Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3636 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

Prinzregent Garten

Letzter Inserent:
Nebenan & Unverpackt Laden
Willibaldstraße 18
LAIM-online auf Facebook

Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino


Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation

6939 Lokalnachrichten aus München-Laim und Umgebung


Blättern:  << | < |14|15|16|17|18|19|20|21|22|23| > | >> 

Seniorenkino im Neuen Rex

Seniorenkino im Neuen RexDie Seniorenvertretung Laim lädt am Freitag, dem 29. September ein zur Senioren-Film-Vorführung im Rex-Kino am Agricolaplatz. Einlass ist ab 12:30 Uhr, der Film beginnt 13:00 Uhr. Der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 Euro.

Gezeigt wird der legendäre Western "Der Marshall" von 1969 mit John Wayne, Elmer Bernstein, Robert Duvall, Glen Campbell und Dennis Hopper, bei der Henry Hathaway Regie geführt hat.

"Trinkfest, raubeinig, unerschrocken und stets mürrisch. Eines Tages wird Cogburn von einem eigensinnigen jungen Mädchen angeheuert, den Mann zu finden, der ihren Vater ermordet und das Geld der Familie gestohlen hat. Als sich Cogburns Auftraggeberin nicht davon abhalten lassen will, den alten Haudegen zu begleiten, steigen die Spannungen. Schließlich stößt noch ein unerfahrener Texas-Ranger zu dem ungleichen Duo und macht die Sache nicht einfacher, aber das Team für den Rachefeldzug komplett."

John Wayne hat für die Rolle als einäugiger Trunkenbold Rooster J. Cogburn einen Oskar und einen Golden Globe für den besten Hauptdarxteller abgeräumt.

2010 wurde die Buchvorlage von den Coen-Brüdern unter demselben Titel mit Jeff Bridges, Matt Damon und Hailee Steinfeld in den Hauptrollen neu verfilmt.

Filmtheater Neues Rex
Agricolastraße 16
80687 München

Eingetragen am 18.09.2023

Termine im ASZ Kleinhadern-Blumenau

Für Kurzentschlossene: Kursangebot des ASZ Kleinhadern startet
Sich regen bringt Segen! Regen Sie sich mit Gleichgesinnten in den Kursen des ASZ Kleinhadern. Neben Kursen wie Taiji und Sitztanz bietet das ASZ auch Sprachkurse auf den unterschiedlichsten Niveaus an. Das ist zum Beispiel unser Englisch-Basis-Kurs. Für jeden ist etwas dabei! Die Kurse starten wieder ab September. Einstieg und Schnupperstunde sind jederzeit möglich. Weitere Infos und Anmeldung unter Tel. 580 34 76

Kostenlose juristische Beratung am 2. Oktober im ASZ Kleinhadern
Das ASZ Kleinhadern-Blumenau bietet jeden Monat eine kostenlose juristische Erstberatung in Erb-, Familien-, Arbeits- und Zivilrecht durch eine Rechtsanwältin an. Der nächste Termin ist am 2. Oktober. Anmeldung unter Tel. 580 34 76

Gehen Sie gern spazieren? ASZ-Spaziergruppe wieder am 4. Oktober
Spazieren ist das neue kollektive Hobby! Auch wir haben es für uns entdeckt und schreiten zur Tat. Unsere Gruppe ist offen für gehbeeinträchtigte Menschen und Rollstuhlfahrende und natürlich auch für mobile Fußgänger*innen geeignet. Neben dem Aktiv-Sein darf natürlich der gemütliche Café-Besuch nicht fehlen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Nächster Termin: 4. Oktober um 14.00 Uhr, Kosten für Verzehr und MVG. Weitere Infos unter Tel. 580 34 76

Bingo am 6. Oktober im ASZ Kleinhadern
Unsere Ehrenamtliche Frau Cerny spielt mit Ihnen Bingo. Dies ist ein unterhaltsames und kurzweiliges Spiel, das die Konzentration trainiert. Die oder der Glückliche streicht einen kleinen, süßen Gewinn ein. Termin: 6. Oktober, 10:30h. Eintritt frei. Weitere Infos und Anmeldung unter Tel. 580 34 76


Eingetragen am 18.09.2023
Quelle: ASZ Kleinhadern-Blumenau

Ausgezeichneter Start ins neue Schuljahr: Lukas-Gymnasium ist staatlich anerkannt

Ausgezeichneter Start ins neue Schuljahr: Lukas-Gymnasium ist staatlich anerkanntDas einzige evangelische Gymnasium in München ist jetzt staatlich anerkannt. Stellvertretend für die Schüler überreichten die Zwölftklässler Taddeo Roscher und David Wagner dem Schulleiter Jörg Birnbacher eine Schultüte zum Start im anerkannten Lukas-Gymnasium.

Nach über einem Jahrzehnt beharrlicher Aufbau- und kontinuierlicher Entwicklungsarbeit ist dieser Meilenstein erreicht worden. Vier aufeinanderfolgende Abiturjahrgänge haben das Lukas-Gymnasium bereits erfolgreich verlassen und dabei eindrucksvoll die Früchte einer über zehnjährigen Investition in die nächste Generation gezeigt. Das große Engagement eines hochqualifizierten Lehrkörpers, der Bau eines modernen Schulgebäudes und vor allem die tägliche Arbeit im Klassenzimmer standen im Zentrum dieser Entwicklung.

Die intensive Prüfung des Bayerischen Kultusministeriums hat zur staatlichen Anerkennung des Lukas-Gymnasiums geführt. Die Schule erfüllt sämtliche Voraussetzungen, die auch an öffentliche Bildungseinrichtungen gestellt werden. Insbesondere die Verfolgung der Lehrpläne durch qualifizierte Pädagogen sowie die Gewährleistung einer umfassenden Wissensvermittlung wurden dabei positiv hervorgehoben.

Die Schülerinnen und Schüler des Lukas-Gymnasiums werden das erste G9-Abitur in ihrem neuen, eigens errichteten Schulgebäude in München-Laim ablegen. Dieser Schritt unterstreicht die Anstrengungen der Schulfamilie, den höchsten Ansprüchen gerecht zu werden und den Bildungsprozess in einer modernen und fördernden Umgebung zu gestalten.

Schulleiter Jörg Birnbacher äußerte sich erfreut über diesen Erfolg: "Gemeinsam mit unserem engagierten Lehrerteam haben wir das mehrjährige Anerkennungsverfahren mit Erfolg durchlaufen und alle gestellten Anforderungen erfüllt. Als Schulfamilie sind wir Gott dankbar und froh darüber, nun eigenständig agieren zu können."

Geschäftsführer Martin Wagner bezeichnet das Gymnasium als klein und fein: Das Lukas-Gymnasium ist mit 155 Schülerinnen und Schüler wahrscheinlich das kleinste anerkannte Gymnasium in Bayern. In ihm wie im ganzen Lukas-Schulverbund verfolgen wir das Ziel, das Vertrauen in Gott zu stärken und christliche Werte an Kinder und Jugendliche zu vermitteln. Jeder einzelne Schüler soll sein volles Potenzial entfalten können – sowohl in akademischer Hinsicht als auch in seiner persönlichen Entwicklung.

Foto v.l.n.r.: Taddeo Roscher, Schulleiter Jörg Birnbacher, David Wagner

Eingetragen am 18.09.2023
Quelle: Lukas-Schulen gemeinnützige GmbH

Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte

Tätlicher Angriff auf PolizeibeamteLaim: Am Sonntag, 17.09.2023, gegen 02:20 Uhr, verständigte ein Mitarbeiter eines Gewerbebetriebs in der Landsberger Straße den Polizeinotruf 110, da ein Gast den Betrieb trotz Aufforderung nicht verließ.

Als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen, erteilten sie dem Gast einen Platzverweis. Der 23-Jährige mit Wohnsitz in München kam diesem jedoch nicht nach. Als ihm die Polizeibeamten im weiteren Verlauf erklärten, dass er in Gewahrsam genommen werde, wenn er dem Platzverweis nicht nachkommt, bäumte sich der 23-Jährige aggressiv vor den Beamten auf und schlug mit der Faust auf Kopfhöhe in Richtung einer Polizeibeamtin.

Der 23-Jährige musste daraufhin mit unmittelbarem Zwang zu Boden gebracht und gefesselt werden. Hierbei wehrte sich der 23-Jährige durchgehend gegen die polizeilichen Maßnahmen. Er wurde im weiteren Verlauf in Gewahrsam genommen. Durch den geleisteten Widerstand wurde der 23-Jährige leicht verletzt. Die Polizeibeamtin blieb unverletzt.

Gegen den 23-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Die Ermittlungen werden durch das Kommissariat 24 (Körperverletzungsdelikte) übernommen.

Eingetragen am 17.09.2023
Quelle: Polizeipräsidium München

Termine im ASZ Kleinhadern-Blumenau

Für Kurzentschlossene: Kursangebot des ASZ Kleinhadern startet
Sich regen bringt Segen! Regen Sie sich mit Gleichgesinnten in den Kursen des ASZ Kleinhadern. Neben Kursen wie Taiji und Sitztanz bietet das ASZ auch Sprachkurse auf den unterschiedlichsten Niveaus an. Das ist zum Beispiel unser Englisch-Basis-Kurs. Für jeden ist etwas dabei! Die Kurse starten wieder ab September. Einstieg und Schnupperstunde sind jederzeit möglich. Weitere Infos und Anmeldung unter Tel. 580 34 76

Strickcafé am 25. September
Für alle, die gerne stricken, sticken und neue Sachen ausprobieren möchten. Natürlich gibt es auch Kaffee und Kuchen. Neue Teilnehmende sind herzlich willkommen! Eintritt frei, Kosten für Verzehr. Weitere Infos und Anmeldung unter Tel. 580 34 76

Offener Singtreff am 27. September im ASZ Kleinhadern
In diesem Angebot laden wir Sie herzlich dazu ein, in lockerer Atmosphäre miteinander zu singen. Dieser Treff ist offen für alle, die gerne singen, ohne Anspruch auf Professionalität. Hier stehen Freude und Gemeinschaft im Mittelpunkt. Zusammen singen wir traditionelle Volkslieder, Musik der 30er und 40er Jahre sowie alte Schlager. Geleitet wird das Angebot von Herrn Marquordt, der die Gruppe an Akkordeon oder Gitarre begleitet. Liederwünsche sind selbstverständlich willkommen. Nächster Termin: 27. September um 14.00 Uhr. Eintritt 1,00 €. Weitere Infos und Anmeldung unter Tel. 580 34 76

Kontakt:
Steffen Marquordt
Alten- und Service-Zentrum Kleinhadern-Blumenau
Alpenveilchenstr. 42, 80689 München
089 / 580 34 76, steffen.marquordt@caritasmuenchen.org


Eingetragen am 13.09.2023
Quelle: ASZ Kleinhadern-Blumenau

21 neue E-Busse im Netz der MVG im Einsatz

21 neue E-Busse im Netz der MVG im EinsatzDie Stadtwerke München (SWM) nehmen in diesen Tagen 21 neue Elektro-Gelenkbusse für die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) in Betrieb. Die elektrisch angetriebenen Gelenkbusse werden vom Hersteller MAN Truck & Bus SE geliefert.

„Es handelt sich bei dieser Anzahl um die größte Tranche Elektrobusse, die die MVG bisher geliefert bekommen hat. Mit den bereits vorhandenen E-Bussen wächst die elektrische Busflotte der MVG auf insgesamt 47 Fahr-zeuge an. Bis 2035 wollen wir unseren Busverkehr komplett elektrisch betreiben. So gestalten wir die Verkehrswende in München aktiv mit und machen die Stadt leiser, sauberer und lebenswerter“, sagt Ingo Wortmann, MVG-Chef und SWM Geschäftsführer Mobilität.

Nach einer EU-weiten Ausschreibung über 21 Elektro-Gelenkbusse haben die SWM anhand der Vergabekriterien den wirtschaftlich günstigsten Anbieter MAN mit der Produktion und Lieferung beauftragt. Ebenfalls noch in diesem Jahr werden weitere 14 Elektrobusse des Herstellers Ebusco erwartet, auch bei diesen Fahrzeugen handelt es sich um 18 Meter lange Gelenkbusse. Die E-Bus-Flotte der MVG wird damit bis Jahresende auf 61 Fahrzeuge anwachsen.

Um für die fortschreitende Elektrifizierung der Flotte gerüstet zu sein, haben SWM/MVG im November 2022 den neuen Busbetriebshof Moosach eröffnet, auf dem momentan bis zu 56 E-Busse geladen werden können. Der weitere schritt-weise Ausbau der Ladeinfrastruktur ist bereits beim Bau vorbereitet worden. Auch auf dem Busbetriebshof im Münchner Osten gibt es bereits Lademöglichkeiten für E-Busse.

Mehr Platz und Komfort für Fahrgäste
Die neuen Busse des Typs MAN Lion’s City E zeichnen sich durch einen modernen und neugestalteten Innenraum aus. Der in Dieselbussen im Heckbereich verbaute Motorturm fällt bei der Elektrovariante weg. Dadurch bieten die hintersten Sitzreihen mehr Platz und gleichzeitig ein luftigeres Raumgefühl. Mit einer Gesamtkapazität von 640 kWh bringen die Nickel-Mangan-Cobalt-Akkus (NMC) die Busse bis zu 250 km weit. Die Mittel- und Hinterachse werden von einem Zentralmotor angetrieben.

Für die Klimatisierung ist eine CO2-Klimaanlage an Bord der neuen Fahrzeuge, die den Energieverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Systemen deutlich senkt. CO2 ist umweltfreundlich und hat einen vergleichsweise niedrigen GWP-Wert (Glo-bal Warming Potential Index). Außerdem nutzt auch die eingebaute Wärmepumpe die Eigenschaften des CO2-Kältemittels, um im Winter den Fahrgastraum optimal zu heizen.

Die Busse werden zu 62% über öffentliche Fördermittel finanziert. Die entsprechende Unterstützung leisten die Landeshauptstadt München aus dem Integrierten Handlungsprogramm zur Förderung der Elektromobilität in München (IHFEM), die Regierung von Oberbayern im Rahmen des Bayer. Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes und aus dem Programm zur Luftreinhaltung aus Mitteln des Bayer. Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr sowie das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz aus dem Sonder-vermögen des „Energie- und Klimafonds“.

Gute Erfahrungen mit Testbus von MAN
Im Rahmen ihrer Innovationspartnerschaft testen MAN und die MVG seit Ende 2020 einen zwölf Meter langen MAN Lion’s City E Solobus in einem Feldversuch. Die Bilanz ist positiv, unter anderem weil der Bus konsequent weiterentwickelt und an die Bedürfnisse der MVG angepasst wird. So sind maßgebliche Verbesserungen gelungen: unter anderem ein niedrigerer Verbrauch, eine höhere Reichweite, mehr Komfort für die Fahrgäste und eine optimierte Klimatisierung.

Eingetragen am 13.09.2023
Quelle: Stadtwerke München GmbH

Verkehrsunfall zwischen Pkw und Trambahn - eine Person verletzt

Verkehrsunfall zwischen Pkw und Trambahn - eine Person verletztLaim: Am Dienstag, 12.09.2023, gegen 16:50 Uhr, fuhr ein 38-Jähriger mit Wohnsitz in München als Trambahnfahrer auf der Landsberger Straße in Richtung Pasing. An der Kreuzung zur Elsenheimerstraße wartete der 38-Jährige nach ersten Erkenntnissen auf sein Signal zum Abbiegen in die Elsenheimerstraße.

Zur selben Zeit befand sich ein 56-Jähriger mit Wohnsitz in München mit seinem Mercedes Pkw rechts neben der Trambahn in der Landsberger Straße und wartete auf Grünlicht. Nachdem für beide die Signale auf Grün bzw. Freie Fahrt umschalteten, fuhren sie an.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wendete der 56-Jährige verbotswidrig an der Kreuzung, wodurch es zu einem Zusammenstoß mit der anfahrenden Straßenbahn kam. Dadurch fiel eine 72-Jährige mit Wohnsitz in München, die sich als Fahrgast in der Trambahn befand, von ihrem Sitz und verletzte sich leicht. Sie kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Die im Kreuzungsbereich stehende Straßenbahn blockierte für ca. eineinhalb Stunden die Landsberger Straße in Fahrtrichtung Hauptbahnhof sowie die Elsenheimerstraße in Fahrtrichtung Hirschgarten. Aus diesem Grund musste der Verkehr abgeleitet werden, so dass es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kam.

Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Eingetragen am 13.09.2023
Quelle: Polizeipräsidium München

ABC-Schützen unterwegs!

ABC-Schützen unterwegs!Nun ist auch in Bayern Schulbeginn und vor vielen Laimer Schulen sind "ABC-Schützen" auf den Straßen unterwegs. Am 12. September ist der erste Schultag und dann ist vieles nicht mehr so, wie es die Kleinen aus dem Kindergarten kannten. Für viele Kinder ist der Schulweg eine echte Herausforderung, die gemeistert werden will.

Gerade an den großen Straßen in Laim lauern für die Kinder neue Gefahrensituationen: Ampelkreuzungen, Übergänge, Vorfahrtsregelungen, Ablenkung durch Straßenlärm, Baustellen, aber auch andere Schulkinder - doch auch so mancher rücksichtslose Verkehrsteilnehmer kann die Kleinen in Bedrängnis bringen.

Eltern sollten mit ihren Kindern die Schulwege gemeinsam gehen, bis die Kleinen die nötige Routine entwickelt haben und den Weg zur Schule alleine bewältigen können. Vermeiden Sie Zeitdruck und vermitteln Sie Ihren Kindern die nötigen Grundregeln im Straßenverkehr.

Erst nach links und dann nach rechts schauen!
Erst über die Straße gehen, wenn die wirklich frei ist!
Ampelübergänge und Zebrastreifen benutzen - auch wenn die manchmal etwas weiter weg sind!
Auch an Ampeln oder Zebrastreifen auf den Verkehr achten!

Aber auch als auto- oder radfahrender Verkehrsteilnehmer sollten Sie für die Schulanfänger "mitdenken" - Kinder haben ein anderes Aufmerksamkeitsverhalten als Erwachsene und können Geschwindigkeiten schlecht abschätzen: Ein Auto, was gerade noch am Ende der Straße war, ist plötzlich gefährlich nahe.

Daher unser Appell zum Schulbeginn: Achten Sie auf unsere Schulkinder, insbesondere jetzt, wo viele der Kleinen das erste Mal wirklich in der großen Stadt unterwegs sind. Vielen Dank!

Eingetragen am 11.09.2023

Klassik trifft Oktoberfest: Kostenfreies Livekonzert für die Generation 60 im Münchner Westen

Klassik trifft Oktoberfest: Kostenfreies Livekonzert für die Generation 60 im Münchner WestenDie gemeinnützigen Mitterfelder laden herzlich zu einem besonderen Livekonzert in der Mitterfelder Hauskapelle ein, das Klassik und Musik, die zu diesem Zeitpunkt auf der Münchner Theresienwiese gespielt wird, auf ungewöhnliche Weise vereint. Unter dem Motto "Klassik trifft Oktoberfest" erwartet die Besucher ein musikalisches Klangerlebnis. Der Eintritt ist frei - eine Gelegenheit, die sich niemand entgehen lassen sollte!

Wann, wer und wo:
Datum: Mittwoch, 27. September 2023 Uhrzeit: 14:30 - 15:30 Uhr
BASSETTI TRIO mit Anna-Theresa Minsch, Lukas Scheurer und Luka Gantar Ort: Mitterfelder Hauskapelle, Mitterfeldstraße 20 - Haupteingang, München Laim-Pasing Anfahrt: Öffentliche Verkehrsmittel, z.B. Bus 57, Haltestelle „Fischer-von-Ehrlach-Straße", 3 Minuten zu Fuß
Eintritt frei - keine Reservierung möglich - wir bitten um rechtzeitiges Erscheinen!

Das BASSETTI TRIO, bestehend aus den Musikern Anna-Theresa Minsch, Lukas Scheurer und Luka Gantar der Hochschule für Musik und Theater (München), entführt das Publikum in eine Klangwelt, in der klassische Klänge auf das fröhliche Liedgut des Oktoberfests treffen. Diese ungewöhnliche Verbindung verspricht ein außergewöhnliches musikalisches Erlebnis, das die Herzen der Zuhörer höherschlagen lässt. Lassen Sie sich überraschen!

Die Veranstaltung hat jedoch nicht nur musikalisch viel zu bieten - sie steht auch ganz im Zeichen des Gemeinwohls. Die gemeinnützige Initiative "LIVE MUSIC NOW MÜNCHEN" ermöglicht es, dass junge und besonders begabte Künstler ihre Musik live zu Menschen bringen können, die aufgrund ihrer Lebensumstände nur schwer oder gar nicht an Konzerten teilnehmen können. In Zusammenarbeit mit der Mitterfelder gGmbH eröffnet diese Kooperation älteren und hochbetagten Menschen im Münchner Westen regelmäßige Gelegenheiten, lebendige Konzerte zu genießen.
"Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln! Ich freue mich auf Ihr Kommen!", betont Christine Thurner, Leitung Quartier Mitterfeldstraße. Die Partnerschaft mit LIVE MUSIC NOW MÜNCHEN trägt dazu bei, Musik als verbindendes Element in das Leben von älteren Menschen, die der Alltag oft vor besondere Herausforderungen stellt, zu bringen. So wird ein Beitrag zur Förderung von Lebensqualität und Gemeinschaftsgefühl geleistet, soziale und kulturelle Teilhabe im besten Sinne.

Der Eintritt ist frei, aber die Erinnerungen werden unbezahlbar sein!
Veranstaltungspartner: LIVE MUSIC NOW MÜNCHEN

Der Verein Yehudi Menuhin - Live Music Now München fördert junge und besonders begabte Künstlerinnen und Künstler und bringt deren Musik live zu Menschen, die aufgrund ihrer Lebensumstände nicht in Konzerte gehen können. Mehr unter: httpsV/www.livemusicnow-muenchen.de

Zum Quartiersbüro Mitterfeldstraße:
Das Team um die Quartiersbüroleitung Christine Thurner gestaltet seit einiger Zeit ein Seniorengerechtes Quartiersmanagement. Im Quartier, das zwischen Pasing und Laim liegt, ist die Dichte an älteren und hochbetagten, häufig auch in Altersarmut lebenden, Menschen besonders hoch. Mit der Arbeit des Quartierbüros gelingt es ein würdiges Altern in gewohnter Umgebung unter z.T. herausfordernden Bedingungen zu realisieren.
Träger dieser Arbeit sind die gemeinnützigen Mitterfelder, ein modernes Sozialunternehmen mit u.a. seniorengerechten Tagespflegen, ambulanten Pflegediensten und der Familienpflege für in Not geratene Münchnerinnen und Münchner mit Kindern.

Die Mitterfelder gGmbH sind eine 100%ige Tochterunternehmung der Stiftung Kath. Familien-und Altenpflegewerk.

Foto: Nikolaus Schön

Eingetragen am 11.09.2023
Quelle: Die Mitterfelder gGmbH

94. Unternehmerstammtisch in Laim - So geht Bank: Finanzierungsgespräche erfolgreich vorbereiten und führen

94. Unternehmerstammtisch in Laim - So geht Bank: Finanzierungsgespräche erfolgreich vorbereiten und führenJede Unternehmerin und jeder Unternehmer strebt solides Wachstum an und irgendwann ist für die Deckung des unternehmerischen Kapitalbedarfs eine Finanzierung erforderlich. Dann heißt es „Hosen runter“ und das Gespräch mit der Hausbank suchen. Doch nicht wenigen Geschäftsleuten stellen sich schon beim Gedanken daran die Nackenhaare auf. Denn eins ist gewiss: Um diese Gespräche erfolgreich führen zu können, sollten und müssen einige Regeln beachtet werden.

Fördermittelberaterin Gabi Taphorn zeigt in ihrem Vortrag beim 94. Unternehmerstammtisch die Bearbeitungsabläufe bei Kreditinstituten auf und erläutert, mit wem Sie es dort wirklich zu tun haben. Zudem erklärt sie, welche Anforderungen die Banken stellen, welchen Fallstricken Sie ausweichen müssen und wie Sie sich optimal auf die Gespräche vorbereiten. Denn das spart Ärger, Verzögerungen und viel Papierkram.

Vor ihrer Selbständigkeit als Fördermittelberaterin hat Gabi Taphorn fast 20 Jahre in leitender Position bei verschiedenen Banken und Förderinstituten, Existenzgründer und Unternehmer auf ihrem Weg zur Finanzierung begleitet und sie bei der Umsetzung ihrer Unternehmensplanungen unterstützt. Nicht zuletzt deshalb sind ihr die internen Abläufe und rechtlichen Grundlagen, auf denen die Entscheidungsfindung in Kreditinstituten erfolgt, gewissermaßen in Fleisch und Blut übergegangen.

Seit 2009 ist Gabriele Taphorn als Fördermittelberaterin selbständig tätig und bietet ihren Mandanten neben umfassenden Fördermittelrecherchen Unterstützung bei der Antragstellung und -abwicklung und übernimmt die Kommunikation mit Kreditinstituten.

Freuen Sie sich auf einen spannenden und informativen Abend! Hier anmelden!

Eingetragen am 08.09.2023
Quelle: Unternehmerstammtisch Laim

Gesundheit, Krankheit, Kassen und Geld - Rechte und Möglichkeiten

Vortrag mit dem Gesundheitsladen München

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Seniorenvertretung Laim statt und bietet Ihnen umfangreiche Informationen, mit der Möglichkeit zu diskutieren und Fragen zu stellen. Die Referentin Frau Schulte-Bocholt spricht über: Zuzahlungen und aufweiche Leistungen Sie einen Anspruch haben. Sie berichtet über Belastungsgrenzen und Härtefallregelungen. Sie bespricht mit Ihnen Wissenswertes zum Thema Zahnersatz und zahnärztliche Versorgung und wie und wo Sie sparen können. Es handelt sich um Regelungen für gesetzlich Krankenversicherte!

13.09.2023 ab 14:30
Anmeldung bis 08.09.2023
Kostenfrei
Cafeteria

Eingetragen am 08.09.2023

Faszination Harfe und Orgel

Faszination Harfe und Orgel„Faszination Harfe und Orgel“ – Das Instrument der Engel trifft auf die Königin der Instrumente - Konzert in St. Stephan München-Sendling

Nach der Sommerpause startet die Konzertreihe in St. Stephan München-Sendling (Zillertalstr. 47) wieder. Am Sonntag, dem 10.09.2023 um 18 Uhr (Zillertalstr. 47) erklingt ein Konzert für Harfe und Orgel mit Johanna Ponzer (Harfe) und Thomas Rothfuß (Orgel). Es sind Werke von Händel (1. Satz aus dem Harfenkonzert), Mozart (Konzert für Harfe und Orgel C-Dur), Franck (Prélude, Fugue et Variation) bis hin zu Marcel Grandjany (Aria in Classic Style) zu hören.

Die Harfe, die auch als Instrument der Engel bezeichnet wird, ist das Instrument der sanften Töne, die das Herz berühren und die Seele streicheln. Ebenso erklingen auf ihr strahlende, glänzende, erhebende, raumfüllende, schillernde und flirrende Töne.
Die Kombination mit der Orgel, der sogenannten Königin der Instrumente verspricht ein interessantes musikalisches Erlebnis, reicht doch ihre Klangvielfalt von zarten Flötentönen bis hin zu einem gewaltigen orchestralen Klang.

Zudem ertönen Solo-Werke für Harfe und Orgel.

Freuen Sie sich auf eine wunderbare Klangreise in St. Stephan. Die Freunde und Förderer der Stephaner Kirchenmusik e.V. laden herzlich zum Konzert ein.
Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten. (www.stephaner-kirchenmusik.de)

Johanna Ponzer studierte an der Hochschule für Musik Berlin und an der Hochschule für Musik Stuttgart und schloss ihre Studien mit Auszeichnung ab. Sie ist mehrfache 1. Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe, u.a. gewann sie den internationalen Harfenwettbewerb „Marcel Tournier“ in Italien. Als Stipendiatin wurde und wird Johanna Ponzer u.a. durch die Jürgen Ponto Stiftung, Live Music Now und die Deutsche Stiftung Musikleben gefördert. Sie erhielt das Deutschland Stipendium, das Gerd Bucerius-Stipendium und ein Förderstipendium der Auxiliaris-Stiftung. Früh durfte sie erste Orchestererfahrungen im Jugendorchester des Bayerischen Staatsorchesters ATTACCA sammeln, später als Mitglied im Bundesjugendorchester, Gustav-Mahler-Jugendorchester und als Praktikantin im Nationaltheaterorchester Mannheim. Seit der Spielzeit 2018/19 ist Johanna Ponzer Mitglied der Orchesterakademie des Bayerischen Staatsorchesters, ab Spielzeit 2019/20 Soloharfenistin des Tiroler Symphonieorchesters Innsbruck.

Thomas Rothfuß studierte Kirchenmusik und Chorleitung an der Hochschule für Musik und Theater in München. Sein Studium schloss er mit dem Kirchenmusik-A-Examen ab. Seit 1991 ist Thomas Rothfuß als Kirchenmusiker an der Pfarrkirche St. Stephan in München-Sendling tätig. Er ist hier auch künstlerischer Leiter der monatlichen Reihe „Konzert am Samstagabend“. Zudem wirkt er als Pädagoge und musikalischer Leiter an der Musikschule Bilan in München. Als Orgelsolist und Begleiter zahlreicher Instrumentalisten, Sängerinnen und Sänger kann Thomas Rothfuß auf eine reiche Konzerttätigkeit zurückblicken. Die Einspielung mehrerer CDs rundet sein künstlerisches Schaffen ab.

Eingetragen am 07.09.2023
Quelle: Freunde und Förderer der Stephaner Kirchenmusik e.V.

Entenrennen auf der Würm

Entenrennen auf der WürmFreitag 08.09. ab 16:00 Uhr, Entenausgabe ab 15:30 Uhr
Start: Würmbrücke Höhe Endeweg im Pasinger Stadtpark
Ziel: Brücke am Karlsgymnasium

Die SPD im Münchner Westen lädt nach Coronabedingter Pause wieder zu ihrem traditionellen Entenrennen ein. Das spannende Ereignis für Groß und Klein startet um 16 Uhr auf der Brücke Höhe Endeweg im Pasinger Stadtpark. Vorab ab 15.30 können sich die Bürger dort eine Badeente abholen, sie erhält eine Nummer und geht dann an den Start. Natürlich gibt es Preise zu gewinnen und vor allem eine Menge Spaß, Fotomöglichkeiten inklusive.

Sie sind herzlich eingeladen.

Katja Weitzel, Sozialrechtsanwältin und Matthias Bonigut, Notfallsanitäter kandidieren zur Landtags- und Bezirkstagswahl 2023

Eingetragen am 07.09.2023
Quelle: SPD-München West

Tram-Westtangente: Baugenehmigung liegt vor, MVG informiert über Realisierungskonzept

Tram-Westtangente: Baugenehmigung liegt vor, MVG informiert über RealisierungskonzeptDie MVG hat ein Realisierungskonzept für die Tram-Westtangente erarbeitet, das Ende 2023 bis Anfang 2024 im Rahmen mehrerer Infoveranstaltungen mit Details zum Projekt und zum Bauablauf vorgestellt wird.

Inbetriebnahme abschnittsweise ab Ende 2025
Um die Gesamtstrecke von 8,3 Kilometern strukturiert planen und umsetzen zu können, wurde die Trasse nach markanten Bauwerken und entsprechend den Möglichkeiten, die die geplanten Gleisabzweige zu den Bestandsstrecken bieten, in mehrere Abschnitte unterteilt, an denen parallel gearbeitet wird und die zu unterschiedlichen Zeitpunkten fertig-gestellt und in Betrieb genommen werden.
Ende 2025 soll der erste Teil der Tram-Westtangente zwischen Agnes-Bernauer-Straße und Ammerseestraße in Betrieb gehen. Damit wird eine Linienführung von Pasing zum Gondrellplatz ermöglicht. SWM und MVG führen auf diesem Abschnitt einen Probebetrieb während der Gewährleistungsphase der Baufirmen durch und machen die Strecke gleichzeitig für die Fahrgäste nutzbar. Die Einhaltung des Termins hängt an der Fertigstellung der Hauptwasserleitung und dem Abschluss der Verlegearbeiten an zahlreichen Versorgungsleitungen in der Fürstenrieder Straße.

In der zweiten Jahreshälfte 2026 kann nach derzeitiger Planung die Trasse im Norden erweitert und der Abschnitt Romanplatz – Agnes-Bernauer-Straße befahrbar sein. Voraussetzung dafür ist allerdings die rechtzeitige Übergabe des Rohbaus der Umweltverbundröhre durch die DB Netz AG für den Tunnelinnenausbau.

Ende 2027 kann die Strecke in den Süden erweitert werden. Die Trasse zwischen Ammerseestraße und einer provisorischen Wendeschleife am Ratzingerplatz geht in Betrieb. Damit ist die Linienführung im Abschnitt Romanplatz – Ratzingerplatz bereits fast auf der gesamten Länge der Tram-Westtangente möglich. Der Termin ist abhängig von der rechtzeitigen Fertigstellung der Brücken über die A96 und der A95 über die Boschetsrieder Straße.

Ende 2028 geht der letzte Abschnitt zwischen Ratzingerplatz und Aidenbachstraße in Betrieb. Die Gesamtstrecke der Tram-Westtangente erreicht damit ihren Linienendpunkt am U-Bahnhof Aidenbachstraße. Voraussetzung für die Einhaltung dieses Termins ist die rechtzeitige Fertigstellung der neuen P+R-Anlage Aidenbachstraße.

Bauablauf für 8 Kilometer Strecke sowie Straßenbauarbeiten
Der Spatenstich für die Arbeiten zum Bau der Tram-Westtangente ist Anfang 2024 geplant. In den dann folgenden Jahren stellen die SWM auf 8,3 Kilometern eine Verkehrsanlage her, die aus Gleisen mit der dazugehörigen Infrastruktur sowie der runderneuerten Straße, Fahrrad- und Gehwegen besteht.

Bei der Planung wurde Wert daraufgelegt, möglichst viele Bäume im Bestand zu erhalten. Mehr als 3.700 Bäume befinden sich im näheren Umfeld des Projekts. Knapp 90 Prozent der Bäume können erhalten werden. Alle Bäume und Sträucher, die trotzdem für die künftige Tramtrasse sowie der Verbreiterung der Radwege und der Umlegung von Versorgungsleitungen entfernt werden müssen, werden die SWM ersetzen – und damit mehr als nach der Baumschutzverordnung vorgeschrieben sind.

Vor dem Spatenstich finden bauvorbereitende Maßnahmen, wie die Baufeldfreimachung und die Einrichtung der provisorischen Verkehrstechnik, statt. In der Wotanstraße starten ab dem 18. September zwischen Gaßner- und Kemnatenstraße die Verlegemaßnahmen für die Sparten Gas und Wasser. Zusätzlich finden im Bereich Winfriedstraße Verlegemaßnahmen von Wasserleitungen statt.

Im Zuge der Bauarbeiten werden auch die U-Bahn-Abgänge an den Haltestellen Laimer Platz (U5) und Holzapfelkreuth (U6) verlegt, die Autobahnbrücke über die A96 neu errichtet, die Hauptwasserleitung 5 in der Fürstenrieder Straße und großen Teilen der Wotanstraße erneuert sowie in insgesamt 350 Maßnahmen diverse Versorgungsleitungen verlegt.

Besonders herausfordernd sind die dauerhafte Aufrechterhaltung des Individualverkehrs und die Abhängigkeit von Bauwerken an Schnittstellen, bei denen SWM und MVG auf die Fortschritte anderer Projekte angewiesen sind. Das betrifft insbesondere die Umweltverbundröhre, die Brücke über die Autobahn A96 sowie die Brücken der A95 an der Anschlussstelle Kreuzhof.
Die Buslinien 51, 151 und 168 bleiben während der Bauzeit und während des Vorlaufbetriebs zwischen Pasing und Gondrellplatz unverändert.

Weitere Informationen zur Tram-Westtangente gibt es auf der Projektwebsite mvg.de/westtangente.



Eingetragen am 05.09.2023
Quelle: Stadtwerke München GmbH

Zwei Lkw in Brand - Fahrer erleidet Brandverletzungen

Zwei Lkw in Brand - Fahrer erleidet BrandverletzungenBeim Brand von zwei Lkw wurde ein Fahrer schwer verletzt. Der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen auf weitere geparkte Fahrzeuge zu verhindern.

Mehrere Anrufer meldeten eine starke Rauchentwicklung aus dem Birketweg in Laim. Daraufhin wurde ein Löschzug der Feuerwehr zu Einsatzstelle alarmiert. Während die Kräfte auf Anfahrt waren, konkretisierten sich die Meldungen über brennende Lastkraftwagen. Der Fahrer eines Lkw befand sich zum Brandausbruch in seiner Fahrerkabine zum Schlafen. Gerade noch rechtzeitig wurde er wach und konnte sich mit einer Rauchgasvergiftung und Verbrennungen aus seinem Fahrzeug retten.

Er wurde sofort von der Besatzung des eintreffenden Rettungswagens versorgt und in eine Münchner Klinik transportiert. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr leiteten mit vier Löschrohren eine umfangreiche Brandbekämpfung ein, um ein Übergreifen der Flammen auf weitere Lastwagen zu verhindern. Bei dem Brand wurde ein Lkw vollständig zerstört, ein danebenstehender brannte im Bereich des Aufbaues und ein weiterer wurde durch die Wärmestrahlung beschädigt.

Ein Sachschaden kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden. Zur Klärung der Brandursache ermittelt die Polizei.

Eingetragen am 03.09.2023
Quelle: Berufsfeuerwehr München

Blättern:  << | < |14|15|16|17|18|19|20|21|22|23| > | >> 

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Lebendiges Laim - wie wir unser Viertel noch schöner machen können

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

» 28.05. EIN GLÜCKSFALL
» 28.05. JOANA MALLWITZ - MOMENTUM
» 28.05. BACK TO BLACK
» 28.05. KLEINE SCHMUTZIGE BRIEFE
» 28.05. Schule für Kreistanz
» 29.05. ANDREA LÄSST SICH SCHEIDEN
» 29.05. Dialogcafé
» 29.05. MORGEN IST AUCH NOCH EIN TAG
» 30.05. Vorlesen mit den Lesefüchsen
» 02.06. Kretische Tänze
» 02.06. PLASTIC FANTASTIC
» 03.06. Nordic-Walking
» 03.06. Fitness-Gymnastik
» 03.06. Boogie-Crazy-Hoppers
» 04.06. Laimer Kammertonjäger
» 04.06. Schule für Kreistanz
» 05.06. ZUMBA für Groß und Klein
» 05.06. Dialogcafé
» 06.06. Nordic-Walking II
» 06.06. Vorlesen mit den Lesefüchsen
» 06.06. Rückenfitness
» 07.06. Französisches Impro-Theater: Les Bavards Rois
» 08.06. POP UP STAGE am Laimer Anger
» 09.06. Healing Herbs for Women
» Kalender
» Alle 248 Termine

TAGWORX.NET

Lokalnachrichten

Termine im ASZ Kleinhadern-Blumenau

Sprechstunde der Seniorenvertretung Hadern am 11. Juni im ASZ Kleinhadern...
» Weiterlesen

Tag der Nachbarn - Bastelspaß für Groß und Klein

Der Tag der Nachbarn 2024 ist eine tolle Gelegenheit um sich kennenzulernen, etwas neues z...
» Weiterlesen

Termine im ASZ Kleinhadern-Blumenau

Kostenlose juristische Beratung am 3. Juni im ASZ Kleinhadern
Das ASZ Kl...
» Weiterlesen

Neue Fuß- und Radwegbrücke über die Offenbachstraße

Baureferentin Dr.-Ing. Jeanne-Marie Ehbauer hat heute gemeinsam mit Mobilitätsref...
» Weiterlesen

Weg mit dem Fahr- und Verbrennerverbot!

Am Donnerstag, 23. Mai, um 19 Uhr im Erdinger Weißbräu, Heiglhofstraße 13, 81377 Münch...
» Weiterlesen

Laimer Hofflohmarkt

Am Wochenende kommt wieder etwas Schwung in unseren Stadtteil und Laim wird zum Ma...
» Weiterlesen

Veranstaltungen im ASZ Kleinhadern-Blumenau

Vorbereitung auf einen sinnerfüllten Ruhestand am 29. Mai im ASZ Kleinhadern...
» Weiterlesen

Seniorenkino im Neuen Rex

Fr. 24.05. um 13 Uhr: JENSEITS DER STILLE - oscarprämiertes Drama von Caroline Link, D 1...
» Weiterlesen

Mit roten Nelken geschmückt - SPD Laim erinnert an Carl v. Osssietzky

Sein Straßenschild an der Ecke Agnes-Berrnauer-Straße trägt den Zusatz: "Carl v. Ossiet...
» Weiterlesen

Festnahme eines Tatverdächtigen nach Raubdelikt

Laim: Am Mittwoch, 08.05.2024, gegen 01:10 Uhr, betrat ein 24-Jähriger, ohne festen Wohns...
» Weiterlesen

Veranstaltungen im ASZ Kleinhadern-Blumenau

Vorbereitung auf einen sinnerfüllten Ruhestand am 29. Mai im ASZ Kleinhadern...
» Weiterlesen

Benefizkonzert zur Orgelsanierung

Die Orgel der Paul-Gerhardt-Kirche in Laim (Mathunistraße 25) erhielt im März di...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden