Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3636 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

Dein Nachbar e.V.

Letzter Inserent:
Nebenan & Unverpackt Laden
Willibaldstraße 18
LAIM-online auf Facebook

Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino


Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation

6875 Lokalnachrichten aus München-Laim und Umgebung


Blättern:  << | < |19|20|21|22|23|24|25|26|27|28| > | >> 

Umweltcafe im ASZ Laim - Filmvorführung

Umweltcafe im ASZ Laim - FilmvorführungIm Laimer Alten- und Service-Zentrum wird am Mittwoch, dem 29.03 um 14:00 Uhr ein ebenso interessanter wie wichtiger Film gezeigt: "Watermark", ein kanadischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2013 von Jennifer Baichwal und dem kanadischen Fotografen Edward Burtynsky. Der Film zeigt verschiedene Orte der Erde, die durch den Eingriff des Menschen in den Wasserkreislauf verändert wurden.

In 20 Geschichten, die in zehn verschiedenen Ländern rund um den Globus gefilmt wurden, erzählt Watermark von der Lebensnotwendigkeit und der Schönheit des Elements Wasser, welches die Grundlage jeden Lebens ist und seit jeher eine starke Anziehungskraft auf den Menschen hat. Die Dokumentation schlägt einen Erzählbogen vom größten Staudamm der Welt im chinesischen Xiluodu über das ausgetrocknete Flussdelta des einst mächtigen Colorado River und dem weltgrößten Surfwettbewerb U.S. Open of Surfing in Huntington Beach bis hin zum Kumbh-Mela-Fest in Allahabad (Indien), wo sich 30 Millionen gläubige Hindus bei einem gleichzeitigen rituellen Bad im Ganges reinwaschen.

Anmeldung bis 23.03.2023, der Eintritt ist frei.

Eingetragen am 15.03.2023
Quelle: ASZ Laim

Laimer Röhre gesperrt

Laimer Röhre gesperrtDie Deutsche Bahn führt derzeit Bauarbeiten im Bereich der Laimer Unterführung durch. Aktuell laufen die Aushubarbeiten für den südlichen Abschnitt. Dazu wird das Bestandsbauwerk mit Stahlbändern verstärkt. Von Montag, 13. März, bis voraussichtlich Montag, 22. Mai, wird die Laimer Unterführung daher für den Kfz-Verkehr gesperrt werden. Es wird eine Umleitung über die Landsberger Straße, Friedenheimer Brücke, Wilhelm-Hale-Straße und Arnulfstraße eingerichtet.

Bei den Buslinien 51, 151, 168 und N78 kommt es zu Umleitungen und Haltestellenverlegungen. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.mvg.de/laimer-unterfuehrung.

Autofahrer müssen sich auf weitgreifende Behinderungen gefasst machen. Ausweichmöglichkeiten, um in den Münchner Norden zu gelangen, gibt es nur über Pasing (Pippinger Straße, Offenbachstraße) oder über die Friedenheimer Brücke bzw. Donnersberger Brücke. Da alle Ausweichrouten besonders zu Stoßzeiten ohnehin stark frequentiert sind, sollten Pendler mehr Zeit für ihre täglichen Touren einplanen oder auf öffentliche Verkehrsmittel ausweichen.

Für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen bleibt die Unterführung weiterhin zugänglich. Auch die S-Bahn-Station Laim ist ohne Einschränkungen erreichbar.

Foto: Werner Brandl

Eingetragen am 13.03.2023
Quelle: Presse- und Informationsamt der Landeshauptstadt München

Bachs Johannespassion in der Paul-Gerhardt-Kirche

Bachs Johannespassion in der Paul-Gerhardt-KircheDie Johannespassion von Johann Sebastian Bach steht in diesem Jahr auf dem Programm des Passionskonzerts des Paul-Gerhardt-Chors. Weitere Mitwirkende sind als Solisten Anna-Lena Elbert (Sopran), Regine Jurda (Alt), Eric Price (Tenor), Raphael Sigling (Bass), Felix Rumpf (Bass) sowie das Münchner Oratorienorchester. Die Gesamtleitung hat Ilse Krüger.

Das Konzert findet statt am Sonntag, 26. März um 17 Uhr in der evangelischen Paul-Gerhardt-Kirche (Mathunistraße 23 – 27, Nähe U5 Laimer Platz).

Eintrittskarten zu 19, 24 und 28 Euro sind erhältlich im Pfarramt der Paul-Gerhardt-Kirche (Tel. 089 – 565470), bei Bücher Hacker (Fürstenrieder Str. 44), bei München-Ticket, unter www.paul-gerhardt-chor.de oder am Konzerttag ab 16 Uhr an der Abendkasse.

Eingetragen am 13.03.2023
Quelle: Paul-Gerhardt-Chor

Internationale Wochen gegen Rassismus

Internationale Wochen gegen RassismusInternationale Wochen gegen Rassismus – Veranstaltungen in der Stadtbibliothek Laim (Fürstenrieder Str. 53)

„Misch Dich ein“ lautet das Motto der UN-Wochen gegen Rassismus 2023, die vom 20. März bis zum 02. April stattfinden. In diesem Rahmen engagiert sich auch die Stadtbibliothek Laim mit 2 Veranstaltungen:

The Hate U Give – Film auf der großen Leinwand
22.03.2023, 19.30 Uhr
„The Hate U Give“, erzählt von der 16-jährigen Starr Carter, die als Person of Color rassistisch motivierte Polizeigewalt erlebt und zunehmend zwischen die Fronten unterschiedlicher Interessengruppen gerät.
FSK ab 12 Jahre

Hair Love – Bilderbuchkino
31.03.2023, 15 Uhr
Bilderbuchkino „Hair Love“ am Mittwoch den 31. März um 15 Uhr für Kinder von 3 – 6 Jahren: die Geschichte von Oscar-Preisträger Matthew A. Cherry zelebriert die Schönheit von Afro-Frisuren und die Beziehung zwischen Papas und Töchtern.

Kostenlose Eintrittskarten für beide Veranstaltungen in der Stadtbibliothek Laim, für den Film auch Restkarten am Abend. Nähere Infos unter 1 27 37 33-0 oder www.muenchner-stadtbibliothek.de/laim

Gesamtprogramm der IWGR:
stadt.muenchen.de/infos/internationalewochengegenrassismus.html

Eingetragen am 13.03.2023
Quelle: Münchner Stadtbibliothek Laim

Der digitale Donnerstag in der Stadtbibliothek Laim - diesmal: tigerbooks am Donnerstag den 16.März um 17 Uhr

Der digitale Donnerstag in der Stadtbibliothek Laim - diesmal: tigerbooks am Donnerstag den 16.März um 17 UhrWer einen Ausweis bei der Münchner Stadtbibliothek hat, der weiß oft nicht, dass neben der Medienausleihe auch digital so Einiges möglich ist: Zugang zu eBooks und anderen eMedien, zu unterschiedlichen Datenbanken, unserem digitalen fremdsprachigen Angebot und Online-Inhalten für Kinder und streamen von Musik und Filmen.

Bei der Veranstaltung am Donnerstag den 16. März stellt eine Mitarbeiterin der Bibliothek die App tigerbooks vor.
Das Angebot bietet zahlreiche Geschichten als interaktive eBooks für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren – ausgewählt von einem Kinder-Expertenteam, gesammelt in einer App und kostenlos nutzbar mit einem Ausweis der Münchner Stadtbibliothek.
Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich - sie findet erst ab 3 angemeldeten Personen statt.
Anmeldung unter stb.laim.kult(at)muenchen.de oder 089 127 37 33 0

Und: An jedem ersten Donnerstag im Monat, ebenfalls ab 17 Uhr, bietet die Stadtbibliothek Laim eine Digitale Sprechstunde an. Kompetente Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek Laim stehen für Fragen rund um die Digitalen Angebote der Münchner Stadtbibliothek zur Verfügung und bieten ganz praktisch Hilfestellung auch am mitgebrachten Gerät. Keine Anmeldung nötig - kommen Sie einfach vorbei!

Eingetragen am 13.03.2023
Quelle: Münchner Stadtbibliothek Laim

Saatgutbibliothek in der Stadtbibliothek Laim

Saatgutbibliothek in der Stadtbibliothek LaimUnter dem Motto „Natur feiern in der Stadt“ versetzt das Flower Power Festival München vom 3.2.–7.10.2023 die ganze Stadt acht Monate lang in einen Blütenrausch.

Diesmal im Rahmen des Festivals startet am 14. März wieder die Saatgutbibliothek der Münchner Stadtbibliothek; diesmal in den Bibliotheken Laim, Giesing und Ramersdorf - ein Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit in der Stadt.

Und so einfach funktioniert es: Die Tütchen mit sortenreinem Saatgut in der Bibliothek abholen (natürlich kostenfrei), die Samen aussäen, die Pflanzen pflegen, die Früchte ernten und genießen. Das aus ausgereiften Früchten gewonnene Saatgut kann im Herbst zurück in die Bibliothek gebracht werden für die nächste Gartensaison.
Begleitend zu der "Ausleihe" wird es Workshops, Infos und einen eigenen Newsletter geben. (Anmeldung unter www.muenchner-stadtbibliothek.de/newsletter oder vor Ort)

Übrigens: das sortenreine Saatgut wurde speziell für den urbanen Anbau auf kleinen Flächen und Balkonen ausgewählt.

Stadtbibliothek Laim
Fürstenrieder Str. 53
Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr

Nähere Infos unter 1 27 37 33-0 oder www.muenchner-stadtbibliothek.de/veranstaltungen - hier finden Sie auch weitere Veranstaltungsangebote in der Reihe "Flower Power" .

Foto: Pixabay CC0

Eingetragen am 13.03.2023
Quelle: Münchner Stadtbibliothek Laim

Staatsschutzrelevantes Delikt

Staatsschutzrelevantes DeliktLaim: Am Samstag, 11.03.2023, gegen 20:30 Uhr, fand in einem Raum einer religiösen Einrichtung ein Gottesdienst mit ca. 50 Teilnehmern statt. Während der Messe konnten die Teilnehmer einen lautstarken Knall wahrnehmen, welcher jedoch nicht zugeordnet werden konnte.

Nach der Messe, gegen 21.10 Uhr, verließen die Teilnehmer das Gebäude. Vor dem Gebäude wurden sowohl die Teilnehmer der Messe als auch der Pfarrer von einer fünfbis sechsköpfigen Jugendgruppe ohne ersichtlichen Grund mit verschiedenen verbalen Aussagen (darunter auch abfällige Äußerungen über eine Religion) beleidigt.
Anschließend flüchteten die Jugendlichen.

Eine Besucherin des Gottesdienstes verständigte deshalb den Polizeinotruf. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen ergaben keine Hinweise auf die Täter. Bei einer vor Ort durchgeführten Absuche der Polizei stellten die Beamten ein eingeworfenes Fenster an dem Gebäude fest.

Aufgrund des zuvor wahrgenommenen Knalls kann davon ausgegangen werden, dass es sich hierbei um die Beschädigung der Fensterscheibe gehandelt hat. Aufgrund der räumlichen und zeitlichen Nähe wird davon ausgegangen, dass die Jugendgruppe zuerst mit einem Stein die Scheibe eingeworfen hat und anschließend die Besucher des Gottesdienstes beleidigt hatte.

An der eingeworfenen Scheibe wurden umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen durchgeführt. Der entstandene Sachschaden kann bis Dato nicht beziffert werden.

Das Kommissariat 42 (Staatsschutzdelikte) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Mathunistraße (Laim) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 42, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Eingetragen am 13.03.2023
Quelle: Polizeipräsidium München

Termine im ASZ Kleinhadern-Blumenau

Neue Kurse: Tai-Chi und Entspannung im ASZ Kleinhadern
Tun Sie Körper und Geist etwas Gutes! Im Mai bietet das ASZ Kleinhadern-Blumenau zwei neue Kurse an: Tai-Chi und Entspannung. Eine Schnupperstunde findet bereits am Freitag, den 31.03.2023 statt. Interessierte melden sich bitte unter der Telefonnummer 580 34 76 oder per E-Mail an asz-kleinhadern@caritasmuenchen.org.

ASZ-Außensprechstunden in Großhadern
Um die älteren Menschen in Hadern südlich der Autobahn besser zu erreichen und bei ihren Anliegen unterstützen zu können, bietet das ASZ regelmäßig zwei Außensprechstunden am Haderner Stern und in Großhadern an:
Am Montag, 27.03.2023 im Stadtteilkulturzentrum Guardini90 (Haderner Stern).
Am Montag, 24.04.2023 im Margarete-von-Siemens-Haus (Heiglhofstraße 54, Erdgeschoß, App. 009).
Die Termine finden nach Voranmeldung unter 580 34 76 montags von 15.00 - 17.00 Uhr statt.

Männerrunde im ASZ Kleinhadern
Hier sind Männer unter sich! Diese Runde mit Fritz Schiener bietet Gelegenheit für das gegenseitige Kennenlernen und Besprechen von Ideen und Wünschen für die gemeinsamen Treffen. Die Runde ist kein Freizeitclub. Reden, Zuhören, Mitdenken will die Runde aber
kultivieren, sowohl im ASZ wie auch außerhalb. 2x monatlich dienstags von 17.00 - 19.00 Uhr. Weitere Infos unter Tel. 580 34 76

Eingetragen am 10.03.2023
Quelle: ASZ Kleinhadern-Blumenau

Zum Gedenken an die Weiße Rose

Zum Gedenken an die Weiße RoseIn Erinnerung an die 1943 im Gefängnis Stadelheim auf dem Schafott hingerichteten Mitglieder der „Weißen Rose“ versammelten sich am Sonntag, 26. Februar vor dem Friedhof am Perlacher Forst Münchner SPD-Mitglieder mit weißen Rosen, um mit ihrem gemeinsamen Besuch der Gräber den Ereignissen vor 80 Jahren zu gedenken.

Florian von Brunn, Vorsitzender der SPD Fraktion im Bayerischen Landtag, hatte zusammen mit der Münchner Stadträtin Micky Wenngatz einen Kranz niedergelegt. Er fasste in seiner Gedenkrede den Widerstand der Weißen Rose als „Aufstand des Gewissens“ zusammen: Die anfängliche Begeisterung des Freundeskreises um Hans und Sophie Scholl war nach Fronteinsatz und Kriegserlebnissen Ernüchterung gewichen und entwickelte sich schließlich zum Widerstand gegen die Diktatur des NS-Regimes. Das Verteilen ihres 6. Flugblattes am 18. Februar im Lichthof der Universität bemerkte der Saaldiener und hielt sie fest.

Schon 4 Tage danach wurden sie zusammen mit Christoph Probst hingerichtet. Für die Todesurteile war Roland Freisler, der Präsident des Volksgerichtshofs, extra aus Berlin angereist!

Von ihrem Todestag ist ein Zitat von Sophie (21) überliefert: „So ein herrlicher, sonniger Tag, und ich soll gehen. Was liegt an meinem Tod, wenn durch unser Handeln Tausende von Menschen aufgerüttelt und geweckt werden.“

In der Universität erinnert heute eine Denk-Stätte im Lichthof an das damalige Geschehen.

Text: W. Brandl
Fotos: SPD München

Eingetragen am 09.03.2023

Wohnungseinbruch

WohnungseinbruchLaim: Am Dienstag, 07.03.2023, zwischen 08:00 Uhr 12:30 Uhr, verschafften sich ein oder mehrere bislang unbekannte Täter Zutritt in ein Mehrfamilienhaus in Laim.

Dort konnten sie gewaltsam eine Wohnungstür öffnen und in der Wohnung alle Räumlichkeiten nach Diebesgut durchsuchen. Die Täter erbeuteten Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro sowie eine Damenhandtasche.

Das Kommissariat 53 (Einbruchsdelikte) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Friedenheimer Straße, Siglstraße, Zschokkestraße und Agnes-Bernauer-Straße (Laim) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Eingetragen am 08.03.2023
Quelle: Polizeipräsidium München

Konzert mit dem MonteverdiChor München in St. Stephan München-Sendling

Konzert mit dem MonteverdiChor München in St. Stephan München-SendlingIn der Reihe „Konzert am Sonntagabend“ ist in St. Stephan (Zillertalstr. 47) am 19.03.2023 um 18 Uhr der MonteverdiChor München zu Gast. Es erklingt Europäische Chormusik aus alter und neuer Zeit von Tallis und Byrd über Schütz, Bach und Mendelssohn bis hin zu Distler, Brucker und dem Zeitgenossen Bernhard Lewkovitch.

Der MonteverdiChor wurde 1991 von Konrad von Abel ins Leben gerufen. Innerhalb kurzer Zeit erwarb sich das Ensemble mit seinen etwa 25 Mitgliedern einen hervorragenden Ruf als Interpret von Kompositionen aus allen Musikepochen. Einer regen Konzerttätigkeit in Bayern folgten bald Einladungen ins In-und Ausland sowie zu verschiedenen Musikfestivals. Konzertreisen führten den Chor u.a. nach Freiburg, Strasbourg, Ulm, Heilbronn, Erfurt, Wittenberg, Berlin, Dresden, Kiel und Flensburg. Als charakteristisch für den MonteverdiChor werden von Zuhörern und in Pressebesprechungen stets übereinstimmend die fesselnde und intonationssichere Gesamtdarstellung, ein transparentes Klangbild sowie die filigran erarbeitete Werkstruktur genannt.

Der Eintritt zum Konzert ist frei, Spenden sind freundlich erbeten. Info unter www.stephaner-kirchenmusik.de.

Eingetragen am 23.02.2023

WILD THINGS: Der Schlüssel

WILD THINGS: Der SchlüsselIm wahrsten Sinne des Wortes ein Highlight präsentiert das Kulturforum München-West von Donnerstag, 2. März bis Samstag, 4. März in der Blutenburg in Obermenzing. Der Innenhof der Blutenburg wird zum Schauplatz einer immersiven Licht- und Soundinstallation der beiden Künstlerinnen Vanessa Hafenbrädl und Anna McCarthy. Licht, Video, Musik und gesprochener Text kreieren eine freie Welt, die Geschichte mit allen Sinnen erfahrbar machen will. Mit Videoprojektion wird der Innenhof des Schlosses illuminiert und rätselhaft verfremdet, Irrlichtern gleich.

Die Auseinandersetzung mit dem speziellen Flair von Ort, Schloss und dazugehöriger Bibliothek dienen als Grundlage für Vanessa Hafenbrädls Bilderwelten und Anna McCarthys Hörspiel, wobei ein besonderer Fokus auf Frauen* und Natur liegt. Durch verschiedene Stationen im Schlosshof nehmen die Besucherinnen und Besucher die Installation dynamisch wahr, bleiben in Bewegung und erspüren so auf poetische Weise den Genius Loci. Ihre Arbeit genau getroffen, findet Vanessa Hafenbrädl in dem folgenden Zitat: „Mit äußerster Sorgfalt und einem feinen Gespür hat sie in ihrem Arbeitsprozess unterschiedliche Disziplinen zusammengeführt, hat Inhalt, Material und Medium stimmig vereint. Sie hat auf einzigartige Weise gezeigt, wie man Altes und Neues verbinden kann, und welche Kraft es entfaltet, den Geist eines Ortes zeitgemäß zu visualisieren und spürbar zu machen."

Die Künstlerin hinterfragt weibliche Archetypen und bricht mit gängigen Rollenbildern. Ihre Arbeit löst sich von Kategorie, Herkunft, Geschlecht und Spezie. Der Arbeitsansatz ist stark visionär: „Das Bild einer Installation sehe ich vom ersten Moment an, wobei ich parallel die technische Umsetzung prüfe. Sämtliche Bilder meiner Arbeiten entstehen »in camera«. Ich verwende keine reine Animation. Durch diese Arbeitsweise entsteht eine organische Anmutung.“

Die Lichtinstallation im Innenhof der Blutenburg findet am Donnerstag, dem 2. März, am Freitag, dem 3. März, und am Samstag, dem 4. März 2023, jeweils von 18.30 bis 20.30 Uhr statt. Ein Begleitprogramm, das sich auch an Kinder und Jugendliche richtet, gibt es an jedem Veranstaltungsabend von 17.30 bis 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 2 €, Kinder, Jugendliche und Studierende haben freien Eintritt.

Eingetragen am 23.02.2023
Quelle: Kulturforum München-West e.V.

Stürmisches Faschingstreiben

Stürmisches FaschingstreibenRecht windig war es auf dem Laimer Anger, sodass schon kurz nach dem Aufbau in den frühen Morgenstunden beschlossen wurde, einige besonders leichte Zelte wieder abzubauen. Aber die widrigen Lüfte konnten weder den Faschingsclub Laim noch das frenetische Publikum daran hindern, eine Mega-Open-Air-Faschingsparty zu feiern.

Nach 3 Jahren Corona-Pause, in denen das Faschingstreiben nicht oder nur eingeschränkt und unter strengen Auflagen stattfinden konnte, hatte sich wohl auch ein erheblicher Feierbedarf angestaut, den die Laimer Närrinnen und Narren gerne bedienten. Zudem sorgten nicht nur die närrischen Lordschaften Anna I. und Lord Jeremy I., die "Saubären" des Männerballetts und die Prinzengarde des FCL für ausgelassene Stimmung, sondern auch befreundete Faschingsvereine zeigten Ausschnitte aus ihren Shows auf der großen Bühne. FCL-Chefin Christine Rygol moderierte gewohnt routiniert und verstand es, die Stimmung immer noch ein wenig anzuheizen. In den Darbietungspausen hämmerte zünftige Musik über den Anger, sodass das Laimer Publikum auch ausgiebig das Tanzbein schwingen konnte.

Party macht hungrig und durstig, doch auch für das leibliche Wohl hatte der FCL vorbildlich gesorgt. Auch das Team vom Interim war Teil der Versorgung, zudem gab's von der Familie Hartl Zuckerwatte satt für die Kleinen. Die freuten sich auch über Spickerbude, Kinderkarussell und Kinderschminken - für interessierte Erwachsene hatten der Historische Verein und das Historische Archiv Laim Infostände aufgebaut, die ebenfalls gut besucht waren.

Es brauchte einige Zugaben, bis die Veranstaltung gegen 15:30 beendet werden konnte und die meisten hätten sicher gerne weitergefeiert. Den Laimern wird das Laimer Faschingstreiben 2022 als gut besuchtes Open-Air mit einem Super-Programm in Erinnerung bleiben.

Übrigens: Man kann beim Faschingsclub Laim auch mitmachen! Wer kein Trauerkloß ist und beim Laimer Fasching dabei sein möchte, wendet sich an

FCL "FaschingsClubLaim"
Präsidium Frau Christine Rygol
Terofalstraße 125
80689 München
089-708304
Mail: info@faschingsclublaim.de
www.faschingsclublaim.de

Eingetragen am 20.02.2023

Bayern: Tram-Westtangente München - Pragmatische Vorgehensweise zur schnellen Inbetriebnahme nötig

Bayern: Tram-Westtangente München - Pragmatische Vorgehensweise zur schnellen Inbetriebnahme nötigDie jetzt öffentlich gewordenen Verzögerungen bei der Trambahn-Westtangente in München bewertet der Fahrgastverband PRO BAHN als bitter. „Dass der zweite S-Bahn-Tunnel als Projekt des Freistaats Bayern nun nicht nur die S-Bahn, sondern mit seinen dauernden Verzögerungen auch die Tram-Westtangente als wichtiges städtisches Projekt ausbremst, ist sehr bitter“ so Andreas Barth, Münchner Sprecher des bundesweiten Fahrgastverbandes PRO BAHN. Die zweite große Verzögerung der Tram erfolgt durch die Autobahnverwaltung, mithin ebenso durch Bund und Land.

Der Fahrgastverband PRO BAHN fordert, pragmatische Schritte zur zügigen Inbetriebnahme zumindest von Teilen der Trambahn-Westtangente zu machen. „Die Ankündigung der Stadtwerke, eine teilweise frühere Übernahme des Rohbaus der Umweltverbundröhre Laim zu prüfen, geht in die richtige Richtung“ so Andreas Barth. Auch eine Teil-Inbetriebnahme ab Romanplatz nach Süden wäre ein guter Schritt nach vorne.

Bei den Verzögerungen im Bereich der Umweltverbundröhre um den S-Bahnhof Laim sind sich immerhin alle Projektpartner über das Ziel einig, auch wenn die Verzögerung um über ein Jahr schmerzhaft ist. „Angesichts des Zeitverzugs beim zweiten S-Bahn-Tunnel insgesamt ist die Umweltverbundröhre sogar nur unterdurchschnittlich betroffen, und dennoch hat dies negative Auswirkungen, und jeder Monat Verzögerung tut weh“ so der PRO-BAHN-Sprecher. Vorteil ist aber, dass hier das Ende schon klar in Sicht ist, der Zielzustand vereinbart ist und darauf hingearbeitet wird. Ist die Umweltverbundröhre fertig, kann schon die Tramlinie 12 über den Romanplatz hinaus bis Laim und zur U5 verlängert werden. „Damit entsteht trotz der Probleme weiter südlich eine attraktive neue Querverbindung von Laim bis Schwabing“ so Andreas Barth über den nördlichen Abschnitt der Westtangente.

Dass die Autobahnverwaltung erst jetzt den Teilabriss der Brücke ablehnt, und dies beim Trassierungsbeschluss – immerhin in der letzten Wahlperiode – noch nicht bekannt war, ist für PRO BAHN unverständlich. „Damals und auch zum Zeitpunkt der Auslegung der Planunterlagen war die Autobahnverwaltung noch Teil der Verwaltung des Freistaats Bayern und jahrzehntelang eingespielt. Wieso dennoch jetzt auf einmal die schon damals bekannte Lösung nicht mehr funktioniert, das wirft schon viele Fragezeichen auf das Projekt ‚Autobahnstrukturreform', unter dem damit die Münchner Bürger leiden” so Andreas Barth. Wichtig ist nun, eine gemeinsame Lösung mit der Autobahnverwaltung zu finden. Wenn dann der Abschnitt zwischen der Autobahn und Waldfriedhof erst zusammen mit dem südlichen Abschnitt zur Aidenbachstraße in Betrieb gehen kann, dann ist das schade, aber zu verkraften.

Diese Woche wurde öffentlich bekannt, dass die Umweltverbundröhre Laim als Teil des Projekts zweiter S-Bahn-Tunnel München nicht mehr wie bislang geplant 2024, sondern erst im Oktober 2025 vollständig von der DB an die Stadt übergeben werden kann. Ebenso wurde öffentlich bekannt, dass die Autobahnverwaltung die Brücke über die A96 nun komplett abreißen will, und die bisherige Lösung »Teilabriss des mittleren Abschnittes« ablehnt. Die Umweltverbundröhre ist kritisch für die Anbindung Richtung Schwabing, und die Verzögerung ihrer Fertigstellung unabhängig von den städtischen Planungsanpassungen auf anderen Abschnitten. Der Fahrgastverband PRO BAHN appelliert an alle Beteiligten, weitere Verzögerungen zu vermeiden und eine Inbetriebnahme der Tram-Westtangente mit Umweltverbundröhre pünktlich im Dezember 2025 sicherzustellen.

Pressemeldung PRO BAHN Bezirksverband Oberbayern e.V.
Foto: Stadtwerke München GmbH/MVG

Eingetragen am 20.02.2023
Quelle: PRO BAHN Bezirksverband Oberbayern e.V.

Sperrung der Laimer Unterführung wegen Bauarbeiten für die 2. S-Bahn-Stammstrecke

Wegen Bauarbeiten der Deutschen Bahn AG für die 2. S-Bahn-Stammstrecke wird die Laimer Unterführung von Montag, 13. März mit vsl. Sonntag, 21. Mai 2023 für den motorisierten Verkehr gesperrt. Die Buslinien 51, 130, 151, 157, 168 und N78 müssen deshalb umgeleitet bzw. verkürzt werden.

Der Geh- und Radweg in der Laimer Unterführung sowie der Zugang zu den S-Bahnsteigen bleibt während der Bauzeit mit geringen Einschränkungen nutzbar.

Bitte nutzen Sie rechtzeitig vor Ihrer Fahrt die Fahrplanauskunft auf mvg.de oder in den Apps MVG Fahrinfo München und MVGO, um die für Sie beste Verbindung zu erhalten und planen Sie – bedingt durch ggf. ungewohnte oder längere Wege – mehr Zeit als gewohnt für Ihre Fahrt ein.

Bus 130 / 157: Verlegung der Haltestelle Laim Bf. (nur Richtung Pasing Bf.)
Weil die Buslinie 168 am Laimer Bahnhof Platz zum Wenden benötigt, muss die Haltestelle der Buslinien 130 > Pasing Bf. und 157 > Germering, Neue Gautinger Straße um ca. 50 Meter nach vorne (an die vorderste Halteposition) verlegt werden.

Bus 151: Unterbrechung zwischen Laim Bf. und Winfriedstraße
Die Buslinie 151 wird geteilt und verkehrt in den Abschnitten Parkstadt Solln ? Waldfriedhof ? Laim Bf. (151 Süd) sowie Nymphenburg Süd ? Romanplatz ? Westfriedhof (151 Nord).

Eine Verbindung zwischen den beiden Linienabschnitten ist zu Fuß durch die Laimer Unterführung in wenigen Minuten möglich. Zur Umfahrung können Sie zwischen Laim Bf. und Romanplatz auch die Buslinie 51 nutzen.

Im Abschnitt Nymphenburg Süd ? Romanplatz verkehrt die Buslinie 151 zu den Takt- und Betriebszeiten der Buslinie 51. Bitte beachten Sie die geänderten Fahrpläne an Ihrer Haltestelle.

Bus 168: Verkürzter Linienweg bis / ab Laim Bf.
Die Buslinie 168 verkehrt auf dem verkürzten Linienweg Wastl-Witt-Straße ? Laimer Platz ? Laim Bf., die Haltestelle Nymphenburg Süd entfällt.

Die Haltestelle Laim Bf. ist in die Landsberger Straße, westlich der Einmündung Wotanstraße, verlegt.

Zwischen Laim Bf. und dem Wohnquartier Nymphenburg Süd können Sie den Geh- und Radweg durch die Laimer Unterführung nutzen.

NachtBus N78: Umleitung zwischen Laim Bf. und Romanplatz
Der NachtBus N78 wird zwischen Laim Bf. und Romanplatz via Hirschgarten Bf. umgeleitet.

Die Haltestelle Laim Bf. ist in Fahrtrichtung Blutenburg in die Fürstenrieder Straße (südlich der Einmündung Landsberger Straße) verlegt, die Haltestelle Winfriedstraße, Herthastraße, Kemnatenstraße und Hirschgartenallee können nicht bedient werden.

An der Haltestelle Romanplatz fährt der NachtBus N78 > Blumenau vom Haltepunkt 7 nördlich der Einmündung Romanstraße ab.

Eingetragen am 20.02.2023
Quelle: MVG

Blättern:  << | < |19|20|21|22|23|24|25|26|27|28| > | >> 

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Lebendiges Laim - wie wir unser Viertel noch schöner machen können

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29    

» 26.02. Die Kunst der stillen Örtchen
» 26.02. GELIEBTE KÖCHIN
» 26.02. THE HOLDOVERS - FRÖHLICHES UNBEHAGEN
» 26.02. EINE MILLION MINUTEN
» 26.02. ELLA UND DER SCHWARZE JAGUAR
» 26.02. MY SAILOR, MY LOVE
» 26.02. Boogie-Crazy-Hoppers
» 27.02. PERFECT DAYS
» 27.02. Laimer Kammertonjäger
» 27.02. Schule für Kreistanz
» 28.02. Dialogcafé
» 28.02. DUNE: PART TWO
» 29.02. Demenzberatung im ASZ Laim
» 29.02. Vorlesen mit den Lesefüchsen
» 01.03. Die Dilettanten zeigen: Fluch der Keramik
» 03.03. Kasperl Fischer: Löwe Leonello
» 03.03. Kretische Tänze
» 04.03. Boogie-Crazy-Hoppers
» 05.03. Laimer Kammertonjäger
» 05.03. Schule für Kreistanz
» 06.03. Dialogcafé
» 07.03. Vorlesen mit den Lesefüchsen
» 08.03. YV's Bluesband
» 09.03. A classic night of Burlesque
» Kalender
» Alle 284 Termine

STÜPS Stützpunkt und Beratung für Jugendliche

Lokalnachrichten

Termine im ASZ Kleinhadern-Blumenau

Kurzberatung des SBH Süd am 6. März im ASZ Kleinhadern
Es besteht die ...
» Weiterlesen

Weltgebetstag am Freitag, 01.März.2024

Eingebettet in die weltweite Weltgebetstags-Bewegung feiern wir den Weltgebetstag am Freit...
» Weiterlesen

Flohmarkt für Kindersachen in St. Stephan München-Sendling

Am Samstag, dem 02.03.2024 von 9 bis 12 Uhr, findet im Pfarrsaal von St. Stephan München-...
» Weiterlesen

Endlich Zeit für... Die Senioren Volkshochschule im Münchner Westen stellt sich vor

Sie möchten sich über Inhalte und Besonderheiten der Senioren Volkshochschule informiere...
» Weiterlesen

Termine im ASZ Kleinhadern-Blumenau

Vortrag über Ihr digitales Erbe am 29. Februar im ASZ Kleinhadern
Info-...
» Weiterlesen

Winter Ade - Freude auf den Frühling

Auf den Rad- und Gehwegen liegt z.T. noch der Streusplit, der von der Straßenreinigung g...
» Weiterlesen

Betreuungsplätze im neuen Kitajahr: Bis 13. März anmelden

Zum 1. September beginnt das neue Kitajahr 2024/2025. Von den 113.000 Betreuungsplätzen i...
» Weiterlesen

Laimer Faschingstreiben am 10. Februar

Seit zwei Jahrzehnten bildet das Laimer Faschingstreiben den Höhepunkt der Faschi...
» Weiterlesen

Alltagshilfe neu definiert: deinNachbar stellt neues Helferportal mit praktischer App vor

Der gemeinnützige Verein deinNachbar e.V. hat die Einführung seines neuen Helferportals ...
» Weiterlesen

Termine im ASZ Kleinhadern-Blumenau

Handysprechstunde am 19. Februar im ASZ Kleinhadern
Ihr neues Handy, Sma...
» Weiterlesen

Freiraum Kirche - ein Projekt für die Fastenzeit 14.2.-24.3. in Erscheinung des Herrn, München Blumenau

So will das Pilotprojekt "Freiraum Kirche" Menschen für Kirche begeistern...
» Weiterlesen

Tätlicher Angriff am S-Bahnhof Laim

Am Samstagabend schlugen drei derzeit noch unbekannte Männer auf einen 18-Jährigen am S-...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden