Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3628 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

dykiert beratung

Letzter Inserent:
togather CAFE RESTAURANT
Schwanthalerstraße 160
LAIM-online auf Facebook

Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino


Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation

6497 Lokalnachrichten aus München-Laim und Umgebung


Blättern:  << | < |11|12|13|14|15|16|17|18|19|20| > | >> 

Diebstahl aus einer Kirche

Diebstahl aus einer KircheBlumenau: Am Sonntag, 20.02.2022, gegen 16:00 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter eine sogenannte Osterkerze (im Wert von mehr als Hundert Euro) aus einer Kirche im Bereich der Blumenauer Straße.

Der Täter war auffällig mit einem orangefarbenen Kapuzenpullover und darüber einer schwarzen Weste bekleidet. Die Weste hatte einen auffälligen Rückenprint (Sonnenmotiv in den Farben orange/weiß/schwarz) Auf der Vorderseite befindet sich rechts ein größeres Emblem, auf der linken Seite mehrere kleinere Applikationen.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Terofalstraße und Blumenauer Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?
Wer kann Angaben zu dieser Kleidung machen?
Wer kennt eine Person, die eine solche Kleidung trägt?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Eingetragen am 08.03.2022
Quelle: Polizeipräsidium München

Verkehrsunfall am Laimer Kreisel

Verkehrsunfall am Laimer KreiselEin größerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagabend auf der Landsberger Straße in Fahrtrichtung Pasing. Im Kreuzungsbereich der Wotanstraße kollidierten insgesamt vier Fahrzeuge miteinander und blieben im Kreuzungsbereich verteilt liegen. In den Fahrzeugen waren in der Summe acht Insassen, die allesamt durch Rettungsdienstpersonal vor Ort untersucht wurden. Der 31-jährige Fahrer eines Mercedes wurde zur weiteren Behandlung in eine Klinik transportiert.

Während der umfangreichen Sicherungsmaßnahmen unterstützten Einsatzkräfte der Feuerwehr die rettungsdienstlichen Maßnahmen und die Verkehrslenkung der Polizei.

Die Landsberger Straße und die Wotanstraße waren für die Einsatzdauer teilweise gesperrt.

In allen Fällen ermittelt die Polizei den Unfallhergang. Ein Sachschaden kann nicht abgeschätzt werden, aber an vielen Fahrzeugen entstand nach ersten Einschätzungen ein Totalschaden.

Eingetragen am 07.03.2022
Quelle: Berufsfeuerwehr München

U5 West: Busse statt U-Bahnen abends zwischen Theresienwiese und Laimer Platz / U4 verkürzt

U5 West: Busse statt U-Bahnen abends zwischen Theresienwiese und Laimer Platz / U4 verkürztWegen Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten zwischen den U-Bahnhöfen Theresienwiese und Laimer Platz wird die U5 in diesem Abschnitt von Montag, 7. März, bis einschließlich Donnerstag, 10. März, ab jeweils etwa 22.30 Uhr bis Betriebsschluss durch Busse ersetzt. Die U4 fährt im selben Zeitraum nur zwischen Arabellapark und Odeonsplatz. Zwischen Theresienwiese und Neuperlach Süd verkehrt die U5 planmäßig.

In Richtung Laimer Platz fährt die letzte durchgehende U5 um 22.08 Uhr ab Neuperlach Süd, um 22.18 Uhr ab Ostbahnhof bzw. um 22.26 Uhr ab Hauptbahnhof.

In der Gegenrichtung verkehrt die letzte U-Bahn ab Laimer Platz um 22.26 Uhr bzw. ab Schwanthalerhöhe um 22.31 Uhr.

Die Busse des Schienenersatzverkehrs tragen die Liniennummer „U5“. Die SEV-Busse halten zwischen Theresienwiese und Laimer Platz nicht nur an den U-Bahnhöfen der Linie U5, sondern auch an weiteren Haltestellen entlang des Linienwegs.

Die MVG rät Fahrgästen, durch den Umstieg von bzw. zu den Ersatzbussen sowie die längere Fahrzeit der Busse mehr Zeit einzuplanen. Die Fahrrad-Mitnahme ist in den Bussen des Schienenersatzverkehrs leider nicht möglich.

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) informiert ihre Fahrgäste unter anderem mit Aushängen an den Haltestellen über die Änderungen. Alle Informationen sind außerdem auf mvg.de sowie in der App „MVG Fahrinfo München“ abrufbar.

Foto: SWM/MVG

Eingetragen am 04.03.2022
Quelle: MVG

Organisierter Callcenterbetrug - Falsche Polizeibeamte und sog. Schockanruf

Organisierter Callcenterbetrug - Falsche Polizeibeamte und sog. SchockanrufFall 1:
Laim: In den Mittagsstunden des Donnerstag, 03.03.2022, wurde eine 57-Jährige in ihrer Wohnung in Laim angerufen. Der ihr unbekannte Anrufer gab vor, Polizeibeamter zu sein und erklärte, dass in der Nachbarschaft ein Raubüberfall stattgefunden habe. Da bei einem Festgenommenen auch die Personalien der 57-Jährigen aufgefunden worden seien, soll sie nun die Polizei bei ihren weiteren Ermittlungen unterstützen und dazu einen mehrstelligen Bargeldbetrag zu Verfügung stellen.
Die 57-Jährige hob daraufhin mehrere Tausend Euro in unterschiedlichen Bankfilialen ab und hinterlegte das Geld absprachegemäß an einem Parkplatz im Bereich der Neubeuerner Straße.

Nachdem ab diesem Zeitpunkt kein weiterer Kontakt zu dem Anrufer zustande kam, erstattete die 57-jährige Anzeige. Die weiteren Ermittlungen hat die AG Phänomene übernommen.

Zeugenaufruf:
Wer hat im Zeitraum Donnerstag, 03.03.2022, zwischen 12:30 Uhr und 16.15 Uhr, im Bereich der Neubeuerner Straße, Raublinger Straße, Endelhauserstraße, Friedenheimer Straße und Westend Straße (Laim) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kriminalfachdezernat 3 -AG Phänomene, Tel. 089/2910-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Hinweis Ihrer Münchner Polizei:
Falsche Polizei- oder Kriminalbeamte verwenden fast immer den Trick, dass sie die Angerufenen über vermeintliche Einbrüche in der Nachbarschaft informieren. Sie behaupten, dass sie deshalb in der Wohnung mögliche Geld- bzw. Schmuckbestände kontrollieren müssten. Vergewissern Sie sich bitte durch einen selbstständigen Anruf beim Polizeinotruf 110, ob es sich tatsächlich um einen Polizeibeamten handeln könnte. Wenn Sie den Polizeinotruf 110 anrufen, vergewissern Sie sich bitte, dass ein vorheriger Anruf auch definitiv beendet wurde, indem der Hörer aufgelegt oder eine entsprechende Taste eines Mobiltelefons gedrückt wurde. Lassen Sie keine unbekannten Personen in Ihre Wohnung, die sich nicht eindeutig legitimieren können.

Dieser Hinweis gilt außerdem für Betrugsmaschen ähnlicher Art. Wenn Sie Anrufe von vermeintlichen Personen anderer Behörden erhalten, vergewissern Sie sich über einen unabhängigen Anruf bei dieser Behörde, ob der Anrufer tatsächlich in deren Auftrag bei Ihnen angerufen hat. Machen Sie am Telefon niemals Angaben über Ihre finanziellen Verhältnisse und teilen Sie keine Bankverbindungsdaten mit.

Fall 2:
Neuhausen: Am Donnerstag, 03.03.2022, wurde eine über 70-Jährige, gegen 13:45 Uhr, von ihrem vermeintlichen Sohn angerufen. Der Anrufer täuschte ihr gegenüber eine akute Erkrankung vor und gab an, deshalb spezielle und sehr kostenintensive Medikamente zu benötigen. Er überzeugte sie in manipulativer Gesprächsführung mehrere Tausend Euro Bargeld abzuheben und im Bereich des Rotkreuzplatzes an eine angebliche Assistenzärztin zu übergeben. Als die Anrufer erneut Kontakt zu der über 70-Jährigen suchten, bemerkte diese den Betrug und erstattete Anzeige. Die weiteren Ermittlungen wurden durch AG Phänomene übernommen.

Die Abholerin wurde wie folgt beschrieben: weiblich, ca. 30 Jahre alt, südländische Erscheinung, dunkles schulterlanges Haar.

Zeugenaufruf:
Wer hat im Zeitraum Donnerstag, 03.03.2022, zwischen 13:45 Uhr und 16:30 Uhr, im Bereich Rotkreuzplatz, Donnersbergerstraße, Pötschnerstraße und Wendl-Dietrich-Straße (Neuhausen) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kriminalfachdezernat 3 -AG Phänomene- Tel. 089/2910-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Eingetragen am 04.03.2022

Spendenraufruf des Pfarrgemeinderats St. Ulrich

Spendenraufruf des Pfarrgemeinderats St. UlrichFür die ukrainische katholische Gemeinde in München bittet die Pfarrgemeinde St. Ulrich um Hilfe für die Kriegsopfer! Zu den unten angegebenen Zeiten können Sie Hilfsgüter in St. Ulrich abgeben. Im Pfarrheim ist eine entsprechende Sammelstelle eingerichtet.

Folgende Dinge werden dringend benötigt:
Isomatten
Schlafsäcke
Decken
Pampers
Babynahrung
Damenhygieneartikel
(Binden, Tampons etc.)
Regelmäßige Hygieneartikel
(Seife, Duschgel, Zahnpasta, Zahnbürsten etc.)
Thermoskannen
(besonders große ab 1,5 Liter und stationär!)
Taschenlampen + Batterien
Socken (jede Größe)
Schokolade, besonders bitter (70-80%)
Energieriegel
Trockene Suppen, Kartoffeln, Nudeln
(die mit kochendem Wasser aufgebrüht werden müssen)
Konserven (beliebig)
Thermo-Unterwäsche
Windeln für ERWACHSENE!
Müsliriegel
Dosengetränke
Warme Kleidung jeglicher Art

Medikamente:
Bandagen
Wund-Kompressen, KFZ Verbandssets
Beutel für Bluttransfusionen
Schmerzmittel und rezeptfreie Medikamente, Antibiotika
Spritzen

Bitte geben Sie Ihre Sachspende bis spätestens 25.03.2022 an folgenden Tagen/Zeiten ab:
Dienstags, 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr (Pfarrbüro, Lutzstraße 30, 80686 München)
Donnerstags, 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr (Pfarrbüro, Lutzstraße 30, 80686 München)
Samstags, 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr (Pfarrheim, Helmpertstraße 19, 80686 München)
Oder nach telefonischer Absprache mit dem Pfarrbüro (089 / 89 45 97 -0).
Nach den Gottesdiensten am Freitag, Samstag und Sonntag besteht ebenfalls die Möglichkeit der Abgabe von Sachspenden. Vielen Dank!

Eingetragen am 02.03.2022
Quelle: Pfarrverband Laim

200 süße Krapfen in schwierigen Zeiten für das Dr. von Haunersche Kinderspital

200 süße Krapfen in schwierigen Zeiten für das Dr. von Haunersche KinderspitalDer zuständige Bezirkskaminkehrer, Florian Ritt und die CSU-Stadträtin Alexandra Gaßmann spenden an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dr. von Haunerschen Kinderspitals 200 Faschingskrapfen. 100 Krapfen sind gesponsert von der Bäckerei Zöttl.

Alexandra Gaßmann, familienpolitische Sprecherin der CSU-Fraktion, die selbst aus dem medizinischen Bereich kommt: "Wir bedanken uns mit der Aktion vor allem bei den Angestellten für die überaus wertvolle Arbeit während der Pandemie."

Florian Ritt, Bezirkskaminkehrer: "Die Kinder des Klinikums können sich ebenfalls über diese süße Krapfen-Überraschung freuen, denn auch Ihnen wollen wir in der schwierigen Zeit eine kleine Freude bereiten."


Eingetragen am 02.03.2022
Quelle: CSU-Stadtratsfraktion

Seniorenvertretungswahl: Verlängerung der Frist zur Kandidatur

Aufgrund der geringen Anzahl an Bewerber*innen wird die Frist, sich als Kandidat*in für die Wahl der 12. Münchner Seniorenvertretung zu bewerben, bis 14. März 2022 verlängert.

Kandidieren können alle, die am Wahltag (26. Juni 2022) das 60. Lebensjahr vollendet und seit mindestens 26. Dezember 2021 ununterbrochen mit Hauptwohnsitz in München gemeldet sind. Stadtweit können für die kommende Wahlperiode 186 Personen in die Seniorenvertretung gewählt werden. Die Wahlperiode dauert vier Jahre und beginnt im September 2022.

Kandidieren können auch Bürger*innen, die nicht über die deutsche Staatsangehörigkeit verfügen. Die Kandidatur ist nur im Stadtbezirk des Hauptwohnsitzes möglich. Bei erstmaliger Kandidatur muss der Wahlvorschlag von mindestens zehn Bürger*innen aus dem eigenen Stadtbezirk unterstützt werden. Die Kandidatin oder der Kandidat mit der höchsten Stimmenzahl im Stadtbezirk wird Mitglied im Seniorenbeirat, dem zentralen Beratungs- und Beschlussorgan der Seniorenvertretung. Für die besonderen Belange der ausländischen Senior*innen im gesamten Stadtgebiet werden bis zu sechs zusätzliche Mitglieder in den Seniorenbeirat gewählt. Die Bewerbung muss am 14. März 2022 um 24 Uhr bei der Geschäftsstelle des Seniorenbeirats, Burgstraße 4, 80331 München, Zimmer 105 vorliegen.

Der Poststempel allein reicht nicht aus. Es besteht jedoch die Möglichkeit, am 14. März 2022 die Unterlagen in den Sonderbriefkasten am Rathaus am Marienplatz (Eingang beim Fischbrunnen) bis 24 Uhr einzuwerfen. Bewerbungsunterlagen finden sich zum Download auf der Internetseite www.muenchen.de/seniorenvertretung.

Eingetragen am 02.03.2022
Quelle: Presse- und Informationsamt der Landeshauptstadt München

Beleuchteter Laimer Würfel

Beleuchteter Laimer WürfelAm 28. Februar 2022 war der "Rare Disease Day" - der internationale Tag der seltenen Erkrankungen. Immerhin leben rund 300 Millionen Menschen weltweit mit einer der so genannten seltenen Erkrankungen - also Summa Summarum doch recht viele.

Auch in Deutschland sind "seltene Erkrankungen" so selten nun auch wieder nicht. Hierzulande leben etwa vier Millionen Menschen mit einer entsprechenden Diagnose - werden aber in unserem Gesundheitssystem eher stiefmütterlich behandelt, auch wegen teilweise hoher Kosten, die eine seltene Erkrankung vielfach mit sich bringt. Die in Deutschland ansässigen rund 30 Zentren für seltene Erkrankungen (ZSE) sind für viele der Patientinnen und Patienten die einzige Möglichkeit, gezielte Diagnostik und Behandlung durch ausgewiesene Fachleute zu erhalten. Doch nicht nur die Patientenversorgung steht im Fokus der ZSE, auch die Forschung haben sich die Zentren auf die Fahnen geschrieben.

Münchner Gesundheits- und Hilfsorganisationen, aber auch Pharma-Unternehmen beteiligten sich an verschiedenen Aktionen, die rund um den 28. Februar auf seltene Erkrankungen aufmerksam machen. Auch der Münchner Westen war in die Aktion einbezogen, so wurde der "Laimer Würfel" am S-Bahnhof Laim bunt illuminiert. Denn zum "Rare Disease Day" werden weltweit Gebäude in den Farben Pink, Grün, Blau und Lila angestrahlt.

Leider wussten viele Passanten mit den bunten Lichtern nicht viel anzufangen und verorteten die Lichter trotz abweichender Farben eher vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise, was natürlich verständlich ist.

Foto: ©2022 Josef Stöger

Eingetragen am 01.03.2022

Das Laimer Faschingstreiben

Das Laimer Faschingstreiben „Die Tradition muss weiterleben.“ Genau das dachte sich der Vorstand des Faschingsclub Laim, als es um die Planung der diesjährigen Faschingssession ging. Es stand schon früh fest, dass es unter allen Umständen, mit Auflagen, ein Faschingstreiben geben wird. Bis dann zum Jahreswechsel die Hoffnung wieder genommen wurde. Dann kam der Februar und die Lockerungen waren da. Nur war es dann 14 Tage vor Faschingsende, was tun in der kurzen Zeit. Aber die Aktiven haben reagiert und sich mit aller Kraft für ein Faschingstreiben eingesetzt, geplant und beantragt... und dann kam sie, die offizielle Genehmigung der Stadt München. Es wird ein Faschingstreiben mit dem Laimer Verein geben.

Gesagt, getan. Am Samstag, dem 26.02.2022, fand dann also das traditionelle Faschingstreiben statt. Allerdings gab es eine Besonderheit. So fand das bunte Treiben dieses Jahr nicht wie gewohnt am Laimer Anger statt, sondern auf dem Sportplatz der Pfarrei Fronleichnam. Dies hatte den simplen Grund, dass die Anlage dort eingezäunt ist und die Security so die Möglichkeit hatte, die Impf- und Genesenennachweise der Gäste zu kontrollieren. Die Veranstaltung fand nämlich unter der 2G+ Regelung statt.

Die anwesenden Gäste wurden wie auch schon in den letzten Jahren mit Speis und Trank versorgt. Zusätzlich gab es auch viele Attraktionen für unsere kleinen Gäste, wie beispielsweise das Spickerwerfen und eine Wurfbude. Außerdem traten in regelmäßigen Abständen verschiedene Faschingsvereine aus München und Umgebung auf. Neben der Show der Garde, des Prinzenpaares und des Männerballetts des FCL konnte man auch die Faschingsgesellschaft Heidechia Eching und die Jugendshow der Olchinger Tanzfreunde auf der Bühne bewundern. Dem leichten Schneefall folgte am Nachmittag ein wundervoller Sonnenschein, was zeigte, dass die Veranstaltung unter einem guten Stern stand. Alle Anwesenden genossen die Stunden der Normalität sehr und freuten sich bereits auf die kommenden Jahre.

Die Entscheidung ist uns in der derzeitigen Situation nicht leichtgefallen. Aber wir wollten den Bürgen Kraft geben und die Seele stärken, nach 2 Jahren Pandemie und für die Zukunft. Haben es alle verdient, einmal die Sorgen kurz zu vergessen. Um dann wieder gestärkt in den Alltag zu gehen und die Hürden des Lebens zu meistern.


Eingetragen am 27.02.2022
Quelle: Faschingsclub Laim

Vizepräsident sponsert Prinzenpaarauto

Vizepräsident sponsert PrinzenpaarautoJeder, der in einem Verein tätig ist, weiß wie schwierig es ist Sponsoren zu finden. Jedes Jahr aufs Neue begibt sich also auch der Faschingsclub Laim auf die Suche nach einem Autosponsor. Denn das Prinzenpaar muss sich nicht selbst ins Auto setzen, sondern wird zu allen FCL Terminen von zu Hause abgeholt, von A nach B kutschiert und am Ende jeden Tages wieder sicher zu Hause abgeliefert.

Dafür braucht es natürlich einen fahrbaren Untersatz. Besonders in diesem Jahr war es coronabedingt schwierig, hier einen Gönner zu finden. Wie gut, dass es dann doch aus den vereinsinternen Reihen jemanden gab, der sich als Autosponsor zur Verfügung stellte. Christian Beck, Vizepräsident des Laimer Faschingsclubs und gleichzeitig Inhaber der Firma Schwarz Heizungsbau aus Großhadern fackelte nicht lange und in einer etwa zweistündigen Aktion "verwandelte" sich eins seiner Firmenfahrzeuge in ein ansehnliches Prinzenauto. Aufkleber wurden platziert, die Krone aufs Dach montiert, Beleuchtung angebracht und im Innenraum wurden aus der Ladefläche dank einer vorhandenen Sitzbank die notwendigen Sitzplätze für das königliche Paar geschaffen.

Letzten Freitag am 25. Februar 2022 kam es nun zu einem gemütlichen Beisammensein in den Räumlichkeiten der Firma Schwarz. Christian Beck organisierte eine kleine Brotzeit und Firmenführung für die Präsidentin Christine Rygol und das amtierende Prinzenpaar Nicole I. und Sebastian II. Auch auf diesem Weg noch einmal ein herzliches Dankeschön an Christian Beck!


Eingetragen am 26.02.2022
Quelle: Faschingsclub Laim

Trickbetrug

TrickbetrugLaim: Am Sonntag, 20.02.2022, erhielt eine über 80-jährige mit Wohnsitz in München-Laim zunächst einen Anruf einer unbekannten Person. Im Verlauf des Gesprächs wurde sie gefragt, ob sie an einer Teppichreinigung interessiert wäre. Die über 80-Jährige verneinte dies aufgrund des genannten Preises zunächst.

Am nächsten Tag (Montag, 21.02.2022) klingelte ein unbekannter Mann, gegen 15:00 Uhr, bei der über 80-Jährigen und schenkte ihr zunächst eine Flasche Sekt. Anschließend gelang es dem unbekannten Mann der Seniorin einen minderwertigen Teppich zu verkaufen, wofür diese ihm Bargeld und Schmuckstücke im Wert von mehreren Hundert Euro übergab.

Im Nachhinein bemerkte die Münchnerin den Betrug und meldete den Sachverhalt der Polizei.

Das Kommissariat 65 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Hinweis Ihrer Münchner Polizei:
Die Kriminalpolizei warnt insbesondere ältere Menschen dringend davor, angebliche Handwerker, Teppichverkäufer oder ähnliche Personen in die Wohnung einzulassen.

Wenn Sie alleine sind, haben Trickdiebe leichtes Spiel. Versuchen Sie bei unbekannten Besuchern einen Nachbarn hinzu zu bitten oder bestellen Sie den Besucher zu einem späteren Termin, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.
Eine gesunde Skepsis ist keine Unhöflichkeit!

Eingetragen am 23.02.2022
Quelle: Polizeipräsidium München

Covid-19-Impfungen in der Münchner Stadtbibliothek

In der Münchner Stadtbibliothek wird geimpft – zwischen Bilderbuchtrögen und Regalen voller Weltliteratur, kostenlos, ohne vorherige Anmeldung und offen für alle Personen ab zwölf Jahren.

Aktuelle Termine:
28. Februar 2022, von 11 bis 17 Uhr: Stadtbibliothek Laim, Stadtbibliothek Giesing
28. März 2022, von 11 bis 17 Uhr: Stadtbibliothek Westend

Eingetragen am 21.02.2022
Quelle: Münchner Stadtbibliothek Laim

Faschingsveranstaltungen des FCL - es gibt sie doch!

Faschingsveranstaltungen des FCL - es gibt sie doch!Die letzten Tage der Faschingssaison 21/22 brechen an. Und es gibt gute Nachrichten, denn nach langem Hin und Her hat der Faschingsclub Laim trotz Corona-Einschränkungen noch ein paar Veranstaltungen genehmigt bekommen.

Am Samstag, dem 26.02.2022 findet das Laimer Faschingstreiben statt. Dieses Mal jedoch nicht auf dem Laimer Anger, sondern in einem eingezäunten Gelände am Sportplatz der Kirche Fronleichnam in der Senftenauerstraße 111 in München. Alle Närrinnen und Narren sind eingeladen, die erste Faschingsveranstaltung nach der Corona-Pause zu feiern.
In einem abgesperrtet Gastrobereich gibt es kulinarische Schmankerl und Getränke, ansonsten gilt die Maskenpflicht und 2G+ als Auflage. Auch heuer gibt es von 11 bis 15 Uhr ein starkes Programm vom FCL und zwei eingeladenen Faschingsgesellschaften.

Am Sonntag, den 27.02.2022 gibt es begrenzten Platz für 280 Leute im Saal des Augustinerkellers in der Arnulfstraße 52 in München. Da zählen auch alle Akteure mit, deshalb kommt rechtzeitig oder bringt Wartezeit mit, falls wieder jemand den Saal verlässt.
Aufgrund der Kurzfristigkeit, gibt es keine Anmeldung und Reservierung der Plätze. Wenn voll ist, ist voll. Auch hier greift die Maskenpflicht wie in der Gastronomie üblich und es gilt 2G+.
In der Zeit von 11 bis 17 Uhr ist das Programm des FCL zu sehen sowie die Vorführungen von vier weiteren geladenen Faschingsgesellschaften. Der Eintritt ist frei.

Bringt bitte bei beiden Veranstaltungen euren Ausweis, Impfnachweis und Boosterung oder Schnelltestergebnis mit, eine Testung vor Ort ist leider nicht möglich. Auf geht's in den Faschings-Endspurt mit dem Faschingsclub Laim!

Eingetragen am 21.02.2022

Termine im Alten- und Service-Zentrum Kleinhadern-Blumenau

Termine im Alten- und Service-Zentrum Kleinhadern-BlumenauAm Donnerstag, dem 03. März ab 14.30 Uhr informiert Frau Fuchs vom Bezirk Oberbayern, wann Sozialhilfe für die Pflegekosten gewährt wird. Sie erklärt die Antragsstellung und weitere wichtige Punkte. Der Eintritt ist frei.

Den internationalen Weltfrauentag feiern wir am Dienstag, dem 08. März ab 14.00 Uhr. Diesen besonderen Tag möchten wir gemeinsam mit den Seniorinnen aus dem Stadtviertel und den Kolleginnen von Donna Mobile in einer kleinen, persönlichen Gruppe würdigen. Nach einem kurzen Vortrag sprechen wir gemeinsam über die Stärke von Frauen und wie wir uns gegenseitig dazu ermutigen können. Eintritt frei, Kosten: Verzehr

In folgenden Kursen sind noch Plätze frei:
• Geistig fit – Gedächtnispiele, montags, 10.00 – 11.00 Uhr
• Englisch Konversation, mittwochs 12.00 – 13.00 Uhr
• Englisch für Anfänger, donnerstags 14.00 – 15.00 Uhr
• Englisch mit Vorkenntnissen, donnerstags, 12.45 – 13.45 Uhr

Und ganz neu findet ab Mai dienstags von 14:00 – 15:30 Uhr ein Yogakurs statt.
Am 05. April können Sie diesen Kurs „beim Schnuppern“ gerne kennenlernen.

Für alle Veranstaltungen und Kurse ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich, Tel. 089 / 580 34 76. Wir freuen uns auf Sie!

Foto: ©Melanie Weindl



Eingetragen am 21.02.2022

Jobs am Pool - Rettungsschwimmerinnen und Kassenkräfte für die Freibadsaison gesucht

Jobs am Pool - Rettungsschwimmerinnen und Kassenkräfte für die Freibadsaison gesuchtDie Münchner Bäder bereiten sich schon jetzt auf die Sommersaison vor. Unter anderem suchen sie zur Verstärkung des Freibäderteams noch Rettungsschwimmer*innen und Kassenkräfte.

Voraussetzungen bei den Rettungsschwimmer*innen sind der Erste-Hilfe-Schein sowie das Deutsche Rettungsabzeichen in Silber, beide können auch bei den SWM gemacht werden.

Kassenkräfte sollten über erste kaufmännische Grundkenntnisse verfügen und Spaß am Kontakt mit Menschen haben.

24. Februar: Infoveranstaltung in der Olympia-Schwimmhalle
Alle Fragen zu Aufgabengebieten, Arbeitsbedingungen, Lohn und weiteren Benefits beantworten Max Gutmann, Betriebsorganisationsleiter der SWM Freibäder, und die Recruiterin Brigitte Preis persönlich am Donnerstag, 24. Februar, von 15 bis 18 Uhr im Eingangsbereich der Olympia-Schwimmhalle.

Infos und Kontakt finden sich auch auf den SWM Internetseiten: www.swm.de/karriere/berufserfahrene/saisonkraefte-baeder, es gibt sie auch telefonisch unter 089 / 2361-2198.

Eingetragen am 21.02.2022
Quelle: SWM

Blättern:  << | < |11|12|13|14|15|16|17|18|19|20| > | >> 

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Corona-Krise - wie geht es weiter?

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

» 06.10. DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE 2
» 06.10. GUGLHUPFGESCHWADER
» 06.10. Nordic-Walking II
» 06.10. Rückenfitness und Schwimmen
» 06.10. TICKET INS PARADIES
» 06.10. TAUSEND ZEILEN
» 08.10. Kindersachen Second Hand Markt
» 08.10. MINIONS - AUF DER SUCHE NACH DEM MINIBOSS
» 08.10. FREIBAD
» 09.10. MONSIEUR CLAUDE UND SEIN GROSSES FEST
» 09.10. Kretische Tänze
» 10.10. Nordic-Walking
» 10.10. GUGLHUPFGESCHWADER
» 10.10. Fitness-Gymnastik und Schwimmen
» 10.10. Boogie-Crazy-Hoppers
» 10.10. Volleyball "just for fun"
» Kalender
» Alle 122 Termine

Paper & Art Dieter Hirsch

Lokalnachrichten

Hilfe! Steigende Energiepreise - Was kann ich jetzt tun?

Kostenfreie Infoveranstaltung im
Alten- und Service-Zentrum Kleinhadern-Blumenau
in der ...
» Weiterlesen

Einladung zur Vorstandssitzung des Historischen Verein Laim

Tagesordnung

Begrüßung
Bericht über Aktivitäten des neuen Vorstands
Almanach Vors...
» Weiterlesen

Buchtipp: Spurensuche zu reichen Traditionen

"Wer sind wir, woher kommen wir?" Allen Unkenrufen zum Trotz beschäftigen sich die Mensch...
» Weiterlesen

Fußgänger stürzt - eine Person verletzt

Laim: Am Mittwoch, 28.09.2022, um 14:38 Uhr, ging ein 94-jähriger Mann mit Wohnsitz in M...
» Weiterlesen

Brand in einem Mehrfamilienhaus

Laim: Am Donnerstag, 22.09.2022, gegen 12:40 Uhr, wurden die Feuerwehr und die Polizei Mü...
» Weiterlesen

Start des Münchner Klimaherbst 2022

Unter dem Titel „Lebensraum Stadt: Urbane (T)Räume für Mensch, Natur und Klima...
» Weiterlesen

Trickdiebstahl durch falschen Polizeibeamten

Laim: Am Dienstag, 20.09.2022, 11:43 Uhr, bemerkte eine über 80-Jährige Frau zwei ihr ni...
» Weiterlesen

Staatsschutzrelevantes Delikt

Laim: Am Samstag, 17.09.2022, gegen 23:10 Uhr, fuhr ein 25-Jähriger, mit Wohnsitz im Land...
» Weiterlesen

Verkehrsunfall zwischen Pkw und Kraftrad, eine Person schwer verletzt

Laim: Am Montag, 19.09.2022, gegen 7:20 Uhr, fuhr ein 39-Jähriger mit Wohnsitz in Münche...
» Weiterlesen

Vermisstenfall

Laim: Am 12.09.2022 gegen 15:30 Uhr verließ der 79-Jährige mit einem Fahrrad seine Wohna...
» Weiterlesen

Vielfältiges Kursangebot im ASZ Kleinhadern-Blumenau

Das Alten- und Service-Zentrum Kleinhadern-Blumenau startet mit einer Vielzahl an Kursen i...
» Weiterlesen

Schwerer Diebstahl aus Baustelle

Laim: Am Sonntag, 28.08.2022, gegen 09:00 Uhr, beobachteten aufmerksame Zeugen, wie zwei u...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden