Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3636 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

Laimer Maibaumfreunde e.V.

Letzter Inserent:
Nebenan & Unverpackt Laden
Willibaldstraße 18
LAIM-online auf Facebook

Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino


Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation

6902 Lokalnachrichten aus München-Laim und Umgebung


Blättern:  << | < |28|29|30|31|32|33|34|35|36|37| > | >> 

Restart Festival: Tag der Stadtteilkultur

Restart Festival: Tag der StadtteilkulturLive-Vorstellungen, Konzerte, Theater, Mitmachaktionen, Chorproben und Beisammensein waren lange nicht oder nur eingeschränkt möglich. Die Pandemie hat das Zusammenleben und die Kultur auf vielen Ebenen beeinflusst. Zwischen Goldenem Herbst und dem Advent können die Münchner*innen nun wieder Kunst und Kultur vor Ort erleben und daran teilhaben. Am 12. November von 17 bis 22 Uhr findet das Restart Festival statt als Tag der Stadtteilkultur. Das Kulturreferat organisiert das Festival zusammen mit den städtisch geförderten Stadtteilkulturzentren, den Kulturteams vor Ort und den Künstlerinnen. In 22 teilnehmenden Stadtteilkulturzentren finden 111 Veranstaltungen statt: für jede*n ist etwas dabei.

"Neben dem Zuhause und der Arbeit, die ja manchmal auch im Homeoffice stattfindet, brauchen wir in einer dicht besiedelten Stadt öffentliche Orte, an denen wir uns aufhalten können, einander begegnen und wohlfühlen. Die kommunal geförderten Stadtteilkulturzentren sind solche Freiräume, die von allen Münchner*innen genutzt und mitgestaltet werden können", so Bürgermeisterin Katrin Habenschaden.

"Erwiesenermaßen tragen Kunst und Kultur dazu bei, mit Veränderungen und Herausforderungen besser umzugehen. Gerade, wenn die Zeiten härter werden, müssen wir zusammenrücken. Gemeinsame Aktivitäten in Ihren Stadtteilkulturzentren vor Ort kann Energie geben und Zuversicht erzeugen. Freuen Sie sich gemeinsam mit Anderen am Tag der Stadtteilkultur über das Angebot in Ihrem Stadtteilkulturzentrum", so Anton Biebl, Kulturreferent der Landeshauptstadt München.

Das Restart Festival bildet die Bandbreite und das vielfältige Angebot der Münchner Stadtteil kultur ab. Am Tag der Stadtteil kultur wird eine Kulturtour durch das gesamte Stadtgebiet angeboten. Shuttlebusse, die alle 20 - 30 Minuten starten, fahren kostenlos von Spielort zu Spielort. Den Wechsel zwischen den vier Routen ermöglichen Expresslinien. So kann man auch Stadtteilkulturzentren kennenlernen, die man sonst nicht besucht. Und das Beste: auch in den vier Buslinien findet ein vielfältiges Kulturprogramm statt. In den Bussen wird das Tragen einer medizinischen Maske empfohlen.

Die Stadtteilkulturzentren bieten an: Theater, Ausstellungen, Tanzen, Filmvorführungen oder Performances und Führungen. Musikalisch geht es von Klassik über Jazz oder Pop bis hin zur Volksmusik.

Das komplette kostenfreie Programm und die verschiedenen Shuttlebus-Routen sind abrufbar unter www.restart-muc.de.

Die Stadt München finanziert insgesamt 33 Stadtteilkulturzentren, ihre Programme und ihre offene Kulturarbeit mit rund 4 Millionen Euro jährlich. Hinzu kommen einmalig 200.000 Euro für das ReStart-Festival, die der Stadtrat bereitgestellt hat für eine gemeinschaftliche Aktion nach den schwierigen pandemischen Monaten. Gemeinsam werden nun Wege entwickelt, wie wieder mehr Kultur erlebt werden kann - so intensiv wie möglich und so achtsam wie nötig.

Eingetragen am 19.10.2022

Gedenkfeier am Laimer Feldkreuz

Gedenkfeier am Laimer FeldkreuzDer Veteranen- und Kriegerverein Laim 1890/2010 e.V. lädt die Laimer Bürger herzlich ein, anlässlich des Volkstrauertages 2022 an der diesjährigen Gedenkstunde mit Kranzniederlegung teilzunehmen.

Am Samstag, dem 12. November 2022 ab 15:00 Uhr am Feldkreuz an der Grünanlage "Rushaimerstraße / Camerloherstraße" soll den Opfern von Krieg, Gewalt und Vertreibung gedacht werden. Themen, die plötzlich wieder beklemmend aktuell sind.

Mit dabei sind neben Fahnenabordnungen verschiedener Laimer Traditionsvereine, auch Vereine aus Pasing, Hadern, und Ismaning, die Böllerschützen aus Menzing, Vertreter der Laimer Kirchen sowie der Bezirksausschuss Laim. Den musikalischen Rahmen gestaltet die Bläsergruppe Kaiser.

Ablauf
Kirchenlied Bläsergruppe
Kurze Begrüßung und Ansprache durch den Vorsitzenden
Ökumenisches Gedenken
Gebet: Gemeinsames "Vater unser"
Kirchenlied Bläsergruppe
Totengedenken
Lied "Ich hatte einen Kameraden"
Bläsergruppe
Totenehrung
Kranzniederlegungen durch den BA-Vorsitzenden und Vereinsvorstand
Bayernhymne
Deutschlandlied, Strophe 3

Der Veteranen- und Kriegerverein Laim 1890/2010 e.V. freut sich über zahlreiches Erscheinen.

Foto: Josef Stöger

Eingetragen am 17.10.2022

Fußgänger stürzt - eine Person nun verstorben

Fußgänger stürzt - eine Person nun verstorbenLaim: Wie bereits berichtet, stolperte am Mittwoch, 28.09.2022, um 14:40 Uhr, ein 94-Jähriger mit Wohnsitz in München über den Blindenstock einer männlichen Person und kam im angrenzenden Gleisbett der Trambahnlinie 18 zum Liegen. Durch den Sturz zog sich der Rentner schwere Kopfverletzungen zu.

Am Sonntag, 16.10.2022, verstarb nun der 94-Jährige aufgrund seiner Verletzungen im Krankenhaus.

Die Ermittlungen in dieser Sache werden weiterhin von der Münchner Verkehrspolizei geführt.

Eingetragen am 17.10.2022
Quelle: Polizeipräsidium München

Baustelle: Fürstenrieder Straße

Die Stadtwerke verlegen in mehreren Bauphasen eine Fernwärmeleitung. Vom 17. Oktober bis 7. November verbleibt für den Autoverkehr in der Fürstenrieder Straße in Fahrtrichtung Nord zwischen Valpichlerstraße und Agnes-Bernauer-Straße eine Fahrspur. Zwei Fahrspuren werden gesperrt.

Vom 7. bis 28. November verbleiben für den Autoverkehr in der Fürstenrieder Straße zwischen Agnes-Bernauer-Straße und Valpichlerstraße zwei Fahrspuren je Fahrtrichtung. Eine Fahrspur wird jeweils gesperrt.

Vom 28. November bis Mitte Dezember verbleibt für den Autoverkehr in der Fürstenrieder Straße in Fahrtrichtung Süd zwischen Agnes-Bernauer-Straße und Valpichlerstraße eine Fahrspur. Zwei Fahrspuren werden gesperrt.
Die Fußgänger*innen und Radfahrer*innen können die Baustelle passieren.

Eingetragen am 14.10.2022
Quelle: Presse- und Informationsamt der Landeshauptstadt München

Energie-Sprechstunde im Seniorenbeirat

Energie-Sprechstunde im SeniorenbeiratSteigende Energiepreise sind vor allem für Menschen eine Herausforderung, die ohnehin wenig Geld haben. Mit der Energie-Sprechstunde wollen die Stadtwerke München und der Seniorenbeirat gezielt Rentner*innen und Pensionist*innen dabei unterstützen, ihren Energieverbrauch und somit Kosten zu senken. Nach zweijähriger Coronapause findet die Beratung wieder statt, immer am dritten Montag eines Monats beim Seniorenbeirat (Burgstraße 4, Raum 103). Die erste Energie-Sprechstunde ist am Montag, 17. Oktober, von 10 bis 12 Uhr. In den Räumen des Seniorenbeirats gilt Maskenpflicht.

Vertrauen schaffen für die Energieberatung zu Hause
Die Energie-Sprechstunde dient als Erstkontakt für die eigentliche Energieberatung vor Ort: Die Senior*innen erhalten Informationen zum Inhalt und Ablauf der Beratung. Außerdem wird der konkrete Beratungstermin vereinbart. Die Kooperation mit dem Seniorenbeirat ist ein weiterer Baustein der „Energieberatung für Haushalte mit geringem Einkommen“. Sie richtet sich an Münchner Haushalte mit geringem Einkommen, an Bezieher von Grundsicherung sowie an Menschen mit niedrigen Arbeits- oder Alterseinkünften.

Ablauf der Energieberatung
Ein verändertes Verhalten hat direkten Einfluss auf die Höhe der Energiekosten. Hier setzt die Beratung an: Die Energieberater spüren im Haushalt Schwachstellen auf, analysieren Verbrauchsgewohnheiten und führen eine Tarifberatung durch. Als Starthilfe gibt es ein Energie-Sparpaket mit zwei LED Leuchtmitteln, schaltbarer Steckerleiste, Perlator und Kühlschrankthermometer.

Mehr Informationen: www.swm.de/energieberatung

Eingetragen am 13.10.2022
Quelle: Stadtwerke München GmbH

Einladung zur Vorstandssitzung des Historischen Verein Laim am 19.10.2022

Beginn 19:00Uhr
Wo? Tagungsraum Landsberger Str. 313 UG

Tagesordnung
Begrüßung
Bericht über Aktivitäten des neuen Vorstands
Almanach Vorstellung
Weihnachtsfeier
Pläne
Verschiedenes

Ich freue mich auf Euer Kommen

Viele Grüße
Margit Meier

Eingetragen am 13.10.2022

Herbstkonzert des Paul-Gerhardt-Chors

Herbstkonzert des Paul-Gerhardt-ChorsSonntag, 23. Oktober 2022, 17 Uhr
Evangelische Paul-Gerhardt-Kirche in München-Laim

Joseph Haydn, DIE SCHÖPFUNG

Die Mitwirkenden:
Gisela Weinberger, Sopran
Bernhard Schneider, Tenor
Timo Janzen, Bass
Münchner Oratorienorchester
Paul-Gerhardt-Chor
Leitung: Ilse Krüger-Kreile

Eintrittskarten zu 24 € gibt es im Vorverkauf im Pfarramt der Paul-Gerhardt-Kirche, Tel. 089 / 56 54 70 oder an der Abendkasse (öffnet 1 Stunde vor Konzertbeginn)
Bestellungen (ohne Vorverkaufsgebühr) sind auch online möglich unter:
www.paul-gerhardt-chor.de bzw. mail@paul-gerhardt-chor.de

Eingetragen am 12.10.2022
Quelle: Paul-Gerhardt-Chor

Zweckinger im Interim

Zweckinger im InterimSeit vielen Jahren ist die Mundart-Band ZWECKINGER aus dem Münchner Raum nun schon auf Bayerns Bühnen unterwegs. Weitab vom Klischee der typischen Bayern-Rock-Band mixen sie Rock'n'Roll mit entspanntem Folk und veredeln ihren Sound mit ausgefuchsten Gitarren- und Geigenarrangements. Einzige Konstante im Stilmix ist, dass alles - ob rotzfrech oder nachdenklich, ob rockig oder balladenhaft - auf Bayrisch gesungen wird.

Als heitere Alltagsbeobachter präsentieren sie eine Show aus Musik und Witz der besonderen Art und sorgen mit ihrer Spielfreude für eine kleine Auszeit im täglichen Tempodrom des Lebens.

Auf dem Konzert im INTERIM am Samstag, 15.10.22 ab 20 Uhr werden Zweckinger ihr brandneues Album "Komisch" präsentieren.

Eingetragen am 10.10.2022

Engel in der Stadt - fotografiert von Monika Behr. Eine Ausstellung in der Stadtbibliothek Laim

Engel in der Stadt - fotografiert von Monika Behr. Eine Ausstellung in der Stadtbibliothek LaimHerbst – fallende Blätter, Melancholie liegt in der Luft. Der ideale Zeitpunkt für einen Spaziergang auf einem von Münchens malerischen Friedhöfen.

Die figürliche Darstellung von Engeln auf Gräbern hat auch die Fotografin Monika Behr schon immer fasziniert. Für ihr Fotoprojekt „Engel in der Stadt“, zu sehen in der Stadtbibliothek Laim, ging sie über ein Jahr und im Wechsel der Jahreszeiten auf Motivsuche in Münchner Friedhöfen. Das Aussehen der Engel dort ist vielfältig: Sie sind mal Frau, mal Kind, mal Jüngling. Ihre Gesichter drücken aus, was sie sind: Beschützer , Beistand, Fürsprecher, letztlich als Himmelsbote oder -botin die Begleitung im Tode, auf dem letzten Weg.

Die so entstandenen Fotografien sind nicht nur schön anzusehen, sie vermitteln auch ein lebhaftes Bild einer sich wandelnden Begräbniskultur im Lauf der Jahrhunderte: Da ist ein draller Putto mit kleinen Flügerln, ein schöner Jüngling mit gewaltigen Schwingen, malerisch gramgebeugt hingesunken über dem Grab, oder eine klassizistisch anmutende weibliche Engelsgestalt, die, ihr Gewand raffend, sinnend in die Ferne blickt …

Die Ausstellung ist von Donnerstag, den 13.10. bis Samstag, den 19.11. in den Räumen der Stadtbibliothek Laim in der Fürstenrieder Str. 53 zu sehen.

Bei der Vernissage am Donnerstag, dem 13. Oktober, um 19.30 Uhr ist Gelegenheit, mit der Fotografin ins Gespräch zu kommen und sich zu eigenen Steifzügen auf Münchner Friedhöfen anregen zu lassen.



Eingetragen am 10.10.2022
Quelle: Münchner Stadtbibliothek Laim

Mehrere Hundert Gäste und Grüne Politikerinnen und Politiker feiern trotz Regen beim 11. Laimer Kartoffefeuer

Mehrere Hundert Gäste und Grüne Politikerinnen und Politiker feiern trotz Regen beim 11. Laimer KartoffefeuerMehrere hundert Gäste kamen am Samstag, 08. Oktober, auf Einladung der Grünen Ortsverbände Westend/ Laim, Pasing/ Aubing und Hadern in die Baumschule an der Willibaldstraße zum elften Laimer Kartoffelfeuer. Florian Siekmann, MdL, eröffnete das Fest bei strömendem Regen und sprach über den grünen Umgang mit Krisen: "Vom Regen haben wir uns nicht unterkriegen lassen und gleiches gilt für die Energiekrise." Julia Post, Stadträtin und Direktkandidatin in München-Pasing für die Landtagswahl 2023, betonte die Wichtigkeit der Baumschule als Frischluftschneise für München und bedankte sich bei den zahlreichen ehrenamtlichen Organisator*innen und Helfer*innen, zu denen auch die Geflüchteten des Sierra-Leone-Protestcamps zählen. "Deswegen mache ich so gerne Politik mit euch, weil ihr nie, nie loslasst."

Auf dem Kartoffelfeuer feierten die Grünen auch Geburtstag – vor 40 Jahren war der Grüne Ortsverband Laim gegründet worden. Anlässlich der Feierlichkeiten gaben Gründungsmitglied und Stadtrat Bernd Schreyer sowie die Bezirksrätin Erika Sturm Einblick in die Geschichte der Grünen in Laim. Neben aktuellen Themen wie dem Einsatz für den Landschaftspark kamen auch Erfolge zur Sprache. So erzählten die beiden vom Kampf gegen die Laimer Giftröhre, welcher letztendlich zum Bau des Fuß- und Radweg-Tunnels der Laimer Unterführung führte. Im Anschluss standen die beiden genauso wie ihre Kolleginnen aus dem Stadtrat, Sybille Stöhr und Nimet Gökmeno?lu, für Gespräche mit den Gästen zur Verfügung, was rege genutzt wurde.

"Mit dem Ergebnis sind wir angesichts des Wetters mehr als zufrieden", sagt Renate Spanning, eine von vier Organisator:innen. Es sei wunderbar, nach zwei Jahren Pause endlich wieder gemeinsam feiern zu können. Auch die Gäste sahen das so. Gegen 19 Uhr hatte dann auch das Wetter Erbarmen und der Regen hörte auf. Zahlreiche Familien mit ihren Kindern, Jugendliche sowie Alteingesessene genossen Bio-Kartoffeln am Feuer.

Bettina Raum (Grüne OV Westend/ Laim)

Eingetragen am 10.10.2022
Quelle: GRÜNE OV Westend/ Laim

Buchtipp: Spurensuche zu reichen Traditionen

Buchtipp: Spurensuche zu reichen Traditionen"Wer sind wir, woher kommen wir?" Allen Unkenrufen zum Trotz beschäftigen sich die Menschen wieder mehr mit solchen Fragen, die etwa auch Immanuel Kant schon gestellt hat. Auch Joachim Krause, der ehemalige Landesbeauftragter der Ev. Luth. Landeskirche in Sachsen hat sich jetzt auf Spurensuche des Lebens und des Werkes seines Ururgroßvaters Professor Otto Delitsch (1821–1882) begeben und dabei viel Unerwartetes gefunden.

Otto Delitsch war Theologe und Geologe. In dem Buch spiegelt sich die damalige Zeit unverfälscht und unerwartet wider – vielfältiger und
bunter als man heute vermutet. Hervorzuheben sind ferner die 170 meisterhaften bisher ungekannten Zeichnungen des Theologen.
Eckhard Krause

Joachim Krause: Otto Delitsch in Leipzig
Sax Verlag Markkleeberg
ISBN: 9783867292757
24,80 Euro
Eckhard KrauseEckhard Krause ist Laimer Diplom-Bibliothekar im Ruhestand und Laimer Bücherwurm. Geboren in Sachsen und aufgewachsen in Ostfriesland kam er in Zeiten des kalten Krieges nach Westdeutschland und lebt nunmehr seit fast 50 Jahren in Laim. Aufmerksam beobachtet er Entwicklungen und Strömungen in Gesellschaft und Literatur.

Eingetragen am 06.10.2022

Wiesn-Gedenken - Laimer SPD mit Fahne dabei

Wiesn-Gedenken - Laimer SPD mit Fahne dabeiAuch heuer fand zur Erinnerung an die Opfer des Bombenanschlags vom 26.09.1980 am Jahrestag der Explosion am Tatort vor dem Haupteingang der Festwiese das alljährliche Gedenken statt. Anwesend waren Überlebende und Angehörige, beide Bürgermeisterinnen, viele Stadträt:innen, einige Landtagsabgeordnete, Ernst Grube von der Lagergemeinschaft Dachau, Münchens Polizeipräsident Thomas Hampel, US-Generalkonsul Timothy Liston sowie Überlebende des OEZ-Attentats.
Vertreter der bayerischen Staatsregierung waren nicht zugegen.

Ergreifend war bei der Kranzniederlegung durch OB Reiter die Verlesung der Namen der zwölf Wiesn-Besucher, die durch Explosion plötzlich aus dem Leben gerissen worden waren. Bei den Überlebenden konnte er besonders Jim Evans begrüßen, der damals als US-Soldat mit Kamerad:innen auch auf dem Heimweg war und durch die Bombe schwere Verletzungen erlitten hatte. Erst jetzt - nach dieser langen Zeit, war er aus Michigan wieder nach Deutschland gekommen und hatte einen Kranz mitgebracht, um damit am Gedenken teilzunehmen. Ein anrührender Moment entstand, als er neben OB Reiter die Kranzschleifen ordnete.

Reiter würdigte das Engagement der DGB-Jugend, die von Beginn an das Gedenken an die Opfer organisiert hat und damit gegen das Vergessen eintritt. Dabei rief auf zum Kampf gegen Rechtsextremismus – mit allen Kräften!
„Die Erinnerung ist wach“, sagte er zu den Überlebenden und Angehörigen. Für die DGB-Jugend sprach Florian Gersten: „Im Verlauf von 42 Jahren war nur ein Mal ein Bundespräsident, erst ein Mal ein Ministerpräsident und erst ein Mal ein Innenminister hier.“ Das Oktoberfest-Attentat als Unterrichtsstoff auf die bayerischen Lehrpläne zu bekommen, sei das nächste Ziel - als Lehrstück über rechten Terror, seine Netzwerke und das Leid der Überlebenden!

Über Jahre hinweg sei dieser schwerste rechtsextreme Anschlag in der Bundesrepublik als die Tat eines unpolitischen Einzelgängers quasi abgehakt gewesen. Erst 2020 habe die Bundesanwaltschaft nach Wiederaufnahme des Verfahrens festgestellt, dass Köhler aus rechtsextremistischen Motiven gehandelt habe. Diese klare Einordnung sei längst überfällig gewesen, sagte OB Reiter.

Foto: T. Witzgall
Text: W. Brandl

Eingetragen am 06.10.2022

Engagement im Ehrenamt - Sprechstunde des Freiwilligen-Zentrums der Caritas in der Stadtbibliothek Laim

Engagement im Ehrenamt - Sprechstunde des Freiwilligen-Zentrums der Caritas in der Stadtbibliothek LaimImmer mehr Menschen haben das Bedürfnis, sich im Rahmen eines Ehrenamtes bürgerschaftlich zu engagieren. Aufgabe der Freiwilligen-Zentren der Caritas ist es, Menschen beim Suchen und Finden eines passenden Engagements zu begleiten, und zwar münchenweit und trägerunabhängig.

Auch die Münchner Stadtbibliothek unterstützt bürgerschaftliches Engagement. Deshalb bietet das Freiwilligen-Zentrum West mit Sitz in Pasing Engagement-Sprechstunden in der Stadtbibliothek Laim an – an jedem ersten Mittwoch im Monat, immer von 14 – 16 Uhr.
Die nächsten Termine:
Mittwoch 5. Oktober
Mittwoch 2. November
Die Beratungsgespräche richten sich an Menschen, die schon konkrete Vorstellungen haben, aber auch an die, die noch nicht so genau wissen, in welche Richtung es gehen soll. Schauen Sie vorbei, lassen Sie sich gleich vor Ort beraten oder vereinbaren Sie einen späteren Beratungstermin.

Das Freiwilligen-Zentrum unterstützt auch Menschen, die eine eigene Idee für ein Projekt oder eine Initiative haben, aber noch nicht genau wissen, wie oder wo Sie sie umsetzen können.

Der Eintritt ist frei.

Eine Anmeldung ist nicht nötig

Infos unter www.muenchner-stadtbibliothek.de/laim oder 1 27 37 33-0

Weitere Informationen, Weiterbildungen und individuelle Terminvereinbarungen unter: www.freiwilligenzentren-muenchen.de

Eingetragen am 04.10.2022
Quelle: Münchner Stadtbibliothek Laim

Fußgänger stürzt - eine Person verletzt

Fußgänger stürzt - eine Person verletztLaim: Am Mittwoch, 28.09.2022, um 14:38 Uhr, ging ein 94-jähriger Mann mit Wohnsitz in München den Fußgängerweg des Stegener Weges Richtung Westpark entlang.

Vor ihm lief eine männliche Person mit Blindenstock. Der 94-Jährige wollte an dem Mann rechts vorbeigehen, stolperte dabei über den Blindenstock, verlor das Gleichgewicht und kam im angrenzenden Gleisbett der Trambahnlinie 18 zum Liegen. Durch den Sturz zog sich der Rentner schwere Kopfverletzungen zu.

Unbeteiligte Passanten verständigten den Polizeinotruf 110. Der 94-Jährige wurde mit dem Notarzt zur stationären Behandlung in eine Münchener Klinik gebracht.

Die blinde Person entfernte sich unerkannt vom Unfallort.

Die weiteren Ermittlungen hat die Münchner Verkehrspolizei übernommen.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang bzw. zu der männlichen Person mit Blindenstock machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel. (089) 6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Eingetragen am 29.09.2022
Quelle: Polizeipräsidium München

Brand in einem Mehrfamilienhaus

Brand in einem MehrfamilienhausLaim: Am Donnerstag, 22.09.2022, gegen 12:40 Uhr, wurden die Feuerwehr und die Polizei München über einen Brand im Bereich eines Mehrfamilienhauses in der Friedenheimer Straße informiert. Die Einsatzkräfte stellten bei Eintreffen an dem Wohnhaus einen in Vollbrand befindlichen Balkon fest. Der Brand konnte in der Folge durch die Feuerwehr gelöscht werden.

Nachdem die Bewohner der betroffenen Wohnung nicht anwesende waren, kamen keine Personen durch den Brand zu Schaden. Der Sachschaden beläuft sich nach aktuellem Ermittlungsstand auf mehrere zehntausend Euro. Die betroffene Wohnung ist weiterhin bewohnbar.

Ermittlungen zur Brandursache hat das Kommissariat 13 (u.a. Branddelikte) übernommen.

Eingetragen am 24.09.2022
Quelle: Polizeipräsidium München

Blättern:  << | < |28|29|30|31|32|33|34|35|36|37| > | >> 

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Lebendiges Laim - wie wir unser Viertel noch schöner machen können

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

» 15.04. DIE HERRLICHKEIT DES LEBENS
» 15.04. ONE LIFE
» 15.04. ANDREA LÄSST SICH SCHEIDEN
» 15.04. THE ZONE OF INTEREST
» 15.04. OH LA LA - WER AHNT DENN SOWAS?
» 15.04. Handysprechstunde im ASZ Kleinhadern
» 15.04. Sprechstunde der Seniorenvertretung
» 15.04. Boogie-Crazy-Hoppers
» 16.04. Männerrunde ASZ Kleinhadern
» 16.04. Laimer Kammertonjäger
» 16.04. Schule für Kreistanz
» 17.04. Dialogcafé
» 18.04. Vorlesen mit den Lesefüchsen
» 21.04. Kretische Tänze
» 22.04. Boogie-Crazy-Hoppers
» 23.04. Laimer Kammertonjäger
» 23.04. Schule für Kreistanz
» 24.04. Klassik im Rex: SCHWANENSEE
» 25.04. Demenzberatung im ASZ Laim
» 25.04. Vorlesen mit den Lesefüchsen
» 28.04. Kretische Tänze
» 29.04. Boogie-Crazy-Hoppers
» 30.04. Laimer Kammertonjäger
» 30.04. Schule für Kreistanz
» Kalender
» Alle 229 Termine

KABOOM Media

Lokalnachrichten

Festnahme eines Tatverdächtigen nach Serie von Diebstählen aus Zigarettenautomaten

Laim: Am Samstag, 30.03.2024, gegen 04:30 Uhr, konnten Polizeibeamte einen 35-jährigen It...
» Weiterlesen

Ich parke, also kaufe ich: Warum Münchens Innenstadt den Autoverkehr braucht und wie man ihn besser verteilen kann

Autofahrer sind die kauffreudigste Kundschaft und Baustellen schlecht fürs Geschäft: Ein...
» Weiterlesen

Politisch motivierte Schmierschriften

Laim: Am Samstag, 30.03.2024, gegen 23:30 Uhr, entdeckte eine 70-Jährige mit Wohnsitz in ...
» Weiterlesen

Weltstadt mit Herz fürs Handwerk?

CSU / FW-Fraktion fordert Rettung des Handwerkerdorfs und verbesserte Park-Regeln ...
» Weiterlesen

Englische Chor und Orgelmusik

Let´s praise the Lord! – Englische Chor- und Orgelmusik in St. Stephan München...
» Weiterlesen

Viel Lärm ums stille Örtchen

In München, der „Weltstadt mit Herz“, sind nicht alle öffentlichen Toilettenanlagen ...
» Weiterlesen

Raubdelikt in der Perhamer Straße

Laim: Am Donnerstag, 28.03.2024, gegen 17:50 Uhr, fanden Polizeibeamte einen 52-Jährigen ...
» Weiterlesen

Westtangente rasend schnell

Update am 2. April: Die meisten haben es gemerkt, natürlich haben wir Sie in den ...
» Weiterlesen

BA-Sitzung am 11. April

Der Bezirksausschuss Laim (BA25) tagt einmal im Monat. Dieses Mal ist die Mensa de...
» Weiterlesen

Rauchwarnmelder rettet doppelt Leben

Die Auslösung eines Rauchwarnmelders durch angebranntes Essen hat am Samstagabend einer 8...
» Weiterlesen

Stammstreckensperrung nach Handydiebstahl - Täter flieht über Gleise

Am Donnerstagnachmittag (21. März) mussten die Gleise im Bereich München Laim für insge...
» Weiterlesen

Earth Hour am 23. März: Licht aus für den Klimaschutz

Am Samstag, 23. März, gehen um 20.30 Uhr als Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz auc...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden