Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3621 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

tfk Training für Kommunikationsnetze GmbH

Letzter Inserent:
mundolecu Sprachschule
Agricolastraße 8f

LAIM-online auf Facebook


Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.



Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Hotel Laimer Hof


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino

Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation

6035 Lokalnachrichten aus München-Laim und Umgebung


Blättern:  << | < |24|25|26|27|28|29|30|31|32|33| > | >> 

Kino hinter den Kulissen - Führung durch das Rex-Kino in Laim

Kino hinter den Kulissen - Führung durch das Rex-Kino in LaimDas 1954 gegründete Kino ist eines der letzten Stadtteilkinos in München. Im Sommer 2016 wurde es umfangreich renoviert.

Bei einer Führung der MVHS München erhalten Sie einen Einblick in die neueste Projektions- und Audiotechnik und können sich selbst von dem Charme und dem besonderen Flair des Rex-Kinos überzeugen.

Termin: Samstag, 26. Oktober 2019
Uhrzeit: 11.00 bis 12.00 Uhr
Gebühr: € 3.-
Treffpunkt: Vor dem Eingang des Neuen Rex, Agricolastr. 16
Veranstaltungsnummer: J125735

Eingetragen am 30.09.2019

Sind wir Recycling-Weltmeister? - Über Recyclingmärchen und Quotenzauber

Sind wir Recycling-Weltmeister? - Über Recyclingmärchen und QuotenzauberDeutschland nennt sich gern Recycling-Weltmeister. Zwar sind wir in vielen Punkten führend beim Recycling. Doch werden die Recycling-Quoten wirklich realistisch ermittelt? Durch separate Erfassung und Sortierung ist noch lange kein Recycling erreicht. Und beim Export in asiatische Länder, die über keine geeigneten Recycling-Technologien verfügen, findet ebenfalls kein Recycling statt. Tatsächlich gelangen weniger als 15% der Abfälle als Sekundärrohstoffe in neue Produkte. Was müsste sich in Europa und Deutschland ändern, um wirklich zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft zu kommen?

Auf Einladung der SPD Pasing wird Helmut Schmidt, langjähriger Werkleiter des Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM), am Mittwoch, 9. Oktober um 19 Uhr im SPD-Bürgerbüro, Alte Allee 2 in Pasing, darüber berichten, wo Recycling bereits gut funktioniert und was noch geändert werden müsste, damit eine umfassende Kreislaufwirtschaft entstehen kann.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Eingetragen am 30.09.2019
Quelle: SPD Ortsverein Pasing

Runder Tisch für den S-Bahnhof Laim - Seniorenvertretung bleibt aussen vor?

Runder Tisch für den S-Bahnhof Laim - Seniorenvertretung bleibt aussen vor?An den geplanten Umbauten am S-Bahnhof Laim im Zuge der Stammstreckenerweiterung und des Baus der Umweltverbundröhre entzündet sich immer wieder Kritik. Insbesondere in punkto Barrierefreiheit sehen Vertreter mehrerer Fraktionen vielfachen Optimierungsbedarf und wollen die Akteure bei der Stadt und bei der Bahn in die Pflicht nehmen.

So beantragen die Stadträte Herbert Danner, Paul Bickelbacher, Anna Hanusch und Katrin Habenschaden (Fraktion Die Grünen-rosa liste), einen runden Tisch einzuführen, an dem Bezirksausschüssen, Bahn, Behindertenbeirat und Nachbarn Platz nehmen. Der runde Tisch soll Planungen überprüfen und begleiten und auch bei der Organisation der laufenden Baustelleneinrichtung regelmäßig einbezogen werden.

Das Ansinnen ist nachvollziehbar, denn die Planungen für den S-Bahnhof Laim sind bereits mehrere Jahre alt. Die Umbauten am Laimer Bahnhof sind komplex verzahnt und haben jede Menge Schnittstellen an die benachbarte Bebauung. Hinzu kommen unterschiedliche Zuständigkeiten bei Stadt und Bahn. Die Antragsteller wollen nun wissen, wie die frei werdenden Flächen - die beispielsweise durch den Abbruch von etwa 30m Unterführung entstehen - besser genutzt werden können.

Besonderen Unmut erzeugt die Tatsache, dass die Barrierefreiheit für den S-Bahnhof in der Bauphase nicht gelöst ist, aber auch für die Nutzung nach Fertigstellung scheint es keine überzeugenden Konzepte zu geben. Fehlende Fahrradabstellplätze werden ebenso kritisiert wie nicht vorhandene Sitzgelegenheiten und Grünflächen. "Jetzt ist daher der richtige Zeitpunkt alle Planungen für die Flächen und Räume rund um den S-Bahnhof Laim z.B. in einem Workshop mit den angrenzenden Bezirksausschüssen, dem Behindertenbeirat und den angrenzenden Eigentümern auf den Prüfstand zu stellen und zu verbessern." so die Antragsteller.

Der Antrag ruft auch Konrad Stöckl vom Seniorenbeirat Laim auf den Plan. Der begrüßt den Antrag ausdrücklich, äußert aber sein Unverständnis darüber, dass die Seniorenvertretungen offenbar nicht mit einbezogen werden sollen. Dabei sind es gerade die Älteren, die von fehlenden oder unvollständigen Planungen betroffen sind - gerade bei fehlenden Aufzügen oder der Barrierefreiheit der Zugänge zu den Bahnsteigen. In einem Schreiben an die antragstellenden Stadträte fordert Stöckl, das vielfach propagierte "das Miteinander fördern" mit Leben zu füllen - und die Seniorenvertretungen in die Planungen zu einem runden Tisch einzubeziehen.

Foto: Josef Stöger

Eingetragen am 30.09.2019

Laimer Kartoffelfeuer am 28. September

Laimer Kartoffelfeuer am 28. SeptemberMittlerweile zum 10. Mal entzünden die Ortsverbände Westend und Laim von Bündnis 90/Die Grünen das Laimer Kartoffelfeuer. Am 28. September ab ca. 17:00 werden in der städt. Baumschule (Eingänge jeweils Senftenauer-, Willibald- bzw. Gotthardstraße) wieder die Flammen lodern.

Das Laimer Kartoffelfeuer ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Sommer vorbei ist. Seit nunmehr 10 Jahren wird durch die Ortsgruppen im Münchner Westen mit der immer gut besuchten Veranstaltung der Herbst eingeläutet. Bei der gemütlichen Runde bietet sich für Groß und Klein die Gelegenheit, leckere BIO-Kartoffeln in den Flammen zu braten, dazu gibt es handgemachten Kräuterquark und die Getränke zum Selbstkostenpreis. Wer kann und möchte, sollte Geschirr und Besteck selbst mitbringen, einfach um unnötigen Müll zu vermeiden.

Das "Laimer Kartoffelfeuer" findet bei jedem Wetter statt, alle Laimer Bürger sind herzlich eingeladen. Auf der grünen Homepage unter www.gruene-muenchen-westend.de gibt's weitere Informationen.

Foto: Uwe Hartig

Eingetragen am 27.09.2019

Themencafe

Themencafe Die Polizeiinspektion PI 41 Laim/Hadern ist zu Gast im Nachbarschaftstreff Blumenau beim Themencafe am Mittwoch, 9. Oktober 15.00 bis 16.30 Uhr. Rolf-Pinegger-Str. 5 (Einkaufszentrum Blumenau)

Die Polizeibeamten informieren über das Thema "Trickbetrug" und bringen das beliebte interaktive Polizeiquiz mit.

Mit Kaffee und Kuchen.

Foto: Polizeipräsidium München

Eingetragen am 26.09.2019
Quelle: Nachbarschaftstreff Blumenau

Mach mit! 1. Markt für Ehrenamt in Hadern

Mach mit! 1. Markt für Ehrenamt in HadernAm Samstag, den 12. Oktober 2019 ab 11 Uhr findet der 1. Markt für Ehrenamt im Stadtteilkulturzentrum Guardini90 statt. Ein bunter Markt, bei dem interessierte Bürgerinnen und Bürger Vereine und Initiativen aus Hadern kennenlernen können und freiwilliges Engagement im Stadtteil ein Gesicht bekommt.

Ein Ehrenamt direkt vor der eigenen Haustür? Der 1. Markt für Ehrenamt macht´s möglich: Rund 17 Haderner Organisationen und Vereine aus den Bereichen Kultur, Soziales und Umwelt stellen sich vor und freuen sich über Austausch und Gespräche mit Haderner Bürgerinnen und Bürger. Begleitet wird der Tag von drei in Hadern ansässigen Chören, einem bunten Kinderprogramm sowie einer kleinen Bar mit Erfrischungen.

Der 1. Markt für Ehrenamt ist ein Projekt des Haderner Forum Ehrenamt und wird gefördert durch das Kulturreferat der Stadt München und die FöBE (Förderstelle für Bürgerschaftliches Engagement). Einmal monatlich kommen im Haderner Forum Ehrenamt im Guardini90 Engagierte aus dem Stadtviertel zusammen, um gemeinsam über die Zukunft des Bürgerschaftliches Engagements zu diskutieren: Wie sieht das Ehrenamt von morgen aus? Wie können wir uns als Verein oder ehrenamtliche Initiative auf neue Herausforderungen vorbereiten? Wo gibt es Fördermöglichkeiten? Wie gewinnen wir neue Ehrenamtliche?

Als erstes gemeinschaftliches Projekt des Haderner Forum Ehrenamt ist nun die Idee entstanden, bei einer Freiwilligenbörse Haderner Initiativen und interessierte Ehrenamtliche zusammenzubringen und gleichzeitig die verschiedenen ehrenamtlichen Projekte im Viertel miteinander zu vernetzen. Weitere Projekte des Haderner Forum Ehrenamt sind in Planung.

Wann: Samstag, 12. Oktober 2019, 11:00 bis 17:00 Uhr
Wo: Stadtteilkulturzentrum Guardini90; Guardinistraße 90
Eintritt frei
Infos: 089-45216440 oder www.guardini90.de

Eingetragen am 25.09.2019

Pater Saju George SJ am 26. September live in Zwölf Apostel

Pater Saju George SJ am 26. September live in Zwölf ApostelKlassischer indischer Tanz Bharata Natyam

Pater Dr. Saju George SJ verknüpft klassischen indischen Tanz mit biblischen und christlichen Inhalten. In der Formensprache des sakralen Tanzes in hinduistischer Tradition stellt er in seinen Choreografien christliche Themen dar. So entsteht eine interkulturelle Begegnung zwischen Ost und West.

Herzliche Einladung in die Kirche zu den heiligen Zwölf Aposteln, Schrobenhausener Str. 1 am Donnerstag, 26.09.2019 um 18.30 Uhr (Einlass ab 18.00 Uhr)

Eintritt und Platzwahl frei, um Spenden wird gebeten.

Foto: Matthias Greve

Eingetragen am 24.09.2019

Gedenken an das Oktoberfestattentat

Gedenken an das OktoberfestattentatDie DGB-Jugend erinnert mit einer Gedenkveranstaltung mit Kranzniederlegung am 26. September an das rechtsextreme Attentat auf dem Oktoberfest 1980.

Was bleibt, nachdem der Tatort aufgeräumt ist und die Toten beerdigt sind? München wurde zu oft zum Schauplatz rechtsextremen Terrors. Am 26.09.2019 lädt die DGB-Jugend zum Gedenken an die Opfer des Bombenanschlags vom 26.09.1980 .

Im Mittelpunkt des Gedenkens soll dieses Jahr das Ermittlungsverfahren stehen.

Wo stehen wir im Verfahren?
Welche Fehler wurden gemacht?
Ist der Ermittlungsauftrag schon abgearbeitet?
Muss das Verfahren ohne Ergebnis eingestellt werden?

Grußwort: Dieter Reiter, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München
Hauptredner: Ulrich Chaussy, Journalist und Autor

Ort: Mahnmal am Haupteingang zur Theresienwiese
Zeit: Donnerstag, 26. September 2019, 9:30 Uhr

Die Veranstaltung wird in Kooperation und Beratung mit dem Kulturreferat München durchgeführt

Kontakt:
DGB Jugend München
Schwanthalerstraße 64
80336 München
www.dgb-jugend-muenchen.de

Foto: Werner Brandl

Eingetragen am 24.09.2019

Rathausausstellung Herbert Klee: Malerei - Holzschnitt - Zeichnung

Rathausausstellung Herbert Klee: Malerei - Holzschnitt - ZeichnungHerbert Klee ist freischaffender Maler, Zeichner, Holzschneider und Karikaturist mit vielen Ausstellungen im In- und Ausland, u.a. im Kunstsalon des Haus der Kunst in München, der 3. Weltausstellung der Karikatur in Berlin und dem Gulbransson-Museum Tegernsee. Ab Donnerstag, den 26. September sind seine Werke nun zu Gast bei der Rathausaustellung des Kulturforum München-West im Pasinger Rathaus. Dabei präsentiert Klee zweiundzwanzig Werke seines Schaffens.

Prof. Dr. Hans-Joachim Ruckhäberle, 2017 verstorbener Theaterregisseur, würdigte den Künstler: "Herbert Klee arbeitet an der Darstellung von Menschen, er setzt sie in Szene, ins Bild. Seine Bilder sind Schauplätze, an denen sich etwas ereignet. Als Schauplätze sind sie wenig charakterisiert, oft nur durch einige Gegenstände. Nie wird ein geschlossener Raum dargestellt, nie Milieu. Ein wesentliches Problem der zeitgenössischen Malerei gerät damit direkt "in den Blick": die "Illusion" des Raumes in der Malerei."

Die Vernissage der Ausstellung findet am Donnerstag, 26. September um 19 Uhr im Rathaus Pasing (Landsberger Str. 486, 81241 München) statt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Ausstellung ist bis zum 14. November zu den Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.

Rathaus Pasing (Landsberger Str. 486, 81241 München), 26. September bis 14. November 2019. Ausstellungseröffnung: Donnerstag, 26. September 2019 um 19 Uhr.

Eingetragen am 23.09.2019
Quelle: Kulturforum München-West e.V.

Es ist wieder soweit - am Wochenende startet die 186. Wiesn

Es ist wieder soweit - am Wochenende startet die 186. WiesnViele können es kaum noch erwarten - aber es ist ja bald soweit: Am Samstag, den 21. September eröffnet mit dem Einzug der Wiesnwirte und dem "O'zapft is!" von OB Dieter Reiter das 186. Oktoberfest auf der Theresienwiese im Herzen von München. Das größte Volksfest der Welt zieht auch in diesem Jahr wieder Millionen Besucher aus aller Welt in die Landeshauptstadt. Bis zum 6. Oktober gibt's jede Menge Gaudi, bayerische Schmankerl und natürlich das gute Wiesn-Bier.

Unmittelbar nach dem Faßanstich im Schottenhamel-Festzelt und dem Signal der Böllerschützen an der Bavaria darf ausgeschenkt werden und die Besucher der Zelte und der Aussenbereiche können die erste frische Maß geniessen - sofern man sich das Getränk überhaupt noch leisten kann. Denn die Bierpreise bewegen sich heuer vielfach zwischen 10,80 und 11,80 Euro für die Maß, rund 30 Cent über dem Preis vom Vorjahr. Das hat - wie jedes Jahr - schon im Vorfeld für hitzige Debatten gesorgt. Die Stadt München hat übrigens keinen Einfluss auf die Wiesn-Bierpreise und kann lediglich regulierend eingreifen, sollte eine sog. "sittenwidrige Preisgestaltung" - also Preiswucher - vorliegen.

Wer mit der Ballermann-Stimmung in den Festzelten nichts anfangen kann, auf den wartet heuer auch wieder die "Oide Wiesn". Auf dem Südteil der Theresienwiese gibt es neben drei authentischen Festzelten jede Menge historischer Fahrgeschäfte, die für einen Euro pro Fahrt einladen. In den Zelten warten kulinarische Schmankerl, gute bayerische Live-Musik und es darf wie früher auch das Tanzbein geschwungen werden. Eine echte alte Kegelbahn lädt dazu ein, "alle Neune" flachzulegen. Im Museumszelt können die Besucher historische Wiesn-Objekte aus der Sammlung des Stadtmueseums München bewundern. Sogar der Bierpreis ist auf der "Oidn Wiesn" anders, der liegt auch heuer wieder rund 30 Cent unter dem Obolus, der "draussen" entrichtet werden muss.

Erwartet werden wie auch in den Vorjahren um die 6 Millionen Besucher - das entspricht übrigens etwa der Einwohnerzahl des Bundeslandes Hessen. Und die werden in den kommenden 2 Wochen eine knappe Milliarde Euro in Bier, Wiesnhendl und Souveniers investieren.

LAIM-online wünscht allen eine fröhliche und friedliche Wiesn!

Eingetragen am 20.09.2019

Flohmarkt für Kinderkleidung und Spielzeug

Flohmarkt für Kinderkleidung und SpielzeugDie Drachenburg e.V. lädt herzlich zu ihrem Flohmarkt für Kinderbekleidung und Spielzeug ein:

Wann: Am 12. Oktober 2019 von 12.00 - 16.00 Uhr
Wo: Auf dem Spielplatz am Laimer Platz
(Ecke Gotthard-/Guido-Schneble-Str., gegenüber Bushaltestelle Nr. 57)

Neben Kuchen- und Getränkeverkauf gibt es dieses Jahr auch wieder Spiel und Spaß! Die Standgebühr beträgt 5 Euro, Kinder verkaufen kostenlos. Ohne Anmeldung.
Bei Regen findet der Flohmarkt am folgenden Samstag, den 19. Oktober 2019 statt

Wir freuen uns auf Euch!

Eingetragen am 20.09.2019

Alt-Laimer Frühschoppen mit der Band Jodelfisch

Alt-Laimer Frühschoppen mit der Band JodelfischPolitische Gespräche in lockerer Atmosphäre mit Bezirksrätin Katja Weitzel, Stadträtin Verena Dietl, dem Landtagsabgeordneten Florian Ritter und Mitgliedern des Bezirksausschusses Laim.

Es gibt Weißwürste, Obatzdn, Brezn und Getränke. Der Eintritt ist frei.

Es spielt die Band Jodelfisch www.jodelfisch.com: Sabrina Walter (Hackbrett, Harfe, Gesang), Sandra Hollstein (Akkordeon, Gesang), Gurdan Thomas (Tuba, Kornett, Ukulele, Gesang), Vreni Hieber (Klarinette, Hackbrett, Gesang)

Samstag, 28. September von 11 bis etwa 14 Uhr, im Interim am Laimer Anger 2
Veranstalter: SPD Alt-Laim

Foto: Michael Hohm

Eingetragen am 20.09.2019

KUHRIOSITY - Kunstausstellung im Kunstraum LANZ 7

KUHRIOSITY - Kunstausstellung im Kunstraum LANZ 7Der Kunstraum LANZ 7 in Laim ist unter Münchner Kunstfreunden schon lange kein Geheimtipp mehr. Die kleine Galerie in der Lanzstraße 7 überzeugt immer wieder mit spannenden Ausstellungen einzigartiger Künstler/innen.

Ab Donnerstag, den 19. September 2019 um 19 Uhr ist im Kunstraum Lanz 7 die Ausstellung KUHRIOSITY von Klaus Rost zu sehen, dort werden "Kuhnstücke" und Kunststücke auf Papier und auch aus Papier und vor allem aus Terrakotta gezeigt.

Klaus Rost ist 1944 geboren und studierte 1965 an der Hochschule für Bildende Künste in Kassel bei Arnold Bode, 1967 an der Akademie für Bildende Künste in München bei Mac Zimmermann und machte 1969 das Staatsexamen Kunsterziehung. Von 1972 bis 2008 arbeitete er als Kunsterzieher in München, zuletzt am städtischen Luisengymnasium.

Seither hat Klaus Rost in zahlreichen Ausstellungen in und um München auf sich aufmerksam gemacht - so z.B. mit Papierobjekten und Grafik in "I CONFESSIONALE (Beichtstühle) DI TOSCANA" in München, "KUHNSTÜCKE" im Bergbauernmuseum in Diepolz/Allgäu, "KUHNIVERSUM" im Schwäbischen Bauernhofmuseum in Illerbeuren und zuletzt im Haus der Bayerischen Landwirtschaft in Herrsching.

Warum Kühe?

"Ich beschäftige mich nicht ausschließlich kühnstlerisch, aber gerne und seit langem schon mit Kühen, deren unaggressive Lebensart mich gerade in unseren unfriedlichen Zeiten anzieht. Gleich nach dem Krieg waren wir in Oberbayern evakuiert und ich hatte ersten Kontakt mit vom Krieg unberührten Kühen, deren fette Milch wohl lebensrettend für mich war. Als Erntehelfer in den Ferien bei Bauern gehörte die Begegnung mit den sanften , trotz Spitzbehornung Vertrauen einflößenden Kühen, wie sie da frühmorgens warmduftend im Stall das frische Gras mampften, das ich ihnen vorwarf, zu den bevorzugten Beschäftigungen auf dem Bauernhof. Im Frühjahr zu erleben, wenn die Kühe nach dem Winter zum ersten Mal wieder auf die Weide getrieben wurden, zu welchen Verrücktheiten sie in diesen Augenblicken fähig waren, öffnete den Blick auf die Abgründe, die sich hinter und unter der ansonsten so ruhig ausgeglichenen Wesensart unserer Kühe verbirgt. Damals sprach noch niemand von BSE."

Die Ausstellung ist geöffnet bis 24. Oktober 2019, freitags von 16 – 19 Uhr und samstags von 11 – 14 Uhr sowie nach Vereinbarung. Die Finissage ist am Donnerstag 24. Oktober um 19 Uhr.

Weitere Informationen zum Künstler Klaus Rost und seinem KUHNIVERSUM gibt es auf dessen Homepage unter www.kuhniversum.de.

Eingetragen am 20.09.2019

Informationsveranstaltung zu Vorsorge-Vollmacht und Patientenverfügung im ASZ Laim

Informationsveranstaltung zu Vorsorge-Vollmacht und Patientenverfügung im ASZ LaimJedem Menschen kann ein Missgeschick passieren, das es vorübergehend oder dauerhaft unmöglich macht, sich selbstbestimmt im Krankheitsfall zu äußern. Daher sollten alle Personen über 18 Jahre eine Vorsorgevollmacht für Gesundheitsangelegenheiten haben. Auch Patientenverfügungen sind nicht nur für alte gedacht. Vielmehr gilt es sich gerade auch in jüngeren Jahren zu überlegen, wie im Falle schwerer Erkrankung oder dauerhafter Bewusstlosigkeit vorgegangen werden sollte.

Bezirksrätin Irmgard Hofmann beschäftigt sich aus beruflichen Gründen seit mehr als 25 Jahren mit diesem Thema. Die Pflegeethikerin informiert Sie ausführlich über gesundheitliche Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung. Nehmen Sie sich dafür mindestens zwei Stunden Zeit, Unterlagen werden zur Verfügung gestellt.

Datum: Freitag, 27. September 2019 von 16.30 – 18.30 Uhr
Ort: Alten- und Service-Zentrum Laim
Kiem-Pauli-Weg 22
80686 München
Tram 18, Siglstraße oder Hans-Thonauer-Straße

Foto: RawPixel

Eingetragen am 20.09.2019

Buslinien 51, 151, 168 und N78: Änderungen wegen Sperrung der Laimer Unterführung ab Freitag, 20.9.

Buslinien 51, 151, 168 und N78: Änderungen wegen Sperrung der Laimer Unterführung ab Freitag, 20.9.Im Zuge der Bauarbeiten für die 2. S-Bahn-Stammstrecke wird die Laimer Unterführung von Freitag, 20. September bis Mitte Dezember 2019 auch für den Busverkehr gesperrt. Für die Fahrgäste kommt es damit zu folgenden Einschränkungen:

MetroBus 51: Die Linie wird zwischen den Haltestellen Laim Bf. und Ro-manplatz via Landsberger Straße – Friedenheimer Brücke – Arnulfstraße großräumig umgeleitet. Auf dem Umleitungsweg bedienen die Busse die Haltestelle Hirschgarten Bf. (Anschluss von/zur S-Bahn) mit. Die Haltestel-len Winfriedstraße, Herthastraße, Kemnatenstraße und Hirschgartenallee werden nur von der Buslinie 151 Nord angefahren (siehe unten).
StadtBus 151: Die Linie wird in einen Nord- und einen Südast geteilt. Im Norden fahren die Busse zwischen Westfriedhof und Nymphenburg Süd, im Süden zwischen Laim Bf., Waldfriedhof und Parkstadt Solln. Zwischen den beiden Linienästen können Fahrgäste den Fußweg durch die Laimer Unterführung nutzen (ca. 400 Meter) oder den für den Individualverkehr gesperrten Bereich mit der Buslinie 51 umfahren.

StadtBus 168: Die Linie fährt verkürzt nur zwischen Wastl-Witt-Straße und Laim Bf. Zwischen der Haltestelle Laim Bf. und dem Wohngebiet um die Haltestelle Nymphenburg Süd kann der Fußweg durch die Laimer Unterführung genutzt werden.

NachtBus N78: Die Linie wird – wie der Bus 51 – zwischen den Haltestellen Laim Bf. und Romanplatz großräumig via Landsberger Straße – Friedenheimer Brücke – Arnulfstraße umgeleitet. Die Haltestellen Winfriedstraße, Herthastraße, Kemnatenstraße und Hirschgartenallee entfallen.

Der S-Bahnhof Laim bleibt über den nicht gesperrten Fuß- und Radweg durch die Laimer Unterführung (Westseite) jederzeit erreichbar.

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) bittet ihre Fahrgäste, sich auch über ge-änderte Haltestellen-Standorte, Fahrpläne und Betriebszeiten zu informieren. De-taillierte Informationen rund um die Änderungen stehen unter www.mvg.de/laimer-unterfuehrung zur Verfügung. Dort finden die Kundinnen und Kunden auch das Faltblatt zu den Umleitungen und einen Lageplan mit den geänderten Linienwegen. Die MVG informiert ihre Fahrgäste außerdem mit Aushängen an den Haltestellen und Personal vor Ort über die Einschränkungen. Informationen zu allen Betriebsänderungen gibt es auch im Internet auf www.mvg.de, in der App "MVG Fahrinfo München" sowie an der MVG Hotline unter 0800 344 22 66 00 (gebührenfrei).

Foto: MVG

Eingetragen am 17.09.2019
Quelle: Stadtwerke München GmbH / MVG

Blättern:  << | < |24|25|26|27|28|29|30|31|32|33| > | >> 

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Corona-Krise - wie geht es weiter?

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
             

» 24.10. Malen mit der linken Hand
» 24.10. ES IST ZU DEINEM BESTEN
» 24.10. EINE FRAU MIT BERAUSCHENDEN TALENTEN
» 24.10. MEIN LIEBHABER, DER ESEL & ICH
» 24.10. DRACHENREITER
» 24.10. JIM KNOPF UND DIE WILDE 13
» 24.10. Ping Pong 2.0
» 25.10. DIE DIRIGENTIN
» 25.10. EINE NACHT IM LOUVRE: LEONARDO DA VINCI
» 25.10. Kretische Tänze
» 26.10. Englisch für Fortgeschrittene 2
» 26.10. Frauenfrühstück
» 26.10. Qigong
» 26.10. Laimeria Mittagstisch
» 26.10. Strickkastl
» 26.10. Lust auf Lieder
» 26.10. Zwergerltanz I (4-6 Jahre)
» 26.10. Zwergerltanz II
» 26.10. Kreativer Kindertanz (7-9 Jahre)
» 26.10. Boogie-Crazy-Hoppers
» 27.10. Feldenkrais
» 27.10. Laimeria Mittagstisch
» 27.10. Ballett (4-7 Jahre)
» 27.10. Jazztanz (8-12 Jahre)
» 27.10. Wild Horse City Dancers
» 27.10. Laimer Kammertonjäger
» 28.10. Laimeria Mittagstisch
» 28.10. Dialogcafé
» 28.10. Die Kunst, gemeinsam zu tanzen
» 28.10. 100 JAHRE SALZBURGER FESTSPIELE - LA TRAVIATA
» 29.10. Arbeiten mit Ton
» 29.10. Wirbelsäulengymnastik
» Kalender
» Alle 396 Termine

WEIN.GUT

Lokalnachrichten

Verschärfte Coronaregeln

Angesichts stark steigender Corona-Infektionszahlen ist die vom Freistaat vorgegebene Vers...
» Weiterlesen

Fremdenfeindliche Beleidigung

Laim: Am Sonntag, 18.10.2020, gegen 17:50 Uhr, gingen zwei bislang unbekannte Täter an ei...
» Weiterlesen

Trickdiebstahl durch angeblichen Polizeibeamten

Laim: Am Mittwoch, 14.10.2020, gegen 13.45 Uhr, begab sich ein über 80-jähriger Münchne...
» Weiterlesen

Themencafe Inklusion: Selbstbestimmt leben

Versorgung und Begleitung zu Hause, auch bei schwerster Krankheit.

Dienstag, 20. Oktobe...
» Weiterlesen

Der Ausnahmejournalist Ernst Cramer

Das Wiedervereinigungsgebot war ein Bestandteil des Grundgesetzes für die Bundesrepublik ...
» Weiterlesen

Inzidenzwert über 50: München verschärft Corona-Maßnahmen

Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet heute für München eine 7-Tage-Inzidenz für Corona...
» Weiterlesen

Repair Cafe im Nachbarschaftstreff Blumenau

Was macht man mit einem Föhn, der nicht mehr funktioniert? Oder mit Kleidung, die...
» Weiterlesen

Größerer Polizeieinsatz im Westpark

Westpark: Am Samstag, den 10.10.2020, gegen 01:30 Uhr, kam es im Bereich Westpark (An der ...
» Weiterlesen

Warnstreik am Freitag, 9. Oktober: Einschränkungen beim Bus, U-Bahn und Tram vsl. nicht betroffen

Die Gewerkschaften haben erneut zu Warnstreiks im ÖPNV aufgerufen. Die Münchner Verkehrs...
» Weiterlesen

Steckengeblieben

Am Montag gegen Mitternacht ist ein Lastwagen in die Laimer Unterführung gefahren und dor...
» Weiterlesen

Betrug durch falsche Handwerker

Laim: Am Donnerstag, 01.10.2020, gegen 15.00 Uhr, kam eine über 80-Jährige aus Laim vom ...
» Weiterlesen

Einbruch in Kellerräume - Ermittlung eines Tatverdächtigen

Laim: Zwischen dem 15.04. und 16.04.2020 brach ein damals unbekannter Täter in drei Kelle...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden