:00 Uhr, befand sich ein 15-Jähriger mit Wohnsitz in München an einer Bushaltestelle am Laimer Platz. Dort wurde er von zwei 16-Jährigen (beide mit Wohnsitzen in München) angesprochen. Im weiteren Verlauf gingen diese auf den 15-Jährigen zu und fragten ihn auf bedrohliche Weise nach Geld. Um diese Forderung zu untermauern, zog einer der beiden 16-Jährigen ein Messer und zeigte dieses vor. Als der 16-Jährige das Messer wieder einsteckte, nutzte der 15-Jährige die Gelegenheit und verpasste diesem einen Schlag ins Gesicht.

Es entstand ein kurzes Gerangel, infolgedessen sich der 15-Jährige etwas Platz verschaffen konnte und die Gelegenheit nutzte, den Polizeinotruf zu verständigen. Im Anschluss wurde der 15-Jährige durch die beiden 16-Jährigen mit Gesten und Worten bedroht und sie entfernten sich. Zu einer Geldübergabe war es nicht gekommen.

Im Rahmen der Fahndung konnten beide 16-Jährige angetroffen und festgenommen werden. Beide befinden sich nun in Untersuchungshaft.

Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall werden durch das Kommissariat 23 der Münchner Kriminalpolizei geführt.

Eingetragen am 07.11.2023
Quelle: Polizeipräsidium München

Termine im ASZ Kleinhadern-Blumenau

Termine im ASZ Kleinhadern-BlumenauWeißwurstfrühstück am 22. November im ASZ Kleinhadern
Wir treffen uns zum gemeinsamen Weißwurstfrühstück. Zusammen lassen wir es uns an diesem Vormittag auf bayerische Art richtig gut gehen und kultivieren die Tradition des Weißwurstfrühstücks vor dem Mittagsläuten. Termin: 22. November, 9:30h. Eintritt frei, Kosten für Verzehr. Weitere Infos und Anmeldung unter Tel. 580 34 76

Gehen Sie gern spazieren? ASZ-Spaziergruppe wieder am 22. November
Spazieren ist das neue kollektive Hobby! Auch wir haben es für uns entdeckt und schreiten zur Tat. Unsere Gruppe ist offen für gehbeeinträchtigte Menschen und Rollstuhlfahrende und natürlich auch für mobile Fußgänger*innen geeignet. Neben dem Aktiv-Sein darf natürlich der gemütliche Café-Besuch nicht fehlen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Nächster Termin: 22. November um 14.00 Uhr, Kosten für Verzehr und MVG. Weitere Infos unter Tel. 580 34 76

Herbst-Kleidermarkt am 24. November im ASZ Kleinhadern
Auf unserem diesjährigen Kleidermarkt erwarten Sie Kleidung, Schuhe und Accessoires sowie eine Boutique-Ecke zum ausgelassenen Stöbern und Anprobieren. Natürlich ist unsere Cafeteria ebenfalls geöffnet. Schauen Sie einfach mal vorbei! Keine Anmeldung erforderlich. Termin: 24. November ab 13.00 Uhr. Eintritt frei, Kosten für Verzehr. Weitere Infos unter Tel. 580 34 76

Foto Kleidermarkt: Steffen Marquordt, ASZ Kleinhadern-Blumenau

Kontakt:
Steffen Marquordt
Alten- und Service-Zentrum Kleinhadern-Blumenau
Alpenveilchenstr. 42, 80689 München
089 / 580 34 76, steffen.marquordt@caritasmuenchen.org

Eingetragen am 06.11.2023
Quelle: ASZ Kleinhadern-Blumenau

Bürgerversammlung für den Stadtbezirk 25

Bürgerversammlung für den Stadtbezirk 25Oberbürgermeister Dieter Reiter teilt in Abstimmung mit dem Bezirksausschuss 25 (Laim) mit, dass die Bürgerversammlung des 25. Stadtbezirkes am Dienstag, 14. November, 19 Uhr, in der Dreifachturnhalle Schrobenhausener Straße 17 stattfindet. Die Leitung der Versammlung übernimmt Bürgermeisterin Verena Dietl. Zu Beginn informieren die Versammlungsleitung und der Bezirksausschussvorsitzende Josef Mögele über wichtige Themen und Projekte im Stadtbezirk.

Schwerpunktthemen werden voraussichtlich sein:
1. Parklizenzierung im Stadtbezirk 25, aktueller Sachstand
2. Gotthard Straße, verkehrliche Probleme durch den U-Bahn-Bau, aktueller Sachstand
3. Beginn der Entwicklung des alten Busdepots, aktueller Sachstand 4. Alte-Heimat – Neubau des Thomas-Wimmer-Hauses, aktueller Sachstand
5. Laimer Unterführung, Probleme durch gemeinsamen Fußgänger- und Fahrradverkehr, aktueller Sachstand
6. Straßenbahn Fürstenrieder Straße (Tram Westtangente), aktueller Sachstand

Bürgersprechstunde
Von 18 bis 19 Uhr stehen Vertreter*innen aus folgenden Bereichen interessierten Bürger*innen Rede und Antwort: Baureferat – Gartenbau und Tiefbau, Mobilitätsreferat – Straßenverkehr, Referat für Klima- und Umweltschutz – Energieberatung des Bauzentrums, KVR-Bezirksinspektion, Münchner Verkehrsgesellschaft, der Bezirksausschussvorsitzende Josef Mögele und in der Regel Seniorenbeirat, Polizeiinspektion und Stadt-Information.

Sollten sich an diesen Regelungen zum Termin der Bürgerversammlung noch Änderungen ergeben, wird darüber im Internet unter www.muenchen.de/buergerversammlung und vor Ort informiert. Zudem kann unter www.muenchen.de/newsletter-bv ein Newsletter zum jeweiligen Stadtbezirk abonniert werden, der aktuell über die Bürgerversammlung informiert.

Anträge und Abstimmungen
Anträge und Anfragen sind in der Bürgerversammlung persönlich zu stellen und schriftlich einzureichen. Das Formular hierfür und weitere Infos finden sich unter www.muenchen.de/buergerversammlung. Das Formular wird auch zu Beginn der Bürgerversammlung ausgegeben.
Alle Besucher*innen, die an den Abstimmungen teilnehmen wollen, werden gebeten, ihren amtlichen Lichtbildausweis mitzubringen, um sich als Stadtviertel-Bürger*in ausweisen zu können. Sie erhalten daraufhin eine Karte, die sie berechtigt, an allen Abstimmungen mitzuwirken.
Die von der Bürgerversammlung angenommenen Anträge werden im Wortlaut in der Geschäftsstelle West der Bezirksausschüsse 20, 21, 22, 23 und 25, Landsberger Straße 486, für die Öffentlichkeit ausgelegt. Ebenfalls können in der Geschäftsstelle die Sitzungsvorlagen des Stadtrates beziehungsweise des Bezirksausschusses zur Behandlung der Anträge eingesehen werden.
Zudem kann unter www.muenchen.de/newsletter-bv ein Newsletter zum jeweiligen Stadtbezirk abonniert werden, der aktuell über die Bürgerversammlung informiert.

Barrierefreiheit
Ein Gebärdensprachdolmetscherdienst steht zur Verfügung. Der Versammlungsort ist rollstuhlgerecht.
Erklärungen zur Bürgerversammlung in leichter Sprache gibt es unter folgenden Link: https://stadt.muenchen.de/leichte-sprache/infos/buerger-versammlung-ls.html.

Eingetragen am 04.11.2023
Quelle: Presse- und Informationsamt der Landeshauptstadt München

Laim_up - Engagement im Stadtteil - Ausstellung in der Stadtbibliothek Laim

Laim_up - Engagement im Stadtteil - Ausstellung in der Stadtbibliothek Laim Ausstellung bis 25.11.2023
Midissage Dienstag 7. November 19.30 Uhr

Laim_up – der Name des Vereins mit den einladenden Räumlichkeiten in der Guido-Schneble-Str. 24 ist Programm. Ziel ist es, Begegnung und ein solidarisches Zusammenleben im Stadtteil Laim zu fördern; dafür geht der Verein hinaus in die Stadtgesellschaft, sucht die Vernetzung mit anderen Akteur*innen und realisiert ein breites Spektrum von Aktivitäten mit Workshops, Ausstellungen, Gesprächsrunden, Stadtspaziergängen, Kunstaktionen, Lesungen, Performances. Die Idee der Nachhaltigkeit durchzieht das Programm, unterschiedlichste Erfahrungshorizonte inspirieren, geben Impulse, ermöglichen überraschende Erlebnisse und provozieren Ideen, die partizipativ umgesetzt werden.

Die Stadtbibliothek Laim, ebenfalls Akteurin der demokratischen Stadtgesellschaft im, mit und für den Stadtteil, unterstützt laim_up in seinen Zielen. Die Ausstellung in den Räumen der Bibliothek gibt dem Verein eine Plattform, um sich in seiner Vielfalt zu präsentieren, gelungene Events noch einmal Revue passieren zu lassen und Lust zu machen auf künftige Projekte.

Bei der Midissage am Dienstag, dem 7. November um 19.30 Uhr haben die Filme Premiere, die Erdas Buldun von den Highlights der Aktionstage „M_igrati_on“ des Vereins gemacht hat, Der Termin bietet auch die Gelegenheit, mit den im Verein engagierten Männern und Frauen ins Gespräch zu kommen.

Stadtbibliothek Laim
Fürstenrieder Str. 53
Tel 0 89/1 27 37 33-0
www.muenchner-stadtbibliothek/laim
Eintritt frei


Eingetragen am 03.11.2023

Faschings-Auftakt

Faschings-AuftaktDie Faschingsgesellschaften aus München und Umgebung starten unter ihrem gemeinsamen Motto „Fasching hat Herz“ in die Saison 2023/2024

Der 11.11.2023 steht vor der Tür. Ein willkommener Anlass, die „5. Jahreszeit“ gemeinsam einzuläuten. Die letzten Jahre haben die Faschingsgesellschaften aus München und Umgebung enger zusammenrücken lassen.

In der Regel sind die Faschingsgesellschaften getrennt organisiert, was z.B. Programme, Kostüme und Auftrittsorganisation betrifft. Aber es ergeben sich auch immer wieder Gelegenheiten, um die Gemeinschaft und den Zusammenhalt gemeinsam zu präsentieren.

In diesem Jahr wollen wir zusammen in den „Münchner Fasching“ starten. Anlässlich des Prinzenpaar-Frühschoppens der Faschingsgesellschaft Feringa am Sonntag, 12.11.2023 präsentieren sich die Faschingsgesellschaften um 12:30 Uhr auf der Naturbühne im Bürgerpark Oberföhring, Oberföhringer Str. 156, 81925 München, um gemeinsam mit allen Freunden des Faschings in den Fasching 2024 zu starten. Mit dabei ist natürlich auch der Faschingsclub Laim.

Foto: AnnaPictures

Eingetragen am 02.11.2023

Dramatischer Unfall am U-Bahngleis

Laim: Sowohl mehrere Augenzeugen, als auch Mitarbeiter des MVG-Betriebszentrums über die Videoüberwachung, haben beobachtet, wie eine Frau am Bahnsteig im U-Bahnhof Laimer Platz ins Straucheln gekommen und vor die einfahrende U 5 gestürzt ist. Sie wurde von der Bahn erfasst und in den Sicherheitsraum unter dem Bahnsteig geschleudert. Dort blieb sie bewusstlos liegen.

Über diesen Sicherheitsraum erreichten die Einsatzkräfte die Schwerletzte. Sie hoben die lebensbedrohlich verletze Dame in eine Schleifkorbtrage und brachten sie auf den Bahnsteig. Nach einer Erstversorgung durch den Notarzt wurde sie umgehend in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert.

Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme konnte die Haltestelle Laimer Platz nicht angefahren werden. Die Ermittlung des genauen Hergangs übernimmt das Unfallkommando der Polizei.

Eingetragen am 01.11.2023
Quelle: Feuerwehr München

Spülmaschine gerät in Brand

Spülmaschine gerät in BrandEine Spülmaschine ist am Samstagabend in der Agnes-Bernauer-Straße in Laim in Brand geraten. Die Bewohner reagierten vorbildlich und blieben unverletzt.

Die beiden in der Wohnung lebenden Eheleute bemerkten, dass ihre Spülmaschine in Brand geraten war. Daraufhin alarmierten sie umgehend die Feuerwehr, schlossen die Küchentüre und warteten vor dem Haus auf die Feuerwehr.

Sie nahmen den Einsatzleiter in Empfang und schilderten ihm den genauen Sachverhalt. Die Einsatzkräfte begannen daraufhin sofort einen Löschangriff vorzubereiten, setzten einen Rauchschutzvorhang an der Eingangstüre und gingen zur Brandbekämpfung in die Wohnung. Das Feuer, das inzwischen auch auf die Küchenzeile übergegriffen hatte, wurde abgelöscht und die verrauchte Küche mit einem Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit. Das restliche Gebäude blieb komplett rauchfrei.

Aufgrund des vorbildlichen Verhaltens der beiden blieben sie nicht nur unverletzt, sondern auch der Schaden in der Wohnung beschränkte sich einzig auf die Küche. Hier entstand trotzdem ein Schaden von etwa 50.000 Euro. Was die Ursache für den Brand der Spülmaschine war, ermittelt die Polizei.

Eingetragen am 30.10.2023
Quelle: Berufsfeuerwehr München

Pkw gegen Tram

Pkw gegen TramLaim: Ein 68-Jähriger ist beim Zusammenstoß mit einer Straßenbahn leicht verletzt worden. Die Feuerwehr befreite ihn mit technischen Geräten aus seinem Fahrzeug.

Mit dem Meldebild "Pkw gegen Tram" wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst zur Einsatzstelle in die Westendstraße geschickt. Die ersten Einheiten konnten die Situation bestätigen. Ein 68-Jähriger hat wohl beim Abbiegen die Trambahn übersehen und wurde von dieser auf der Seite getroffen. Dabei verformte sich sein Fahrzeug so, dass ein alleiniges Aussteigen nicht mehr möglich war. Die Kräfte der Feuerwehr entfernten beide Türen sowie die B-Säule und retteten den Verunfallten aus seinem Fahrzeug. Er wurde nach einer ersten Versorgung an der Einsatzstelle zur weiteren Abklärung in eine Münchner Klinik transportiert. Nach ersten Erkenntnissen kam es nur zu leichten Verletzungen.

In der Straßenbahn befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalles keine Fahrgäste. Auch der Trambahnfahrer blieb unverletzt.

Den genauen Unfallhergang ermittelt die Polizei. Ein Sachschaden kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden.

Eingetragen am 29.10.2023
Quelle: Berufsfeuerwehr München

Hurra, Hurra, der Pumuckl ist wieder da!

Hurra, Hurra, der Pumuckl ist wieder da!Groß und Klein erinnert sich an die herzige Fernsehserie "Meister Eder und sein Pumuckl", die von 1982 bis 1988 über die Bildschirme flimmerte. Unvergessen sind Volksschauspieler Gustl Bayrhammer als Meiser Eder und Hans Clarin, der dem Pumuckl seine nervtötende Stimme lieh. Aber auch das Umfeld der Ederschen Schreinerei konnte mit skurillen und liebenswürdigen Figuren aufwarten, u.a. Erni Singerl, Helmut Fischer und Helga Feddersen verliehen den Figuren von Ellis Kaut pralles Leben.

Nun gibt es eine Neuauflage des Kobolds, sowohl im Kino, als auch als Fernsehserie bei RTL+, RTL und TOGGO, die 13 Folgen sollen nach dem Kinostart ausgestrahlt werden.

"Dicker Staub flockt durch die Luft, als Meister Eders Neffe Florian (Florian Brückner) die Werkstatt betritt. Mehr als 30 Jahre lang waren Hobelbank und Kreissäge eingemottet. Florian Eder und seine Schwester Bärbel haben die alte Schreinerwerkstatt ihres Onkels geerbt. Lange stand sie leer. Jetzt soll sie verkauft werden. Doch in der Werkstatt scheint es nicht mit rechten Dingen zuzugehen. Es spukt! Und prompt wiederholt sich das Schicksal: Pumuckl bleibt am Leim kleben und wird für Florian Eder sichtbar. Der kann seinen Augen kaum trauen. Ein Kobold? Ein Koboldsgesetz besagt: Wenn ein Kobold für einen Menschen sichtbar wird, dann muss er für immer bei diesem Menschen bleiben. Eder beschliesst, seinen Job zu kündigen, die Werkstatt wiederherzurichten und in der Wohnung darüber einzuziehen. Von nun an erleben Florian Eder und Pumuckl viele neue Abenteuer voller Spass, Herzlichkeit und Schabernack."

"Neue Geschichten vom Pumuckl" gibt es ab 29. Oktober auch im Laimer Rex-Kino zu sehen, wir werden sehen, ob es der Kinofilm mit dem Original aufnehmen kann. Ein Filmspaß für die ganze Familie, wir sind uns sicher, dass die Kleinen auch den neuen Pumuckl ins Herz schließen werden.

Eingetragen am 27.10.2023

Nebenan und unverpackt im Münchner Westen

Auf Wunsch mit Übersetzung in die Gebärdensprache

Unverpackt einkaufen – wie funktioniert das eigentlich? Woher kommen die Waren, und ist das überhaupt hygienisch und sinnvoll? Welche Vorteile hat eine Genossenschaft? Diese und viele weitere Fragen beantworten Stephan Hilper und Ingrid Hügenell von der Genossenschaft nebenan&unverpackt, die den gleichnamigen Laden in der Willibaldstraße im Jahr 2020 mitgegründet haben. Zunächst gibt es eine Führung durch das hübsch eingerichtete Geschäft mit Café, dann einen kleinen Imbiss mit Produkten aus dem Laden sowie einen kurzen Vortrag.

Verköstigung zum Preis von € 5.– ist vor Ort zu bezahlen.

Termin: Dienstag, 7. November 2023 von 19.30 bis 21.00 Uhr
Gebühr: € 4,00 bei Anmeldung
Treffpunkt: vor dem Unverpackt-Laden, Willibaldstr. 18

Kontakt:
Münchner Volkshochschule, Stadtbereich West
Barbara Müller, organisatorisch-pädagogische Mitarbeiterin, Tel. (0 89) 48006-6815
barbara.mueller@mvhs.de


Eingetragen am 27.10.2023

Schluss mit Bausünden aus Beton! CSU/FW-Fraktion fordert stadtweites Konzept zur Neugestaltung versiegelter Plätze

Schluss mit Bausünden aus Beton! CSU/FW-Fraktion fordert stadtweites Konzept zur Neugestaltung versiegelter PlätzeGrauer Boden, graue Wände, graue Spielplätze, graue Schulhöfe: Noch immer gibt es zu viele betonierte Plätze in München. Der Spielplatz im Arnulfpark, der Rainer-Werner-Fassbinder-Platz oder ein neuer Schulhof in Pasing-Obermenzing, der einer Betonwüste gleicht: Solche Beispiele zeigen, dass München lieber grau als grün plant. Die CSU/FW-Fraktion möchte das ändern und fordert ein stadtweites Konzept zur Entsiegelung betonierter Flächen. Dabei sollen auch innovative Ideen wie bepflanzbare Sonnensegel zur Umgestaltung genutzt werden.

Schatten und ein schöner Platz zum Sitzen – schon diese Grundvoraussetzungen für einen angenehmen Aufenthalt fehlen an vielen Stellen. Besonders ärgerlich ist, dass sogar neu geschaffene Spielflächen für Kinder mehr grau als grün sind. Hier muss die Stadtverwaltung grundsätzlich umdenken. Die CSU/FW-Fraktion fordert die Festlegung von Mindeststandards hinsichtlich der Aufenthaltsqualität und Entsiegelung für alle Plätze in städtischer Verantwortung. Ausgenommen werden sollen denkmalgeschützte Plätze.

Beispielhaft werden im Antrag Plätze aus vielen Teilen der Stadt genannt – manche schon lange ein grauer Fleck, andere neu und trotzdem zubetoniert: der Spielplatz am Arnulfpark, der Mahatma-Gandhi-Platz in Freiham, der Thalkirchener Platz, das neue Schulgelände an der Hermine-von-Parish-Straße (Pasing-Obermenzing), der Rainer-Werner-Fassbinder-Platz (Neuhausen-Nymphenburg) oder der Walter-Sedlmayr-Platz (Feldmoching). Auch die als „Urbane Mitte“ Schwabings geplante Kreuzung von Anni-Albers- und Lyonel-Feininger-Straße fristet ein trostloses Dasein – eine Umgestaltung soll nun sogar ganz gestrichen werden, obwohl sie seit sieben Jahren versprochen ist.

Zur Entsiegelung sollen neben naheliegenden Methoden wie Bepflanzung von Boden- und Wandflächen sowie der kreativen Auswahl anderer Baumaterialien als Beton auch neue und schnell umsetzbare Ideen genutzt werden – etwa die eines Start-ups, das bepflanzbare Sonnensegel („Green Shades“ von „Singular Green“) zum Schutz gegen die Hitze installiert.

Manuel Pretzl, Fraktionsvorsitzender: „Ein paar einzelne Bäume in der Betonwüste sind nicht genug. Mir ist schleierhaft, wie man heutzutage noch einen Schulhof ohne Schulgarten planen kann. Die Stadt muss bei der Gestaltung unserer Plätze grundsätzlich neu denken. ‚Grün statt Grau‘ soll immer das Motto sein. Die Stadtregierung betont gerne, dass es mehr Platz für alle auf unseren Straßen geben soll. Dieser Platz muss dann aber auch so gestaltet werden, dass man sich gerne dort aufhält. Bevor man Straßen mit Sand zuschüttet, sollte man sich lieber um bereits vorhandene Plätze kümmern. Wir fordern ein stadtweites Konzept mit neuen Mindeststandards zur Begrünung und Entsiegelung von öffentlichen Plätzen. Schluss mit Bausünden aus Beton!“

Eingetragen am 27.10.2023
Quelle: CSU-FW-Stadtratsfraktion München

Termine im ASZ Kleinhadern-Blumenau

Termine im ASZ Kleinhadern-BlumenauKostenlose juristische Beratung am 6. November im ASZ Kleinhadern
Das ASZ Kleinhadern-Blumenau bietet jeden Monat eine kostenlose juristische Erstberatung in Erb-, Familien-, Arbeits- und Zivilrecht durch eine Rechtsanwältin an. Der nächste Termin ist am 6. November. Anmeldung unter Tel. 580 34 76

Gehen Sie gern spazieren? ASZ-Spaziergruppe wieder am 8. November
Spazieren ist das neue kollektive Hobby! Auch wir haben es für uns entdeckt und schreiten zur Tat. Unsere Gruppe ist offen für gehbeeinträchtigte Menschen und Rollstuhlfahrende und natürlich auch für mobile Fußgänger*innen geeignet. Neben dem Aktiv-Sein darf natürlich der gemütliche Café-Besuch nicht fehlen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Nächster Termin: 8. November um 14.00 Uhr, Kosten für Verzehr und MVG. Weitere Infos unter Tel. 580 34 76

Das ASZ Kleinhadern sucht ehrenamtliche Verstärkung
Möchten Sie sich gern ehrenamtlich engagieren? Für unser Team, das sich um den ASZ-Mittagstisch und den Cafeteria-Betrieb am Nachmittag kümmert, suchen wir weitere Unterstützung! Zudem wollen wir 2024 gerne eine Wandergruppe starten, für die eine Leitung gesucht wird. Wenn Sie Lust haben, unser Ehrenamtlichen-Team zu ergänzen, melden Sie sich gerne bei uns unter Tel. 580 34 76
Foto Ehrenamt: Steffen Marquordt, ASZ Kleinhadern

Eingetragen am 27.10.2023
Quelle: ASZ Kleinhadern-Blumenau

Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw - vier Personen verletzt

Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw - vier Personen verletztAm Mittwoch, 25.10.2023, gegen 17:20 Uhr, fuhr eine 26-Jährige, mit Wohnsitz in München mit einem BMW Pkw auf der Fürstenrieder Straße in südliche Richtung. Mit ihr im Pkw befanden sich als Beifahrerin eine 51-Jährige mit Wohnsitz in München und ein sieben Monate altes Kind. An der Kreuzung zur Ehrwalder Straße wollte sie nach links in diese einbiegen.

Zur selben Zeit fuhr ein 46-Jähriger mit Wohnsitz in München mit einem BMW Pkw auf der Fürstenrieder Straße in nördliche Richtung. Mit ihm im Pkw befand sich als Beifahrerin eine 19-Jährige mit Wohnsitz in München. An der Kreuzung zur Ehrwalder Straße wollte er diese geradeaus überqueren.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Pkw, wodurch der Pkw der 26-Jährigen gedreht wurde und an einem Fahrradständer auf dem östlichen Gehweg der Kreuzung zum Stehen kam. Nachdem sich alle Personen selbständig aus dem Fahrzeug befreien konnten, fing dieser Feuer. Der Brand konnte durch die eintreffende Feuerwehr gelöscht werden.

Durch den Unfall wurden vier Personen verletzt. Das Kind blieb unverletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst in verschiedene Krankenhäuser gebracht.

Beide BMW wurden schwer beschädigt und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme musste die Kreuzung in nördliche Richtung für zwei Stunden komplett gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Eingetragen am 27.10.2023
Quelle: Polizeipräsidium München

Nachlese 95. Unternehmerstammtisch - SocialMedia, Content und KI

Nachlese 95. Unternehmerstammtisch - SocialMedia, Content und KISichtbarkeit, Reichweite, Relevanz und Reputation – in der heutigen Welt der sozialen Medien ist eine digitale Marke von größter Bedeutung. Wenn Sie in den Suchmaschinen, auf Social-Media-Plattformen und anderen Online-Kanälen unsichtbar sind, entgehen Ihnen wertvolle Kontakte und vielfältige Geschäftsmöglichkeiten.

Zu einer wirkungsvollen Content-Marketing-Strategie gehört vor allem, mit interessanten Inhalten mit wirklichem Mehrwert für Ihre Zielgruppe permanent und dauerhaft präsent zu sein, ganz gleich, ob Sie Facebook, LinkedIn oder andere/mehrere Plattformen nutzen oder bevorzugen. So steigern Sie stetig die Sichtbarkeit Ihrer Marke und stellen sicher, dass Sie Ihre Zielgruppe auf diesen Plattformen erreichen.

Zugegeben, wenn Sie kein eigenes Social-Media-Team im Unternehmen haben und sich scheuen, eine externe Agentur zu beauftragen, artet die Erstellung von qualitativ hochwertigem, relevantem Content richtig in Arbeit aus. Blog-Artikel, Videos, Infografiken oder andere Arten von Inhalten machen sich nicht von selbst – und hier kommt die künstliche Intelligenz ins Spiel: Die unzähligen Text- und Bild-KI-Tools, die gewissermaßen stündlich auf den Markt geworfen werden, nehmen Ihnen die Arbeit ab und können dazu beitragen, Ihre Follower in den sozialen Netzwerken mit hochwertigen Inhalten zu versorgen.

Das war das Thema beim 95. Unternehmerstammtisch, bei dem Sabine Haag, Hans W. Lehmann und Michael Schmidt Rede und Antwort standen – und es ging vor allem darum, Business-Plattformen wie LinkedIn in die eigene Strategie einzubinden. Mithilfe von ChatGPT hatte Hans W. Lehmann einen Diskussionsleitfaden entworfen – zum einen, um die Anforderungen an eine Content-Marketing-Strategie zu strukturieren und zum anderen, um gleich mal ein tragfähiges Beispiel für die durchaus alltagstaugliche Nutzung der Künstlichen Intelligenz vorzustellen.

Im Rahmen der Diskussionsrunde, in der die Meinungen auch mal kontrovers aufeinanderprallten, zeigte sich, dass allgemein noch immer kein tieferes Verständnis für die produktive Nutzung von text- und bildgebender KI vorhanden ist und die Eingabezeile von ChatGPT mit einer Suchmaschine verwechselt wird. Und das ist womöglich der größte Fehler, den viele Nutzer machen – und dann von den Ergebnissen enttäuscht sind. „Brauch ich nicht“ ist dann häufig die vorschnelle Reaktion. Doch eine kontextuelle KI verhält sich wie ein digitaler Kollege und will mit detaillierter Konversation, mit Nachfragen, Vertiefungen und Korrekturen gefüttert werden, bevor die entsprechenden Ergebnisse geliefert werden. Und so war Hans W. Lehmanns KI-basierter Diskussionsleitfaden ein Lehrstück dafür, wie ChatGPT und Co. „auf Kurs gebracht“ werden, um hochwertige Ergebnisse zu liefern.

Und schließlich will diese Technologie entdeckt werden, sie lädt zum Experimentieren ein und wer sich intensiver mit KI beschäftigt, wird schnell feststellen, dass künstliche Intelligenz auch richtig Spaß machen kann, wenn man das zulässt. Hans W. Lehmanns Diskussionsleitfaden können sich Unternehmerstammtischler (und solche, die es werden wollen) auf der Stammtischhomepage herunterladen.

Der 96. Stammtisch findet am 30. November statt, natürlich wieder mit einem spannenden Business-Thema: Es geht um die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Unternehmen und wir haben uns fundierte juristische Beratung ins Boot geholt – die Einladungen gehen rechtzeitig raus.

Und wir planen bereits den 100. Unternehmerstammtisch, bei dem es ausnahmsweise mal nicht ums schnöde Business gehen soll, nein, wir wollen einfach ausgelassen feiern. Wenn Sie ausgefallene Ideen haben und/oder zu einer gelungenen Stammtischparty beitragen möchten, könne Sie sich gerne bei uns melden, jede Zuschrift ist willkommen!

Foto: Anett Koch

Eingetragen am 27.10.2023
Quelle: Unternehmerstammtisch Laim

Balkon in Flammen

Balkon in FlammenDie Feuerwehr München ist am Freitagmittag zu einem Brand auf einem Balkon in der Stöberlstraße in Laim alarmiert worden. Die Wohnung wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen.

Mehrere Anrufer meldeten der Integrierten Leitstelle Flammen auf einen Balkon im Hochparterre eines Mehrfamilienhauses. Die Flammen schlugen dabei so hoch, dass die Gefahr eines Übergreifens auf das darüberliegende Stockwerk bestand.

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, konnten sie bereits die starke Rauchentwicklung im rückwärtigen Bereich des Hauses sehen. Über den Innenhof leiteten sie sofort die ersten Löschmaßnahmen ein. Weitere Einsatzkräfte stellten auch eine leichte Verrauchung des Treppenhauses sowie piepsende Rauchmelder fest. Deshalb wurde ein weiterer Löschangriff über das Treppenhaus eingeleitet. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Es wurden weitere Wohnungen über dem Brandherd kontrolliert. Dort wurden teilweise auch leichte Verrauchungen festgestellt. Mit einem Hochleistungslüfter wurde das Gebäude anschließend entraucht.

In der Wohnung des Brandbalkons war durch die Hitzeentwicklung bereits die Terrassentür komplett zerstört, sodass sich in der Wohnung eine massive Verrußung befindet. Ein Sachschaden kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden. Zur Klärung der Brandursache ermittelt die Polizei.

Eingetragen am 27.10.2023
Quelle: Berufsfeuerwehr München

Blättern:  << | < |9|10|11|12|13|14|15|16|17|18| > | >> 

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Lebendiges Laim - wie wir unser Viertel noch schöner machen können

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

» 15.04. DIE HERRLICHKEIT DES LEBENS
» 15.04. ONE LIFE
» 15.04. ANDREA LÄSST SICH SCHEIDEN
» 15.04. THE ZONE OF INTEREST
» 15.04. OH LA LA - WER AHNT DENN SOWAS?
» 15.04. Handysprechstunde im ASZ Kleinhadern
» 15.04. Sprechstunde der Seniorenvertretung
» 15.04. Boogie-Crazy-Hoppers
» 16.04. Männerrunde ASZ Kleinhadern
» 16.04. Laimer Kammertonjäger
» 16.04. Schule für Kreistanz
» 17.04. Dialogcafé
» 18.04. Vorlesen mit den Lesefüchsen
» 21.04. Kretische Tänze
» 22.04. Boogie-Crazy-Hoppers
» 23.04. Laimer Kammertonjäger
» 23.04. Schule für Kreistanz
» 24.04. Klassik im Rex: SCHWANENSEE
» 25.04. Demenzberatung im ASZ Laim
» 25.04. Vorlesen mit den Lesefüchsen
» 28.04. Kretische Tänze
» 29.04. Boogie-Crazy-Hoppers
» 30.04. Laimer Kammertonjäger
» 30.04. Schule für Kreistanz
» Kalender
» Alle 229 Termine

Hahnen-Apotheke

Lokalnachrichten

Festnahme eines Tatverdächtigen nach Serie von Diebstählen aus Zigarettenautomaten

Laim: Am Samstag, 30.03.2024, gegen 04:30 Uhr, konnten Polizeibeamte einen 35-jährigen It...
» Weiterlesen

Ich parke, also kaufe ich: Warum Münchens Innenstadt den Autoverkehr braucht und wie man ihn besser verteilen kann

Autofahrer sind die kauffreudigste Kundschaft und Baustellen schlecht fürs Geschäft: Ein...
» Weiterlesen

Politisch motivierte Schmierschriften

Laim: Am Samstag, 30.03.2024, gegen 23:30 Uhr, entdeckte eine 70-Jährige mit Wohnsitz in ...
» Weiterlesen

Weltstadt mit Herz fürs Handwerk?

CSU / FW-Fraktion fordert Rettung des Handwerkerdorfs und verbesserte Park-Regeln ...
» Weiterlesen

Englische Chor und Orgelmusik

Let´s praise the Lord! – Englische Chor- und Orgelmusik in St. Stephan München...
» Weiterlesen

Viel Lärm ums stille Örtchen

In München, der „Weltstadt mit Herz“, sind nicht alle öffentlichen Toilettenanlagen ...
» Weiterlesen

Raubdelikt in der Perhamer Straße

Laim: Am Donnerstag, 28.03.2024, gegen 17:50 Uhr, fanden Polizeibeamte einen 52-Jährigen ...
» Weiterlesen

Westtangente rasend schnell

Update am 2. April: Die meisten haben es gemerkt, natürlich haben wir Sie in den ...
» Weiterlesen

BA-Sitzung am 11. April

Der Bezirksausschuss Laim (BA25) tagt einmal im Monat. Dieses Mal ist die Mensa de...
» Weiterlesen

Rauchwarnmelder rettet doppelt Leben

Die Auslösung eines Rauchwarnmelders durch angebranntes Essen hat am Samstagabend einer 8...
» Weiterlesen

Stammstreckensperrung nach Handydiebstahl - Täter flieht über Gleise

Am Donnerstagnachmittag (21. März) mussten die Gleise im Bereich München Laim für insge...
» Weiterlesen

Earth Hour am 23. März: Licht aus für den Klimaschutz

Am Samstag, 23. März, gehen um 20.30 Uhr als Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz auc...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden