Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3623 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

KulturLaden Westend

Letzter Inserent:
Sonja Schneider
Valleystraße 25
LAIM-online auf Facebook

Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.


Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino


Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation

6323 Lokalnachrichten aus München-Laim und Umgebung


Blättern:  << | < |4|5|6|7|8|9|10|11|12|13| > | >> 

Einwohnerversammlung für Kinder und Jugendliche in Laim in der Stadtbibliothek Laim

Einwohnerversammlung für Kinder und Jugendliche in Laim in der Stadtbibliothek LaimFreitag, 19.11.2021 15 – 16.30 Uhr

Demokratie von Anfang an! In diesem Herbst kann die jährliche Einwohnerversammlung für Laimer Kinder und Jugendliche wieder vor Ort in der Stadtbibliothek Laim stattfinden: am Freitag den 19. November von 15.00 bis 16.30 Uhr. Stadtteilpolitiker*innen vom Bezirksausschuss Laim antworten interessierten Kindern und Jugendlichen auf ihre Fragen und diskutieren über Wünsche und Anregungen, die ihren Stadtteil betreffen. Denn die Kinder wissen selber am besten, was sie sich für ihr Wohnumfeld wünschen, wo es hakt und was die Stadt dazu beitragen kann, dass ihr Umfeld (noch) schöner und lebenswerter wird. Alle Kinder und Jugendlichen aus dem Stadtteil sind herzlich eingeladen.

Vorbeischauen! Zuhören! Mitmachen!

Fragen im Vorfeld gerne an Lisbeth Haas (Kinder- und Jugendbeauftragte des BA 25), haaslisbeth@web.de oder Tel. 578989

Bitte informieren Sie sich über die aktuell geltenden Corona-Hygienebestimmungen; in der Bibliothek gilt 3 G – Schüler*innen gelten als getestet.

Foto: Stefanie Junggunst

Update: Leider muss die Kinder-BA-Sitzung am kommenden Freitag in der Stadtbibliothek Laim aufgrund der aktuellen Corona-Lage abgesagt werden!

Eingetragen am 12.11.2021

Einbruch in Gaststätte

Einbruch in GaststätteLaim: Am Donnerstag, 11.11.2021, gegen 07:30 Uhr, meldete sich der Mitarbeiter einer Gaststätte beim Polizeinotruf und gab an, dass eingebrochen worden sei. Vor Ort konnten die eingesetzten Polizeibeamten feststellen, dass ein Fenster zur Gaststätte mit einem unbekannten Werkzeug durch einen oder mehrere bislang unbekannten Täterinnen oder Täter aufgehebelt wurde.

Danach stiegen die Täterinnen oder Täter in die Räume der Gaststätte ein und brachen einen dort befindlichen Spielautomaten auf. Aus diesem wurde der Geldbehälter samt Bargeld entwendet.

Im Anschluss flüchteten die Tatverantwortlichen über den Betretungsweg in unbekannte Richtung.

Das Kommissariat 52 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich des Agricolaplatzes, Perhamerstraße, Stöberlstraße und Agnes-Bernauer-Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Eingetragen am 12.11.2021
Quelle: Polizeipräsidium München

Impfaktionen des Pfarrverbandes Laim

Pfarrsaal "Namen Jesu"
Stürzerstr. 37
Mittwoch, den 17.11.2021
(Buß- und Bettag und damit schulfrei)

Pfarrsaal "Zu den hl. Zwölf Aposteln"
Ilse-Weber-Str. 16
Montag, den 22.11.2021

Jeweils von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

Es sind Impfungen ab dem Alter von 12 Jahren möglich, in Begleitung einer / eines Erziehungsberechtigten. Weitere Informationen auf muenchen.de/aktuell/2021/corona-impfung-impftermin-impfzentrum-muenchen.html.


Eingetragen am 12.11.2021

Impfen lassen! Mobiles Impfteam kommt am 21.11.2021 um 11:00 Uhr zum SV Laim

Impfen lassen! Mobiles Impfteam kommt am 21.11.2021 um 11:00 Uhr zum SV LaimErweiterte Impfstrategie im Freistaat / Landeshauptstadt München / Laim

Am 21.11.2021 um 11 Uhr kommt das mobile Impfteam zum SV Laim auf das Vereinsgelände in der Riegerhofstr. 20.

Impfmöglichkeit für jedermann

Wie bereits bekannt, hat der Freistaat Bayern seine Impfstrategie erweitert, indem er neben den festen Impfzentren nun auch auf mobile Impfteams setzt. Ein solches Impfteam kommt zu uns. Wer will, kann sich hier ohne Terminvereinbarung gegen Corona und damit zum eignen Schutz und zum Schutz anderer impfen lassen. Die Impfung nimmt ein Arzt vor. Insgesamt dauert der gesamte Impfprozess nur rund 20 Minuten.

Die Impfung ist für alle ab 16 Jahre. 12-15-jährige können sich in Begleitung der Eltern ebenfalls impfen lassen. Im Idealfall haben die Kinder & Jugendlichen ein Einwilligungsschreiben der Eltern dabei.

Es stehen alle gängigen Impfstoffe zur Verfügung. Es können sowohl Erst- als auch Zweitimpfungen vorgenommen werden. Der gelbe Impfausweis ist mitzubringen. Sofern dieser nicht vorhanden ist, kann auch ohne geimpft werden.

Alle Impfungen werden von Aicher Ambulanz vorgenommen.

Eingetragen am 10.11.2021

Versuchter Wohnungseinbruch in der Fürstenrieder Straße. Polizei sucht Zeugen!

Versuchter Wohnungseinbruch in der Fürstenrieder Straße. Polizei sucht Zeugen!Laim: Am Freitag, 05.11.2021, gegen 14:30 Uhr, meldete sich eine 56-Jährige beim Notruf 110 der Polizei und gab an, dass soeben versucht wurde, in ihre Wohnung in der Fürstenrieder Straße einzubrechen. Sofort wurde eine Fahndung mit mehr als zehn Streifen eingeleitet. Ein Polizeihubschrauber unterstützte die Fahndungsmaßnahmen. Die Sofortfahndung führte nicht zur Ergreifung etwaiger Tatverdächtiger.

Nach den ersten Ermittlungen legte ein unbekannter Mann ein Brecheisen an der Wohnungstür der 56-Jährigen an. Als diese das bemerkte, öffnete sie die Wohnungstür und stand direkt vor dem Täter. Daraufhin flüchteten dieser und ein weiterer unbekannter Täter, der im Treppenhaus wartete, aus dem Wohnanwesen.

Das Kommissariat 53 hat die Ermittlungen übernommen.

Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden:

Täter 1:
Männlich, ca. 25-30 Jahre, ca. 170-180 cm groß, schmächtige Figur, arabische Erscheinung, schwarze Haare, dunkle Augen, dunkler Hauttyp; bekleidet mit dunkelgrauem Kapuzenpullover

Täter 2:
Männlich; es liegt keine nähere Beschreibung vor.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Fürstenrieder Straße, Inderstorferstraße, Leibnizstraße und Saherrstraße (Laim) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Eingetragen am 09.11.2021
Quelle: Polizeipräsidium München

Laim gedenkt der ermordeten Jüdinnen und Juden

Laim gedenkt der ermordeten Jüdinnen und JudenAm 09. November 1938 wurden in ganz Deutschland Geschäfte jüdischer Inhaber/innen geplündert, Synagogen in Brand gesetzt und zahlreiche Juden und Jüdinnen misshandelt und getötet. Die sogenannte „Reichspogromnacht“ wurde von den Nationalsozialisten gesteuert und gilt als Vorstufe zur Vernichtung des europäischen Judentums.

Während Anfang des 20. Jahrhunderts 11.000 jüdische Bürger/innen in München lebten, gab es 1945 nur 84 Überlebende. 4587 jüdische Münchner/innen wurden von den NS-Verbrechern deportiert und in den Konzentrationslagern umgebracht.

Der Bezirksausschuss Laim lädt am 83. Jahrestag des schrecklichen Geschehens zu einer Gedenkfeier ein. Er will dadurch -gerade in Zeiten des zunehmenden Antisemitismus- die Erinnerung an die ermordeten Mitbürger/innen wachhalten.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 09. November 2021, von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr auf dem Laimer Anger statt.

Im Rahmen der Gedenkveranstaltung werden Kurzbiografien von Münchner Jüdinnen und Juden verlesen, die in der Zeit des Nationalsozialismus umgebracht wurden. Als musikalischer Rahmen werden unter anderem Lieder der jüdischen Dichterin Ilse Weber erklingen, nach der seit einigen Jahren eine Straße in Laim benannt ist.

Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung in das „Interim“, direkt am Laimer Anger, verlegt.


Eingetragen am 08.11.2021

Vortrag im Alten- und Service-Zentrum Kleinhadern-Blumenau: Corona und unsere Psyche

Vortrag im Alten- und Service-Zentrum Kleinhadern-Blumenau: Corona und unsere PsycheKleinhadern: Am 04. November fand im Alten- und Servicezentrum ein Vortrag zum Thema „Corona und unsere Psyche“ statt.

Veronique Handfest (Soziologin und examinierte Krankenschwester) vom Klinikum Großhadern erörterte den zahlreichen Senior*innen was man tun kann, um die psychische Gesundheit in Pandemiezeiten zu erhalten. Die vielen praktischen Tipps für den Alltag gab es sogar in schriftlicher Form zum Mitnehmen – eine wertvolle Hilfe, um gut durch den nächsten Winter mit der Corona-Thematik zu kommen.

Eingetragen am 08.11.2021
Quelle: ASZ Kleinhadern-Blumenau

Seniorenkino im Neuen Rex

Seniorenkino im Neuen RexDie Seniorenvertretung Laim lädt am Freitag, dem 26.11.2021 ein zur Senioren-Film-Vorführung im Rex-Kino am Agricolaplatz. Einlass ist ab 12:30 Uhr, der Unkostenbeitrag beträgt 4,00 Euro. Es gelten die aktuellen Corona-Bedingungen.

Gezeigt wird der Film "Die Unbeugsamen" des Dokumentarfilmers Torsten Körner , der schon für viel Aufsehen gesorgt hat. "Die rückblickende Bewunderung für diese Pionierinnen kann angesichts des flegelhaft dummpatzigen Verhalten ihrer Kollegen gar nicht groß genug sein. [...] Der Film entlarvt, dass die gute alte Zeit gar nicht so gut war [...]" sagte beispielsweise Ulrike Bremer im ARD-Kulturmagazin "ttt – titel, thesen, temperamente".

"Die Unbeugsamen erzählt von Frauen in der Bonner Republik, die um Teilhabe an politischen Entscheidungsprozessen kämpften und dabei Vorurteilen und sexueller Diskriminierung ausgesetzt waren. In Interviews sind u. a. Herta Däubler-Gmelin (SPD), Marie-Elisabeth Klee (CDU), Ursula Männle (CSU), Christa Nickels (Die Grünen), Ingrid Matthäus-Maier (FDP/SPD), Renate Schmidt (SPD) und Rita Süssmuth (CDU) zu sehen. Historische Aufnahmen zeigen darüber hinaus politische Größen wie Aenne Brauksiepe (CDU), Hildegard Hamm-Brücher (FDP), Waltraud Schoppe und Petra Kelly (Die Grünen)."

Der Film basiert auf Torsten Körners 2020 erschienenem Sachbuch "In der Männerrepublik – Wie Frauen die Politik eroberten."

Filmtheater Neues Rex
Agricolastraße 16
80687 München

Update: Leider muss der Senioren-Kinotag aufgrund der aktuellen Corona-Lage abgesagt werden!

Eingetragen am 05.11.2021

Gedenken Sternenkinder

Gedenken SternenkinderNiemand hört sie, niemand sieht sie. Doch haben sie einen Platz in den Herzen vieler Menschen: Sternenkinder.
Manchmal soll es nicht sein, dass sich die Hoffnung erfüllt, ein Wunsch wahr wird, eine Familie entsteht und die Eltern verlieren ihr Kind auf dem Weg ins Leben. Durch Krankheit, Kindstod, Fehlgeburt.

Die wenigsten sprechen darüber, wie es sich anfühlt, ein so kurzes Leben wieder gehen lassen zu müssen. Dass da eine Leere bleibt, die sich nie füllt. Dass Eltern immer von 2, 3, oder 4 Kindern sprechen, obwohl man nur eins, zwei oder drei sieht.

Wir wollen an die leer gebliebenen Leben erinnern, an die Kinder, die nicht sein durften.
Und laden ein zu einer ökumenischen Gedenkfeier auf dem Waldfriedhof München.

Am 20.11.21 um 10:45 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang Lorettoplatz 3


Wir gehen zusammen mit dem stellv. Leiter der Städt. Friedhöfe Herrn Peter Lippert über die Aussegnungshalle zum nah gelegenen See und zu dem in Sichtweite befindlichen Denkmal an der Unendlichkeits-Spirale und der Schmetterlingsanlage – dem Gräberfeld der Sternenkinder.

Die Pfarrer Rieger (Pfarrverband Laim) und Pfarrerin Rabenstein (evangl. Paul-Gerhardt-Kirche) halten mit uns eine Andacht und ein Gebet.

Alle Eltern, Familien, Verwandte und Freunde sind herzlich eingeladen.

Und übrigens:
Jährlich an jedem zweiten Sonntag im Dezember findet der Weltgedenktag für verstorbene Kinder statt. Um 19 Uhr wird für eine Stunde eine Kerze, von außen sichtbar, am Fenster aufgestellt und angezündet. Sie soll symbolisieren, dass verstorbene Kinder weiter in den Herzen der Menschen leuchten. Durch die stündliche Verschiebung in den unterschiedlichen Zeitzonen ergibt sich bildlich eine Lichterwelle, die in 24 Stunden einmal um die ganze Erde wandert.
Die Gedenkfeier im Waldfriedhof dauert ca. 45 Minuten.

Alexandra Gaßmann
KINDERreich in Bayern e. V.

Ulrike Grimm
Frauen Union München

Eingetragen am 04.11.2021

Sozialbürgerhaus Laim-Schwanthalerhöhe zieht in die Ridlerstraße

Das Sozialbürgerhaus Laim-Schwanthalerhöhe öffnet am Montag, 15. November, am neuen Standort in der Ridlerstraße 75 in München seine Pforten. Mit dem Umzug wird der jetzige Standort in der Hansastraße 2 komplett aufgegeben.

In der Ridlerstraße 75 werden alle sozialen Dienstleistungen des Sozialbürgerhauses angeboten. Es ist erreichbar unter:
- schriftlich unter der Anschrift Sozialbürgerhaus Laim-Schwanthalerhöhe, Ridlerstraße 75, 80339 München
- telefonisch unter der Nummer 233 96801 (Soziales) oder 45355-0 (Anliegen von Bestandskunden im Jobcenter) und 45355-2880 (Antragstellung für Neukunden im Jobcenter)
- per Telefax unter der Nummer 233-42909

Die Kontaktdaten finden sich auch im Internet.

Von Montag, 8. November, bis Freitag, 12. November, ist das Sozialbürgerhaus Laim-Schwanthalerhöhe wegen des Umzugs für persönliche Vorsprachen geschlossen. In dringenden Notfällen steht in dieser Woche das Sozialbürgerhaus Pasing, Landsberger Straße 486, 81241 München, als Ansprechpartner zur Verfügung.

Eingetragen am 04.11.2021
Quelle: Presse- und Informationsamt der Landeshauptstadt München

Herbstkonzert Nymphenburger Kantatenchor

Herbstkonzert Nymphenburger KantatenchorNach zwei Jahren coronabedingter Pause lädt der Nymphenburger Kantatenchor herzlich zu seinem Herbstkonzert 2021 ein:

FRANZ SCHUBERT: SINFONIE IN H-MOLL «UNVOLLENDETE» und MESSE IN AS-DUR

Samstag, 13.11.2021 um 18 Uhr in der Stephanuskirche Nibelungenstraße 51

Solisten: Anne Reich (Sopran), Veronika Sammer (Alt), Moon Yung Oh (Tenor), Martin Burgmair (Bass)
Ensemble Nymphenburg
Leitung: Thomas Baron

I. Kategorie € 27,-/erm. € 25,- II. Kategorie € 22,-/erm. € 20,- Plätze mit eingeschränkter Sicht: € 17,-/erm. € 12.-

Karten: im Vorverkauf bei Bürobedarf Scheibner (089/16 17 46) und bei allen München Ticket-Vorverkaufsstellen (089/54 81 81 81) oder an der Abendkasse.

Stephanuskirche Nibelungenstr. 51, Tram 17 & 12, Bus 62, S-Bahn Hirschgarten
Info: www.stephanuskirche.de, nymphenburgerkantatenchor.de

Da wir uns immer noch in der Corona-Pandemie befinden, gelten für den Konzertbesuch folgende Regeln:

Für den Konzertbesuch gilt die 3-G-Regel. D.h., die Besucherinnen und Besucher müssen nachweislich geimpft, genesen oder getestet sein! Während des gesamten Konzertbesuchs ist das Tragen einer medizinischen Maske oder FFP2 Maske verpflichtend!


Eingetragen am 03.11.2021

ProChrist-Aktion Hoffnungsfest in der Paul-Gerhardt-Kirche in Laim

ProChrist-Aktion Hoffnungsfest in der Paul-Gerhardt-Kirche in LaimÄhnlich wie viele andere Gemeinden lädt die evangelische Paul-Gerhardt-Kirche in Laim (Mathunistraße 23-27) vom 7. bis zum 13. November zur ProChrist-Aktion "Hoffnungsfest" ein. Dabei handelt es sich um Veranstaltungen, die online an zahlreiche Orte ausgestrahlt werden und mit denen zum Glauben an Jesus Christus eingeladen wird. Die Themen der jeweiligen Abende drehen sich um die Hoffnung, so unter dem Titel "Hoffnung, weil ich angenommen bin" oder "Hoffnung, weil ich ewig leben darf".

Als Hauptredner werden Mihamm Kim-Rauchholz und Yassir Eric persönliche Glaubensimpulse weitergeben. Mihamm Kim-Rauchholz ist Theologieprofessorin in Liebenzell, Yassir Eric war ursprünglich Muslim, bevor er Christ wurde und leitet heute das Europäische Institut für Migration, Integration und Islamthemen (EIMI) in Korntal.

Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; vor der Online-Übertragung wird jeweils ein örtliches Programm angeboten. Für die Teilnahme gilt aufgrund der Corona-Auflagen die 3G-Regel.

Ansprechpartner:
Pfarrer Heinz-Günther Ernst, Tel. 089 – 56 822 593


Eingetragen am 02.11.2021

Aufgriff von Güterzugmigranten, Landes- und Bundespolizei mit Luftunterstützung im Einsatz

Aufgriff von Güterzugmigranten, Landes- und Bundespolizei mit Luftunterstützung im EinsatzAm Sonntagmittag, den 31. Oktober, griff die Bundespolizei am Rangierbahnhof Laim fünf zuvor illegal in die Bundesrepublik eingereiste Personen auf.

Um 12:20 Uhr informierte die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn über mehrere, unberechtigt im Gleisbereich des Rangierbahnhof Laim befindliche Menschen. Nach Gleissperrung und Absuche von Landes- und Bundespolizei - unter Einsatz eines Helikopters der Bundespolizei-Fliegerstaffel Oberschleißheim - konnten fünf Personen (allesamt türkischer Nationalität) aufgegriffen werden. Es handelte sich um einen 34-jährigen Vater und dessen, nach eigenen Angaben, vier Söhne (5, 9, 10 und 12 Jahre alt). Sie waren mit einem Güterzug über Italien und Österreich illegal in die Bundesrepublik eingereist. Am Güterzug war die Plane eines auf dem Güterzug befindlichen LKW-Aufliegers oben aufgeschlitzt und seitlich die Plombe entfernt worden.

Eine weitere Absuche des Gleisbereichs und des LKW-Aufliegers nach weiteren Personen verlief ergebnislos. Der Vater stellte für sich und die Söhne ein Schutzersuchen, worauf sie nach Befragung mittels Dolmetschers an ein Ankunftszentrum in München verwiesen wurden. Im Bereich des Güterbahnhofs Laim war der Bahnbetrieb durch die Suche für rund 40 Minuten unterbrochen.

Eingetragen am 02.11.2021
Quelle: Bundespolizeidirektion München

Öffentlichkeitsfahndung nach schwerer Brandstiftung

Öffentlichkeitsfahndung nach schwerer BrandstiftungLaim: Wie bereits berichtet, gingen am Donnerstag, 28.10.2021, gegen 04:10 Uhr, bei der integrierten Rettungsleitstelle mehrere Notrufe bezüglich starker Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in München - Laim ein. Sofort rückten mehrere Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie der Polizei zur Örtlichkeit aus. Vor Ort wurden zwei Brandherde im Bereich der Tiefgarage sowie in einem Appartement lokalisiert und im weiteren Verlauf durch die Feuerwehr gelöscht.

Nach den aktuellen kriminalpolizeilichen Ermittlungen ist nun ein 71-Jähriger mit Wohnsitz in München verdächtig, kurz zuvor den Brand in einer Wohnung und anschließend an einem in der Tiefgarage abgestellten Pkw gelegt zu haben. Der Tatverdächtige entfernte sich anschließend und ist seitdem flüchtig. Bisherige Fahndungsmaßnahmen nach dem Verdächtigen erbrachten nicht den gewünschten Erfolg. Die Staatsanwaltschaft München I ordnete daher heute eine
Öffentlichkeitsfahndung nach dem 71-Jährigen an.

Das Kommissariat 13 führt die weiteren Ermittlungen.

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich der Hauzenberger Straße und Elsenheimerstraße (Laim) Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten?

Personen, die sachdienliche Hinweise (insbesondere zu dem Aufenthalt des Tatverdächtigen) geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Unter diesem Link kann die Fahndung nach dem Tatverdächtigen abgerufen werden.

Foto: ©Feuerwehr München

Eingetragen am 29.10.2021
Quelle: Polizeipräsidium München

Sehnsucht nach Stille - ein Konzert für Cello und Klavier in St. Stephan München-Sendling

Sehnsucht nach Stille - ein Konzert für Cello und Klavier in St. Stephan München-SendlingWer sich am Sonntagabend besinnen und zur Ruhe kommen möchte, ist in St. Stephan München-Sendling (Zillertalstr. 47) genau richtig. Am 14.11.2021 erklingt dort um 18 Uhr ein Konzert mit Stephan Rieckhoff (Cello) und Michael Proksch (Klavier).

Unter dem Titel „Sehnsucht nach Stille“ sind eigene Kompositionen des Pianisten Michael Proksch zu hören, die in der Seele tief berühren. Die Titel sind Programm: Kommen Sie mit auf eine Reise in die Natur und „hören“ Sie „Die Farben des Oktobers“ den „Sommer am See“ oder schweben sie zusammen mit der Musik „Himmelwärts“.

Birgit Bernhard gibt zwischen den Stücken meditative Impulse. Wer zum Beispiel wissen möchte, welche Fragen man dem Vollmond stellen kann, ist ebenfalls herzlich zum Konzert eingeladen.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind freundlich erbeten. Einlass ab 17.30 Uhr, kein Einlass nach Beginn. (Info unter: www.stephaner-kirchenmusik.de)

Michael Proksch wurde 1958 in Dresden geboren und ist dort aufgewachsen. Er studierte Klavier an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“. Nach versuchter „Republikflucht“ wurde er 18 Monate in DDR- Haftanstalten inhaftiert, bis er durch die Bundesrepublik Deutschland freigekauft wurde. Michael Proksch vervollständigte seine Klavier- und Kompositionsstudien in Genf, München und Berlin.
Seine Erlebnisse hat er in dem Buch „Und plötzlich waren wir Verbrecher“ verarbeitet, das im Deutschen Taschenbuch Verlag erschienen ist.
Er lebt heute als freiberuflicher Komponist, Pianist und Klavierlehrer in München.

Stephan Rieckhoff wurde 1953 in Plochingen bei Stuttgart geboren. Nach seinen Lehrjahren bei André Navarra in Detmold und Prof. Christoph Henkel in Freiburg im Breisgau nahm er an verschiedenen Meisterkursen teil. Bereits als 23-jähriger engagierte ihn Paul Angerer in dessen Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim als Solocellist. Zwei Jahre später wurde er Mitglied der Cellogruppe des Sinfonieorchesters des Bayerischen Rundfunks unter der damaligen Leitung von Rafael Kubelik, wo er sechs Jahre lang blieb. Begegnungen mit Leonard Bernstein, Mstislav Rostropovich, Sergiu Celibidache, Werner Thomas-Mifune und anderen prägten wesentlich seine Ideen zu Musikauffassung und Pädagogik. Stephan Rieckhoff konzertiert in verschiedenen Besetzungen im In- und Ausland.

Birgit Bernhard veröffentlicht in diesem Jahr ihren sechsten „Adventskalender der Gegensätze“, der sich großer Beliebtheit erfreut. Von ihr stammt auch das Buch „Zwei Freunde im Schnee“, das als Hörbuch mit Klaviermusik von Michael Proksch erschienen ist.

Hinweis:
Bitte beachten Sie die am Konzerttag geltenden Corona-Regeln
3-G-Nachweis ist erforderlich
Während des Konzertes besteht Maskenpflicht



Eingetragen am 28.10.2021


Blättern:  << | < |4|5|6|7|8|9|10|11|12|13| > | >> 

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Corona-Krise - wie geht es weiter?

SENDLING-online

Lokalnachrichten

Größerer Polizeieinsatz nach Bedrohung

Laim: Am Montag, 17.01.2022, gegen 19:30 Uhr, kam es im Bereich der Fürstenrieder Straße...
» Weiterlesen

Festnahme nach Gebrauch gefälschter Impfnachweise

Pasing: Am Montag, 17.01.2022, gegen 10:40 Uhr, versuchte ein 30-Jähriger mit Wohnsitz in...
» Weiterlesen

Raubüberfall auf Laimer Tankstelle

Laim: Am Mittwoch, 12.01.2022, gegen 23:10 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Mann die Ge...
» Weiterlesen

Impfaktionen der kommenden Woche

Personen ab 12 Jahren haben in der kommenden Woche wieder die Möglichkeit, sich ohne Vora...
» Weiterlesen

Staatsschutzrelevantes Delikt

Laim: Wie bereits am Montag, 03.01.2022 von...
» Weiterlesen

BA-Sitzung am 13. Januar

Der Bezirksausschuss Laim (BA25) tagt einmal im Monat. Dieses Mal ist die Mensa de...
» Weiterlesen

Fremdenfeindlicher Übergriff am S-Bahnhaltepunkt Laim

Die Notfallleitstelle der DB AG informierte die Münchner Bundespolizei gegen 16 Uhr über...
» Weiterlesen

Hinweise des Alten- und Service-Zentrum Kleinhadern-Blumenau

Wohnortnahes Impfen im Alten- und Service-Zentrum Kleinhadern-Blumenau am Donnerst...
» Weiterlesen

Festnahme eines Tatverdächtigen nach Sexualdelikt

Laim: Am Samstag, 06.11.2021, zwischen 02:30 Uhr und 03:00 Uhr, gelangte ein zu diesem Zei...
» Weiterlesen

Größerer Polizeieinsatz nach unklarer Bedrohungssituation

Laim: Am Dienstag, 28.12.2021, gegen 16:10 Uhr, wurde der Polizeinotruf 110 von einem Zeug...
» Weiterlesen

Ungeliebte Weihnachtsgeschenke verhökern

Wieder mal eine Kaffeemaschine reingereicht bekommen, obwohl Sie schon zwei haben?...
» Weiterlesen

Frohe Weihnachten!

Man glaubt es nicht, aber nun legen wir auch dieses Jahr schon wieder zu den Akten. Wie da...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden