Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3595 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

Beautiful Face

Letzter Inserent:
Nicki's Schreibwaren
Fasoltstraße 5

LAIM-online auf Facebook


Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.



Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Hotel Laimer Hof


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino

Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation

5656 Lokalnachrichten aus München-Laim und Umgebung


Blättern:  << | < |23|24|25|26|27|28|29|30|31|32| > | >> 

Bayerisches Brauchtum hautnah erleben

Bayerisches Brauchtum hautnah erlebenSendlinger Trachtenverein lädt ein zum Volkstanz für Jung und Alt

Wer bayerisches Brauchtum hautnah erleben möchte und an Volkstanz und Schuhplatteln interessiert ist, sollte sich den "Volkstanz für Jung und Alt" des Sendlinger Trachtenvereins "Schmied von Kochel" im Kalender notieren. Dieser findet am Freitag, 21. September 18 Uhr im Vereinslokal "Zum Freistoss" (Siegenburger Straße 49, neben Audi Dome) statt.

Die Trachtler bringen den Besuchern einfache und schnell einsetzbare Tanzschritte bei, erzählen übers Brauchtum, über Trachten und Trachtler und natürlich gibt es gratis einen Grundkurs im Schuhplatteln. Alle Interessierten, ob Groß oder Klein, sind herzlich willkommen.
Eintritt: Frei

Ein Stück bayerische Geschichte

1905 wurde der Verein als der Gebirgstrachten-Erhaltungs-Verein "Schmied von Kochel" in München-Sendling gegründet. Das Bestreben der Vereinsmitglieder lag von jeher in der Erhaltung der Gebirgstracht, der Pflege von Volksmusik, Volkstänzen bzw. Schuhplatteln sowie weiteren alten Bräuchen - von denen leider viele drohen in Vergessenheit zu geraten. Darüber hinaus haben es sich die Sendlinger Trachtler zur Aufgabe gemacht, die alljährliche Gedenkfeier mit Kranzniederlegung an der alten Sendlinger Kirche durchzuführen, um an die gefallenen Oberlandler Bauern der Sendlinger Mordweihnacht vom Jahr 1705 zu gedenken.

Der Trachtenverein "Schmied von Kochel" trägt die "Miesbacher Gebirgstracht". Bei Festzügen begleitet den Zug die vereinseigene Historische Gruppe, welche die Oberlandler Bauern u. den "Schmied von Kochel" darstellen. Auch beim Maibaumaufstellen an der alten Sendlinger Kirche, der Fronleichnamsprozession in St. Margret sowie bei der Sendlinger Stadtteilwoche sind die Trachtler immer vertreten.

Auf den jugendlichen Nachwuchs wird großer Wert gelegt. Den Kindern und Jugendlichen des Vereins wird die Tracht kostenlos zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus werden immer wieder auch Freizeitgestaltungen, Ausflüge und Zeltlager für Kinder und Jugendliche angeboten. Alle Interessierten sind im Verein stets herzlich willkommen.

Bei Fragen zum Verein und zu Veranstaltungen steht der 1. Vorplattler Michael Reich unter der Nummer 0176-27630486 gerne Rede und Antwort. Weitere Infos zum Trachtenverein "Schmied von Kochel" gibt es unter www.schmiedvonkochel.de auf der Vereinshomepage.

Foto: PI

Eingetragen am 10.09.2018

Abendflohmarkt in Namen Jesu

Abendflohmarkt in Namen JesuAm Samstag, den 15.09.2018 findet im Pfarrheim "Namen Jesu" ein Abendflohmarkt statt. Von 17:00 bis 21:00 Uhr kann in der Stürzerstraße 37 mit der ganzen Familie gestöbert, gefeilscht und gehandelt werden. Verkauft wird alles rund um die Familie, ausgeschlossen sind jedoch Möbel, gewaltverherrlichende Medien, Lebensmittel und Tiere. Der Erlös des Abendflohmarktes geht an das "Omnibus-Projekt" in München.

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Damit sich Eltern in aller Ruhe umschauen können, wird eine Kinderbetreuung angeboten.

Für Verkäufer:
Die Standgebühr beträgt € 7,00 pro Tisch und € 3,00 pro Kleiderständer. Auch Kinder sind eingeladen, am eigenen Stand ihre Sachen selbst zu verkaufen. Für Kinder beträgt die Standgebühr € 3,50 pro Tisch. Tische und Kleiderständer werden von "Namen Jesu" gestellt.

Infos und Anmeldung ab 1. September bei Silke Hildebrandt unter lufihu@web.de.

Die Pfarrei "Namen Jesu" freut sich auf Ihr Kommen!

Eingetragen am 10.09.2018

Exhibitionistische Handlungen

Exhibitionistische HandlungenLaim: Am Sonntag, 02.09.2018, gegen 09.10 Uhr, fuhr eine 25-jährige Münchnerin in der S4 in Fahrtrichtung Geltendorf. An der Haltestelle Donnersberger Brücke setzte sich ein unbekannter Mann in eine gegenüberliegende Sitzgruppe.

Auf Höhe der Haltestelle Laim sprach der Unbekannte die Frau mit den Worten „Hallo“ an. Die 25-Jährige blickte daraufhin zu dem Mann und stellte fest, dass dieser die Hose geöffnet hatte und an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Die Frau stand sofort auf und setzte sich um. An der Haltestelle Eichenau stieg sie aus und verständigte über den Notruf 110 die Polizei. Der Unbekannte verlieb in der S-Bahn.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß, blaue Augen, dunkelblonde Haare, unreine Haut, leicht gebräunt. Bekleidet mit blauer Jeans und dunkelblau-grauem Sweatshirt.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Eingetragen am 10.09.2018
Quelle: Polizeipräsidium München

Sperrungen an der S-Bahnstammstrecke

Sperrungen an der S-BahnstammstreckeDie umfangreichen Bauarbeiten an der Stammstrecke sind auch in Laim zunehmend spürbar. Die Bahn als ausführender Bauherr hat für die kommenden Monate Sperrungen und Vollsperrungen angekündigt, die die Reisepläne von sowohl Pendlern als auch Urlaubern ordentlich durcheinanderwirbeln dürften.

Auf der 1. Stammstrecke sind vom 19.-22. Oktober weiträumige Wartungsarbeiten geplant. In dieser Zeit verkehren keine S-Bahnen zwischen Ostbahnhof und Pasing. Aber auch an der 2. Stammstrecke wird schon fleißig gearbeitet. Daher kommt es zu erneuten Sperrungen vom 12.-15. Oktober sowie vom 26.-29. Oktober - dann wird der S-Bahn-Verkehr zwischen Donnersberger Brücke und Laim bzw. zwischen Donnersberger Brücke und Pasing komplett eingestellt.

Mitte September beginnen die Bauarbeiten für den "Arnulfsteg" - ein ambitioniertes Bauvorhaben der Landeshauptstadt. Geplant ist eine über 240 Meter lange Brücke, die den Arnulfpark mit dem Westend verbindet und Fußgängern und Radlfahrern vorbehalten sein wird. Auch die Errichtung dieses Bauwerks wird den Bahnverkehr beeinflussen, vom 14.-17. September wird daher der S-Bahnverkehr zwischen Hackerbrücke und Laim eingestellt.

Und auch am Hauptbahnhof wird saniert. In der großen Bahnhofshalle wird das Hallendach erneuert, im Untergeschoss wird der S-Bahnhof auf Vordermann gebracht. Auch da wird es übers Jahr wohl immer wieder zu massiven Behinderungen kommen - bitte stellen Sie sich darauf ein. Trotz aller Unkenrufe verfügt München über ein gut ausgebautes und noch besser eingespieltes ÖPNV-Netz, selbst bei Stillstand auf der S-Bahnstammstrecke kommt man mit Bussen und U-Bahnen bequem an jeden Punkt der Landeshauptstadt.

Eingetragen am 01.09.2018

AWM führt Bioabfallkampagne fort - kostenlose "Bio-Eimer" in Laim

AWM führt Bioabfallkampagne fort - kostenlose Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) startet am Montag, 3. September, im Rahmen der stadtweiten Bioabfallkampagne "Bioabfall ist großartig" wieder mit der mobilen Bio-Eimerausgabe, diesmal in Laim. Bürgerinnen und Bürger können sich an Standplätzen, zum Beispiel in der Nähe der S-Bahn Haltestelle Laim, am Willibaldplatz, an der Friedenheimer Brücke vor dem Einkaufszentrum oder an der U-Bahn Haltestelle Westendstraße am "Biomobil" des AWM bis Mitte November kostenfrei einen Bio-Eimer für die Küche abholen und sich zum Thema "Bioabfall" umfassend beraten lassen. Auch am Bauernmarkt in Laim ist der AWM an den Freitagen 7. September, 21. September und 5. Oktober jeweils von 8 bis 13 Uhr mit einem Stand vertreten.

Aus den eingesammelten Bioabfällen in der braunen Tonne stellt der AWM Ökostrom, Kompost und wertvolle Blumenerde her, die es an vielen Wertstoffhöfen zu kaufen gibt. Zu viele organische Stoffe landen in München noch im Restmüll, damit ist es nicht mehr möglich, sie für die Herstellung von Ökostrom, Kompost und Erden zu nutzen. Fast 40 Prozent des Restmülls in München besteht aus organischen Abfällen. Kämen diese Abfälle dagegen in die braune Tonne, könnten sie besser und umweltfreundlicher genutzt und verwertet werden.

Um dies möglich zu machen, bittet der AWM darum, keine Plastiktüten, auch keine so genannten "kompostierbaren Biobeutel"in die Bio-Tonne zu werfen. Besser sind unbeschichtete Papiertüten zur Sammlung oder etwas Zeitungspapier im Bio-Eimer.

Seit dem Beginn Bioabfallkampagne "Bioabfall ist großartig" im Frühjahr 2017 hat der AWM bereits über 30.000 Bio-Eimer im Stadtgebiet verteilt, gleichzeitig wurden alle, die an diesem Thema interessiert sind, zu den Bioabfällen beraten. Bio-Eimer sind auch im AWM-Infocenter am Georg-Brauchle-Ring 29 in Moosach, an den 12 Wertstoffhöfen im Stadtgebiet und im Gebrauchtwarenkaufhaus "Halle 2" in Pasing erhältlich. Unter www.awm-muenchen.de/bioabfallkampagne sind alle Termine und Standplätze abrufbar.

Foto: AWM München

Eingetragen am 30.08.2018
Quelle: Presse- und Informationsamt der Landeshauptstadt München

Stadtteilspaziergang mit Norbert Winkler vom Historischen Archiv Laim

Stadtteilspaziergang mit Norbert Winkler vom Historischen Archiv LaimNorbert Winkler, ein erfahrener Laim-Experte wird die Teilnehmenden durch die Route Laim-West führen. Beginnend vor dem "Laimers" geht die Route durch die Schlossparksiedlung bis zum Laimer Schlössl, wobei weitere Villen und ihr Bezug zu Laim vorgestellt wird.

Der Weg führt anschließend an die Landsberger Straße. Hier erfahren die Teilnehmenden einiges über die nach dem Bau des Rangierbahnhofes angesiedelten Firmen. Der Weg führt bis zur Willibaldstraße, der dann südwärts bis zum Willibaldplatz gefolgt wird. Auch hier hatten früher einige Firmen ihren Standort. Dann geht es wieder zurück zum Agricolaplatz, wo der Rundgang zum Abschluss kommt.

Der Stadtteilspaziergang ist eine Veranstaltung, die gemeinsam von der Landtagskandidatin Micky Wenngatz, unseres Landtagsabgeordneten Florian Ritter sowie den Bezirksrätinnen Kajta Weitzel und Irmgard Hoffmann angeboten wird.

Stadtteilspaziergang mit Norbert Winkler
Freitag, 31. August, 17 Uhr
Treffpunkt vor Lokal Laimers / Kino Rex, Agricolastraße 16


Eingetragen am 27.08.2018

MVV testet neuen Alexa Skill

MVV testet neuen Alexa SkillDer Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) erweitert sein digitales Angebot im Bereich der Fahrgastinformation: Auskünfte, die derzeit über die MVV-Auskunft im Internet oder über die MVV-App für Smartphones und Tablet-PCs abgerufen werden können, stehen künftig auch für Alexa, den Sprachassistenten von Amazon, kostenlos zur Verfügung. Fahrplanauskünfte auf Zuruf – ein Service, der vor allem auch Menschen mit Sehbehinderung helfen kann.

Derzeit entwickelt der MVV eine neue Anwendung für Alexa, den Sprachassistenten von Amazon. Diese Anwendung, der sogenannte Skill, mit dem Namen "MVV-Fahrplanauskunft" erlaubt es, sich über Fahrtverbindungen, Abfahrten und Fahrplanabweichungen im gesamten Verbundraum mittels simpler Sprachanfragen zu informieren. Einfach mit "Alexa, starte MVV!" loslegen und nach den gewünschten Verbindungen, Fahrten oder Meldungen fragen. Wie es genau funktioniert, wird auf der MVV-Homepage unter www.mvv-muenchen.de/skill erklärt.

Der MVV möchte mit dem Skill nicht nur junge Menschen ansprechen, sondern explizit auch Menschen mit Sehbehinderung erreichen, denen so ein neuer, praktischer Auskunftskanal zur Verfügung steht. Waren Fahrplanauskünfte für diese Zielgruppe bisher nur vergleichsweise kompliziert über digitale Geräte abrufbar, steht dem MVV-Infotelefon nun ein modernes Medium zur Seite, um einfache Fahrtverbindungen, die nächsten Abfahrten oder Informationen zu Fahrplanänderungen mit wenigen Worten abzurufen.

Die neue sprachgesteuerte Anwendung kann über Amazon Echo Geräte, Amazon Fire Tablets, über den Amazon Fire TV Stick, über die Alexa App auf Smartphones, die Amazon Website und alle kompatiblen Geräten aktiviert werden ("Alexa, aktiviere MVV-Fahrplanauskunft"). Sie wird selbstverständlich kostenlos und werbefrei angeboten.

Der MVV-Skill wurde als "Public Beta" freigegeben. Das bedeutet, die Anwendung ist zwar betriebsbereit, die Entwicklung aber noch nicht abgeschlossen. Dadurch können nicht nur Fehler frühzeitig erkannt und ausgeräumt werden, sondern Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Kritikpunkte der Nutzer/innen direkt in die weitere Entwicklung einfließen. Sie können diese über die E-Mailadresse skill@mvv-muenchen.de an den MVV schicken. Die Ausrichtung des neuen Services an den Bedürfnissen der Fahrgäste wird damit sichergestellt. Entwickelt wird der Skill, im Rahmen eines Pilotprojektes, gemeinsam mit der Projektionisten GmbH, einem mittelständischen Softwareunternehmen aus Hannover.

Eingetragen am 24.08.2018
Quelle: Presse- und Informationsamt der Landeshauptstadt München

Diebstahl durch falschen Handwerker

Diebstahl durch falschen HandwerkerLaim: Am Donnerstag, 23.08.2018, gegen 13.00 Uhr, klingelte ein unbekannter Mann an der Wohnungstür einer über 80-jährigen Münchnerin und stellte sich als Handwerker vor. Der Dame teilte er mit, dass sie eine Rückerstattung von mehreren Hundert Euro aufgrund ihres geringen Wasserverbrauches bekommen würde. Er hätte jedoch nicht das passende Bargeld dabei, weshalb er die Münchnerin zunächst aufforderte ihm 100 Euro vorab zu geben. Die Dame reagierte sofort und legte 100 Euro auf den Küchentisch und ging darauf kurzzeitig ins Bad. Der unbekannte Mann befand sich nun allein in ihrer Küche und konnte weiteres Geld entwenden. Danach verließ er die Wohnung.

Der unbekannte Täter wurde im Treppenhaus von einer weiteren Hausbewohnerin gesehen, der die Situation verdächtig vorkam und sie alarmierte die Polizei.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Mann verlief erfolglos.

Die weitere Sachbearbeitung hat das Kommissariat 65 übernommen.

Täterbeschreibung:
Männlich, 30-40 Jahre alt, 180 cm groß, 75-80 kg schwer, kurze, braune, graumelierte, lichte Haare (auffällig hohe Stirn), südeuropäischer Typ; bekleidet mit einer hellbraunen, kurzen, bis über die Knie reichenden Hose, blaues T-Shirt mit unbekanntem Aufdruck; Drei-Tage-Bart, er trug außerdem noch blaue Gummihandschuhe.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall im Kiem-Pauli- Weg geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Warnhinweis:
In letzter Zeit kam es zu einer Häufung von Trickdiebstählen. Falsche Handwerker gaben vor, in Wohnungen Wasserdruck messen zu müssen bzw. nach einem Wasserrohrbruch in der Nachbarschaft nach dem Rechten sehen zu müssen. Teilweise wurde die Rückzahlung von zu viel bezahlten Gebühren als Aufhänger genutzt, um in die Wohnung der alten Leute zu kommen.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut, keine fremden Personen in die Wohnung zu lassen. Rückzahlungen von Gebühren bzw. eine Einforderung von Nachzahlungen werden nicht an der Haustür erledigt.

Eingetragen am 24.08.2018
Quelle: Polizeipräsidium München

Wegen Dachsanierung: Stadtbibliothek Laim noch bis Dienstag 18. September geschlossen

Wegen Dachsanierung: Stadtbibliothek Laim noch bis Dienstag 18. September geschlossenEigentlich sollte sie diese Woche abgeschlossen sein, die Dachsanierung der Stadtbibliothek Laim – aber dann gab es – wie das so ist bei größeren Sanierungsarbeiten – unerwartete Schwierigkeiten. Deshalb ist die Stadtbibliothek Laim erst ab Dienstag den 18. September wieder geöffnet.

Die Leihfrist für Medien, deren Rückgabetermin in die Schließungszeit fällt, wird automatisch weiter bis 1. Oktober 2018 verlängert, es fallen also keine Versäumisgebühren an. Kunden können ihre Medien aber auch während der Schließungszeit rund um die Uhr über den von außen zugänglichen Rückgabeautomaten der Laimer Bibliothek oder in jeder anderen Filiale der Münchner Stadtbibliothek abgeben. Und was die Ausleihe von Medien angeht, gilt ohnehin immer: Mit einem Ausweis der Münchner Stadtbibliothek kann man in allen Zweigstellen und der Zentralbibliothek am Gasteig ausleihen. Vielleicht ist die Schließung der Laimer Bibliothek ja auch auch ein Anreiz, sich einmal in einer der Nachbarbibliotheken umzusehen. Die nächstgelegenen Stadtbibliotheken sind:

Hadern Guardinistr. 90
Pasing Bäckerstr. 9
Westend Schießstättstr. 20 c

Das Laimer Team freut sich, seine Kundinnen und Kunden am Dienstag den 18. September wiederzusehen!

Eingetragen am 23.08.2018

Boogie-Woogie: Großer Preis von Deutschland beim SV Laim am 15. September

Boogie-Woogie: Großer Preis von Deutschland beim SV Laim am 15. SeptemberBoogie Woogie ist der Tanz der 50er Jahre, erfreut sich aber seit den 80er Jahren wieder größerer Beliebtheit, als in seiner Ursprungszeit.

Die Boogie-Bären München e.V. organisieren in Kooperation mit dem SV Laim den Großen Preis von Deutschland Boogie Woogie in der Sporthalle des SV Laims. Das Turnier findet am 15.09.2018 ab 15 Uhr statt. Die Vorrunden finden im Rahmen der Nachmittagsveranstaltung statt, die Abendveranstaltung beginnt 18.30 Uhr und endet um 22.00 Uhr (natürlich nicht ohne Afterparty...). Antreten werden alle Paare, die sich für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren möchten, für die Zuschauer gibt es das Beste vom Besten, was Deutschlands (und vielleicht auch der Nachbarländer) Boogie Woogie zu bieten hat. Natürlich wird es in den Turnierpausen auch Gelegenheit zur Bewegung für die Zuschauer geben!

Die Boogie-Bären München e.V. sind mit knapp 1.000 Mitgliedern der größte spartenreine Swingverein in Deutschland. Derzeit stellen die Boogie-Bären auch die größte Turniermannschaft und die Tanzpaare des Vereins freuen sich darauf, vor heimischen Publikum um die begehrten Ranglistenpunkte zu tanzen.

Der Große Preis von Deutschland zählt zu den Qualifikationsturnieren des Deutschen Rock'n'Roll und Boogie Woogie Verbandes DRBV, ein Fachverband mit gesonderter Aufgabenstellung im Deutschen Tanzsportverband.

Die Boogie-Bären München e.V. bedanken sich bei allen Sponsoren aus der Laimer Geschäftswelt, die dazu beigetragen haben, das Turnier zu ermöglichen.

Eintritt: 16 Euro VVK, 10 Euro ermäßigt, 19 Euro AK
Kartenvorverkauf ab sofort unter gpd2018@fhuth.de

Eingetragen am 22.08.2018

Zwei Trickdiebstähle durch falsche Handwerker

Zwei Trickdiebstähle durch falsche HandwerkerLaim/Mittersendling: Am Montag, 20.08.2018, kam eine 83-jährige Münchnerin, gegen 11.15 Uhr, von einem Einkauf zurück zu ihrem Wohnanwesen in der Schedelstraße in Laim.

Bereits vor dem Haus fielen ihr zwei Männer auf, die die Gebäude anschauten. Als sie ihre Wohnungstür in einem der oberen Stockwerke gerade aufsperren wollte, kam ein Mann zu ihr und teilte ihr mit, dass im Haus Arbeiten durchgeführt würden. Die 83- Jährige sollte ihr Wasser laufen lassen, um zu sehen, ob es verschmutzt sei.

Der Unbekannte begab sich mit der Seniorin in die Wohnung und wies sie an, das Wasser im Bad aufzudrehen. Während der Zeit, als sie im Bad war, ging sie einmal kurz zur offen stehenden Wohnungstür, um diese zu schließen. Der vermeintliche Handwerker sagte jedoch, dass sie die Tür offen lassen solle, falls sein Kollege Rückfragen haben würde. Die Münchnerin schloss die Tür jedoch trotzdem und ging wieder ins Bad.

Kurz darauf verließ der Mann die Wohnung. Nachdem die Seniorin wieder alleine war, stellte sie fest, dass aus dem Nachtkästchen Schmuck und Bargeld entwendet worden waren.

Täterbeschreibung:
Der Unbekannte, der in der Wohnung war, ist ca. 30 Jahre alt und 180 cm groß. Er hat eine normale Statur, kurze, schwarze Haare und sprach Hochdeutsch. Zur Tatzeit trug er eine Stoffhose, ein Hemd, evtl. eine Weste und Lederhalbschuhe.

Sein Mittäter ist ebenfalls ca. 180 cm groß und etwas dicker. Zu ihm konnte die Bestohlene lediglich angeben, dass er gut gekleidet war.

Zu einem weiteren Trickdiebstahl kam es ebenfalls am Montag, 20.08.2018, zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr in Mittersendling. Zwei bislang unbekannte Männer klingelten bei einer 81-jährigen Münchnerin und gaben sich als Scherenschleifer aus. Die Dame lehnte die angebotenen Dienste jedoch ab.

Kurz darauf kam einer der beiden Männer zurück und gab sich als Mitarbeiter der Wasserwerke aus. Dieses Mal wurde er eingelassen und wies die 81-Jährige an, im Badezimmer den Wasserhahn aufzudrehen und zu warten, bis warmes Wasser käme.

Offensichtlich ein Mittäter nutzte die Zeit aus, um aus dem Wohnzimmer Bargeld und Schmuck zu entwenden.

Die Münchnerin stellte den Diebstahl erst verspätet fest und rief anschließend die Polizei. Hier liegt keine Täterbeschreibung vor.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Warnhinweis Ihrer Münchner Polizei:
Die Kriminalpolizei warnt insbesondere ältere Menschen dringend davor, angebliche Heizungsmonteure, Stromableser oder ähnliche Personen in die Wohnung einzulassen, wenn nicht bekannt ist, dass eine entsprechende Verbraucherablesung für das Wohnanwesen anberaumt ist. Auch bei vermeintlichen Schadensfällen, wie z.B. behaupteten Wasserrohrbrüchen, sollten Sie zuerst bei der Hausverwaltung, dem Hausmeister oder den Stadtwerken Nachfrage halten, ob die Behauptung der Wahrheit entspricht.
Eine gesunde Skepsis ist keine Unhöflichkeit! Ein berechtigter Handwerker wird für Ihre Nachfragen stets Verständnis haben.

Eingetragen am 21.08.2018
Quelle: Polizeipräsidium München

Mann schießt mit Schreckschusswaffe aus Wohnung und wird festgenommen - Personen wurden nicht verletzt

Mann schießt mit Schreckschusswaffe aus Wohnung und wird festgenommen - Personen wurden nicht verletztLaim: Am Sonntag, 19.08.2018, gegen 22.50 Uhr, wurden der Einsatzzentrale Schüsse aus einer Wohnung in der Fürstenrieder Straße gemeldet. Durch die ersten Streifen konnte ein 29-jähriger Münchner festgestellt werden, der sowohl in der Wohnung mehrere Schüsse abgab, als auch aus dem Fenster in Richtung Fürstenrieder Straße schoss.

Aufgrund der Gefahr für Passanten und Verkehrsteilnehmer auf der Fürstenrieder Straße wurde diese in beide Richtungen gesperrt. Die Wohnung des 29-Jährigen wurde umstellt. Im weiteren Verlauf schrie der 29-Jährige fortwährend die Einsatzkräfte an und warf mehrere Gegenstände aus seinem Fenster. Darunter befand sich unter anderem eine Hantel sowie Möbel. Später warf er auch die Pistole aus dem Fenster in Richtung der Fürstenrieder Straße.

Durch das angeforderte Spezialeinsatzkommando konnte der Münchner gegen 00.30 Uhr schließlich festgenommen werden. Aufgrund der erheblichen Fremdgefahr des 29-Jährigen wurde er in ein psychiatrisches Krankenhaus eingeliefert.

Die Schusswaffe stellte sich als Schreckschusswaffe heraus. Wegen des Schießens erhielt der Münchner zudem eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Waffengesetz.

Eingetragen am 20.08.2018
Quelle: Polizeipräsidium München

Stadtteiltour durch Laim mit Stattreisen München

Stadtteiltour durch Laim mit Stattreisen MünchenDie wechselvolle Geschichte unseres Stadtteils war schon mehrmals das Thema von Ausstellungen und Exkursionen. Über Laim gibt es eben auch eine ganze Menge zu erzählen.

Das Dörfchen Laim ("Loco Laima") ist älter, als die Stadt München - urkundlich erwähnt wird der Ort bereits im Jahre 1047, als "der Edle Mahtuni dem Helmpert im Ort Laima ein Gut übergeben". Seither ist über Jahrhunderte nicht viel passiert, außer dass das ärmliche Örtchen von Kriegen, Krankheiten und Bränden heimgesucht wurde.

Erst Ende des 19. Jahrhunderts explodierte die Bevölkerung, als zunächst die Eisenbahn - und wenig später ein Rangierbahnhof gebaut wurde. Irgendwann war das dann sogar der größte Rangierbahnhof Europas - inzwischen ist auch der wieder Geschichte. Doch Laim wächst weiter, mittlerweile wohnen im Stadtteil über 56.000 Einwohner und Jahr für Jahr verändern sich ganze Straßenzüge, werden die letzten vorhandenen Freiflächen bebaut.

Wer sich für Laimer Geschichte interessiert, kann an einer geführten Tour durch den Stadtteil teilnehmen: Stefan Metzger von Stattreisen München führt am Samstag, den 1. September durch das Quartier, erläutert die Geschichte des Ortes und zeigt aber auch neu Entstehendes. Treffpunkt ist um 14 Uhr vor dem Eingang der Kirche St. Ulrich in der Agnes-Bernauer-Straße 104.
Die Teilnahme kostet zwölf Euro, ermäßigt zehn Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen zur Führung gibt es auf der Hompeage von Stattreisen München.

Eingetragen am 20.08.2018

Tag des offenen Denkmals mit Oldtimer- und Motorrollertreffen im Verkehrszentrum des Deutschen Museums

Tag des offenen Denkmals mit Oldtimer- und Motorrollertreffen im Verkehrszentrum des Deutschen MuseumsIm Verkehrszentrum des Deutschen Museums kann man das ganze Jahr über Fahrzeuge vergangener Epochen bewundern. Gemäß dem diesjährigen Motto "Entdecken, was uns verbindet" sind in den historischen Messehallen des Verkehrszentrums zahlreiche Denkmale zu entdecken: Verkehrsmittel, wie historische Eisenbahnen oder Automobile, die schon aufgrund ihres Zwecks und ihrer Beschaffenheit verbindend waren und längst zum europäischen Kulturerbe zählen.

Am Sonntag, den 09. September wird auch wieder der Museumsvorplatz mit Fahrzeug-Klassikern vollgestellt, denn dann findet der "Tag des offenen Denkmals" statt - mit Oldtimer- und Motorrollertreffen vor dem Museum.

An diesem Tag können Old- und Youngtimer bestaunt werden. Ihre Besitzer kommen gerne mit interessierten Besuchern ins Gespräch, die so erfahren, wie sich zum Beispiel ein Retro-Roller fährt, der Motor einer klassischen Limousine klingt oder wie deren Innenraum ausgestattet ist. Anfassen ist bei den meisten Fahrzeugen erlaubt - und der Eintritt ist frei.

Eingetragen am 20.08.2018

Schadensträchtiger Brand im Badezimmer einer Doppelhaushälfte

Schadensträchtiger Brand im Badezimmer einer DoppelhaushälfteLaim: Am Donnerstag, 16.08.2018, gegen 08.20 Uhr, kam es zu einem Brand im Badezimmer im ersten Stock einer Doppelhaushälfte in Laim.

Zur Brandzeit hielten sich die 86-jährige Hausbesitzerin und ihre 57-jährige polnische Pflegekraft im Erdgeschoss des Hauses auf, als sie einen lauten Knall aus dem ersten Obergeschoss hörten. Nachdem sie kurz darauf auch Rauch wahrnahmen, verließen sie das Haus und warteten auf das Eintreffen der bereits durch Passanten verständigten Feuerwehr ab.

Die Feuerwehr löschte den Brand im Badezimmer, welches massiv zerstört wurde. Durch Ruß und Rauch wurden der erste Stock und das ausgebaute Dachgeschoss schwer in Mitleidenschaft gezogen. Durch das zerborstene Badezimmerfenster wurde die Fassade verrußt.

Der durch den Brand entstandene Sachschaden wird auf rund 50.000 bis 80.000 Euro geschätzt. Die beiden Frauen blieben unverletzt.

Die Ermittlungen des zum Brandort ausgerückten Kommissariats 13 ergaben, dass der Brand durch eine auf dem Rand der Acrylbadewanne abgestellte Kerze entstand. Die 57-jährige Pflegekraft hatte offenbar eine Duftkerze zu Yoga-Übungen angezündet und dann im Bad abgestellt.

Eingetragen am 17.08.2018
Quelle: Polizeiinspektion 41 München Laim

Blättern:  << | < |23|24|25|26|27|28|29|30|31|32| > | >> 

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Nachverdichtung in Laim: Notwendig oder unverzeihliche Bausünde?

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

» 18.07. Ausstellung 100 Jahre AWO
» 18.07. PETS 2
» 18.07. YESTERDAY
» 18.07. Nordic-Walking 50plus
» 18.07. Mittagstreff in Laim
» 18.07. Musik für Kleinkinder
» 18.07. Rückenfitness und Schwimmen
» 18.07. DER KLAVIERSPIELER VOM GARE DU NORD
» 19.07. Laimer Wochenmarkt
» 19.07. EIN BECKEN VOLLER MÄNNER
» 20.07. MONSIEUR CLAUDE 2
» 20.07. Mädelsflohmarkt München
» 20.07. ROCKET MAN
» 21.07. DER KLAVIERSPIELER VOM GARE DU NORD
» 21.07. EIN BECKEN VOLLER MÄNNER
» 21.07. Kretische Tänze
» 21.07. DER KLAVIERSPIELER VOM GARE DU NORD
» 22.07. Nordic-Walking
» 22.07. Boogie-Crazy-Hoppers
» 22.07. Fitness-Gymnastik und Schwimmen
» 22.07. DER KLAVIERSPIELER VOM GARE DU NORD
» 23.07. Wild Horse City Dancers
» 23.07. Laimer Kammertonjäger
» 23.07. ROCKET MAN
» 24.07. ZUMBA für Groß und Klein
» 24.07. Dialogcafé
» 24.07. Die Kunst, gemeinsam zu tanzen
» 24.07. EIN BECKEN VOLLER MÄNNER
» 25.07. Nordic-Walking 50plus
» 25.07. Musik für Kleinkinder
» 25.07. BAYREUTH 2019: TANNHÄUSER
» 25.07. Offenes Singen in St. Philippus
» Kalender
» Alle 204 Termine

Fahrraddienst Walter Pfau

Lokalnachrichten

Kleine Orgel mit Charakter

Die Arbeiten an der Orgel in der Anastasia-Kapelle im Waldfriedhof haben begonnen...
» Weiterlesen

Geschwindigkeitsverstoß unter Drogeneinfluss

Laim: Am Montag, 15.07.2019, führte die Polizeiinspektion 41 (Laim) in der Fürstenrieder...
» Weiterlesen

34-Jähriger greift 32-Jährigen mit Messer an und verletzt diesen schwer

Laim: Am Montag, 15.07.2019, gegen 17:30 Uhr, gerieten ein 34-jähriger aus Unterschleißh...
» Weiterlesen

Straßenraub - Tatverdächtiger festgenommen

Laim: Am Mittwoch, 10.07.2019, gegen 11:00 Uhr, wurde ein 32-jähriger Münchner in der La...
» Weiterlesen

Energie-Sprechstunde im Seniorenbeirat

Viele ältere Menschen müssen aufs Geld schauen. Deshalb unterstützen der Seniorenbeirat...
» Weiterlesen

Bürgerinformation Zschokkestraße 36

Einst beherbergte der rieseige, triste Wirtschaftskomplex zwischen Zschokke- und W...
» Weiterlesen

Frauentreff der Paul-Gerhardt-Kirche "Art-Night"

Was erwartet Dich auf unserer Art-Night? In nur kurzer Zeit kreierst Du Dein eigenes Kunst...
» Weiterlesen

Kreativprogramm am Wasserspielplatz und Ferienbetreuung - Sommerferien mit dem Feierwerk Dschungelpalast

Die schönste Zeit des Jahres steht vor der Tür – die Sommerferien. Und mit ihnen warte...
» Weiterlesen

Fussballtag in München-Laim

Die Ulmer Fußballschule fördert bundesweit Kinder und Jugendliche. Das Ziel ist,...
» Weiterlesen

Design und Lebenswelt von François de Cuvilliés

Die Amalienburg, die Theatinerkirche, das Cuvilliés-Theater, die Reichen Zimmer in der Re...
» Weiterlesen

Pkw-Fahrer missachtet Rotlicht, zwei Personen verletzt

Laim: Am Dienstag, 25.06.2019, gegen 11:00 Uhr, fuhr ein 76-jähriger Münchner mit seinem...
» Weiterlesen

Laimer Fisch- und Markttage 2018

Vom 25. Juni bis 7. Juli jeweils von 11 bis 22 Uhr finden wieder die Laimer Fisch-...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden