Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3588 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

THE LATIN-GROOVE SCHOOL

Letzter Inserent:
Mouser Electronics
Elsenheimerstraße 11

LAIM-online auf Facebook


Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.



Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Hotel Laimer Hof


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino

Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation

5549 Lokalnachrichten aus München-Laim und Umgebung


Blättern:  << | < |10|11|12|13|14|15|16|17|18|19| > | >> 

Küchenbrand in Laimer Wohnanlage

Küchenbrand in Laimer WohnanlageAm Dienstag, den 20. November ist es in den frühen Morgenstunden in einer Wohnanlage in der Burgkmairstraße zu einem Küchenbrand gekommen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang bereits dichter, schwarzer Rauch aus dem Balkonfenster einer Wohnung im dritten Stock des achtgeschossigen Wohnkomplexes. Um einen Flammenüberschlag auf das darüber liegende Stockwerk zu verhindern, wurde umgehend von außen die Brandbekämpfung eingeleitet. Zeitgleich nahm ein mit schwerem Atemschutz ausgerüsteter Trupp mit einem weiteren C-Rohr den Innenangriff vor.

Das Feuer konnte rasch gelöscht werden.

Der Rettungsdienst transportierte die Bewohnerin der Brandwohnung mit einer Rauchgasvergiftung in eine Münchner Klinik. Die Mieter der angrenzenden Wohnungen wurden während des Einsatzes vorsorglich in einem Sozialraum des Anwesens untergebracht und dort vom Rettungsdienst betreut. Mit einem Hochleistungslüfter wurde das Gebäude entraucht.

Nachdem die Einsatzkräfte die betroffenen Bereiche kontrollierten konnten die Bewohner zurück in ihre Wohnungen. Die Brandwohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Die Höhe des Sachschaden kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden. Die genaue Brandursache ermittelt das Fachkommissariat der Polizei.

Eingetragen am 21.11.2018
Quelle: Berufsfeuerwehr München

Containerbrand in Laim

Containerbrand in LaimAm Dienstagabend ist es zu einem Containerbrand im Stadtteil Laim gekommen. Mehrere Anrufer meldeten der Integrierten Leitstelle einen Containerbrand in einem Innenhof in der Tuttlinger Straße.

Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, stand ein zirka zehn Kubikmeter großer Container bereits in Vollbrand. Sofort wurden mehrere Löschrohre zur Brandbekämpfung eingesetzt. So konnte ein Flammenüberschlag auf das Nachbargebäude verhindert werden. Das angrenzende Gebäude wurde durch die Feuerwehr kontrolliert.

Der entstandene Schaden an dem mit Isoliermaterial gefüllten Container wird auf zirka 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Foto: Symbolbild kzenon 123rf.com

Eingetragen am 21.11.2018

Kinderhaus Drachenei feiert fünfjähriges Bestehen seines Kindergartens

Kinderhaus Drachenei feiert fünfjähriges Bestehen seines KindergartensDer Erfolg ihrer Kinderkrippe ließ die Mitglieder der Eltern-Kind-Initiative Drachenei e.V. nicht lange zögern: Beherzt ergriffen sie 2012 die Chance, die bestehende Einrichtung um eine Kindergartengruppe zu erweitern. Diese wurde vor nunmehr fünf Jahren eröffnet.

Frisch gebackene Eltern haben in der Regel anderes im Kopf, als einen Verein zu gründen. Und doch schlossen sich vor gut acht Jahren viele Familien in Laim zur Eltern-Kind-Initiative Drachenei e.V. zusammen, um gemeinsam eine Kinderkrippe aufzubauen. Ein ehemaliger Supermarkt in der Saherrstraße wurde mit viel Eigeninitiative zu einer modernen und freundlichen Kindertagesstätte umgestaltet, worüber damals auch verschiedene Medien berichteten.

Als 2012 der benachbarte Hort aus dem Gebäude auszog, eröffnete sich für die Kita die Chance, in dessen Räumlichkeiten eine Kindergartengruppe unterzubringen. "Auch wenn wir wussten, dass dieser Umbau erneut viel Engagement der Eltern erfordern und vor allem an den Wochenenden an Erholung nicht zu denken sein würde – für uns stand außer Frage, dass wir diese Schritt wagen", erinnert sich Jörg Siegmund, der damals dem Vorstand angehörte und sich noch immer für den Verein engagiert.

Vor fünf Jahren war es dann soweit und die Kindergartengruppe konnte den Betrieb aufnehmen. Das Drachenei ist seither eine Kita für 46 Kinder von einem bis sechs Jahren, die auch über einen großen Garten mit vielen unterschiedlichen Spielmöglichkeiten verfügt.

"Klarer Vorteil unseres Dracheneis ist zum Beispiel die kleinere Gruppengröße, gerade im Bereich des Kindergartens. Berufstätige Eltern schätzen zudem die langen Öffnungszeiten", wie die Vereinsvorsitzende Julia Eis unterstreicht. "Auch die kürzeren Schließzeiten im Jahresverlauf sind ein Plus unserer Kita." Das pädagogische Konzept ist geprägt von musikalischer Erziehung, Bewegungserziehung und der Förderung von Kreativität. Der Verein hat über all die Jahre immer gut mit der Stadt zusammen gearbeitet, von der er auch einen Großteil der Fördergelder erhält, die den Betrieb der Kindertagesstätte überhaupt erst ermöglichen.

Somit ist das Drachenei mit seinen zwei Kinderkrippengruppen und einer Kindergar-tengruppe zu einer festen Größe in der Laimer Betreuungslandschaft geworden. Die Kita veranstaltet auch selbst mehrmals im Jahr einen Flohmarkt und bringt sich bei anderen Gelegenheiten in das Leben im Stadtviertel ein.

Eltern, die für 2019 noch einen Betreuungsplatz für ein Krippen- oder Kindergartenkind suchen, können sich per E-Mail unter warteliste-kinderkrippe@drachenei-kita.de bzw. warteliste-kinderkrippe@drachenei-kita.de melden.

Gesucht werden Familien, die sich mit Herz und Hand in der Eltern-Kind-Initiative engagieren und die Chancen zur Mitgestaltung nutzen möchten.

Foto: Andi Schmid

Eingetragen am 20.11.2018

Proklamation 2018 beim Faschingsclub Laim

Proklamation 2018 beim Faschingsclub LaimPassend zu den kalten Temperaturen hält nun auch der Fasching wieder Einzug in München und somit auch im Stadtteil Laim. Am Mittwoch, den 14.11.18 stellte der Faschingsclub Laim sein Prinzenpaar für die kommende Faschingssession in der eigenen Trainingsstätte dem ASZ Laim vor.

Lidia Schnakenberg, 31 Jahre alt und Javier Ortega Mercader, 35 Jahre alt regieren als Lidia I. und Javier I. ab der offiziellen Krönung am 11. Januar 2019 über den Stadtteil Laim.

Die beiden sind richtige Neulinge im Münchner Fasching, nicht aber im Sport Tanzen. Sie lernten sich ganz klassisch in einem Tanzkurs kennen und seit nunmehr 1 1/2 Jahren sind die beiden ein Tanzpaar. Auf die Frage, ob sie auch privat ein Paar sind antwortete die Prinzessin: "Kann man schon so sagen, seit kurzen, um genau zu sein seit September."

Lidia, die seit 13 Jahren in Deutschland lebt, übt neben ihrem Beruf als Psychologin, neben dem Tanzen, auch gerne die Hobbies Radeln, Kochen, Yoga, Wandern und Joggen aus.

Javier reist in seiner Freizeit sehr gerne, geht Ski fahren und Radeln. Er lebt seit 4 Jahren in Deutschland und verließ sein Heimatland Spanien, aufgrund beruflicher Wege als Entwicklungsingenieur.
Lidia und Javier erwarten vom Fasching "viel Spaß zu haben, neue Erfahrungen zu sammeln und den Fasching auch mal hinter den Kulissen kennenzulernen".

Zur Proklamation kamen neben einigen Familienmitgliedern und Freunden der Aktiven des Vereins, auch viele weitere befreundete Faschingsvereine, die dem zukünftigen Prinzenpaar zu ihrem Amt gratulierten und vor allem eine unfallfreie Session wünschten. Sowohl die Prinzengarde, als auch das Männerballett und das zukünftige Prinzenpaar legten eine flotte Sohle aufs Parkett und zeigten eine kleine Kostprobe Ihres Könnens.
Die Präsidentin Christine Rygol "freut sich auf eine lange Faschingssession, die dieses Jahr bis in den März hinein reicht".

Wer den Laimer Faschingsclub nun auch einmal näher kennenlernen möchte und die ganze Truppe einmal auf der Bühne erleben möchte, findet weiter Informationen zum Verein und kommenden Veranstaltungen auf www.faschingsclublaim.de.

Eingetragen am 20.11.2018

Bürgerversammlung für den Stadtbezirk Laim

Bürgerversammlung für den Stadtbezirk LaimIn Abstimmung mit dem Bezirksausschuss 25 werden am Dienstag, den 20. November 2018 ab 19 Uhr alle stimmberechtigten Laimer Bürger/innen in die Turnhalle der Georg-Büchner-Realschule in der Droste-Hülshoff-Straße 5 zur Bürgerversammlung des 25. Stadtbezirkes eingeladen. Bei der Bürgerversammlung für Ihren Stadtbezirk haben Sie die Gelegenheit, sich zu aktuellen Entwicklungen und Themen im Stadtbezirk zu informieren, sich zu Wort zu melden, Anträge zu stellen und abzustimmen.

Zu Beginn der Versammlung informieren Verteter des Stadtrats, der Stadtwerke München und der Bezirksausschussvorsitzende Josef Mögele über aktuelle Entwicklungen in München und im Stadtbezirk. Viele der dort angesprochenen Themen werden uns Laimern wie "gute alte Bekannte" vorkommen. Neben den Themen aus Stadtrat und Stadtbezirk wird auch der neue Sicherheitsbericht der Polizeiinspektion 41 vorgetragen.

Danach haben Bürgerinnen und Bürger das Wort und können Anträge und Wortmeldungen einbringen. Die Vertreter der Stadt werden - dort wo es möglich ist - gleich auf die Anträge und Wortmeldungen eingehen. Im Anschluss erfolgt die Abstimmung über die eingebrachte Anträge.

Alle Besucher der Bürgerversammlung werden gebeten, ihren amtlichen Lichtbildausweis mitzubringen, um sich als Stadtviertel-Bürger ausweisen zu können. Sie erhalten daraufhin eine Karte, die sie berechtigt, an allen Abstimmungen mitzuwirken.

Unter www.muenchen.de/buergerversammlungen finden Sie weitere Informationen u.a. zur Anreise mit dem ÖPNV.

Bürgersprechstunde
Von 18 bis 19 Uhr stehen Vertreterinnen und Vertreter der Münchner Verkehrsgesellschaft, der Polizeiinspektion, der Stadtverwaltung und des Bezirksausschusses für Ihre Fragen zur Verfügung.

Eingetragen am 19.11.2018

Edeka eröffnet Ende November im ehemaligen "Beck-Haus"

Edeka eröffnet Ende November im ehemaligen Vielen Laimern muss es wie ein Wunder vorkommen, ein Wunder mit dem in den letzten Jahren schon keiner mehr gerechnet hat. Nach gut zwei Jahren Um- und Anbau eröffnet wieder ein Lebensmittel-Großmarkt im ehemaligen "Beck-Haus" in der nördlichen Fürstenrieder Straße.

Der klobige Klinkerbau ist Vergangenheit, es kommt wieder Leben in das Haus, welches nun in hellem Weiß erstrahlt. Seit nahezu 28 Jahren stand der Backsteinklotz in der Fürstenrieder Straße 21 leer. Ende der sechziger Jahre wurde das Haus in Laim eröffnet - das traditionsreiche Kaufhaus Ludwig Beck am Marienplatz etablierte eine Filiale im Münchner Westen. Jedoch liefen die Geschäfte gegen Ende der achtziger Jahre nur noch mäßig, 1990 machte der Laden schließlich dicht. Lediglich die Firma Tengelmann betrieb im Erdgeschoss noch bis 1991 ein Lebensmittelgeschäft, dann gingen auch dort die Lichter aus.

Seither gab es ein paar Versuche, die Immobilie wiederzubeleben, neben einem Aldi sollte auch mal eine riesige Spielhalle einziehen - dagegen gab es mehrere lautstarke Protestdemos Laimer Bürger. Verschiedene Eigentümer und Bauherren haben sich in den Jahren des Leerstands an der Immobilie verhoben. Diverse Baufirmen haben Spuren hinterlassen, es gab eine Zwangsversteigerung. Doch im Großen und Ganzen wurde das Gebäude dem Verfall preisgegeben, der Kellerbereich stand mehrmals unter Wasser. Und niemand in Laim hätte gedacht, dass aus dieser vergammelten Bauruine noch was wird.

Doch dann geschah das so lange erwartete Wunder: Die neuen Eigentümer, die Starnberger Projektentwickler ehret + klein machten Nägel mit Köpfen, kämpften sich durch langwierige Genehmigungsverfahren und bauten die Klinkerruine zu einem neuen und modernen Gewerbe- und Geschäftshaus um. Und das kann sich durchaus sehen lassen, die Architektur hebt sich wohltuend von der vielerorts praktizierten "Blockbauweise" ab und fügt sich nahtlos in den bestehenden Straßenzug ein. Im Erdgeschoss und in der ersten Etage hat EDEKA eine Fläche von über 2000 Quadratmetern angemietet, im Obergeschoss zieht ein Reiseveranstalter ein. Die Inhaberin der EDEKA-Niederlassung Katharina Grosjean, die auch noch eine andere Filiale in Sendling betreibt, rechnet mit einer Eröffnung Ende des Monats - voraussichtlich am 29. November.

Foto: Josef Stöger

Eingetragen am 19.11.2018

Frauensachen Second Hand in der Lukasschule

Frauensachen Second Hand in der LukasschuleAm Sonntag, den 2. Dezember 2018 findet von 11:00 bis 15:00 Uhr in der Mensa der Lukasschule in der Riegerhofstraße 18 ein Frauensachen Second Hand Markt statt. Verkauft werden Kleidung, Schuhe, Sportsachen, Accessoires und Schmuck - natürlich zu günstigen Preisen.

Komm vorbei, es ist für jeden was dabei!

Rückfragen an alexa.steinke@gmx.de.

Eingetragen am 19.11.2018

Fronleichnamer Weihnachtsmarkt 2018

Fronleichnamer Weihnachtsmarkt 2018Wir laden Sie recht herzlich ein

Öffnungszeiten:
Freitag, 30.11.2018 von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr
mit Adventskranzverkauf

Samstag, 01.12.2018 von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr
14:30 Uhr Kindergartenkinder singen Weihnachtslieder
15:00 Uhr bis 17:00 Uhr Engelswerkstatt für Kinder

An beiden Tagen gibt es neben unseren Kreativarbeiten viele kulinarische Köstlichkeiten

Pfarrei Fronleichnam, Senftenauerstraße 111, 80689 München

Eingetragen am 19.11.2018

Gedenkfeier am Laimer Feldkreuz

Gedenkfeier am Laimer Feldkreuz"Wer an Europa zweifelt, der sollte Soldatenfriedhöfe besuchen! Nirgendwo besser, nirgendwo eindringlicher, nirgendwo bewegender ist zu spüren, was das europäische Gegeneinander an schlimmsten bewirken kann."
(Jan-Claude Junker)

Der Veteranen- und Kriegerverein Laim 1890/2010 e.V. lädt die Laimer Bürger herzlich ein, anlässlich des Volkstrauertages 2018 an der diesjährigen Gedenkfeier mit Kranzniederlegung teilzunehmen.

Am Samstag, den 17. November 2018 um 15:00 Uhr am Feldkreuz an der Grünanlage "Rushaimerstraße / Camerloherstraße" soll den Opfern von Krieg, Gewalt und Vertreibung gedacht werden.

Mit dabei sind neben Fahnenabordnungen verschiedener Laimer Traditionsvereine auch Vereine aus Pasing, Hadern, und Ismaning, die Böllerschützengruppe Menzing, Vertreter Laimer Kirchen sowie der Bezirksausschuss Laim. Den musikalischen Rahmen gestaltet das Bläserquintett Kaiser.

Ablauf
Kirchenlied - Bläsergruppe
Kurze Ansprache
Ökumenisches Gedenken
Gebet: Gemeinsames "Vater Unser"
Kirchenlied- Bläsergruppe
Ich hatte einen Kameraden
Bläsergruppe
Totenehrung
Kranzniederlegung
Bayernhymne
Deutschlandlied – 3.Strophe

Der Veteranen- und Kriegerverein Laim 1890/2010 e.V. würde sich über ein zahlreiches Erscheinen freuen.

Foto: Josef Stöger

Eingetragen am 17.11.2018

Lichtzeit - Offene Kirche im Advent

Lichtzeit - Offene Kirche im AdventZur Ruhe kommen. Stille genießen. Zeit für´s Licht finden. Herzliche Einladung zu vier besonderen Terminen im Advent: In den offenen Kirchen erwarten Sie jeweils ab 19.00 Uhr eine Stunde lang Licht im Dunkel, Musik sowie meditative Texte.

Fr, 30.11.2018, 19.00 Uhr
Ort: Pfarrkirche St. Ulrich, Helmpertstraße 19

Fr, 07.12.2018, 19.00 Uhr
Ort: Pfarrkirche Zwölf Apostel, Schrobenhausener Straße

Fr, 14.12.2018, 19.00 Uhr
Ort: Pfarrkirche St. Philippus, Westendstraße 249

Fr, 21.12.2018, 19.00 Uhr
Ort: Pfarrkirche Namen Jesu, Stürzerstraße 37

Im Anschluss an die Lichtzeit laden wir jeweils zu einem Ausklang ins Pfarrheim ein.

Veranstalter: Pfarrverband Laim in Kooperation mit dem Münchner Bildungswerk

Eingetragen am 17.11.2018

ASZ-Chef Peter Pinck verabschiedet

ASZ-Chef Peter Pinck verabschiedetÜber sechs war Peter Pinck Leiter und Mastermind im Alten- und Servicezentrum Laim. Gemeinsam mit seinem engagierten Team hat er ein einzigartiges und umfassendes Betreuungs- und Beratungsprogramm auf die Beine gestellt, so dass das ASZ zu einem der zentralen Anlaufpunkte in Laim geworden ist - und das nicht nur für Senioren. Nun nimmt Peter Pinck seinen Hut und widmet sich neuen Aufgaben, bei einer Feierstunde im ASZ wurde er würdig verabschiedet.

Das Alten- und Servicezentrum Laim ist ein Haus geworden, dass viele Menschen zu zahlreichen Veranstaltungen, Kursen oder Seminaren besuchen. Vom Töpferkurs bis zum Diavortrag, vom Sonntagskonzert über Ausstellungen bis hin zu Sprachkursen gibt es vielfältigen Angebote, die nicht nur die etwas älteren Semester zu schätzen wissen. Das täglichen Mittagessen ist ebenfalls für viele eine gute Gelegenheit, um Kontakte zu pflegen und im Gespräch zu bleiben. Auch kommen die Gäste und Besucher keinesfalls nur aus der angrenzenden "Alten Heimat" - einige reisen aus weit entfernten Stadtteilen an, um Bekanntschaften zu pflegen oder einfach mal gemeinsam einen Kaffee zu trinken.

Dass sich das Haus zu einem hoch frequentierten Treffpunkt entwickelt hat, daran hat Peter Pinck einen maßgeblichen Anteil. Immer wieder hat sich Pinck zu Wort gemeldet, gerade wenn es um die Belange von Senioren ging - und ist dabei nicht selten auch mal unbequem geworden. Das kam auch auf der Verabschiedungsfeier am Montag zum Ausdruck, auf der sich neben vielen "älteren Herrschaften" zahlreiche Gäste aus Stadtteilpolitik, Seniorenvertretung, Kirche, Polizei und Vereinen versammelt hatten. Viele Gäste ließen es sich nicht nehmen, ihrer Wertschätzung ganz besonders zum Ausdruck zu bringen - so gab es neben vielen Danksagungen auch ein Ständchen von Pfarrer Georg Rieger und eine Vorführung aus dem aktuellen Programm vom Faschingsclub Laim.

Die neue ASZ-Chefin steht auch schon in den Startlöchern. Stefanie Tischbierek hat sich bisher in den Alten- und Servicezentren Milbertshofen und Moosach engagiert, hatte aber auch schon seit Jahren die psychosoziale Betreuung im ASZ, in der Stiftungssiedlung und im Thomas-Wimmer-Haus unter ihren Fittichen. Stefanie Tischbierek kennt sich also aus im Stadtteil Laim und ist hier bestens vernetzt. Nun will sie die erfolgreiche Arbeit von Peter Pinck fortsetzen. Und eins steht schon jetzt fest - einfach wird es nicht. Das ASZ steht aufgrund der Sanierung der "Alten Heimat" vor großen Veränderungen und wird wohl in absehbarer Zeit in ein neues Domizil umziehen.

LAIM-online wünscht Peter Pinck und Stefanie Tischbierek alles Gute für die Zukunft!
Foto: Josef Stöger

Eingetragen am 15.11.2018

Baumschule Willibaldstraße - soll einer der letzten Grünflächen in Laim zugebaut werden?

Baumschule Willibaldstraße - soll einer der letzten Grünflächen in Laim zugebaut werden?Für viele Laimer ist die Baumschule südlich der Willibaldstraße einer der letzten grünen Flecken im Stadtteil, wo man ungestört spazieren, joggen oder auch mal den Hund austoben lassen kann. Bei der Stadt scheint man nun mit dem Gedanken zu spielen, das Areal für den Wohnungsbau zu nutzen - und das hat den BA auf den Plan gerufen.

Denn der fühlt sich zum wiederholten Male übergangen. Eher zufällig ist BA-Chef Mögele bei der Durchsicht zu Unterlagen, die den Bau einer neuen Feuerwache in Laim betreffen, auf ein entsprechendes Ansinnen gestoßen. Die Stadt sieht in den Dokumenten "für die Gesamtfläche der städtischen Baumschule grundsätzlich ein Potenzial für die Entwicklung von Wohnen" - natürlich ohne den Ansatz, das auch mal mit dem Laimer Bezirksausschuss oder einem seiner Unterausschüsse zu erörtern.

Bei einer Realisierung eines solchen Bauvorhabens würde Laim weitere wertvolle Grünflächen verlieren, mit denen der Stadtteil ohnehin nicht sonderlich gesegnet ist. Nicht mehr, muss man sagen, denn viel Grün ist im Verlauf der letzten Jahrzehnte verschwunden oder wurde zugebaut. Gerade einmal 4,9 Prozent Anteil Grünfläche hat Laim im Verhältnis zur Gesamtfläche - der Durchschnitt der Landeshauptstadt liegt bei etwa 15 Prozent.

Und die sollen erhalten bleiben, wenn es nach dem BA-Vorsitzenden geht. Fraktionsübergreifend wurde deshalb ein Antrag ans KVR verfasst, in dem die Freihaltung der Grünflächen im Laimer Westen für künftige Generationen gefordert wird - unabhängig vom Bau einer Feuerwache auf dem Areal der Baumschule.

Eingetragen am 15.11.2018

CSU will ASZ Laim-West

CSU will ASZ Laim-WestDas "Alten- und Servicezentrum Laim (ASZ)" am Kiem-Pauli-Weg gehört zu den Objekten, die im Rahmen der Sanierung der "Alten Heimat" der Abrißbirne zum Opfer fallen. Nicht heute oder morgen - aber bald.

Ein herber Verlust, wenn man bedenkt, dass das so schön grün gelegene Haus Anlaufpunkt für viele Menschen ist, die dort zahlreiche Veranstaltungen besuchen und das geräumige Haus mit Leben füllen.
Neben der täglichen Essensversorgung, Hausbesuchen und der Unterstützung im Alltag ist das engagierte Team zudem die zentrale Anlaufstelle für viele Aspekte der Altenhilfe im Stadtteil.

Ein vollwertiger Ersatz für das ASZ besteht derzeit noch nicht einmal auf dem Reißbrett. Zwar sind Standorte im Gespräch, doch schon die Raumplanung für ein eventuelles neues Haus ist im BA auf heftigen Widerstand gestoßen.

Alexandra Gaßmann und Johann Sauerer von der CSU-Fraktion legen im Münchner Stadtrat nun noch einmal nach: Laim soll ein Alten-Service-Zentrum im Westen des Stadtviertels erhalten. Die beiden Familien-Experten haben die Bevölkerungsentwicklungsprognose bis 2035 unter die Lupe genommen und stellten fest, dass die zu erwartende Entwicklung ein zweites ASZ im Laimer Westen durchaus rechtfertigt.

"Der prozentuale Anteil der Wohnberechtigten im Stadtbezirk 25 steige auf etwa 19,8% bei den ab 65-Jährigen und auf 6,0% bei den Hochaltrigen ab 80 Jahre." Aufgrund des sehr hohen Anteils älterer und alter Menschen an der Gesamtbevölkerung in Laim sei es notwendig, ein gut strukturiertes Angebot für Beratung, Versorgung und zur gesellschaftlichen Teilhabe zur Verfügung zu stellen. Auch steige die Zahl älterer Menschen, die von Altersarmut bedroht oder bereits betroffen sind laufend, sodass für die beschriebenen Altersgruppen auch existenzielle Bedarfe durch das ASZ gedeckt werden müssen - so die beiden Stadträte in ihrem Antrag.

Bereits vor einem Jahr hatte Alexandra Gaßmann einen Standort zwischen der Fürstenrieder Straße und der Joergstraße ins Gespräch gebracht, auf der sich heute eine Trafostation befindet, die von den Stadtwerken betrieben wird.

Fakt ist, die Stadtverwaltung muss in die Puschen kommen, um einen geeigneten Standort mit einem ausreichenden Raumangebot für ein neues ASZ zu finden - und das in möglichst zentraler Lage in Laim. Auch ein nahtloser Übergang von Alt- und Neubau und der kontinuierliche Weiterbetrieb aller Versorgungsleistungen sollte sichergestellt sein. Eine stetig wachsenden ältere Bevölkerung Laims legt nahe, dass neben dem Standort in der "Alten Heimat" über einen weiteren ASZ-Neubau auf der Westseite Laims nachgedacht wird.

Foto: Josef Stöger

Eingetragen am 13.11.2018

Szenische Lesung mit Musik: Die klingenden Bücher - Der Drache Kokosnuss besucht den Weihnachtsmann

Szenische Lesung mit Musik: Die klingenden Bücher - Der Drache Kokosnuss besucht den WeihnachtsmannGanz zufällig lernen Kokosnuss und seine Freundin, das Stachelschwein Mathilda, den Weihnachtsmann kennen. Als sie erfahren, dass er jedes Jahr an Weihnachten Geschenke bringt, wollen sie das natürlich auch. Auf der Dracheninsel beginnen erstmals die Vorbereitungen für ein stilechtes Weihnachtsfest.

In verteilten Rollen, szenischer Darstellung und mit viel Musik bringt das Ensemble aus Sängern und Musikern diese witzige Weihnachtsgeschichte zum Klingen.

05.12.2018, 15:00 Uhr, Dauer: 45 Min.
Eintritt frei - Kostenlose Eintrittskarten an der Information EG in der Bibliothek, Voranmeldung für Gruppen unter judith.boettger@muenchen.de
Empfohlen für Kinder ab 6 Jahren

Veranstaltungsort: Münchner Stadtbibliothek Laim, Fürstenrieder Straße 53

Eingetragen am 13.11.2018
Quelle: Münchner Stadtbibliothek Laim

Laimer Bücherschrank beliebt bei Literaturkennern und Leseratten

Laimer Bücherschrank beliebt bei Literaturkennern und LeserattenVom Fachbuch bis zum Wörterbuch, von der Weltliteratur bis hin zur Konsalik-Schmonzette, vom riesigen Bildband bis zum Lyrik-Heftchen - im Laimer Bücherschrank ist so ziemlich alles zu finden, was Literaturkenner entweder mild belächeln - oder deren Herzen höher schlagen lässt. Die kostenlose Mini-Bibliothek am Laimer Anger hat sich etabliert und wird gern genutzt.

Ende Juli war der robuste rote und von zwei Seiten zu öffnende Glaskasten eingeweiht worden, seither haben im Laimer Bücherschrank hunderte Bücher Platz gefunden und meistens auch schnell wieder den Besitzer gewechselt. Viele Interessenten verbringen viel Zeit am Laimer Anger, einige hocken sich auf die Mauer gegenüber und schmökern schon mal rein in das Werk ihrer Wahl.

Der Laimer Bücherschrank gibt einen interesanten Einblick in die Lesegewohnheiten der Laimer Bürger. Große und preisgekrönte Werke der Literatur (Auf den ersten Blick: Schiller, Tolstoi, Balzac, Ibsen) sind ebenso zu finden wie Comics und knallbunte Kinderbücher - und jeden Tag gibt es etwas neues zu entdecken. Manchmal ist auch die eine oder andere CD oder DVD mit dabei.

Schauen Sie doch mal vorbei am Laimer Bücherschrank, ganz sicher finden Sie ein Buch, welches Sie schon lange mal lesen wollten oder eines, welches im Handel schon längst vergriffen ist. Und jetzt wo die Abende langsam wieder länger und dunkler werden... viel Spaß beim Lesen!

Foto: Josef Stöger

Eingetragen am 12.11.2018


Blättern:  << | < |10|11|12|13|14|15|16|17|18|19| > | >> 

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

» 23.03. Ausstellung Max-Wolfgang Weber
» 23.03. Fotoausstellung Richard Berndt
» 23.03. DIE BERUFUNG - IHR KAMPF FÜR GERECHTIGKEIT
» 23.03. DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT
» 23.03. KIRSCHBLÜTEN & DÄMONEN
» 23.03. TRAUTMANN
» 23.03. GREEN BOOK - EINE BESONDERE FREUNDSCHAFT
» 23.03. OSTWIND - ARIS ANKUNFT
» 23.03. Kunstkurs für Kinder
» 23.03. MIA UND DER WEISSE LÖWE
» 23.03. BOHEMIAN RHAPSODY
» 24.03. FREE SOLO
» 24.03. CHECKER TOBI
» 24.03. Kasperltheater
» 24.03. Kretische Tänze
» 25.03. Nordic-Walking
» 25.03. Zwergerltanz 4-6 Jahre
» 25.03. Zwergerltanz 4-6 Jahre
» 25.03. Kreativer Kindertanz 6-8 Jahre
» 25.03. Boogie-Crazy-Hoppers
» 25.03. Fitness-Gymnastik und Schwimmen
» 25.03. Rückenfitness und Schwimmen
» 26.03. Spenden- und Tauschbörse
» 26.03. Ballett - Fortgeschrittene 7-9 Jahre
» 26.03. Ballett - Anfänger 4-6 Jahre
» 26.03. Jazztanz 8-10 Jahre
» 26.03. FREE SOLO
» 26.03. Wild Horse City Dancers
» 26.03. Laimer Kammertonjäger
» 27.03. ZUMBA für Damen und Herren
» 27.03. Dialogcafé
» 27.03. Die Kunst, gemeinsam zu tanzen
» Kalender
» Alle 440 Termine

Fahrraddienst Walter Pfau

Lokalnachrichten

Gospel, with a Swing

In der Evangelisch-Lutherischen Auferstehungskirche München Westend an der Gerolt-/Gollie...
» Weiterlesen

Themencafe "Sicherheit im MVV" mit Kaffee und Kuchen

Im Nachbarschaftstreff Blumenau, Rolf-Pinegger-Str. 5, findet am Mittwoch, 3. April von 15...
» Weiterlesen

Festnahme eines Tatverdächtigen nach Vergewaltigung

Laim: Wie bereits berichtet, befand sich am Dienstag, 2...
» Weiterlesen

Der neue ESV Hallenbau startet durch und geht zum 1. April 2019 in Betrieb

Die neue Halle eröffnet viele Möglichkeiten. Endlich steht auch mehr Raum für S...
» Weiterlesen

Flohmarkt für Kinderkleidung und Spielzeug

Die Drachenburg lädt herzlich zu ihrem Flohmarkt für Kinderbekleidung und Spielzeug ein:...
» Weiterlesen

Einladung für das nächste Treffen der Maibaumfreunde am 20.03.2019

Liebe Maibaumfreundinnen und Maibaumfreunde,

wir hoffen es geht Euch allen gut und I...
» Weiterlesen

Öffentlichkeitsfahndung nach Vermissung einer 79-Jährigen

Kleinhadern: In den Mittagsstunden des Freitag, 08.03.2019, verließ die 79-jährige Chris...
» Weiterlesen

Themencafé "Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung"

mit Bezirksrätin Irmgard Hofmann, Krankenpflegerin und Ethikerin
Information über Patie...
» Weiterlesen

Präventionshinweis bezüglich sogenannter "MOMO Challenge"

Der Münchner Polizei liegen Erkenntnisse über eine ansteigende Verbreitung von Teilnahme...
» Weiterlesen

Klavierabend mit Peter Chukhnov im Steinwayhaus München

Der preisgekrönte Pianist Peter Chukhnov spielt am 29. März im Rubinsteinsaal We...
» Weiterlesen

Alt und Jung miteinander durch Laim - 7. Stadtteilrallye in Laim

Am Freitag, 5. April 2019 findet von 14.30 bis 18.30 Uhr die beliebte Stadtteilral...
» Weiterlesen

Das Andere Burn Out Cafe im ASZ Laim

Vor gar nicht all zu langer Zeit noch ein Tabu-Thema, wird heute nicht nur in Unte...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden