Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3595 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

Prinzregent Garten

Letzter Inserent:
Nicki's Schreibwaren
Fasoltstraße 5

LAIM-online auf Facebook


Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.



Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Hotel Laimer Hof


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino

Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation

5655 Lokalnachrichten aus München-Laim und Umgebung


Blättern:  << | < |9|10|11|12|13|14|15|16|17|18| > | >> 

Der neue ESV Hallenbau startet durch und geht zum 1. April 2019 in Betrieb

Der neue ESV Hallenbau startet durch und geht zum 1. April 2019 in BetriebDie neue Halle eröffnet viele Möglichkeiten. Endlich steht auch mehr Raum für Schul-und Vereinssport im Stadtviertel Neuhausen-Nymphenburg zur Verfügung

"1. April, und das ist kein Scherz", wie Pia Kraske, ESV Geschäftsführerin augenzwinkernd betont, der Termin, an dem der ESV München an der Margarthe Danzi Strasse den nächsten Schritt in die Zukunft macht! Ziellinie! Er ist da, der "Hallen-Athlet", den man für eine Ablöse von 13 Millionen für den ESV gewinnen konnte, und der sich langfristig an den Verein bindet.

13 Millionen? In der heutigen Zeit, z.B. im Profi Fußball, schon fast ein Schnäppchen, für den ESV eine gewaltige, finanzielle Herausforderung, die ohne die Mithilfe der Stadt München, dem Landessportverband BLSV und der Sparda Bank nicht möglich gewesen wäre.

Aber hier wird konsequent in die Mitglieder investiert. Über 7800 Mitglieder sind es aktuell, 10.000 können es werden. Es ist der Schritt in die Zukunft, der dringend erforderlich war.

"Für alle Abteilungen und Mitglieder, aber auch für den staunenden Besucher, die Eltern der Kinder, Partner oder Freunde des ESV, die spätestens jetzt wissen , dass ihr Beitritt zum Verein die richtige Entscheidung war oder werden kann.

Dieser ESV stagniert nicht, sondern, wie im Sport üblich, legt er die Messlatte höher, um vorangehen zu können", betont Werner Dunzinger, Präsident des ESV München. "So können durch die neuen Hallenflächen, auch unsere Wartelisten in einigen Abteilungen abgebaut werden und zugleich haben wir mehr Kapazitäten frei für Interessierte.

Auch die über 2500 Kinder unseres äußerst beliebten Ferienprogramms Kibelino freuen sich schon, wenn Anton Schneider, Leiter des Kibelino Programms, die neuen Möglichkeiten wie beispielsweise Trampolin oder Bag-Jump mit ihnen ausprobiert.

Neben den sportlichen Möglichkeiten, derartiges vom Design wird kaum jemand erwartet haben, ein Schritt in die Zukunft, der nicht nur den Leistungs,- sondern auch den Breitensport, motiviert und fördert. In Kombination mit unseren hervorragenden SportlehrerInnen und ehrenamtlichen ÜbungsleiterInnen ein gewaltiger Leistungsschub, so dass sich die Mitglieder in einer Umgebung und Atmosphäre wiederfinden, die anspornt und glücklich stimmt.

Innovativer Hallenbau und Design
Hier trifft High Tech auf Urban Soul Design, klare Formen, Holz, Stahl und Beton in ihrem natürlichen Erscheinungsbild. Freie, großzügige Flächen, die nicht nur optisch perfekt erscheinen, sondern auch funktional sind, natürlich barrierefrei im Unter-und Erdgeschoss, im Ober-geschoss durch einen Aufzug erreichbar.

Dank der beiden, großen, gerahmten Fensteröffnungen nach Süden und Westen gerichtet, wird der Innenraum mit Tageslicht durchflutet.

Um nur ein paar technische Highlights zu nennen: herausklappbare Sprossenwände in der Turnhalle, wandmontiertes Trampolin und Bag-Jump statt herkömmlicher Schnitzelgrube in der Akrobatikhalle, eine freigespannte Holzbrücke im Obergeschoss, moderne Glasprallschutzwände mit Eichenpaneelen in der Ballsport-und Multihalle.

Die modernen Umkleiden mit schwarzen Sanitärbereichen bestechen kombiniert mit Holzbänken und reduziertem Design. Man hat Platz zum Atmen, was Outdoor begeistert, Natur und Raum, wird hier in die Halle dupliziert. Sport im Wohnzimmer der Natur. Das nennt man innovative Sportbauweise!

Mit Stolz bringen es Pia Kraske und ihre engagierte Mitstreiterin Katharina Seßler, Mitglied der Geschäftsleitung, auf den Punkt: "Der Ring ist frei für etwas ganz Besonderes". Jeder, der die neue Halle betritt, ist begeistert von dem urbanen Look mit den vielen funktionellen und technischen Highlights. Besonders zufrieden ist Katharina Seßler, selbst leidenschaftliche Turnerin und maßgeblich an Planung und Organisation des Erweiterungsbau beteiligt, auf das neue Bag-Jump Kissen, welches kurz vor dem Tumbling Bereich der Akrobatikhalle aufgebaut ist und den TurnerInnen und ChearleaderInnen künftig dazu dienen wird, ihre Salti, Sprünge und Schrauben verletzungsfrei zu üben. Erste Tests wurden schon von unseren begeisterten SportlehrerInnen durchgeführt mit hervorragender Beurteilung, wie man dem lauten Jubeln entnehmen konnte.

Ein weiterer Meilenstein ist die Erstellung des Budobodens unter der ehrenamtlichen Leitung von Erich Biswanger aus der Abteilung Aikido/Kendo mit SchülerInnen einer Wirtschaftsschule im berufsvorbereitenden Jahr. Als es durch Verzögerungen im Bauablauf zeitlich knapp wurde, kam eine Truppe reisender GesellInnen zu Hilfe, um den flächenelastischen Boden im Dojobereich fertigzustellen. Organisiert und freundschaftlich daheim aufgenommen wurden die HandwerkerInnen von Katharina. Das ist gelebtes Miteinander!

Und warum geht der Verein diesen Schritt? "Damit das Wichtigste, unsere Mitglieder, wissen, dass unsere Herausforderung immer sein wird, ihnen die bestmöglichen Trainingsmöglichkeiten in einem optimalen Umfeld zu bieten. Damit sie nicht nur Spaß am Training haben, sondern auch stolz sind auf ihren Verein", erläutert Pia Kraske. Und dieser Verein ist richtungsweisend im Bereich Strukturwandel hin zum professionell geführten Sportverein, der jetzt die Schwerpunkte, Vereinbarkeit Familie und Sport, sowie Schule und Sport noch besser umsetzen kann.

Das neue Kraftpaket des ESV besticht auch durch niedrigen Energieverbrauch: "Die neue Halle wurde mit LED Lichtern ausgestattet, so dass der Energieverbrauch zukünftig erheblich gedrosselt werden kann. Auch in der bestehenden Dreifachhalle und in den Sportsä-len, sowie auf dem Hockeyplatz brennen schon LED´s ", erläutert Präsident Werner Dunzinger. "Auf dem Dach des neuen Sportgebäudes befindet sich zudem eine Photovoltaikanlage, so wird durch die energiesparenden Maßnahmen die CO2 -Belastung nachhaltig reduziert". Ergänzt wird das Energiekonzept durch energiesparende RoofVents, die nicht nur be-und entlüften, sondern auch energieffizient heizen und kühlen können.

Hintergrund:
Für den mit derzeit über 7800 Mitgliedern und 26 Gruppen und Abteilungen größten Breitensportverein der Stadt und die umliegenden Schulen bedeutet dies jetzt eine Verdoppelung der Indoorkapazitäten. Die bisherigen Räumlichkeiten stießen aufgrund des enormen Wachstums des Stadtviertels Neuhausen-Nymphenburg an ihre Grenzen. Sowohl der Verein, als auch die umliegenden Kindergärten und Schulen benötigen die zusätzlichen Sportflächen dringend für den Sportunterricht. "So wird es dem ESV München ermöglicht, weiterhin seine Arbeit in sportlicher und integrativer Hinsicht fortzuführen. Neben KiBeLino bietet der Verein seit September 2016 die schulübergreifende ESV-Mittagsbetreuung an zur besseren Vereinbarkeit von Schule und Sport", betont Pia Kraske u.a. auch Initiatorin der Mittagsbetreuung. "Die Hallenerweiterung war somit dringend notwendig"!

Die neue Fläche in Zahlen: Entstanden sind auf 2600 qm neue Sportflächen. Dazu wurde die bestehende Dreifachturnhalle auf dem Stammgelände des Vereins in der Margarethe-Danzi-Straße 21 um eine weitere ein,-bis dreistöckige Halle erweitert. Das Konzept: sechs Teilsporthallen, darunter eine ge1und drei Dojo Hallen, eine davon wettkampftauglich. Alles unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit sowie Berücksichtigung der städtebaulichen Richtlinien und der vorhandene Infrastruktur des ESV Vereinsgeländes. Weiterhin wurde das bestehende Foyer ausgebaut, um den steigenden Mitgliederzahlen des vereinseigenen Fitnessstudios gerecht zu werden.

Kosten:
Die neue Halle darf nach den eingereichten Zuschussanträgen 13 Millionen Euro kosten. "Dank den guten Vorarbeiten und dem strengen Kostenregiment von Architekt und Bauherr werden wir sicher 10 % unter dem Kostenansatz liegen", erklärt Pia Kraske.

Der ersehnte Neubau wurde durch Finanzierungshilfen der Stadt München und dem Freistaat Bayern ermöglicht. Diese bestehen aus Zuschüssen (Stadt München mit 30 Prozent, Land Bayern mit ca. 15,5 %), zinslosen Darlehen der Stadt München in Höhe von 30 % als Teil eines Sonderförderprogramms, einem abrufbaren Darlehen beim Freistaat und einem stark reduzierten Eigenanteil des ESV. Das Sonderförderprogramm der Landeshauptstadt war 2015 initiiert und 2017 beschlossen worden, um den Bestand an Doppel-und Dreifachhallen durch geeignete Vereinsbauprojekte zu erhöhen.

Eingetragen am 20.03.2019
Quelle: ESV München e.V.

Flohmarkt für Kinderkleidung und Spielzeug

Flohmarkt für Kinderkleidung und SpielzeugDie Drachenburg lädt herzlich zu ihrem Flohmarkt für Kinderbekleidung und Spielzeug ein:

Wann: Am 6. April 2019 von 12.00 - 16.00 Uhr
Wo: Auf dem Spielplatz am Laimer Platz
(Ecke Gotthard-/Guido-Schneble-Str., gegenüber Bushaltestelle Nr. 57)

Neben Kuchen- und Getränkeverkauf gibt es dieses Jahr auch wieder Spiel und Spaß! Die Standgebühr beträgt 5 Euro, Kinder verkaufen kostenlos. Ohne Anmeldung.
Bei Regen findet der Flohmarkt am folgenden Samstag, den 13. April 2019 statt

Wir freuen uns auf Euch!

Eingetragen am 19.03.2019

Einladung für das nächste Treffen der Maibaumfreunde am 20.03.2019

Einladung für das nächste Treffen der Maibaumfreunde am 20.03.2019Liebe Maibaumfreundinnen und Maibaumfreunde,

wir hoffen es geht Euch allen gut und Ihr freut Euch auch schon auf unser großes Fest am ersten Mai am Laimer Anger.

Am 27.02.19 hatten wir unsere erste Versammlung zur Vorbereitung auf unser Fest. Das Protokoll zur Versammlung kann bei unserem Vorstand eingesehen werden.

Wir möchten Euch alle herzlich einladen am 1.Mai 2019 zum Maifest zu kommen, kräftig mit zu feiern und es Euch bei Speis, Trank und tollen Vorführungen gut gehen zu lassen.

Wie alle Jahre brauchen wir auch dieses Jahr wieder tatkräftige Unterstützung, damit unser Fest wieder so schön wird, wie in den letzten Jahren.

Bitte meldet Euch, wenn Ihr Lust und Zeit habt mit zu helfen:
Beim Aufbau am 30.04.19 ab 11.00 Uhr am Laimer Anger;
Beim Abbau direkt nach dem Fest;
Beim Fest selber;
Auch für Kuchenspenden sind wir sehr dankbar, denn was wäre unser Fest ohne unsere vielfältige Kuchentheke

Wir freuen uns über zahlreiche Rückmeldungen, entweder per Mail an Bettina Huber LaimerMaibaumfreunde-B.Huber@gmx.de oder Ihr ruft an unter Hr. Rotter Hans 089 581340 Hr. Kern Günter 0176 56917035

Unsere nächste Versammlung findet am 20.03.19 wieder im Wienerwald in der Fürstenriederstr.43 statt. Wir möchten hier nochmal alle ungeklärten Fragen und die Helfer-Einteilung besprechen, kommt vorbei und helft mit, das Fest optimal vorzubereiten.

Eingetragen am 19.03.2019

Öffentlichkeitsfahndung nach Vermissung einer 79-Jährigen

Öffentlichkeitsfahndung nach Vermissung einer 79-JährigenKleinhadern: In den Mittagsstunden des Freitag, 08.03.2019, verließ die 79-jährige Christine N. mit bislang unbekanntem Ziel ihre Wohngemeinschaft im Bereich der Guardinistraße. Die 79-Jährige gilt als äußerst zuverlässig und körperlich nicht eingeschränkt. Sie ist vermutlich mit einem roten Pkw Peugeot 206 mit dem amtlichen Kennzeichen M-CN 1043 unterwegs. Größeres Gepäck hat sie nach bisherigen Erkenntnissen nicht bei sich.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich die 79-Jährige in einer Notlage befindet.

Beschreibung der 79-Jährigen:
160 cm groß, 55 kg schwer, schlanke Figur, schulterlange, graue Haare, blaue Augen; zur Bekleidung liegen keine Hinweise vor

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Aufenthaltsort der Frau geben können, bzw. die den Pkw gesehen haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 14, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Eingetragen am 14.03.2019
Quelle: Polizeipräsidium München

Großer Bücherflohmarkt in St. Philippus am 23. und 24. März

Großer Bücherflohmarkt in St. Philippus am 23. und 24. MärzVom Krimi bis zum Kochbuch, vom Bildband bis zur Vinyl-LP: Die katholische Pfarrei St. Philippus veranstaltet am 23. März von 11:00 - 19:30 Uhr und am 24. März von 9:30 - 12:00 Uhr wieder den schon traditionellen großen Bücherflohmarkt zugunsten des Straßenkinder-Projekts Aida e.V. in Brasilien, des Lichtblicks Seniorenhilfe e.V. und der Kindertagesstätte St. Philippus.

Verkauft werden Bücher, Kinderbücher, Zeitschriften - das alles auch fremdsprachig - DVDs CDs, Kassetten, Noten, Schallplatten, auch mit einem großem Angebot für Kinder. Nie war es günstiger, sich mit Lesestoff für die kommenden Monate einzudecken. Tausende Bücher warten auf neue Leser, das Angebot ist riesig und vielfältig.

Abgabe von gut erhaltenen Büchern im Pfarrheim, Westendstr. 247 Montag, 18.03. bis Donnerstag, 21.03., 9:00 - 12:30 Uhr sowie 15:00 - 18:00, am Mittwoch bis 20:00 Uhr.

Geldspenden für die Projekte werden gerne entgegengenommen. Das Team der Pfarrei freut sich darüber hinaus sehr über Helfer beim Sortieren der Bücher.

Weitere Infos unter buecher-flohmarkt@t-online.de.

Eingetragen am 13.03.2019

Themencafé "Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung"

mit Bezirksrätin Irmgard Hofmann, Krankenpflegerin und Ethikerin
Information über Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung.

Damit der eigene Wille zählt!
Was geschieht, wenn man wegen Unfall oder Krankheit seinen Willen nicht mehr äußern kann? Die Patientenrechte sind durch ein Gesetz zu Patientenverfügungen gestärkt worden. Jeder Volljährige kann darin festlegen, ob und wie er etwa bei schwerer Demenz, Koma, Organversagen oder schweren Hirnschädigungen ärztlich behandelt werden möchte. Eine Patientenverfügung beugt Konflikten zwischen Ärzten und Angehörigen vor.

Mit Kaffee und Kuchen
am Mittwoch, 20. März 2019
15.00 bis 17.00 Uhr
im Nachbarschaftstreff Blumenau
Rolf-Pinegger-Str. 5 (Eingang im Einkaufszentrum)
Eintritt frei

Eingetragen am 13.03.2019

Präventionshinweis bezüglich sogenannter "MOMO Challenge"

Präventionshinweis bezüglich sogenannter Der Münchner Polizei liegen Erkenntnisse über eine ansteigende Verbreitung von Teilnahmeaufforderungen zur sogenannten "MOMO Challenge" vor. Bei diesem vermeintlichen Spiel werden insbesondere Kinder und Jugendliche über verschiedene Plattformen, wie beispielsweise Messenger Dienste oder Onlinecomputerspiele, zu einer Kontaktaufnahme mit dieser animierten Gruselfigur sowie der Erfüllung bestimmter Aufgaben angewiesen. Oftmals besteht die Aufgabe auch in einer Weiterleitung der Teilnahmeaufforderung an nahestehende Personen, wodurch zu deren Verbreitung beigetragen wird. Für den Fall einer Missachtung oder Ignorierung dieser Anweisungen werden darin drastische Konsequenzen angedroht. Auf diese Weise wird auf die Betroffenen, meist über einen längeren Zeitraum hinweg, ein psychischer Druck aufgebaut, der zu gefährlichen Situationen führen kann, beziehungsweise durch den Urheber für kriminelle Aktivitäten genutzt werden kann.

Die Polizei München weist ausdrücklich darauf hin, dass die Verbreitung von Teilnahmeaufforderungen mit vorsätzlichen Drohungen regelmäßig eine Straftat darstellt und dementsprechend als Nötigung verfolgt wird.

Grundsätzlich sollten Erziehungsberechtigte ihre Kinder über einen sorgsamen Umgang mit Medien aller Art sensibilisieren. Im Hinblick auf die Verbreitung sogenannter Kettenbriefe gilt insbesondere:Weitere Informationen zum Thema Internetsicherheit wurden unter www.klicksafe.de kindgerecht aufbereitet.

Eingetragen am 13.03.2019

Klavierabend mit Peter Chukhnov im Steinwayhaus München

Klavierabend mit Peter Chukhnov im Steinwayhaus MünchenDer preisgekrönte Pianist Peter Chukhnov spielt am 29. März im Rubinsteinsaal Werke von Alexander Skrjabin und Sergej Rachmaninow. Das Konzert beginnt 19:30 Uhr und endet gegen 22:00 Uhr.

Chukhnov begann seine Klavierausbildung am Moskauer Tschaikowski-Konservatorium und setzte sein Studium an der Münchner Hochschule für Musik und Theater fort.

Programm:
ALEXANDER SKRJABIN (1872–1915)

12 Etüden op. 8 (1894)
Allegro – A capriccio, con forza – Tempestoso – Piacevole – Brioso –
Con grazia – Presto tenebroso – Lento (Tempo rubato) – Alla ballata –
Allegro – Andante cantabile – Patetico

2 Poèmes op. 32 (1903)
Andante cantabile
Alllegro, con eleganzza, con fiducia

Sonate Nr. 4 Fis-Dur op. 30 (1903)
Andante – Prestissimo volando

SERGEJ RACHMANINOW (1873–1943)

Prélude h-Moll op. 32 Nr. 10: Lento (1910)

Sonate Nr. 2 op. 36 (1913)
Allegro agitato
Non allegro. Lento
Allegro molto

Steinwayhaus München
Rubinsteinsaal
Landsberger Straße 336
80687 München

Veranstalter: Pianistenclub München
Eintritt 20.- Euro, ermäßigt 15.- Euro, Kinder bis 14 Jahre 5.- Euro.
Kartenvorverkauf unter www.pianistenclub.de oder bei www.muenchenticket.de.

Foto: Pianistenclub München

Eingetragen am 08.03.2019

Erster Kunst- und Musikparcours in Laim

Erster Kunst- und Musikparcours in LaimLichtschirme am Abend, sehr unterschiedliche Musik und offene engagierte Menschen finden Sie/findet Ihr am 15. März um 19 Uhr am Laimer Anger in München Laim.

Der Spaziergang mit Aufführungen endet gegen 21 Uhr wieder am Laimer Anger. Anschließend gehen wir ins "s:gut", das neue Restaurant in der Zwischennutzung Zschokkestrasse 36 "Z-COMMON GROUND".

Laim bewegt sich – wir freuen uns!
Der Parcours wird gefördert vom Kulturreferat der LHM und unterstützt vom Fundbüro der MVG

Wer beim Parcours - Vorbereitung und Lichtinstallation - helfen will - setze sich gerne mit uns in Verbindung: petrastockdreher@zweiplus.org

Eingetragen am 08.03.2019

Vier Verletzte bei Verkehrsunfall

Vier Verletzte bei VerkehrsunfallLaim: Am Mittwoch, 06.03.2019, um 19.15 Uhr, befuhr ein 39-jähriger Münchner mit seinem Pkw BMW, die Agnes-Bernauer-Straße stadteinwärts. Auf dem Beifahrersitz befand sich ein 35-Jähriger aus Hamburg. An der Kreuzung zur Sandrartstraße wollte der 39-Jährige nach links in diese abbiegen.

Zum gleichen Zeitpunkt befuhr ein 36-Jähriger mit einer Straßenbahn der Linie 19 in Richtung Berg am Laim auf dem in der Mitte der Straße befindlichen Rasengleis, ebenfalls die Agnes-Bernauer-Straße stadteinwärts.

Der 39-Jährige übersah beim Linksabbiegen die herannahende Straßenbahn. Der 36- Jährige leitete sofort eine Bremsung ein konnte den Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern Der Pkw BMW wurde dabei über den Kreuzungsbereich in das Gleis geschoben.

Beide Insassen des Pkw mussten von der Feuerwehr geborgen werden.

Durch den Unfall wurde der 39-jährige Fahrer schwer verletzt und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Sein 35-jähriger Beifahrer kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Gesamtschaden am Pkw und der Trambahn beläuft sich auf ca. 60.000 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Agnes-Bernauer-Straße für ca. eineinhalb Stunden gesperrt werden.

Foto: Berufsfeuerwehr München

Eingetragen am 07.03.2019
Quelle: Polizeipräsidium München

Falsche Polizeibeamte

Falsche PolizeibeamteLaim: Am Montag, 04.03.2019, gegen 11.30 Uhr, kam eine über 80-jährige Münchnerin von ihrem Einkauf nach Hause, als sie vor ihrem Wohnanwesen von zwei Männern, die sich als Polizeibeamte ausgaben, angesprochen wurde. Die beiden gaben ihr gegenüber an, dass bei ihr eingebrochen wurde und sie deshalb Fingerabdrücke in ihrer Wohnung sichern müssten.

Die gutgläubige Münchnerin begab sich mit den zwei vermeintlichen Polizisten in ihre Wohnung und zeigte ihnen, wo sie ihr Bargeld und Wertgegenstände aufbewahrt hatte. Während die Seniorin abgelenkt war, entwendeten die beiden Männer Bargeld und Goldschmuck aus der Wohnung. Anschließend konnten sich die beiden unerkannt wieder entfernen.

Die Täter werden wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 45 Jahre alt, ca. 165 cm groß, schlank; Bekleidung Jeans
Männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, hagere Gestalt

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall in Laim im Bereich Friedenheimer Straße und Endelhauserstraße geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Eingetragen am 07.03.2019
Quelle: Polizeipräsidium München

Gemeinsam gegen den Pflegenotstand: Nachbarschaftsnetzwerk schult ehrenamtliche Alltagsbegleiter

Gemeinsam gegen den Pflegenotstand: Nachbarschaftsnetzwerk schult ehrenamtliche AlltagsbegleiterEinkaufen, plaudern, chauffieren, vorlesen, kochen, spazieren gehen, Reparaturen, die Wäsche oder den Papierkram erledigen – die Einsatzbereiche der Alltagsbegleiter sind ebenso vielfältig wie die mehr als 300 Ehrenamtlichen, die im Münchner Verein deinNachbar e.V. bereits im Einsatz sind. Menschen, die ältere Mitbürger unterstützen wollen, werden dort kostenlos von Pflegefachkräften zu kompetenten Alltagsbegleitern ausgebildet. Sie kommen da zum Einsatz, wo hilfs- oder pflegebedürftige Menschen Betreuung und Unterstützung benötigen, um pflegende Angehörige und Pflegefachkräfte zu entlasten. Nach einer intensiven Schulung (nach § 45 SGB XI) können die Alltagsbegleiter selbst über eine eigens entwickelte App des Netzwerkes Dauer und Termine ihrer Einsätze bequem auswählen. Die ehrenamtlichen Helfer erhalten für Ihre Dienste eine Aufwandsentschädigung und erfahren einen lebendigen Austausch mit Gleichgesinnten. So schafft deinNachbar e. V. optimale Voraussetzungen dafür, mit Herz und Hand zu helfen.

Der Verein deinNachbar e. V. ist ein soziales Unterstützungsnetzwerk mit ehrenamtlichen Helfern aus der Nachbarschaft, das 2015 als Pilotprojekt ins Leben gerufen wurde. Sein Ziel ist es, Betreuungs- und Unterstützungsleistungen gut geschulten Laienhelfern zu übertragen, damit Pflegefachkräfte sich auf ihre Kernkompetenz konzentrieren können und pflegende Angehörige entlastet werden. Heute umspannt das mehrfach ausgezeichnete Nachbarschaftsnetzwerk, das für Helfer und Hilfesuchende durch Logistik und perfekt digitalisierte Organisationsstrukturen größtmögliche Flexibilität schafft, bereits große Teile Münchens. Rund 300 ehrenamtliche Helfer betreuen aktuell mehr als 200 hilfsbedürftige Menschen in ihrem Zuhause. Da der Bedarf stetig wächst, werden auch weiterhin neue Alltagsbegleiter geschult.

Kompetent und unterhaltsam informieren erfahrene Pflegefachkräfte in der Helferschulung nicht nur über verschiedene Krankheitsbilder und die Besonderheiten im Umgang mit pflegebedürftigen Menschen, sondern auch über Möglichkeiten, sich in deren Erlebniswelt einzufühlen. Alle Teilnehmer erhalten vom Verein ein Zertifikat. Anschließend werden die Alltagsbegleiter von einer Fachkraft zu ihrem ersten Einsatz begleitet und in ihre Aufgaben eingeführt. Auf Helferstammtischen knüpfen sie regelmäßig Kontakte mit Gleichgesinnten und tauschen Erfahrungen aus.

Die ehrenamtlichen Helfer erhalten für ihr Engagement eine finanzielle Aufwandsentschädigung, die steuerfrei und bis zu 2.400 Euro im Kalenderjahr möglich ist. Alternativ füllen die Helfer ihr persönliches Vorsorgekonto auf. Dort können sie für ihr Engagement mit Punkten „einzahlen“ und später die Leistungen des Vereins selbst in Anspruch nehmen oder das Guthaben auf Freunde, Bekannte oder Nachbarn übertragen. Darüber hinaus sind die Alltagsbegleiter gegen Unfälle, Sach- oder Personenschäden versichert und natürlich auch, wenn sie mit dem eigenen PKW unterwegs sind.

Wer Interesse daran hat, Teil dieser zeitgemäßen und erfolgreichen Solidargemeinschaft zu werden, kann sich jederzeit unverbindlich mit Herrn Lucien Kleekamm, Leitung Ehrenamt unter Tel 089-960 40 400 oder unter info@deinnachbar.de in Verbindung setzen. Die Schulung startet am 23. März und geht über vier Tage.

Wann: 23./24. März und 06./07. April 2019 jeweils von 9:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Wo: Verein deinNachbar e. V., Agnes-Bernauer-Str. 90, 80687 München

Eingetragen am 07.03.2019
Quelle: Dein Nachbar e.V.

Stadtteilspaziergang Laim-Ost

Stadtteilspaziergang Laim-OstWir begeben uns auf Rundkurs im Laimer Osten. Startpunkt der Führung ist der Vorplatz der 12-Apostel-Kirche. Während des Rundgangs besprechen wir, wie es früher im Laimer Osten aussah. Thematisiert werden eine ehemalige Glockengießerei, die Fassfabrik Schmid und nicht zuletzt die Entstehung der Eisenbahnlinie, die dem Stadtteil eine enorme Bedeutung zukommen ließ.

Termin: Samstag, 30. März 2019
Beginn: 14.00 bis 16.00 Uhr
Gebühr: € 6,--, Restkarten vor Ort
Treffpunkt: Vorplatz der Kirche zu den Hl. Zwölf Aposteln, Schrobenhausener Str. 3
Veranstaltungsnummer: I125724

Anmeldung unter: www.mvhs.de oder 48006-6830

Kontakt:
Münchner Volkshochschule, Stadtbereich West
Barbara Müller, organisatorisch-pädagogische Mitarbeiterin, Tel. (0 89) 48006-6815
barbara.mueller@mvhs.de

Eingetragen am 06.03.2019

Dem Bäckermeister über die Schulter geschaut - Besuch in der Bäckerei Hoffmann

Dem Bäckermeister über die Schulter geschaut - Besuch in der Bäckerei HoffmannSonnenblumenbrot und Osterfladen backen

Die vollständig renovierte Backstube der hundertjährigen Bäckerei ist auf dem neuesten Stand der Technik. Bei der dreistündigen Veranstaltung besichtigen Sie die Backstube und das Rohstofflager und backen mit fachkundiger Hilfe im März ein Sonnenblumenbrot und im April einen ausgezeichneten Osterfladen. Bei Kaffee und Kuchen in der Backstube beantwortet der Bäcker- und Konditormeister Heinz Hoffmann Ihre Fragen.

Termin für das Sonnenblumenbrot backen:
Dienstag, 26. März 2019 (Veranstaltungsnummer I125728)
Termin für den Osterfladen backen
Dienstag, 9. April 2019 Osterfladen (Veranstaltungsnummer: I125728)
Beginn: jeweils 14.30 bis 17.30 Uhr
Gebühr: € 25,-- inklusive Materialgeld pro Veranstaltung
Veranstaltungsort: Bäckerei Hoffmann, Reutterstraße 42

Anmeldung unter: www.mvhs.de oder 48006-6830

Kontakt:
Münchner Volkshochschule, Stadtbereich West
Barbara Müller, organisatorisch-pädagogische Mitarbeiterin, Tel. (0 89) 48006-6815
barbara.mueller@mvhs.de

Foto: Flo Maderebner

Eingetragen am 06.03.2019

Polizei warnt vor falschen Vorladungen via Email

Polizei warnt vor falschen Vorladungen via EmailSeit Dienstag, 05.03.2019, werden vermehrt Emails versandt, die den Anschein einer amtlichen Vorladung der Polizei erwecken sollen. Laut den Emails sei der Empfänger einer Straftat verdächtig und solle sich nun auf einer dort genannten Polizeidienststelle zu einer Vernehmung einfinden.

Sowohl die Anschrift der Dienststelle, als auch ein Termin werden explizit in dem Anschreiben genannt. Auch sonst ist die Fakevorladung einer echten Vorladung der Bayerischen Polizei inhaltlich nachempfunden. Beispielsweise wird um die Mitführung eines Ausweisdokuments gebeten und es wird ein Alternativtermin angeboten. Außerdem wird der Empfänger darauf hingewiesen, er könne weitere Unterlagen zu der Ermittlungssache dem Anhang der Nachricht entnehmen. Tatsächlich handelte es sich bei dem Anhang jedoch nicht um eine Akte, sondern um einen Trojaner, der sich durch das Öffnen der Datei auf dem Computer des Email-Empfängers installiert.

Welchem Zweck die Schadsoftware dient, ist derzeit noch nicht bekannt und muss durch Experten des Bayerischen Landeskriminalamtes erst analysiert werden.

Die gefälschten Vorladungen sind auch an der Formulierung „Dies ist eine Vorladung der Deutschen Nationalen Polizeiabteilung“ oder am Fehlen von Umlauten im Text zu erkennen.

Wer eine solche Email erhält, sollte auf keinen Fall den Dateianhang öffnen.

Das Bayerische Landeskriminalamt empfiehlt die Email im Original aufzubewahren und bei der örtlich zuständigen Polizeidienststelle Anzeige zu erstatten. Im Zweifelfsfall kann mit einem Anruf auf der jeweiligen Polizeiinspektion zweifelsfrei geklärt werden, ob es sich um eine echte oder eine gefälschte Vorladung handelt. Grundsätzlich werden Vorladungen seitens der Bayerischen Polizei mit Briefpost verschickt oder persönlich überbracht.

Eingetragen am 06.03.2019
Quelle: Polizeipräsidium München

Blättern:  << | < |9|10|11|12|13|14|15|16|17|18| > | >> 

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Nachverdichtung in Laim: Notwendig oder unverzeihliche Bausünde?

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

» 17.07. Ausstellung 100 Jahre AWO
» 17.07. PETS 2
» 17.07. YESTERDAY
» 17.07. ZUMBA für Groß und Klein
» 17.07. Dialogcafé
» 17.07. Die Kunst, gemeinsam zu tanzen
» 18.07. Nordic-Walking 50plus
» 18.07. Mittagstreff in Laim
» 18.07. Musik für Kleinkinder
» 18.07. Rückenfitness und Schwimmen
» 19.07. Laimer Wochenmarkt
» 20.07. Mädelsflohmarkt München
» 21.07. Kretische Tänze
» 22.07. Nordic-Walking
» 22.07. Boogie-Crazy-Hoppers
» 22.07. Fitness-Gymnastik und Schwimmen
» 23.07. Wild Horse City Dancers
» 23.07. Laimer Kammertonjäger
» 24.07. ZUMBA für Groß und Klein
» 24.07. Dialogcafé
» 24.07. Die Kunst, gemeinsam zu tanzen
» 25.07. Nordic-Walking 50plus
» 25.07. Musik für Kleinkinder
» 25.07. BAYREUTH 2019: TANNHÄUSER
» 25.07. Offenes Singen in St. Philippus
» 25.07. Rückenfitness und Schwimmen
» 26.07. Laimer Wochenmarkt
» 26.07. LEERGUT
» 26.07. DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT
» 27.07. BOHEMIAN RHAPSODY
» 28.07. Kretische Tänze
» 28.07. GREEN BOOK - EINE BESONDERE FREUNDSCHAFT
» Kalender
» Alle 197 Termine

Speisezimmer

Lokalnachrichten

Kommt doch noch ein Kulturcafe auf dem Lehrerparkplatz?

Die Laimer Schwestern Laura und Alexa Steinke machen sich schon länger für ein K...
» Weiterlesen

Geschwindigkeitsverstoß unter Drogeneinfluss

Laim: Am Montag, 15.07.2019, führte die Polizeiinspektion 41 (Laim) in der Fürstenrieder...
» Weiterlesen

34-Jähriger greift 32-Jährigen mit Messer an und verletzt diesen schwer

Laim: Am Montag, 15.07.2019, gegen 17:30 Uhr, gerieten ein 34-jähriger aus Unterschleißh...
» Weiterlesen

Straßenraub - Tatverdächtiger festgenommen

Laim: Am Mittwoch, 10.07.2019, gegen 11:00 Uhr, wurde ein 32-jähriger Münchner in der La...
» Weiterlesen

Energie-Sprechstunde im Seniorenbeirat

Viele ältere Menschen müssen aufs Geld schauen. Deshalb unterstützen der Seniorenbeirat...
» Weiterlesen

Bürgerinformation Zschokkestraße 36

Einst beherbergte der rieseige, triste Wirtschaftskomplex zwischen Zschokke- und W...
» Weiterlesen

Frauentreff der Paul-Gerhardt-Kirche "Art-Night"

Was erwartet Dich auf unserer Art-Night? In nur kurzer Zeit kreierst Du Dein eigenes Kunst...
» Weiterlesen

Kreativprogramm am Wasserspielplatz und Ferienbetreuung - Sommerferien mit dem Feierwerk Dschungelpalast

Die schönste Zeit des Jahres steht vor der Tür – die Sommerferien. Und mit ihnen warte...
» Weiterlesen

Fussballtag in München-Laim

Die Ulmer Fußballschule fördert bundesweit Kinder und Jugendliche. Das Ziel ist,...
» Weiterlesen

Design und Lebenswelt von François de Cuvilliés

Die Amalienburg, die Theatinerkirche, das Cuvilliés-Theater, die Reichen Zimmer in der Re...
» Weiterlesen

Pkw-Fahrer missachtet Rotlicht, zwei Personen verletzt

Laim: Am Dienstag, 25.06.2019, gegen 11:00 Uhr, fuhr ein 76-jähriger Münchner mit seinem...
» Weiterlesen

Laimer Fisch- und Markttage 2018

Vom 25. Juni bis 7. Juli jeweils von 11 bis 22 Uhr finden wieder die Laimer Fisch-...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden