Kontakt | Mediadaten | Preise | Impressum | Datenschutz | AGB | Hilfe | Jobs | Text-Version |

Informationen

STARTSEITEWas ist LAIM-online?LokalnachrichtenFotogalerieForum/GästebuchKleinanzeigenDownloads

Suche

3623 Laimer Adressen

AutomobilBeauty und WellnessBildungDienstleistungenEinzelhandelFamilieFreizeitGastronomieGeldGesundheitGlaubenHandwerkHaustierInitiativen und VereineInnungen und VerbändeKommunalKunst und KulturNachtlebenPolitikReisenSozialesÜbernachtung

Haag Kommunikationsdesign

Letzter Inserent:
ZZERO.digital GbR
Reutterstraße 70

LAIM-online auf Facebook


Anzeige
1. Münchner Club für Ausgleichs- und Gesundheitssport e.V.



Anzeige
WEIN.GUT - Das Weinhaus in Laim


Anzeige
Hotel Laimer Hof


Anzeige
Anabella Belmonte - Tango Argentino

Anzeige
EDV Beratung & Kommunikation

6012 Lokalnachrichten aus München-Laim und Umgebung


Blättern:  << | < |380|381|382|383|384|385|386|387|388|389| > | >> 

Süchtig

SüchtigEine Telefonumfrage von Psychiatern der Stanford Universität hat das Ergebnis erbracht, dass ein beträchtlicher Teil der US-Bevölkerung im Zusammenhang mit der Internet-Nutzung Verhaltensweisen an den Tag legen, wie man sie sonst aus dem Bereich der stoffgebundenen Abhängigkeit (z.B. Alkoholismus) kennt.

Etwa jeder achte Befragte (13,7%) gab beispielsweise an, es schwierig zu finden, mehrere Tage das Internet nicht benutzen zu können. Weitere 12,4% der mehr als 2.500 Befragten gaben an, öfters länger online zu bleiben, als ursprünglich beabsichtigt.

Etwa eben so viele Befragte (12,3%) meinten, sie hätten schon (vergeblich) versucht, die eigene Internet-Nutzung einzuschränken und immerhin 8,7% gaben sogar an, gelegentlich die eigene Nutzung vor der Familie zu verheimlichen.

Teilweise (8,3%) wird die Internet-Nutzung sogar als Möglichkeit beschrieben, um vor Problemen zu fliehen. Solche Merkmale der Internet-Nutzung werden von den Wissenschaftlern als problematisch angesehen, denn es könnte ein Hinweis darauf sein, dass eine zu starke Internet-Nutzung im medizinischen Sinne als schädlich anzusehen ist. Die exzessive Nutzung von Online-Pornos wird dabei ausdrücklich nur als Teil des Problems bezeichnet.

Eingetragen am 18.10.2006
Quelle: intern.de

Herbstbilder

HerbstbilderSie haben es sicher gemerkt: Die Sommerbilder auf der LAIM-online Startseite sind in der Schublade verschwunden, jetzt öffnet die Seite mit schönen Laimer Herbstimpressionen.
Und Sie können dabei sein. Schicken Sie uns Ihre Laimer Herbstfotos, noch ist ja schönes Wetter, 3 Megapixel hat auch jeder im Telefon und in Laim sollte es genügend Motive geben. Alle Fotos werden auf der Startseite von LAIM-online präsentiert, oder in unserer Online-Galerie ausgestellt. Das schönste Herbstfoto prämieren wir Anfang November mit einem Tankgutschein im Wert von 25.- Euro!

Eingetragen am 18.10.2006

Weinprobe

WeinprobeDas sollten Sie sich nicht entgehen lassen: Anlässlich der "Laimer Jubiläumstage" vom 19. - 21.10. finden in vielen Laimer Geschäften Weinproben statt.

Michael Wenzel vom WEIN.GUT, dem kleinen Weinhaus in Laim in der Camerloher Straße 56, präsentiert ausgesuchte Weine für die kommende Herbst- und Winterzeit. Dabei insbesondere auch die neu eingetroffenen Weine des außergewöhnlichen Jahrgangs 2003 aus der Provence.

Donnerstag, 19.10. bei der Deutschen Bank, Agnes Bernauer-Straße 69b
Freitag, 20.10.06, 11:00 - 18:00 Uhr Paul Schmidmaier Immobilien, Fürstenrieder Str. 42 in den Laimer Arkaden
Samstag, 21.10. bei Brillen Müller, Fürstenrieder Straße 53

Weiterhin gibt es in dieser Zeit in vielen Laimer Geschäften verschiedene Sonderaktionen - u.a. Bücher Hacker mit einem sagenhaftem Gewinnspiel (jeder 7. Besucher erhält ein Buch) sowie Karstadt, Herrenmoden Lenz, Radio Stöckle, Andrea Christian und Modehaus Schreiner.

Eingetragen am 17.10.2006

Pumuckl im Pfarrsaal 12 Apostel

Pumuckl im Pfarrsaal 12 ApostelWer kennt ihn nicht, den kleinen rothaarigen Kobold, der dem Meister Eder meist schlaflose Nächte bereitet?

Dio Capo, das Theater, das aus dem Rahmen fällt, präsentiert am Donnerstag, den 19. Oktober im Kath. Pfarrsaal 12 Apostel in der Paul-Lagarde-Straße 16 "Pumuckl" als Neuinszenierung in Uraufführung.

Kassenöffnung 1 Stunde vor Beginn.

Eingetragen am 14.10.2006

Hamster

HamsterVerrückte USB-Erfindungen gibt es viele. Eine der abgefahrensten dürfte derzeit das USB-Hamsterrad mit integriertem Plüschfell-Tierchen sein. Das rote Rädchen wird per USB in den Rechner eingesteckt, eine mitgelieferte Software gleicht die eigene Tippgeschwindigkeit mit dem rennenden Hamster ab: Je schneller man in die Tasten hackt, desto flotter ist das Tierchen unterwegs.

Zur persönlichen Erbauung fängt der Hamster ab einer bestimmten Geschwindigkeit sogar noch zu quieken an. Doch Vorsicht: Auch ein USB-Hamster ist mal am Ende seiner Kräfte - also ab und zu mal ausschalten, damit er ein bisschen verschnaufen kann. Ein An-/Ausknopf ist vorhanden.
Der Superhamster läuft in einem 14 x 13 x 12 cm großen Käfig unter Windows 2000 und XP. Der Spaß kostet gut 35,- Euro.

P.S. Der Anbieter weist explizit darauf hin, dass es sich bei dem Plüschtier nicht um einen echten Hamster handelt und dass er daher zu lebenden Haustieren auch nicht kompatibel ist.

Eingetragen am 12.10.2006
Quelle: golem.de

Ein deutsches Requiem

Ein deutsches RequiemAm 15.10. wird die Trauerkantate 'Ein deutsches Requiem' op.45 von Johannes Brahms in der Paul-Gerhardt-Kirche gegeben. Ausgeführt wird das Werk vom Paul-Gerhardt-Chor und dem Jungen Ensemble München unter der Leitung von Ilse Krüger.

Mit diesem Konzert wird auch das 20jährige Jubiläum von Ilse Krüger gefeiert.

"Jauchzet, frohlocket" - das war die musikalische Ansage von Ilse Krüger, als sie 1986 ihr erstes Weihnachtskonzert in der Paul-Gerhardt-Kirche dirigierte. Die dazu gehörigen Pauken und Trompeten sind sonst nicht ihr Stil - sie ist eher leise und zurückhaltend, drängt sich nicht in den Vordergrund. Bei der Musik sind ihre blitzenden Augen unübersehbar, ihre dirigierenden Hände treiben einen Chor mit 100 Sängerinnen und Sängern und ein Orchester von bis zu 40 Musikern zu musikalischen Höchstleistungen.

Wie wenige andere Chorleiter beherrscht Ilse Krüger auch die "historische" Aufführungspraxis der Bach- und der Vorbachzeit.

Im Laufe der 20 Dirigentenjahre blieb es nicht aus, dass der Paul-Gerhardt-Chor unter Ilse Krügers professioneller Leitung heute zu den "Top ten" unter Münchens Chören zählt und einen ständig wachsenden festen Hörerstamm gewonnen hat. Dieser weiß nicht zuletzt auch die anspruchsvolle Programmgestaltung zu schätzen, in der neben den beliebten musikalischen "Schmankerln" (Bach, Händel, Mozart, u.a.) immer wieder neue oder selten gehörte Werke (Arvo Pärt, Frank Martin, Petr Eben) vertreten sind.

Der Chor und seine Konzertbesucher danken Ilse Krüger für 20 Jahren erfolgreiche Chor- und Konzertarbeit.

Eintrittskarten zu 14, 18 und 20 Euro können in den nachfolgenden Vorverkaufsstellen erworben werden:

Bücher Hacker, Fürstenrieder Straße 46a
Pfarramt, Mathunistraße 23-27
Lindberg-Hieber, Sonnenstraße 15
Online unter http://www.paul-gerhardt-chor.de

Eingetragen am 11.10.2006

Satellitenbilder

SatellitenbilderMap24.com, Deutschlands reichweitenstärkstes Portal für lokale Suche und Routenplanung, hat sein Kartenmaterial um eine Dimension erweitert. Über interaktive Luft- und Satellitenbilder können jetzt Nutzer stufenlos ein Gebiet bis auf einen Ausschnitt von wenigen Metern heranzoomen.

Map24 hat sein Kartenmaterial weltweit um einen komfortablen Zusatzdienst erweitert. Ab sofort hält Deutschlands meistgenutzter Internet-Routenplaner hochkarätige Luft- und Satellitenbilder für seine Nutzer bereit. Durch die Verknüpfung von Satellitenbildern mit interaktiven Online-Karten hat man Straßenzüge und Sehenswürdigkeiten gestochenscharf vor Augen. Wer z.B. ein Naturschauspiel wie den legendären "Ayers Rock" in Australien metergenau heranzoomen möchte, wird von den Karten bestens bedient!

Für die Erweiterung des Portals wurde ausschließlich Top-Bildmaterial verwendet: Ein Pixel der Grafik entspricht einer Bodenauflösung von 50 cm. In Großstädten und Ballungsräumen ist die Auflösung sogar noch höher: Sucht man z.B. Berlin, Paris oder London auf der Karte, so sind Autos, Häuserzeilen und Sehenswürdigkeiten der Städte klar zu erkennen.

Wie in den vektorbasierten Karten kann der Nutzer in den Satellitenbildern bequem navigieren. Stufenloses Zoomen ist möglich und auch das neue "Hervorheben-Werkzeug" integriert sich perfekt in die Anwendung: Jedes Objekt, das man bei aktivierter Funktion auf der Karte mit dem Mauszeiger ansteuert, leuchtet zur besseren Orientierung auf. Ortsbezogene Daten wie Namen, Adressen und Telefonnummern werden wie gewohnt per "Tooltip" hervorgehoben. Außerdem kann man die Kartendaten direkt mit der Maus in beliebige Richtungen verschieben.

"Mit diesem Service machen wir einen großen Schritt", äußert sich Thomas Golob, Gründer und Geschäftsführer von Mapsolute. "Durch die Integration der Luft- und Satellitenbilder wird unser Kartenmaterial noch individueller und interaktiver. Die Integration des exzellenten Bildmaterials verlief komplett nahtlos. Nutzer, die bei der Adresssuche oder Routenplanung die Satellitenbilder verwenden, genießen in punkto Interaktivität und Benutzerfreundlichkeit den von Map24 gewohnten Komfort."

Eingetragen am 11.10.2006
Quelle: Pressemitteilung der Mapsolute GmbH

Produktfotos verboten

Der juristischen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Jüngstes Beispiel: Ein Shampoo-Hersteller hat es einem eBay-Verkäufer verboten, bei Online-Auktionen mit selbst hergestellten Fotos der Haarwaschmittel zu werben. Die Begründung im anwaltlichen Schreiben lautet, die Verpackung des Shampoos sei urheberrechtlich geschützt. Dabei nennt das US-Urheberrecht eben diese Nutzungsform als legitime Ausnahme.

Hintergrund des Verbotes und der Drohungen ist es wohl, dass der Hersteller seine Produkte gerne über ein kontrollierbares Netz lizenzierter Wiederverkäufer vertreiben möchte. Der eBay-Handel der Abgemahnten scheint sich aber dieser Kontrolle zu entziehen. Die Händlerin kauft das Shampoo schlicht im Laden und verkauft es bei eBay weiter. Daher greift der Hersteller zu dem inzwischen bewährten Hebel des Urheberrechts. Denn es nicht von der Hand zu weisen, dass sich mit Bezug auf das Urheberrecht manchmal selbst die absurdesten Forderungen durchboxen lassen.

Eingetragen am 09.10.2006
Quelle: intern.de

Kaufrausch

Inzwischen pfeifen es die Spatzen von den Dächern und auch das "Wall Street Journal" berichtet in seiner Onlineausgabe unter Berufung auf gut informierte Kreise: Google will das Videoportal YouTube erwerben, Kostenpunkt 1,26 Milliarden Dollar. Na wenn das kein Schnäppchen ist...

Eingetragen am 08.10.2006

Büchersuchmaschine

JustBooks.de versteht sich als Meta-Suchmaschine. Laut Angaben von Justbooks.de werden mehr als 100 Millionen neue und gebrauchte Bücher von über mehr als 100.000 Buchhändler zur Verfügung gestellt. Die Suche erfolgt bei Justbooks.de, gekauft wird beim jeweiligen Online-Anbieter. Mit dieser Meta-Buchsuche wird es leichter zu erkennen, welche Alternativanbieter ein Buch vorrätig halten. Neu oder gebraucht. Preise werden mitgeliefert. Einschließlich Versandkosten.
Ausprobieren unter http://www.justbooks.de

Eingetragen am 06.10.2006
Quelle: at-web.de

Keine Marke für Spam

Keine Marke für SpamHormel, Hersteller der unter dem Markennamen "Spam" vertriebenen Tiergewebewürfel, hat vom europäischen Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt eine Abfuhr erhalten. Die Beschwerde des Unternehmens gegen einen zuvor abgewiesenen Antrag auf eine Gemeinschaftsmarke "Spam" wurde von der EU-Behörde ebenfalls abgewiesen.

Dieser negative Bescheid ist allerdings nachvollziehbar, denn Hormel beantragte die Gemeinschaftsmarke offenbar nicht für die Benutzung im Zusammenhang mit seinen biologisch abbaubaren Produkten. Die beantragten Klassen 36 (Versicherungswesen; Finanzwesen etc.), 38 (Telekommunikation) und 42 (u.a. Entwurf und Entwicklung von Computerhardware und -software; Rechtsberatung und -vertretung) lassen eher darauf schließen, dass Hormel endlich Profit aus der Umwidmung seiner Marke zu einem Gattungsbgeriff für unerwünschte elektronische Mails schlagen wollte.

Dieser durchaus nachvollziehbare Wunsch wurde argumentativ aber nur schwach untermauert. In der Beschwerde an das Harmonisierungsamt behauptete Hormel beispielsweise, dass die Öffentlichkeit den Begriff keineswegs mit lästiger Werbung in Verbindung bringe. Spam stehe in der Bevölkerung vielmehr für "eine Art gewürztes Schinkenfleisch". Doch davon ließen sich die Beamten wohl nicht überzeugen. Sie hatten den Begriff "Spam" wohl auch schon in anderem Zusammenhang gehört.

Eingetragen am 06.10.2006
Quelle: intern.de

Neuerscheinungen im MünchenVerlag

Neuerscheinungen im MünchenVerlagZur Vorstellung der neuen Bücher "Der Stachus" von Karl Stankiewitz, "Das Lehel" von Horst Feiler und "Vergangene Tage ? Neues Erwachen: Jüdisches Leben in München" (Stadtrundgang) von Stefan Wimmer lädt die Verlegerin Lioba Betten am 11.10. gemeinsam mit den Autoren in die Fürstenrieder Straße 24 ein. Beginn 19.00 Uhr. Bei Brot und Wein sind Leseproben und Gespräche angesagt.

Eingetragen am 06.10.2006

Schmidt prognostiziert Politik-Wandel

Google-Chef Eric Schmidt hat anlässlich einer Rede vor britischen Konservativen eine zunächst wenig überraschende Feststellung getroffen. Seiner Meinung nach haben die Politiker weltweit noch kein rechtes Verständnis dafür entwickelt, welche Veränderungen das Internet mit sich bringt.

Dabei werden die Politiker laut Schmidt schon sehr bald die Erfahrung machen, was es bedeutet, wenn die Internet-Generation an die Wahlurnen tritt. Nach seiner Prognose wird es beispielsweise spätestens in 5 Jahren "Truth Predictor" Software im Internet geben, die den Wähler bei der Einschätzung von Politikern unterstützt.

Bei solchen "Vorhersagen" könnten beispielsweise alle bisherigen Aussagen und Verpflichtungen eines Politikers sowie sein politisches Handeln im Rahmen einer Online-Analyse in Betracht gezogen werden. Etwa, wenn dieser Politiker zu einem aktuellen Thema Stellung bezieht. Aufgrund der historischen Daten wäre es dann leichter möglich, die Wahrhaftigkeit der aktuellen Aussage beziehungsweise die Eintretenswahrscheinlichkeit der angekündigten Handlungen zu bewerten.

Solche und ähnliche Entwicklungen scheinen Schmidt unausweichlich. Doch gleichzeitig ist er sich sicher, dass die heutigen Politiker diese Entwicklung noch nicht begriffen haben. Die jetzige "TV Generation" der Politiker habe es gelernt, (sich) vor laufender Kamera "einzuschalten" und dort eine Rolle abzudrehen.

Dieser Generation sei es zwar auch bewusst, dass das Internet irgendwie wichtig ist. Doch es sei diesen Fernsehpolitikern noch nicht klar, welche konkreten Auswirkungen das für ihre Arbeit haben wird. Dabei müssten sie sich nur über eine Frage Gedanken machen: Wenn das Fernsehen für die heutige Erscheinungsform des Politikers verantwortlich ist, wie wird dann das Internet die kommende Generation Politiker gestalten?

Eingetragen am 05.10.2006
Quelle: intern.de

Nieten in Nadelstreifen

Nieten in NadelstreifenWenn Firmen Pleite gehen, sind oft Management-Fehler die Ursache. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Kreditversicherers Euler Hermes und des Zentrums für Insolvenz und Sanierung (ZIS) an der Universität Mannheim.
Am häufigsten treiben demnach Versäumnisse der Chefetage wie Finanzierungslücken, mangelhafter Umgang mit den eigenen Schulden und fehlendes Controlling die Unternehmen in die Insolvenz. In der Regel sei ein Bündel von Fehlern für den Zusammenbruch eines Unternehmens verantwortlich. Dazu gehörten außerdem eine "autoritäre, rigide Führung", ungenügende Transparenz und Kommunikation, Investitionsfehler und eine falsche Produktionsplanung.

Eingetragen am 03.10.2006
Quelle: tagesschau.de

Umfrage

UmfrageLassen wir's gut sein. 595 haben zum Thema "Tram durch die Fürstenrieder" abgestimmt und die Befürworter haben mit 308 Stimmen (51,76%) die Nase eindeutig vorn. Man erhofft sich eine erhebliche Verkehrsberuhigung und eine Steigerung der Lebensqualität entlang der Laimer Stadtautobahn.
Mit 233 Stimmen jedoch auch nicht gerade wenig, die Gegner eines solchen Vorhabens, die die Kosten einer Trasse durch die Fürstenrieder Straße in keinem vernünftigen Verhältnis zum Nutzen sehen.
14 Stimmen wurden abgegeben von Leuten, die niemals öffentliche Verkehrsmittel nutzen, weitere 40 Stimmen gehen auf das Konto derer, die kein Verständnis für die Wohnsituation an der Fürstenrieder Straße aufbringen können.

Und es gibt auch gleich eine neue Umfrage zum Thema "Kultur in Laim". Sind Sie mit dem kulturellen Angebot in Laim zufrieden? Oder ist doch eher tote Hose, wenn Sie mal etwas unternehmen möchten? Reicht Ihnen das Interim, das Rex und die Diskotheken an der Landsberger oder erwarten Sie mehr von einem modernen Münchner Stadtteil? Stimmen Sie ab!

Eingetragen am 02.10.2006


Blättern:  << | < |380|381|382|383|384|385|386|387|388|389| > | >> 

Quick Info

» Notrufliste
» Apotheken-Notdienst
» Geldautomaten
» Glascontainer

Umfrage

» Corona-Krise - wie geht es weiter?

Termine/Veranstaltungen

So Mo Di Mi Do Fr Sa
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

» 30.09. OOOPS! 2 - LAND IN SICHT
» 30.09. DIE DIRIGENTIN
» 30.09. BLACKBIRD - EINE FAMILIENGESCHICHTE
» 30.09. TENET
» 30.09. Laimeria Mittagstisch
» 30.09. Dialogcafé
» 30.09. THE SECRET
» 30.09. JONAS KAUFMANN: MEIN WIEN
» 30.09. Die Kunst, gemeinsam zu tanzen
» 01.10. Arbeiten mit Ton
» 01.10. Wirbelsäulengymnastik
» 01.10. Laimeria Mittagstisch
» 01.10. Schafkopf spielen
» 01.10. Eltern-Kind-Kreativer-Tanz (ab Laufalter)
» 01.10. Kreativer Kindertanz (4-6 Jahre)
» 01.10. Choreo & Tanz-Improv (6-10 Jahre)
» 01.10. Offene Malgruppe
» 02.10. Englisch für Fortgeschrittene 1
» 02.10. Laimeria Mittagstisch
» 02.10. Theater für Kinder (6-8 Jahre)
» 02.10. Malen mit der linken Hand
» 04.10. Kretische Tänze
» 05.10. Englisch für Fortgeschrittene 2
» 05.10. Frauenfrühstück
» 05.10. Qigong
» 05.10. Laimeria Mittagstisch
» 05.10. Strickkastl
» 05.10. Lust auf Lieder
» 05.10. Zwergerltanz I (4-6 Jahre)
» 05.10. Zwergerltanz II
» 05.10. Kreativer Kindertanz (7-9 Jahre)
» 05.10. Boogie-Crazy-Hoppers
» Kalender
» Alle 503 Termine

INTERIM - Bürgertreff Laim e.V.

Lokalnachrichten

Ermittlungen von Tatverdächtigen eines Raubdelikts

Laim: Am Freitag, 21.08.2020, gegen 23:30 Uhr, kam es in einem Hotel in Laim zu einem Raub...
» Weiterlesen

Nazi-Parolen in der U5 - Polizei sucht Zeugen

Gegen 13.05 Uhr stieg ein Unbekannter an der U-Bahnstation Michaelibad in die U5 in Richtu...
» Weiterlesen

Hobby-Handwerker gesucht

Sogenannte Repair-Cafés sind beliebt und es gibt auch im Münchner Westen schon ein paar ...
» Weiterlesen

Maibaum für Laim

Die Maifeiern der Laimer Maibaumfreunde sind seit vielen Jahren eine feste Größe...
» Weiterlesen

Segnung der KiTa "Namen Jesu"

Am 1. Oktober um 15.30 Uhr findet am neuen Standort der KiTa "Namen Jesu" (Fridrich-Brugge...
» Weiterlesen

Dr. Rosie und die Kinder von Nepal

Roswitha Schroeter berichtet im Kulturforum München-West über ihre Arbeit...
» Weiterlesen

Bundespolizeidirektion München: Unbekannte treten, schlagen und spucken - Bundespolizei sucht nach Zeugen

Zu Handgreiflichkeiten zweier Personengruppen kam es am frühen Donnerstagabend (10.Septem...
» Weiterlesen

Kfz-Diebstahl durch Kontrolle aufgeklärt

Kleinhadern: Am Dienstag, 08.09.2020, gegen 10:30 Uhr, fiel einer Polizeistreife ein Pkw K...
» Weiterlesen

Verkehrschaos zum Feierabend

Laim: Am Mittwochnachmittag sind zwei Pkw in der Laimer Unterführung zusammengestoßen un...
» Weiterlesen

Verbotenes Kraftfahrzeugrennen

Laim: Am Sonntag, 06.09.2020, fielen einer Streife gegen 23:15 Uhr in der Landsberger Stra...
» Weiterlesen

Zusammenstoß von zwei Pkw

Laim: Am Donnerstag, 03.09.2020, gegen 23:30 Uhr, benötigte eine Streife der Polizeiinspe...
» Weiterlesen

"Pasinger Jazzfenster" statt "Töne im Tunnel"

Viele Jahre nahm das Kulturforum München-West an der Nacht der Umwelt der Stadt München ...
» Weiterlesen
» Alle Lokalnachrichten zeigen

Lokalnachrichten als RSS-Newsfeed

RSS 2.0 Newsfeed

Newsletter

Einfach Email-Adresse eintragen und ABO klicken!

Login für registrierte Kunden



» Passwort vergessen?

Neukunden