Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3620 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

auserCHOREn

Letzter Inserent:
MunichDent
Kistlerhofstraße 172c
LAIM-online auf Facebook

Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.


Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino


Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation

6210 Lokalnachrichten aus München-Laim und Umgebung


Blättern:  << | < |405|406|407|408|409|410|411|412|413|414| > | >> 

Polizei warnt vor Scheckbetrug

Polizei warnt vor ScheckbetrugDie Polizei warnt Online-Verkaeufer von Autos in einer Pressemitteilung noch einmal dringlich davor, auf den bekannten Schecktrick hereinzufallen.

Typisches Muster dieses Tricks ist es, dass sich waehrend des Online-Verkaufs Interessenten aus dem Ausland melden, die den Wagen erwerben und ueberfuehren moechten.
Um fuer die Transportkosten eine genuegend hohe Deckung vorzulegen, wird der dann geschickte Scheck um einige tausend Euros hoeher ausgestellt, als der ausgehandelte Verkaufspreis.
Der Verkaeufer uebergibt dann den Scheck seiner Hausbank, wo der Gesamtbetrag meist schnell gutgeschrieben wird.
In der Folgzeit draengen dann die Kaeufer darauf, die Transportkosten per "Western Union Money Transfer" an den angegebenen Frachtbeauftragten zu ueberweisen. Folgt der Verkaeufer diesen Aufforderungen zu schnell, hat er Pech gehabt. Denn in den Folgetagen wird sich der Scheck als Faelschung erweisen und die Bank wird die Gutschrift wieder stornieren.
Die Betrueger aber haben die Frachtkosten kassiert und dafuer lediglich eine Kopie eines Scheckformulars sowie ein paar Mails investiert.

Eingetragen am 28.11.2005
Quelle: intern.de

1. Advent

LAIM-online wünscht allen Kunden und Besuchern einen schönen ersten Advent!



Eingetragen am 27.11.2005

Newsletter Archiv

Newsletter ArchivAuf Wunsch einiger unserer bislang 636 Abonnenten hat LAIM-online einen neuen und nützlichen Service implementiert. Ab sofort können alle bisher bei LAIM-online erschienenen Newsletter in unserem Archiv noch einmal nachgelesen werden. Auch wenn Sie mal eine Ausgabe verpasst haben, wissen Sie ab jetzt immer, was in Laim so alles passiert ist.
Und Sie können nachvollziehen, in welchen Ausgaben unserer Mailings Ihre gebuchten Anzeigen veröffentlicht worden sind.
Und natürlich finden Sie hier auch immer die aktuellste Ausgabe. Viel Spaß beim Lesen!

Wie - Sie sind immer noch kein Abonnent des LAIM-online Newsletters? Melden Sie sich doch einfach an, rechts unten auf dieser Seite. Einfach Email-Adresse in das entsprechende Feld eintragen und auf den ABO-Button klicken. Dann werden Sie gratis und frei Haus mit den Neuigkeiten aus Laim versorgt.

Eingetragen am 26.11.2005

Polizei warnt vor Taschendieben

In der vorweihnachtlichen Adventszeit steigt erfahrungsgemäß die Zahl der Diebstähle aus Handtaschen und der Taschendiebstähle an. Die Polizeiinspektion 33 ? Laim ? auch zuständig für die Stadtteile Hadern und Blumenau ? gibt nützliche Hinweise , wie Sie sich vor Dieben schützen können:Für weitere Fragen stehen Ihnen die Beamten der Polizeiinspektion 33 unter Tel. 546520 zur Verfügung.

Eingetragen am 25.11.2005
Quelle: Werbe-Spiegel

Übrigens...

... konnte LAIM-online.de in der letzten Nacht Besucher Nr. 25.000 begrüssen.

Eingetragen am 24.11.2005

Boom

Der deutsche Online-Handel boomt. Immer mehr Bundesbürger kaufen im Internet ein. Die Branche feiert zehn Jahre nach ihrem Start Rekordumsätze. In diesem Jahr setzen die Online-Läden von Conrad electronic über eBay bis Otto Versand und Quelle Waren im Wert von rund 8,6 Milliarden Euro um. eBay allein steht für einen Umsatz von 2,5 Milliarden Euro. Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahr bei den Versandhändlern eine satte Umsatzsteigerung um rund 24 Prozent. Bis 2010 sollen gut fünfzig Prozent des gesamten Versandhandels in Deutschland online abgewickelt werden, meint der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (BVH).

Eingetragen am 23.11.2005
Quelle: HTML-World

Google Analytics

Für das gerade erst von Google gestartete Angebot einer web-basierten Log-Analyse wurde ein Aufnahmestopp verhängt. Innerhalb einer Woche nach dem Start von Google Analytics wurden laut ZDNet 234.725 verschiedene Konten eingerichtet, mit vermutlich noch einmal so vielen zusätzlichen Profilen. Denn jedem angemeldeten Nutzer von Google Analytics stand es bisher frei, bis zu 40 verschiedene Profile einzurichten, unter denen weitere Sites analysiert werden konnten. Auch diese Angebot wurde nun aufgehoben . Das große Interesse an Google Analytics hat nach Angaben des Magazins allerdings auch zu Verzögerungen und dies wiederum zu Verärgerung bei den Nutzern geführt. Stellt sich die Frage, wieso Google im Fall von Google Mail so lange auf einem "Invitation only" Verfahren bestanden hat, aber bei einem daten-intensiven Analyse-Service auf diese sinnvolle Maßnahme verzichtet.

Eingetragen am 22.11.2005
Quelle: intern.de

Einkaufen im Internet

Einkaufen im InternetDas Einkaufen im Internet wird immer beliebter, lockt aber auch Betrüger an. Nach einer Studie der D21-Projektgruppe "Effektive Betrugsbekämpfung" ist der Warenbetrug (bezahlte Ware wird nicht geliefert) mit 41,8 Prozent das häufigste Delikt. Wer also beim Weihnachtseinkauf keine böse Überraschung erleben will, sollte ein paar Vorsichtsmaßnahmen beachten. Der Shop-Prüfer Trusted Shops hat die 10 wichtigsten Regeln für den sicheren Weihnachtseinkauf zusammengestellt:

1. Ein leicht auffindbares Impressum ist wichtig, falls Sie Fragen zu Produkten haben oder es zu Abwicklungsproblemen kommt. Neben Vertretungsberechtigten des Unternehmens sollten auch Ansprechpartner für Kundenanfragen und eine Telefonnummer angegeben sein. Tipp: Achten Sie unbedingt auf eine Anschrift mit Straße, Hausnummer und Ort. Wird nur eine Postfachanschrift angegeben, ist größte Vorsicht geboten.

2. Vollständige Preisangaben sind ein Muss. Jeder Online-Händler ist verpflichtet, vor Abgabe Ihrer Bestellung Endpreise inklusive aller Versand- und Zusatzkosten (zum Beispiel Steuern oder Zölle) zu nennen. Die Kosten müssen in den Preis eingerechnet oder einer leicht verständlichen Versandkostentabelle zu entnehmen sein. Tipp: Prüfen Sie, ob das vermeintliche Schnäppchen auch nach Einbeziehung der Versandkosten noch günstig ist.

3. Angaben zur Lieferzeit sollten leicht auffindbar, präzise und widerspruchsfrei sein. Werden auf Produktseiten keine besonderen Lieferzeiten angegeben, muss der Händler laut Bundesgerichtshof die Ware sofort liefern. Tipp: Bei Unklarheiten sollten Sie im Vorfeld eine schriftliche Bestätigung des Liefertermins verlangen, damit das Weihnachtsgeschenk nicht erst zu Ostern eintrifft.

4. Beim Online-Einkauf ist finanzielle Sicherheit besonders wichtig. Am sichersten ist die Zahlung erst nach Erhalt der Ware, d.h. auf Rechnung oder per Nachnahme. Viele Anbieter verlangen jedoch Vorkasse durch Überweisung oder Kreditkartenzahlung. Tipp: Eine Vorkassezahlung sollte immer durch einen Drittanbieter abgesichert sein, zum Beispiel durch den eBay-Treuhandservice oder die Geld-zurück-Garantie von Trusted Shops.

5. Je nach Zahlungsart spielt die technische Sicherheit eine große Rolle. Werden die Bankverbindung oder Kreditkartendaten übertragen, muss dies SSL-verschlüsselt geschehen. Tipp: Die Verschlüsselung erkennen Sie an dem "https" vor der Internetadresse und an dem Schloss- oder Schlüsselsymbol in der Browser-Statusleiste.

6. Achten Sie auf klare Aussagen zum Datenschutz. Ihre Daten dürfen nur für die Bestellabwicklung verwendet werden. Eine Nutzung zu anderen Zwecken ist nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung zulässig, die Sie jederzeit widerrufen können. Tipp: Gegen unerwünschte E-Mail-Werbung können Sie sich mit Hilfe des Anti-Spam-Projekts der Verbraucherzentralen zur Wehr setzen.

7. Übersichtliche AGB und ein klar formuliertes Widerrufsrecht zeigen, dass der Händler Kundenrechte ernst nimmt. Das Widerrufsrecht gilt für alle Internet-Einkäufe (auch bei gewerblichen eBay-Verkäufern), ohne dass ein Grund genannt werden muss. Tipp: Findet sich im Bestellverlauf kein Hinweis oder werden Angaben in den AGB versteckt, sind Probleme bei Umtausch oder Rückgabe vorprogrammiert.

8. Der Kundenservice lässt sich im Vorfeld nur schwer überprüfen, wenn der Händler nicht mit einem anerkannten Gütesiegel zertifiziert ist. Neben dem 14-tägigen Widerrufsrecht haben Sie immer die Möglichkeit, falsche oder defekte Waren umzutauschen oder den Kaufpreis zurückzuverlangen. Tipp: Rufen Sie ruhig einmal an, um die Erreichbarkeit zu testen, oder überprüfen Sie, wie schnell auf eine Frage per E-Mail geantwortet wird.

9. Die Veröffentlichung von Kundenbewertungen gibt in einigen Fällen Aufschluss darüber, ob andere Kunden mit dem Händler zufrieden waren. Aber Vorsicht: Hier gibt es ganz verschiedene Bewertungssysteme, und positive Bewertungen können auch bewusst zu Täuschungszwecken aufgebaut werden. Tipp: Überprüfen Sie, welche Art von Produkten der Verkäufer bislang verkauft hat und welche Käufer ihn bewertet haben.

10. Achten Sie auf Gütesiegel, denn diese zeigen, dass der Händler geprüft wurde und Kundenrechte einhält. Eine Aufstellung anerkannter Gütesiegel finden Sie unter www.internet-guetesiegel.de. Tipp: Das Siegel Trusted Shops bietet sogar eine kostenlose Geld-zurück-Garantie und kümmert sich in Problemfällen um die Abwicklung mit dem Händler. Eine Liste aller 1.500 geprüften Händler finden Sie unter Trusted Shops.

Eingetragen am 21.11.2005
Quelle: OpenPR

20 Jahre Windows

20 Jahre WindowsAm 20. November 1985 hat die Firma Microsoft ein neues Produkt namens "Windows" angekündigt und damit den Grundstein für den heutigen Unternehmenserfolg gelegt. Das neue Betriebssystem machte Firmenchef Bill Gates zum reichten Mann der Welt und Millionen Nutzer zu Testpersonen, die sich mit den Tücken des Systems herumärgern mussten.
Mit "Windows 1.0" fing alles an, inzwischen ist Windows Vista am Start, ein ausgereiftes, benutzerorientiertes und schnelles Betriebssystem - so zumindest die Herstellerprognose.


Eingetragen am 20.11.2005

Fehlerteufel

FehlerteufelDer neue LAIM-online Newsletter ist draussen - und da hat sich beim Versand der Fehlerteufel eingeschlichen: Offenbar haben einige Newsletterempfänger - bedingt durch eine kleine technische Panne - den LAIM-online Newsletter vom 17.11. doppelt erhalten. Dafür möchten wir uns aufrichtig entschuldigen, schließlich möchten wir Sie informieren und nicht belästigen.
Der Fehler wurde inzwischen behoben und es ist sichergestellt, dass dergleichen nicht wieder passieren wird.

Eingetragen am 18.11.2005

Frau und Beruf

Frau und BerufAb sofort startet die Frau und Beruf GmbH wieder ein neues Weiterbildungsangebot. Die Weiterbildung im Office-Management richtet sich an arbeitslose und langzeitarbeitslose Frauen, Berufsrückkehrerinnen und Frauen in der Elternzeit, die im Office-Management von Unternehmen, Organisationen und Verbänden tätig werden möchten.
Frau und Beruf engagiert sich ? zusammen mit sieben weiteren Trägern aus München ? bis 2007 im Rahmen des EU-Projekts EQUAL zum Thema "Kompetenzentwicklung durch Lebenslanges Lernen" und bietet diese Weiterbildung in Zusammenarbeit mit den anderen Trägern an.

Gerne laden wir Sie zu einer Informationsveranstaltung ein:

Wann?
07.12.2005, 10:00 ? ca. 12:00 Uhr

Wo?
Frau und Beruf GmbH, Lindwurmstr. 109

Inhalt?
- Ablauf und Inhalt der Weiterbildung
- Unterrichtszeiten und zeitlicher Rahmen
- Organisatorisches
- Fragen

Über Ihr Kommen freuen wir uns sehr. Bei Fragen vorab sind wir jederzeit gerne für Sie da unter 089-72019914.

Eingetragen am 18.11.2005
Quelle: Frau und Beruf GmbH

Schandfleck

SchandfleckSeit gut 13 Jahren steht das ehemalige Kaufhaus Beck an der Fürstenrieder Straße 21 leer - und verkommt und verfällt dabei zunehmend. Jetzt ist mal wieder Bewegung in die Sache gekommen, denn das Gebäude soll zur Spielhalle mit angeschlossenem DriveIn Lokal umfunktioniert werden - eine Tatsache, die dem Bezirksausschuss Laim einige Kopfschmerzen bereitet.

Fakt ist, dass es genügend andere Möglichkeiten zur Nutzung geben sollte - zum Anderen sind alle Beteiligten im Sinne der Laimer Bürger verpflichtet, dass der größte Schandfleck Laims verschwindet.
Der Werbespiegel weiß mehr darüber.

Eingetragen am 17.11.2005

Sparen

SparenBeim Buchkauf kann man eine Menge Geld sparen. Besonders lohnend ist ein Preisvergleich zwischen neuer und gebrauchter Literatur ? denn Werke aus zweiter Hand unterliegen nicht der Buchpreisbindung.
Manches Schnäppchen kostet weniger als die Hälfte des Originalpreises.

Die umfassendste Preissuchmaschine für Bücher gibt es unter buchpreis24.de.
Die Suchmaschine umfasst sämtliche in Deutschland lieferbaren Titel ? ob Fachliteratur oder Belletristik, ob deutsch- oder fremdsprachig. Zur Suche gibt der Nutzer entweder ein Stichwort oder die bekannten Bestelldaten ein oder recherchiert in den praktischen Kategorien.
Innerhalb weniger Sekunden findet buchpreis24.de das gewünschte Werk bei verschiedenen Onlinehändlern.

Eingetragen am 17.11.2005
Quelle: openPR

Security-Theater bei der Postbank

Anfang August führte die Postbank ein neues TAN-System gegen Datenklau per Phishing ein. Der Postbankkunde sollte bei Geldüberweisungen künftig keine beliebige, sondern nur noch eine ganz bestimmte TAN aus seiner Liste eingeben, die ihm jeweils automatisch vorgegeben wird. Nur diese ganz spezielle TAN aktivierte dann die Transaktion. Ein sicheres Verfahren, an dem sich die Phisher die Zähne ausbeißen würden, meinte die Postbank. Irrtum, meint das RedTeam der RHTH Aachen. Ein Vierteljahr nach Einführung des iTAN genannten Systems haben sie das angebliche sichere Verfahren bereits geknackt.

Eingetragen am 15.11.2005
Quelle: HTML-World

Umfrageergebnisse

UmfrageergebnisseOffenbar haben wir mit unserer Umfrage zum Thema "Licht an in Laim!" ins Schwarze getroffen - und zusätzlich noch ein heisses Eisen aufgegriffen. Der überwiegende Teil der bislang 209 Teilnehmer flüchtet aus Laim um kulturelle Highlights zu erleben, dicht gefolgt von den Laimern die sich als Insider outen und wissen, wo etwas los ist.
Die Fraktion, die mit dem kulturellen Angebot in Laim zufrieden ist, hat bis jetzt gerade mal 5 (!) Stimmen hinterlassen - und das spricht eine eindeutige Sprache. Wenn doch nur alle Wahlergebnisse so eindeutig wären!

Ihre Meinung ist gefragt! Die Umfrage "Licht an in Laim!" läuft noch bis Ende dieses Monats, noch können Sie daran teilnehmen und das Ergebnis etwas anders aussehen lassen.

Eingetragen am 15.11.2005


Blättern:  << | < |405|406|407|408|409|410|411|412|413|414| > | >> 

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Corona-Krise - wie geht es weiter?

Andreas Schebesta | SOCIAL-MEDIA.PHOTO

Lokalnachrichten

Organisierter Callcenterbetrug - Festnahme eines Tatverdächtigen

Laim: Im Tatzeitraum Freitag, 16.07.2021 bis Dienstag, 27.07.2021, erhielt eine über 80-j...
» Weiterlesen

Führung vom Forsthaus Kasten zur Kiesgrube

Die Laimer Stadtteilinitiative wir-hier-mit-dir lädt ein zu einer Führung durch den Fors...
» Weiterlesen

Veranstaltungen und Treffpunkte des ASZ Kleinhadern-Blumenau im August

Im August wartet ein bunter Strauß von verschiedenen Veranstaltungen und Treffpunkten im ...
» Weiterlesen

Einbruch in Büro

Laim: Von Montag, 19.07.2021, 18:00 Uhr, auf Dienstag, 20.07.2021, 07:30 Uhr, kam es zu ei...
» Weiterlesen

Seniorenkino im Neuen Rex

Coronabedingt war anderthalb Jahre Funkstille, jetzt findet eine schon traditionel...
» Weiterlesen

BA-Sitzung am 29. Juli

Der Bezirksausschuss Laim (BA25) tagt einmal im Monat. Dieses Mal ist die Mensa de...
» Weiterlesen

Augenblicksfarben

"Augenblicksfarben" ist der Titel einer kleinen und feinen Ausstellung, die im Kun...
» Weiterlesen

Entlastung für pflegende Eltern steht ab sofort zur Verfügung

Mit der ersten Fortbildung für ehrenamtliche HelferInnen startet deinNachbar e.V. sein Un...
» Weiterlesen

Nepal-Basar und Hofflohmarkt in München-Laim

Viel zu lange Zeit waren unsere Einkäufe fast ausschließlich auf anonymes Online-Shoppin...
» Weiterlesen

Bazar im Gemeindesaal der Paul-Gerhardt-Kirche

Die jüngsten Lockerungen der Corona-Einschränkungen lassen in den Laimer Kirchen...
» Weiterlesen

Polizeieinsatz nach Bedrohungssituation

Laim: Am Mittwoch, 07.07.2021, gegen 01:30 Uhr, verständigte ein 27-Jähriger aus Münche...
» Weiterlesen

Führungen der Stadtteilinitiative wir-hier-mit-dir

Die Laimer Stadtteilinitiative wir-hier-mit-dir lädt zu drei interessanten Führu...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden